Cookie-Einstellungen
Fussball

BVB, News und Gerüchte: Dortmund jagt offenbar Chelsea-Innenverteidiger Andreas Christensen

Von Christian Guinin

Borussia Dortmund ist offenbar an Chelsea-Innenverteidiger Andreas Christensen und Flügelspieler Amad Diallo von Manchester United interessiert. Marin Pongracic rudert nach seinem Social-Media-Ausrutscher öffentlich zurück. Außerdem: Erling Haaland ist erneut Norwegens Fußballer des Jahres. News und Gerüchte rund um den BVB findet Ihr hier.

Hier findet Ihr die BVB-News und -Gerüchte des Vortages.

BVB, Gerücht: Dortmund an Chelsea-Innenverteidiger dran

Wie Sport1 und die Bild-Zeitung übereinstimmend berichten, ist Borussia Dortmund an Innenverteidiger Andreas Christensen vom FC Chelsea interessiert. Der Vertrag des Dänen läuft im kommenden Sommer aus, Gespräche über eine weitere Zusammenarbeit fanden offenbar zu keinem Ergebnis.

Für Dortmund wäre Christensen dementsprechend ablösefrei. Bei den Schwarz-Gelben könnte er die teils wacklige Defensive verstärken.

In der laufenden Spielzeit war Christensen unter Chelsea-Trainer Thomas Tuchel beinahe immer erste Wahl. in 18 Pflichtspiel-Einsätzen für die Blues erzielte er einen Treffer.

Die Bundesliga kennt der 25-Jährige bereits. Zwischen 2015 und 2017 lief Christensen für Borussia Mönchengladbach auf, ehe er sich dem FC Chelsea anschloss.

Zorcs BVB-Transfers im Check: Fünfmal 1,0 - doch es hagelt Fünfer

BVB: Interesse an Amad Diallo von Manchester United?

Borussia Dortmund ist offenbar am 19-jährigen Flügelspieler Amad Diallo von Manchester United interessiert. Das berichtet Sky. Diallo wechselte vor einem Jahr für über 21 Millionen Euro von Atalanta Bergamo zu United, konnte sich dort jedoch bislang nicht durchsetzen.

Unter dem neuen Trainer Ralf Rangnick kam Diallo nur einmal in der Champions League gegen die Young Boys Bern zum Einsatz. Abgesehen vom BVB soll auch der englische Zweitligist Derby County Interesse signalisiert haben.

BVB, News: Pongracic entschuldigt sich öffentlich

Nach seinem Ausrutscher in den sozialen Medien und einem angeblichen Tadel seines Vorgesetzten Michael Zorc rudert Dortmunds Marin Pongracic nun zurück und entschuldigt sich öffentlich.

"Es ist mir sehr wichtig, klarzustellen, dass mein 'Gefällt mir' des Kicker-Postings vom Montag versehentlich gesetzt wurde. Als ich darauf aufmerksam gemacht wurde, habe ich es sofort entfernt, da es absolut nicht meine Meinung widerspiegelt. Ich möchte mich aufrichtig entschuldigen", schrieb Pongracic in einem Statement.

Dortmunds Innenverteidiger hatte ein BVB-kritisches Zitat von Lothar Matthäus geliked und damit den Zorn der BVB-Fans und zumindest auch von Sportdirektor Michael Zorc auf sich gezogen. Nach Informationen der Bild holte sich Pongracic bei Zorc einen kleinen Rüffel ab.

Matthäus war im Kicker wie folgt zitiert worden: "Würden Dortmund und Leipzig so gut arbeiten wie Mainz und Freiburg, dann hätten sie eine Chance. Geld allein ist es nicht." Matthäus meinte damit die Dominanz der Bayern in der Bundesliga und die grundsätzlichen Titelchancen von Klubs wie Leipzig und eben Dortmund.

BVB, News: Haaland Norwegens Fußballer des Jahres

BVB-Stürmer Erling Haaland ist zum zweiten Mal in Folge zu Norwegens Fußballer des Jahres gekürt worden. Der 21-Jährige setzte sich bei der Wahl einer achtköpfigen Jury am Mittwoch erwartungsgemäß durch und gewann den "Gullballen".

"Es ist schon etwas Besonderes", sagte Haaland, "es bedeutet, dass die Leute wertschätzen, was ich tue. Und es ist kostenlose Motivation, mich weiter zu verbessern." Ausdrücklich dankte der "Golden Boy" (beste Nachwuchsspieler) von 2020 seinen Trainern und den Teamkameraden beim BVB sowie in der Nationalmannschaft: "Sie sind es, die mir die Bälle zuspielen." Die Jury bestand aus norwegischen Funktionären sowie Journalistinnen und Journalisten.

2020 hatte Martin Ödegaard (Real Madrid, heute FC Arsenal) die Auszeichnung erhalten. Bei den Frauen gewann wie im Vorjahr Caroline Graham Hansen vom FC Barcelona.

BVB: Die kommenden Spiele

DatumWettbewerbGegner
Freitag, 14.01., 20.30 UhrBundesligaSC Freiburg (Heim)
Dienstag, 18.01., 20.45 UhrDFB-PokalFC St. Pauli (Auswärts)
Samstag, 22.01., 15.30 UhrBundesligaTSG Hoffenheim (Auswärts)
Sonntag, 06.02., 15.30 UhrBundesligaBayer Leverkusen (Heim)
Sonntag, 13.02., 15.30 UhrBundesligaUnion Berlin (Auswärts)

Datenschutz|Nutzungsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2022 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX