Cookie-Einstellungen
Fussball

BVB, News und Gerüchte: Rückkehr von Dan-Axel Zagadou bahnt sich an

Von SPOX

Bei BVB-Verteidiger Dan-Axel Zagadou steht eine Rückkehr kurz bevor. Derweil soll die Borussia gleich an drei Innenverteidigern ihr Interesse hinterlegt haben. Außerdem schwärmt Lothar Matthäus von Erling Haaland. News und Gerüchte zu den Schwarzgelben findet Ihr hier.

Hier gibt es Nachrichten zur Borussia vom Vortag.

BVB: Rückkehr von Zagadou bahnt sich an

Die Leidenszeit von Abwehrspieler Dan-Axel Zagadou neigt sich dem Ende. "Wir hoffen, dass wir am Wochenende vielleicht schon mit ihm planen können", sagt BVB-Sportdirektor Michael Zorc gegenüber den Ruhr Nachrichten bezüglich eines Comebacks des Franzosen, der in der Innenverteidigung dringend benötigt wird.

Dies liegt vor allem daran, dass sich mit Manuel Akanji ein weiterer Defensivspezialist im Abschlusstraining vor dem Revierderby auf Schalke einen Muskelfaserriss zuzog und mindestens zwei Wochen pausieren muss. Neben Mats Hummels steht nur ein weiterer gelernter Innenverteidiger bereit, als Notlösung würde Emre Can fungieren.

Nach einem Außenbandriss, der ihn monatelang außer Gefecht setzte, kehrte Zagadou im Dezember des Vorjahres auf den Platz zurück, wurde jedoch im Januar von einem Muskelfaserriss erneut zurückgeworfen. Nach sechs Wochen Reha ist der 21-Jährige nun wieder fit, aufgrund der fehlenden Spielpraxis will der BVB allerdings vorsichtig vorgehen. In der aktuellen Spielzeit stehen erst acht Einsätze zu Buche, nur zwei davon über 90 Minuten.

Die kommenden Wochen haben es für den BVB in sich. Innerhalb von 21 Tagen stehen gleich sechs Spiele an, neben der Bundesliga ist die Borussia auch in der Champions League (Rückspiel gegen den FC Sevilla) sowie im DFB-Pokal (Viertelfinale gegen Borussia Mönchengladbach) gefordert.

© getty

BVB an drei Innenverteidigern interessiert?

Borussia Dortmund hat angeblich bei drei Innenverteidigern sein Interesse hinterlegt. Nach Informationen von Sky stehen Nikola Milenkovic (AC Florenz), Soumaila Coulibaly (Paris Saint-Germain U19) und Sebastian Walukiewicz (Cagliari Calcio) auf der Liste der Verantwortlichen.

Milenkovic sei demnach der Top-Kandidat für die Verstärkung der Abwehrzentrale. Mit dem 23-jährigen serbischen Nationalspieler, der 2017 von Partizan Belgrad nach Florenz wechselte und bei den Italienern absoluter Stammspieler ist, soll der BVB schon Kontakt aufgenommen haben.

Einig sei sich der BVB bereits mit Coulibaly gewesen. Nun fällt der 17-jährige Franzose aufgrund einer Kreuzbandverletzung lange aus, eine Entscheidung über seine Zukunft könnte sich daher verzögern.

Walukiewicz wurde bereits vor seinem Wechsel von Pogon Stettin nach Cagliari im Januar 2019 beobachtet, nun ist das Serie-A-Team auf finanzielle Einnahmen angewiesen, für die ein Transfer des 20-Jährigen sorgen könnte. Im Vergleich zu Milenkovic würde er die günstigere Variante darstellen.

Die 25 gefährlichsten Sturmduos aus Europas Top-5-Ligen

Matthäus schwärmt von Haaland: "Noch nie live gesehen"

Die Leistungen von Erling Haaland haben Rekordnationalspieler Lothar Matthäus ins Schwärmen gebracht. Dieser sei "mit seinen jungen Jahren ein Stürmer, wie ich ihn live noch nie gesehen habe: Diese Torquote mit 20 Jahren, diese Wucht, diese Leidenschaft, diese Energie, auch die Qualität. Vor allem ist er jemand, der nicht abzuheben scheint", sagte Matthäus im Interview mit Sport1.

Gemeinsam mit Kylian Mbappe könne er "in die Fußstapfen der anderen großen Weltfußballer der letzten 13, 14 Jahre treten" und außerdem Robert Lewandowski beim FC Bayern beerben "in zwei, drei Jahren", sollte dieser über sein Karriereende nachdenken. Eine Doppelspitze beim FCB könne sich Matthäus aufgrund der Spielstile der beiden nicht vorstellen.

Auch zahlreiche weitere Spitzenteams seien für den Norweger, der beim Derbysieg einen Doppelpack beisteuerte und somit in 43 Pflichtspielen für den BVB 43-mal traf, interessant: "Er wird Borussia Dortmund nicht lebenslang dienen. Er wird nach größeren Klubs suchen, er wird ein höheres Einkommen bekommen. Wenn er in der Bundesliga bleibt, dann gibt es für ihn aber nur einen Schritt: Den FC Bayern."

BVB: Die nächsten Spiele im Überblick

DatumUhrzeitWettbewerbGegner
27. Februar15.30 UhrBundesligaArminia Bielefeld (H)
2. März20.45 UhrDFB-PokalBorussia Mönchengladbach (A)
6. März18.30 UhrBundesligaFC Bayern München (A)

Datenschutz|Nutzungsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2021 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX