Cookie-Einstellungen
Fussball

6:1! FC Bayern München deklassiert Eintracht Frankfurt - Bundesliga im Liveticker zum Nachlesen

Von SPOX / SID

Dauerchampion Bayern München hat mit einer beeindruckenden Machtdemonstration und Fußball nahe der Perfektion die Jagd nach der elften Meisterschaft in Folge eröffnet. Das Team von Trainer Julian Nagelsmann überrannte den chancenlosen Europa-League-Sieger Eintracht Frankfurt beim 6:1 (5:0) im teils atemberaubenden Auftaktspiel der 60. Bundesliga-Saison. Sebastian Rode war nach dem Spiel entsprechend bedient.

Joshua Kimmich (5.) mit einem Geniestreich und Benjamin Pavard (11.) belohnten den Rekordmeister früh, ehe Topstar Sadio Mane (29.) mit seinem Bundesliga-Premierentor sowie der überragende Jamal Musiala (35.) und Serge Gnabry (43.) eine imposante Bayern-Halbzeit krönten.

Beim Ehrentreffer profitierte Frankfurts Randal Kolo Muani (64.) von einem groben Patzer des Nationaltorhüters Manuel Neuer. Den Schlusspunkt setzte erneut Musiala (83.). Hier geht's zur Analyse.

Kimmich hatte merkte trotz der Gala bei DAZN an: "Ein Kritikpunkt ist, dass wir es wieder nicht geschafft haben, zu null zu spielen." Der Nationalspieler fand aber auch lobende Worte. "Trotzdem muss man sagen: Nach vorne war es nicht verkehrt. Wir hatten noch die eine oder andere Chance auf weitere Tore. Es hat Bock gemacht, auf dem Platz zu stehen", sagte er.

Eintracht-Kapitän Sebastian Rode war hingegen bedient. "Wir haben uns das ganz anders vorgestellt. So wurde es gerade in der ersten Halbzeit ein absolutes Debakel. Es war für uns nicht zu verteidigen, wir hatten keine Mittel", erklärte er und richtete aufmunternde Worte an die Frankfurter Fans: "Die Fans haben hier immer ein sehr gutes Gespür für das, was auf dem Platz passiert. In der zweiten Halbzeit war es das Ziel, diese Halbzeit nicht zu verlieren. Jetzt gilt es: Mund abputzen, weiter, Real Madrid am Mittwoch, ein absolutes Highlight für uns."

Eintracht Frankfurt - FC Bayern 1:6

Tore0:1 Kimmich (5.), 0:2 Pavard (11.), 0:3 Mane (29.), 0:4 Musiala (35.), 0:5 Gnabry (43.), 1:5 Muani (64.), 1:6 Musiala (83.)
Aufstellung Eintracht

Trapp - Toure, Tuta (81. Hasebe), Ndicka - Knauff, Sow, Rode (46. Jakic), Kostic (75. Alidou) - Borre (46. Muani), Götze - Lindström (46. Lenz)

Aufstellung Bayern

Neuer - Pavard (82. Mazraoui), Upamecano, Hernandez (82. De Ligt), Davies - Sabitzer (57. Gravenberch), Kimmich - Müller (65. Sane), Musiala - Gnabry (65. Tel), Mane

Gelbe KartenNdicka, Kostic

Eintracht Frankfurt vs. FC Bayern München: Bundesliga heute im Liveticker - 1:6

Stimmen nach Abpfiff: Oliver Glasner bei DAZN: "Die Jungs haben eine ganze Zeit alles versucht, aber man muss heute einfach neidlos anerkennen: die Bayern waren zu gut für uns. Nach den zwei schnellen Standardtoren waren wir zu wild. Wir haben vorne permanent attackiert und wenn du dann dieser Offensive viel Raum gibst, hat man gesehen, was dabei rauskommt: ganz, ganz viele Torchancen und Tore. Wir hatten keine Chance, waren zu wild, wollten zu viel. Mit den schnellen beiden Standardtoren hat das eine Dynamik bekommen, die wir so nicht wollten. Wir werden daraus lernen und die Köpfe nicht in den Sand stecken. Ein richtiger Nackenschlag ist am Anfang manchmal besser. Wir können viel mitnehmen und haben in fünf Tagen ein ähnliches Kaliber vor der Tür."

Stimmen nach Abpfiff: Julian Nagelsmann bei DAZN: "Ich habe es gerade auch der Mannschaft gesagt: Die Energie, die man spürt, ist das, was mich am meisten freut. Es ist eine sehr, sehr gute Energie spürbar und das sieht man auch in der Leistung." Der Coach über die Ambitionen über die Bundesliga hinaus: "Dass wir in den anderen beiden Wettbewerben länger dabei bleiben wollen, steht außer Frage. Der DFB-Pokal war letztes Jahr enttäuschend, da wollen wir ins Finale. Die Champions League kannst du nie richtig einkalkulieren, da wollen wir diesmal weiterkommen. Aber das ist Zukunftsmusik, aktuell ist die Bundesliga das Tagesgeschäft."

Stimmen nach Abpfiff: Joshua Kimmich bei DAZN: "Ein Kritikpunkt ist, dass wir es wieder nicht geschafft haben, zu null zu spielen. Trotzdem muss man sagen: Nach vorne war es nicht verkehrt. Wir hatten noch die eine oder andere Chance auf weitere Tore. Es hat Bock gemacht, auf dem Platz zu stehen." Der Mittelfeldakteur über sein freches Freistoßtor zum 1:0 und seinen Jubel mit Co-Trainer Dino Toppmöller: "Er hat es in der Woche schon so ein bisschen angekündigt. Wir haben seitliche Freistöße trainiert und er hat dann gesagt: 'Der Trappo steht immer ein bisschen höher.' Und ich dachte dann: Probiere ich es mal."

Stimmen nach Abpfiff: Sebastian Rode nach der Klatsche bei DAZN: "Wir haben uns das ganz anders vorgestellt. So wurde es gerade in der ersten Halbzeit ein absolutes Debakel. Es war für uns nicht zu verteidigen, wir hatten keine Mittel." Der Kapitän über die aufmunternde Reaktion der Anhänger nach dem Abpfiff: "Die Fans haben hier immer ein sehr gutes Gespür für das, was auf dem Platz passiert. In der zweiten Halbzeit war es das Ziel, diese Halbzeit nicht zu verlieren. Jetzt gilt es: Mund abputzen, weiter, Real Madrid am Mittwoch, ein absolutes Highlight für uns."

Stimmen nach Abpfiff: Jamal Musiala steht bei DAZN Rede und Antwort. Der Doppeltorschütze über das 6:1: "Wir wollten mit der gleichen Energie spielen wie in der ersten Halbzeit gegen Leipzig. Generell haben wir gut gespielt, das Spiel kontrolliert und viele Chancen kreiert." Musiala über das Bayern ohne Robert Lewandowski: "Wir versuchen immer, viele Chancen zu kreieren, das haben wir auch mit ihm gemacht. Es läuft gerade. Mit Lewandowski haben wir das genauso gemacht. Jetzt müssen wir andere Wege finden, um Tore zu schießen, weil er jedes Jahr 40 Tore gemacht hat."

Nach Abpfiff: Der FC Bayern zeigt heute eine fast beängstigende Frühform. Kimmich, Müller, Musiala, Gnabry und Mane harmonierten fantastisch und kreierten vor der Pause Chancen im Minutentakt. Am nächsten Sonntag kommt dann der VfL Wolfsburg mit Ex-Trainer Niko Kovac zum Heimauftakt in die Allianz Arena.

Nach Abpfiff: Der Eintracht wurden fünf Tage vor dem europäischen Supercup gegen Real Madrid klar die Grenzen aufgezeigt. Der eingewechselte Kolo Muani war einer der wenigen Lichtblicke bei der SGE. Nach dem Duell mit den Königlichen geht es für Frankfurt am nächsten Samstag in der Bundesliga mit einem Auswärtsspiel bei Hertha BSC weiter.

Nach Abpfiff: Der FC Bayern entschied das Spiel in einer wahnsinnig starken ersten Hälfte und ließ es dann im zweiten Durchgang etwas ruhiger angehen, ohne die Kontrolle zu verlieren. Frankfurt zeigte eine gute Moral und spielte eine ordentliche zweite Hälfte - aber dem Rekordmeister war der Europa-League-Sieger einfach nicht gewachsen.

Eintracht Frankfurt vs. FC Bayern München: Bundesliga heute im Liveticker - Abpfiff

90.+1: Deniz Aytekin pfeift das Eröffnungsspiel der Bundesliga-Saison 2022/23 pünktlich ab. Bayern gewinnt in Frankfurt 6:1.

89.: Nach einer Ecke von der rechten Seite kommt de Ligt zu seiner ersten Aktion in der Bundesliga. Der Niederländer begeht ein Offensivfoul.

86.: Durch seinen Doppelpack ist Musiala nun in der Liste der U20-Torschützen der Münchner Historie mit Uli Hoeneß. Noch ein weiteres Tor und er wäre der erfolgreichste U20-Spieler der Bayern-Historie.

TOOOR! Eintracht Frankfurt vs. FC Bayern München: Bundesliga heute im Liveticker - 1:6

83.: TOR! Eintracht Frankfurt - FC BAYERN MÜCNHEN 1:6! Sane führt den Ball vor dem Frankfurter Sechzehner und steckt dann wunderbar auf Musiala durch, der sich auf engstem Raum technisch stark behauptet und dann locker an Trapp vorbei einschiebt.

Eintracht Frankfurt vs. FC Bayern München: Bundesliga heute im Liveticker - 4. und 5. Wechsel Bayern

82.: Julian Nagelsmann wechselt noch einmal doppelt: De Ligt kommt zu seinem Debüt und ersetzt Hernandez. Außerdem kommt Mazraoui für Pavard.

Eintracht Frankfurt vs. FC Bayern München: Bundesliga heute im Liveticker - 5. Wechsel SGE

81.: Letzter SGE-Wechsel: Hasebe für Tuta.

81.: Kolo Muani liefert sich ein packendes Laufduell mit Upamecano, der den Ball gerade noch Richtung Neuer wegspitzeln kann.

79.: Alidou flankt von der rechten Seite auf Ko0lo Muani, der zu einem sehenswerten Fallrückzieher ansetzt, die Kugel aber nicht richtig trifft.

76.: Der erste Bayern-Torschuss nach der Pause hat es direkt in sich: Kimmich schickt Mane halbrechts steil, der geht auf Trapp zu, umkurvt den SGE-Keeper, der aber beim anschließenden Schuss gerade noch seine Finger an den Ball bringt und das 1:6 verhindert.

Eintracht Frankfurt vs. FC Bayern München: Bundesliga heute im Liveticker - 4. Wechsel SGE

75.: Auch Alidou kommt jetzt zu seinem Debüt für die SGE. Der Ex-Hamburger ersetzt Kostic.

73.: Frankfurt erobert tief in der bayrischen Hälfte den Ball, aber die Flanke von Jakic von der rechten Seite ist zu weit gezogen.

Eintracht Frankfurt vs. FC Bayern München: Bundesliga heute im Liveticker - Gelbe Karte Kostic

71.: Kostic spielt lange nachdem Aytekin die Partie unterbrochen hat noch weiter und schlägt dann den Ball auf die Tribüne. Die nächste Gelbe Karte.

70.: Da ist die Chance zum 2:5! Knauff kann halbrechts marschieren, zieht in den Sechzehner, trifft dann aber nur das Außennetz.

68.: Kompliment an Frankfurt: Sowohl Mannschaft als auch Fans lassen sich nicht hängen und geben weiterhin alles. Bayern spielt nach der Pause mit etwas angezogener Handbremse.

Eintracht Frankfurt vs. FC Bayern München: Bundesliga heute im Liveticker - 2. und 3. Wechsel Bayern

65.: Doppelwechsel bei den Bayern. Der 17-jährige Tel ersetzt den in der ersten Hälfte ganz starken Gnabry und Sane ersetzt Müller, der mit zwei Torvorlagen auch eine richtig gute Partie gemacht hat.

TOOOR! Eintracht Frankfurt vs. FC Bayern München: Bundesliga heute im Liveticker - 1:5

64.: TOOOR! EINTRACHT FRANKFURT - FC Bayern München 1:5! Da ist der Ehrentreffer! Neuer will einen Rückpass 20 Meter vor dem eigenen Tor annehmen, aber ihm verspringt die Kugel. Kolo Muani ist hellwach, luchst dem Bayern-Keeper den Ball ab und schiebt aus 18 Metern problemlos ein.

62.: Kolo Muani lässt Hernandez mit einer schönen Körpertäuschung aussteigen, aber Upamecano hilft seinem Kollegen und verhindert eine Frankfurter Chance.

Eintracht Frankfurt vs. FC Bayern München: Bundesliga heute im Liveticker - Gelbe Karte Ndicka

59.: Ndicka steigt zu hart gegen Müller ein - Gelb!

Eintracht Frankfurt vs. FC Bayern München: Bundesliga heute im Liveticker - 1. Wechsel Bayern

57.: Sabitzer darf nach einem guten Spiel Feierabend machen. Gravenberch kommt zu seinem Debüt.

56.: Frankfurt jubelt zaghaft über das 1:5, aber selbst das nur kurz, denn die Fahne ist oben! Götze löffelzt den Ball nach einer Ecke wieder in den Strafraum. Jakic und Tuta gehen zum Ball, Neuer wehrt unglücklich gegen Jakic ab und von dort springt die Kugel ins Tor. Jakic stand aber im Abseits, deshalb zählt der Treffer nicht.

53.: Die Eintracht kann sich mal länger in der Münchner Hälfte festsetzen, aber in Tornähe kommt die SGE nicht. Die Münchner lassen es bislang nach der Pause deutlich ruhiger angehen.

51.: Musiala erzielte im ersten Durchgang bereits sein zwölftes Bundesliga-Tor. Von den U20-Spielern der Bayern-Historie war nur Uli Hoeneß öfter erfolgreich (13 Tore).

49.: Die Eintracht kommt durchaus mutig aus der Kabine. Kostic schlägt einen Freistoß aus halbrechter Position in den Strafraum und Ndicka verpasst am langen Pfosten nur knapp.

Eintracht Frankfurt vs. FC Bayern München: Bundesliga heute im Liveticker - Beginn 2. Halbzeit

46.: Weiter geht's, die zweite Halbzeit läuft!

Eintracht Frankfurt vs. FC Bayern München: Bundesliga heute im Liveticker - 1., 2. und 3. Wechsel SGE

46.: Oliver Glasner reagiert auf die erste Hälfte und wechselt gleich drei Mal: Lenz kommt für Lindström, Jakic ersetzt Rode und Kolo Muani ist jetzt für Borre im Spiel.

Eintracht Frankfurt vs. FC Bayern München: Bundesliga heute im Liveticker - Halbzeit

Halbzeit: Der FC Bayern fegte in den ersten 45 Minuten wie eine Naturgewalt über die Eintracht hinweg. Die Hessen wussten teilweise nicht, wo oben und unten ist. 17:3 Torschüsse spiegeln die Dominanz der Münchner wider, die auch in der Höhe verdient führen.

45.+3: Eintracht 0, Bayern 5.

45.: Zwei Minuten Nachspielzeit. Gleich hat die Eintracht die erste Hälfte überstanden.

TOOOR! Eintracht Frankfurt vs. FC Bayern München: Bundesliga heute im Liveticker - 0:5

43.: TOOOR! Eintracht Frankfurt - FC BAYERN MÜNCHEN 0:5! Die Bayern bleiben auf dem Gaspedal! Mane setzt energisch nach und leitet den Ball vor dem Sechzehner auf Müller weiter, der halbrechts sofort Gnabry anspielt, der aus sieben Metern ins kurze Eck trifft. Trapp ist noch dran, aber die Kugel trudelt über die Linie.

41.: Vier Gegentore in der ersten Halbzeit musste die SGE zuletzt am 27. Januar gegen den 1. FC Köln hinnehmen. Damals verloren die Hessen die Partie am Ende mit 1:5.

38.: Jetzt wird gezaubert! Die Bayern spielen über mehrere Stationen auf der rechten Seite jeden Ball direkt. Zum Abschluss sucht Sabitzer Musiala mit einem Hackentrick, aber Trapp ist einen Tick vorher am Ball.

TOOOR! Eintracht Frankfurt vs. FC Bayern München: Bundesliga heute im Liveticker - 0:4

35.: TOOOR! Eintracht Frankfurt - FC BAYERN MÜNCHEN 0:4! Bayern unnachahmlich! Mane schüttelt Tuta in der Frankfurter Hälfte locker ab und spielt einen starken Pass auf Müller, der halbrechts im Strafraum auftaucht und das Auge für Musiala hat, der die Kugel nur noch über die Linie schieben muss.

32.: Die Eintracht muss höllisch aufpassen, hier nicht komplett unter die Räder zu kommen. Müller schickt Mane mit dem ersten Kontakt in den Rücken der Abwehr. Der neue Stürmerstar geht halblinks zwar an Trapp vorbei, trifft aber aus spitzem Winkel nur die Latte.

TOOOR! Eintracht Frankfurt vs. FC Bayern München: Bundesliga heute im Liveticker - 0:3

29.: TOOOR! Eintracht Frankfurt - FC BAYERN MÜNCHEN 0:3! Die Bayern spielen einfach bärenstark! Kimmich erobert im Mittelfeld den Ball und spielt dann einen perfekten langen Ball auf Gnabry, der halblinks im Strafraum mit viel Gefühl auf Mane lupft, der aus sieben Metern frei zum Kopfball kommt und Trapp mit einem wuchtigen Abschluss ins linke Eck keine Chance lässt.

29.: Was für ein spektakuläres Spieler! Diesmal sind wieder die Münchner in der Offensive. Musiala hält aus gut 20 Metern wuchtig drauf. Trapp lenkt den Ball mit den Fingerspitzen an die Latte, Mane bekommt den Abbpraller, steht aber im Abseits.

27.: Dickes Ding für die Eintracht! Lindström lässt Hernandez am Sechzehner ganz alt aussehen, stürmt frei auf Neuer zu, setzt die Kugel dann aber knapp links am Tor vorbei.

24.: Unglaubliche Szene! Nach einem Frankfurter Freistoß haben die Bayern eine riesige Kontermöglichkeit! Mane schickt Gnabry halbrechts steil und der Nationalspieler stürmt auf Trapp zu. Müller ist mitgelaufen und Gnabry legt quer. Die Kugel kommt ein wenig in den Rücken von Müller, der den Ball aber trotzdem eigentlich aus sechs Metern mit links einschieben muss. Der 32-Jährige setzt den Ball aber im Fallen an den recht Pfosten. Von dort springt er Richtung Müller zurück, der im Liegen versucht, die Kugel per Kopf über die Linie zu befördern, was ihm aber nicht gelingt.

21.: Knauff hat auf der rechten Seite ein wenig Platz, aber Davies jagt dem Frankfurter hinterher und erobert im Verbund mit Hernandez den Ball.

18.: Es ist bislang eine Machtdemonstration der Bayern, die nach 17 Minuten auf 75 Prozent Ballbesitz und 9:1 Torschüsse kommen.

16.: Bayern macht weiter Alarm! Musiala setzt sich halblinks im Sechzehner durch und trifft aus spitzem Winkel das Außennetz. Die Eintracht-Defensive ist der Offensive des Meisters bislang überhaupt nicht gewachsen.

14.: Pavard musste sehr lange auf dieses Erfolgserlebnis warten: Seinen letzten Bundesliga-Treffer erzielte der Verteidiger im Mai 2020. Seitdem war er 54 Mal in Serie ohne Treffer geblieben.

13.: Fast der Anschlusstreffer! Kostic bringt eine Ecke von der rechten Seite auf den langen Pfosten, wo sich Tuta in der Luft durchsetzt, aus sieben Metern aber nur die Latte trifft. Neuer wäre machtlos gewesen.

TOOOR! Eintracht Frankfurt vs. FC Bayern München: Bundesliga heute im Liveticker - 0:2

11.: TOOOR! Eintracht Frankfurt - FC BAYERN MÜNCHEN 0:2! Die Bayern überrennen die SGE! Kimmich bringt eine Ecke von der rechten Seite ins Zentrum. Hernandez verspringt der Ball zwar, aber so kommt Müller aus sieben Metern aus der Drehung zum Abschluss. Tuta kann abblocken, aber der Abpraller fällt Pavard vor die Füße und der Franzose nagelt die Kugel mit dem Vollspann aus acht Metern ins linke Eck.

8.: Bayern macht weiter Druck. Musiala öffnet das Spiel mit einem Pass auf Gnabry, der aus halblinker Position ins Zentrum zieht und aus gut 20 Metern abdrückt. Trapp reagiert nicht und der Ball zischt knapp rechts am Tor vorbei. Gutes Auge vom Frankfurter Keeper.

© getty

TOOOR! Eintracht Frankfurt vs. FC Bayern München: Bundesliga heute im Liveticker - 0:1

5.: TOOOR! Eintracht Frankfurt - FC BAYERN MÜNCHEN 0:1! Nachdem Ndicka Gnabry hält gibt es in halbrechter Position einen Freistoß für den FC Bayern. Die Frankfurter stellen sich auf eine Flanke ein, aber Kimmich dreht den Ball aus 25 Metern an der Zwei-Mann-Mauer vorbei ins kurze Eck. Trapp ist überrascht und kommt nicht mehr hin. 1:0 für den Meister!

2.: Erster Angriff, erste Ecke. Müller holt sie gegen Kostic heraus. Wegen Pyrotechnik im Frankfurter Block, der hinter dem Frankfurter Tor ist, verzögert sich die Ausführung ein wenig. Dann bringt Kimmich den Ball herein. Im Zentrum kommt Mane zum Kopfball, aber der geht weit über das Tor.

Eintracht Frankfurt vs. FC Bayern München: Bundesliga heute im Liveticker - Anstoß

1.: Los geht's!

Eintracht Frankfurt vs. FC Bayern München: Bundesliga heute im Liveticker - Vor Beginn

Vor Beginn: Vor dem Anpfiff gibt es noch eine Schweigeminute für Eintracht-Legende Hans Wilbächer, der am Montag im Alter von 88 Jahren verstorben ist. Nach der Ruhe brandet Applaus auf.

Vor Beginn: Deniz Aytekin führt soeben beide Teams aufs Feld, nachdem ein Clip mit allen 18 Teams mit der bekannten Bundesliga-Musik abgespielt wurde. Nun ertönt die deutsche Nationalhymne - unter dem gellenden Pfeifkonzert der Zuschauer. Gleich geht es los!

Vor Beginn: Thomas Müller steht vor seinem 416. Bundesliga-Spiel für den FC Bayern und zieht damit mit Hans-Georg Schwarzenbeck gleich. Der einzige Feldspieler, der noch mehr Bundesliga-Spiele für den FC Bayern bestritt, ist Gerd Müller (427).

Vor Beginn: Damit es für die Eintracht klappt, müssen sie stärker auftreten als bei vielen Heimspielen der Vorsaison. Die SGE holte 2021/22 nur 19 Heimpunkte, nur die beiden Absteiger Arminia Bielefeld (16) und Greuther Fürth (14) noch weniger.

Vor Beginn: Für die Bayern droht eine fast schon historische Sieglosserie: Am Ende der Bundesliga-Saison 2021/22 waren die Münchner in drei Bundesliga-Spielen in Folge sieglos geblieben (zwei Remis, eine Niederlage) - das war dem FCB zuvor letztmals im November 2018 unter Niko Kovac passiert. Eine längere Sieglos-Serie gab es für den FCB in der Bundesliga zuletzt zum Jahreswechsel 2001/02 (sieben Spiele).

Vor Beginn: Wenn es aber ein Team schaffen könnte, zum ersten Mal den Titelverteidiger zum Auftakt zu schlagen, dann Eintracht Frankfurt. Bei keinem anderen Team mussten die Münchner nämlich in der Bundesliga mehr Auswärtsniederlagen hinnehmen (23)

Vor Beginn: Seit es 2002 zum ersten mal ein offizielles Eröffnungsspiel für den Meister der Vorsaison gab, hat dieser noch nie verloren (15 Siege, fünf Remis).

Vor Beginn: Und jetzt ist auch bekannt, wie die SGE personell antritt. Die Elf von Glasner: Trapp - Toure, Tuta, Ndicka - Knauff, Sow, Rode, Kostic - Borre, Götze - Lindström. Götze startet und feiert damit sein Bundesliga-Comeback - ausgerechnet gegen Ex-Klub Bayern.

Vor Beginn: Trainer Nagelsmann schenkt im zentralen Mittelfeld Sabitzer erneut das Vertrauen neben Anführer Kimmich. In der Vorsaison hatte er nicht überzeugen können und wurde bereits als Verkaufskandidat gehandelt. Nach dem Langzeit-Ausfall von Goretzka erhält der Österreicher, der eine gute Vorbereitung hinlegte und auch schon im Supercup gegen Ex-Klub Leipzig startete, damit den Vorzug vor Neuzugang Gravenberch. Auch De Ligt sitzt erst einmal nur auf der Bank, dafür verteidigt Upamecano mit Hernandez innen.

Vor Beginn: Die Startelf der Münchner liegt vor. So lässt Nagelsmann spielen: Neuer - Pavard, Upamecano, Hernandez, Davies - Sabitzer, Kimmich - Müller, Musiala - Gnabry, Mane.

Vor Beginn: Klar dürfte sein, dass es für Bayern gegen die SGE nicht leicht wird. Dabei handelt es sich schließlich um den aktuellen Gewinner der Europa League. Als solcher trifft Frankfurt übrigens am Mittwoch im UEFA Super Cup auf Champions-League-Triumphator Real Madrid. Eine Hammer-Woche für die Eintracht!

Vor Beginn: Die Münchner gehen natürlich als Favorit in die Begegnung, kürzlich haben sie mit einem 5:3 im Supercup gegen RB Leipzig zusätzliches Selbstvertrauen tanken können. Letztes Jahr gelang dem FCB auswärts beim Auftaktspiel nur ein 1:1 gegen Borussia Mönchengladbach. Was springt diesmal heraus?

Vor Beginn: Nach dem DFB-Pokal und dem DFL-Supercup geht es in Deutschland auf der höchsten Ebene jetzt auch in der Bundesliga los. Eintracht Frankfurt und der FC Bayern München eröffnen mit ihrem direkten Duell den 1. Spieltag und damit auch die Saison 2022/23. Schauplatz ist der Deutsche Bank Park in Frankfurt, los geht es um 20.30 Uhr.

Vor Beginn: Hallo und willkommen im Liveticker!

Eintracht Frankfurt vs. FC Bayern München: Bundesliga heute im Liveticker - Offizielle Aufstellungen

  • Eintracht Frankfurt: Trapp - Toure, Tuta, Ndicka - Knauff, Sow, Rode, Kostic - Borre, Götze - Lindström
  • FC Bayern München: Neuer - Pavard, Upamecano, Hernandez, Davies - Sabitzer, Kimmich - Müller, Musiala - Gnabry, Mane

Eintracht Frankfurt vs. FC Bayern München: Bundesliga heute live im TV und Livestream

Eintracht Frankfurt gegen Bayern München kann man heute sowohl im Free-TV als auch im Pay-TV verfolgen. Einerseits geht DAZN live auf Sendung, wie zu jedem Freitagsspiel in der Saison. Die Vorberichterstattung beginnt um 19.30 Uhr. Der Streamingdienst kostet im Monatsabo 29,99 Euro monatlich und im Jahresabo 24,99 Euro monatlich.

Gratis mit von der Partie seid Ihr heute bei Sat.1, das parallel im frei empfangbaren Fernsehen die Eröffnungsspiele der Hinrunde und der Rückrunde sowie ein Spiel am 17. Spieltag, die Relegation und den Supercup zeigen darf. Auf ran.de könnt Ihr das TV-Programm im kostenlosen Livestream abrufen.

Bundesliga 2022/23: Duelle zum Auftakt am 1. Spieltag

TerminHeimteamAuswärtsteam
05.08., 20:30Eintracht FrankfurtBayern München
06.08., 15:30Union BerlinHertha BSC
06.08., 15:30M'gladbachTSG Hoffenheim
06.08., 15:30VfL WolfsburgWerder Bremen
06.08., 15:30VfL BochumMainz 05
06.08., 15:30FC AugsburgSC Freiburg
06.08., 18:30Borussia DortmundBayer Leverkusen
07.08., 15:30VfB StuttgartRB Leipzig
07.08., 17:301. FC KölnSchalke 04

Datenschutz|Nutzungsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2022 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX