Cookie-Einstellungen
Fussball

Kimmich erklärt seine Verlängerung und verurteilt Pfiffe gegen Sane: "Frech und bitter"

Von SPOX

Joshua Kimmich hat seinen Vertrag beim FC Bayern München vorzeitig bis 2025 verlängert. Warum sich der Nationalspieler für diesen Schritt entschieden hat, erklärte er am Montag an der Seite von Oliver Kahn und Hasan Salihamidzic.

Joshua Kimmich wünscht sich nach seiner Vertragsverlängerung bei Bayern München bis 2025, dass seine Entscheidung auch eine Signalwirkung auf andere Spieler hat. "Ich hoffe", sagte er am Montag, "dass ich der erste war von weiter folgenden Vertragsverlängerungen. Es ist auch wichtig, dass Spieler immer wieder verlängern. Ich glaube, dass wir eine ganz besondere Mannschaft mit ganz viel Potenzial haben."

Ein Anstoß soll Kimmichs Vertragsverlängerung vor allem für Leon Goretzka sein. "Leon ist für die Mannschaft und für mich als Freund sehr wichtig", sagte er über seinen Mitspieler beim FC Bayern und in der Nationalmannschaft und ergänzte: "Ich hoffe, dass er nachzieht."

Kimmich betonte außerdem, dass einer der Gründe für seine vorzeitige Vertragsverlängerung das Bekenntnis des FC Bayern zum neuen Trainer Julian Nagelsmann gewesen sei. Dass Nagelsmann gleich bis 2026 unterschrieben habe, sei "auch für uns als Mannschaft ein Zeichen, wohin es gehen soll", sagte er und berichtete: "Wir sind alle vom Trainer überzeugt."

Auch der aktuelle Kader habe Potenzial, sagte Kimmich. Dennoch mahnte er Ergänzungen an. "Qualitativ sind wir schon gut aufgestellt", sagte er, merkte aber auch an, dass "uns der ein oder andere noch guttun würde".

Sportvorstand Hasan Salihamidzic wollte weitere Verpflichtungen nicht ausschließen. "Es sind noch einige Tage. Wir schauen den Transfermarkt ganz genau an, wir schauen was passiert, und wir schauen, was unsere Möglichkeiten erlauben - oder auch nicht", sagte er.

SPOX und Goal haben alle Kimmich-Aussagen zum Nachlesen.

FC Bayern: Pressetalk mit Kahn, Salihamidzic und Kimmich im Liveticker

Das war's:

Die Fragerunde ist vorüber.

Kimmich über seine wichtigsten Trainer:

"Von jedem Trainer nimmt man etwas für sich persönlich mit. Natürlich war die Zeit bei Hansi Flick sehr prägend, weil wir alles gewonnen haben. Pep hat mich in der Rückrunde zum Stammspieler gemacht. Bei Carlo habe ich die meisten Saisontore gemacht. Jupp Heynckes hat mich wieder zum Stammspieler gemacht. Ich konnte von allen Trainern etwas mitnehmen, auch wenn es unterschiedliche Typen waren. Jetzt bin ich aber sehr froh, dass wir erstmal auf der Trainerposition Ruhe haben."

Kimmich über andere Angebote:

"Ich habe mich nicht mit anderen Vereinen beschäftigt."

Kimmich über den sportlichen Faktor bei seiner Verlängerung:

"Natürlich macht man sich Gedanken, wo steht man, wo möchte man hin und wo ist die Chance am größten, in den nächsten Jahren die Champions League zu gewinnen. Ich sehe sehr großes Potential in unserem Kader. Andere Vereine in Europa geben sehr viel Geld aus, trotzdem sehe ich es nicht, dass sie uns abhängen. Mit dem Gesamtpaket bin ich hier am besten aufgehoben. Ich hoffe, meine besten Jahre hier zu verbringen und Großes zu erreichen."

Kimmich über den Gehaltsvergleich:

"Es geht am Ende des Tages nicht darum, sich zu vergleichen, sondern dass man damit, was man sich vorstellt, zufrieden ist. Natürlich ist das Finanzielle auch ein wichtiger Faktor. Für mich persönlich waren all die anderen Faktoren aber wichtiger. Viel Geld verdienen kann man auch bei anderen Klubs, mich reizen ganz andere Dinge."

Kahn über Musiala:

"Für uns ist es großartig, wenn es uns gelingt, junge Spieler heranzuführen. Es ist nicht die Regel, dass man einen Jamal Musiala dabei hat. Aber das ist das Beste, was uns passieren kann. Das ist unser Weg, Julian ist auch ein Trainer der junge Spieler fördert. Nur mit jungen Spielern geht es natürlich nicht, daher sondieren wir auch noch den Markt."

Salihamidzic über Musiala:

"Deswegen haben wir den Vertrag verlängert, weil wir uns etwas von ihm erwarten. Selbstverständlich haben wir sein Potenzial erkannt. Wir erwarten uns viel von ihm. Für den Trainer ist es nochmal eine Option. So wie er in die Eins-gegen-eins-Situation geht, das gibt es nur selten. Obendrein ist er ein super Charakter, er will lernen. Das Paket stimmt."

Kimmich über die Harmonie in der Mannschaft:

"Es ist mir sehr wichtig. In Leipzig hatten wir auch eine große Harmonie. Am Anfang als ich hier aufgeschlagen bin, war das nicht unbedingt so. Man braucht auch Reibung, aber die Basis und der Antrieb bei mir ist der Spaß. Bei uns stellt keiner sein Ego über den Erfolg der Mannschaft. Mit dem Verein, der Mannschaft, dem Trainer, das ist ein Gesamtbild, das man sonst nur sehr selten in Europa hat."

Kimmich über die Stadt München:

"Es war absolut mitentscheidend. Vor sechs Jahren war die Entscheidung nur aus sportlicher Sicht. Mittlerweile habe ich Familie und Kinder. Dafür muss man jetzt auch Verantwortung übernehmen. München ist eine tolle Stadt, für mich persönlich ist besonders das Umland sehr schön."

Salihamidzic über das Thema Sane:

"Leroy, das weiß er auch selbst, hat gestern kein Riesen-Spiel gemacht. Trotzdem erwarten wir immer, dass wir von den Fans unterstützt werden. Wir wollen Titel für Titel nach München holen. Klar dürfen die Zuschauer auch unzufrieden sein, wenn wir nicht gut spielen. Aber wir sind eine Truppe, da können wir nicht einen Spieler in der Arena auspfeifen lassen. Leroy ist sehr ehrgeizig, will immer gut spielen und Titel gewinnen. Das, was gestern passiert ist, wollen wir in unserer Allianz Arena nicht haben."

Kimmich über Pfiffe gegen Sane:

"Was gestern passiert ist, fand ich nicht nur unglücklich, sondern echt frech und auch bitter. Wir haben immer betont, dass wir die Erfolge mit den Fans wiederholen wollen. Dass so etwas dann im ersten Spiel mit Fans passiert, finde ich nicht gerechtfertigt."

Kimmich über Goretzkas mögliche Verlängerung:

"Ich hoffe, dass ich der Erste war von noch weiteren folgenden Vertragsverlängerungen. Es geht nicht immer nur darum, Spieler zu kaufen, sondern auch, dass Spieler verlängern. Wir haben eine ganz besondere Mannschaft. Leon ist für uns als Mannschaft und auch für mich als Freund sehr wichtig. Ich würde mir wünschen, wenn er nachzieht und wir noch lange zusammen beim FC Bayern zu spielen. Ich bin extrem stolz und identifiziere mich zu 100 Prozent mit den Werten des Vereins."

Trotz Neuer-Verlängerung: Zwei Bayern-Baustellen bleiben!

Kahn über die Verhandlungen:

"Was seine Verhandlungsqualitäten anbelangt, ist er wie als Spieler. Er hat genau gewusst, was er will, worauf er Wert legt. Das zeigt, dass er Verantwortung übernimmt, auch für sich selbst. Er ist interessiert. Spieler von seiner Qualität wollen wissen, wo geht es mit dem Klub hin und inwieweit es möglich ist, national und international Titel zu gewinnen."

Kimmich über die Verhandlungen:

"Es war sehr interessant, aber auch wichtig für mich selbst, dass ich selbst die Verantwortung übernehme und mit dem Verein spreche, nicht dass mir irgendjemand irgendwelche Versprechungen macht. Es war wichtig, dass ich mit einem guten Gefühl unterschreiben kann, und das war zu 100 Prozent der Fall."

Kimmich über das Kapitänsamt:

"Das ist bei uns aktuell ganz klar Manu. Da geht es nicht darum, dass man sie sich einfach nimmt. Das ist eine Entscheidung des Trainers. Ich kenne meine Rolle. Wichtig ist für mich, mit Leistung voranzugehen. Ob man dann eine Binde am Arm trägt oder nicht, ist nicht so entscheidend."

Kimmich über weitere Transfers:

"Inwieweit noch Transfers getätigt werden, weiß ich nicht. Wir haben mit Upa und davor Leroy viele starke Neuzugänge bekommen. Es war die Basis der Unterschrift, dass ich hier die Möglichkeit sehe, in Zukunft international Titel zu gewinnen. Der Kader ist sehr, sehr gut. Natürlich würde uns der eine oder andere noch guttun, aber qualitativ sind wir sehr gut aufgestellt."

Kimmich über die Rolle von Nagelsmann:

"Ich bin sechs Jahre hier, hatte fünf oder sechs verschiedene Trainer. Der Fünfjahresvertrag für den neuen Trainer war für uns als Mannschaft und Klub ganz wichtig und ein ganz klares Zeichen, in welche Richtung es gehen soll. Da hat der Trainer eine große Rolle gespielt. Wir sind alle von dem Trainer und der Mannschaft überzeugt."

Kimmich über seine Entwicklung:

"Ich bin als Zweitliga-Spieler hierhergekommen. Es ging darum, so viel wie möglich zu lernen und zu spielen. Wichtig war auch, gesund zu bleiben. Ich wurde relativ schnell zum Nationalspieler. Dann wurde ich ein bisschen ausgebremst, war in der zweiten Reihe. Ab dem Zeitpunkt ging es immer einen Schritt weiter. Bei Carlo Ancelotti und Jupp Heynckes habe ich noch oft auf der Rechtsverteidigerposition gespielt. Am Anfang war es vor allem, dass ich hier mitschwimme. Ich habe gemerkt, was es bedeutet, Titel zu gewinnen und einen wichtigen Beitrag dazu zu leisten Wir konnten alle Titel auf Klubebene gewinnen und wollen das wiederholen."

Salihamidzic über Kimmichs Bedeutung fürs Team:

"Josh hat eine unglaubliche Qualität und Mentalität. Er war schon Führungsspieler und wird weiterhin die Mannschaft führen. Wie Josh schon gesagt hat, hoffen wir, dass die besten Jahre noch kommen."

Kahn über Kimmichs Unterschrift:

"Wir freuen uns sehr. Es ist ein wichtiges Signal. Der Klub ist immer daran interessiert, Spieler die sich mit dem Verein identifizieren, zu halten. Josh hat sich enorm entwickelt, auch was die Führungsmentalität angeht. Wir sind sehr glücklich."

Kimmich über seine Verlängerung:

"Es hat eine sehr große Bedeutung, sowohl sportlich als auch privat und persönlich. Das ist eine Entscheidung für die nächsten Jahre, die hoffentlich besten Jahre, die noch kommen werden."

Los geht's:

Kimmich steht an der Seite von Kahn und Salihamidzic Rede und Antwort.

Vor Beginn:

Kimmich hat somit ein klares Zeichen gesetzt und womöglich ein Signal an seinen Freund und Teamkollegen, Leon Goretzka, gesendet. Die Verhandlungen mit dem 26 Jahre alten Mittelfeldspieler laufen bereits seit geraumer Zeit. Nach Informationen von SPOX und Goal ist aber in der vergangenen Woche bereits eine Einigung zwischen Klub und Spieler bereits erzielt worden, lediglich ein paar letzte Details wie die Wirtschaftsprüfung müssen noch abgewickelt werden. Hier gibt es alle Infos.

Vor Beginn:

Der Mittelfeldspieler soll Berichten zufolge künftig in die obere Gehaltskategorie bei den Bayern aufsteigen und dem Vernehmen nach im besten Fall bis zu 20 Millionen Euro im Jahr verdienen.

Vor Beginn:

Der Pressetalk mit Oliver Kahn (Vorstandsvorsitzender), Hasan Salihamidzic (Sportdirektor) und Joshua Kimmich zu dessen Vertragsverlängerung beginnt am heutigen Montag um 14.30 Uhr.

Bayern-Noten: Sane enttäuscht erneut, Abwehr wackelt

FC Bayern: Stimmen zur Kimmich-Verlängerung

Schon bei der offiziellen Mitteilung gab es einige Stimmen zur Vertragsverlängerung von Kimmich - ein Überblick:

  • Joshua Kimmich: "Der wichtigste Grund für meine Vertragsverlängerung ist, dass ich hier beim FC Bayern meiner Leidenschaft jeden Tag mit Freude nachgehen kann. Ich habe eine Mannschaft, mit der ich alles erreichen kann, und zudem sind viele Mitspieler zu richtigen Freunden geworden. Darum habe ich überhaupt angefangen, Fußball zu spielen: Weil es Spaß machen sollte. Ich sehe mich selbst noch nicht am Ende meiner Entwicklung und bin überzeugt, dass beim FC Bayern in den nächsten Jahren viel möglich ist. Zudem fühlt sich meine Familie hier sehr wohl. München ist zu einer zweiten Heimat geworden. Die Kombination, die wir hier haben, findet man nicht überall auf der Welt."
  • Herbert Hainer (Präsident des FC Bayern): "Wir sind glücklich, mit Joshua Kimmich in die Zukunft gehen zu können. Er hat sich bei uns zu einem internationalen Top-Spieler entwickelt, und es ist uns wichtig, Spieler mit solchen Qualitäten langfristig in unserer Mannschaft zu halten. Der FC Bayern hat mit ihm auch in der Zukunft die besten Möglichkeiten, große und ehrgeizige Ziele zu erreichen."
  • Oliver Kahn (Vorstandsvorsitzender): "Joshua identifiziert sich total mit dem FC Bayern. Er hat erkannt, welchen Wert es hat, langfristig in einem Verein zu spielen und viele Dinge mitprägen zu können sowie an großen Erfolgen und an einer Ära beteiligt zu sein. Er weiß, dass er beim FC Bayern die Chance hat, alle seine ehrgeizigen Ziele zu verwirklichen. Das Paket, das wir ihm bieten können, ist für jeden internationalen Top-Spieler höchst attraktiv."
  • Hasan Salihamidzic (Sportvorstand): "Mit dieser Vertragsverlängerung sendet der FC Bayern ein deutliches Zeichen nach innen wie nach außen. Wir wollen unsere besten Spieler langfristig unter Vertrag nehmen. Joshua Kimmich wird beim FC Bayern in den nächsten Jahren seine große Qualität als Führungsspieler weiterentwickeln und Geschichte schreiben. Er ist ein Weltklassefußballer mit einer überragenden Mentalität und bietet damit als Profi und Mensch alles, was den FC Bayern schon immer auszeichnet."

Bundesliga: Der 2. Spieltag im Überblick

DatumAnstossHeimAuswärtsErgebnis
20. August20.30 UhrRB LeipzigVfB Stuttgart4:0 (1:0)
21. August15.30 UhrEintracht FrankfurtFC Augsburg0:0 (0:0)
21. August15.30 UhrSC FreiburgBorussia Dortmund2:1 (1:0)
21. August15.30 UhrHertha BSCVfL Wolfsburg1:2 (0:0)
21. August15.30 UhrVfL Bochum1. FSV Mainz 052:0 (1:0)
21. August15.30 UhrSpVgg Greuther FürthArminia Bielefeld1:1 (0:1)
21. August18.30 UhrBayer LeverkusenMönchengladbach4:0 (2:0)
22. August15.30 Uhr1899 HoffenheimUnion Berlin2:2 (1:2)
22. August17.30 UhrBayern München1. FC Köln3:2 (0:0)

Datenschutz|Nutzungsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2022 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX