Cookie-Einstellungen

Pannen-Norweger und 0-Tore-Stürmer: Die größten BVB-Flops seit 2000

Vor über 20 Jahren kam Sunday Oliseh, der am 14. September seinen 47. Geburtstag feiert, für viel Geld zu Borussia Dortmund. Dort wurde er zu einem der größten Flops der BVB-Historie. Doch nicht nur bei ihm griffen die Schwarz-Gelb daneben...
1
© getty
MATTHEW AMOAH - Kam 2005 für 0,4 Millionen Euro von Vitesse Arnheim - Statistiken: 17 Spiele, 0 Tore - 2007 für 0,18 Millionen Euro an NAC Breda verkauft.
2
© imago images
72 Tore hatte der Nigerianer in den Niederlanden geschossen, die Bundesliga war jedoch eine Nummer zu groß. Nach 18 Monaten ging es zurück in die Eredivisie, wo Amoah munter weiter traf (insgesamt 121 Tore).
3
© imago images
ANDRE BERGDÖLMO - Kam 2003 für 0,3 Millionen Euro von Ajax Amsterdam - Statistiken: 28 Spiele, 0 Tore - Wechselte 2005 ablösefrei zum FC Kopenhagen.
4
© imago images
In einer Zeit, in welcher der BVB am Rande der Insolvenz wandelte, sollten es Schnapper wie der Norweger richten. Nur: Bergdölmo fiel fast ausschließlich durch grobe Patzer auf und wurde zwischenzeitlich in die zweite Mannschaft verbannt.
5
© imago images
FLAVIO CONCEICAO - 2003 von Real Madrid ausgeliehen - Statistiken 14 Spiele, 1 Tor - Leihe nach einem Jahr beendet.
6
© imago images / Ulmer
Der Samba-Kicker kostete zwar keine Ablöse, doch 2,5 Millionen Euro Gehalt waren jede Menge Holz. Außer einem Freistoßtor im Derby gegen Schalke wollte der königlichen Leihgabe nur wenig gelingen.
7
© imago images / Otto Krschak
ABDOU DIALLO - Kam 2018 für 28 Millionen Euro von Mainz 05 - Statistiken: 28 Spiele, 1 Tor - 2019 für 32 Millionen Euro an Paris Saint-Germain verkauft.
8
© getty
Hoch veranlagt und mit viel Vorschusslorbeeren kam der Franzose aus Mainz. Die Realität war, dass Diallo der Abwehr keine Stabilität verleihen konnte. Immerhin: Diallo konnte mit Gewinn an PSG verscherbelt werden.
9
© getty
CIRO IMMOBILE - Kam 2014 für 18,5 Millionen Euro von Torino - Statistiken: 24 Spiele, 3 Tore - Wurde im Januar 2016 endgültig an den FC Sevilla für 11 Millionen Euro verkauft.
10
© getty
Er sollte in die Fußstapfen von Robert Lewandowski treten, wurde mit der deutschen Mentalität aber nie warm. Beklagte sich über die Isolation in der Mannschaft und ging nach Sevilla. Inzwischen bei Lazio, wo er nach Belieben trifft.
11
© getty
ADNAN JANUZAJ - 2015 von Manchester United ausgeliehen - Statistiken: 6 Spiele, 0 Tore - Leihe nach einem halben Jahr vorzeitig beendet.
12
© imago images
Der Belgier galt als Mega-Talent und sollte in Dortmund reifen. Davon war aber wenig zu sehen, der Flügelstürmer wirkte oft lustlos und unmotiviert. Die Konsequenz: Die Leihe wurde vorzeitig beendet. Inzwischen bei Real Sociedad aktiv.
13
© imago images
KEVIN KAMPL - Kam im Januar 2015 für 12 Millionen Euro von Red Bull Salzburg - Statistiken: 14 Spiele, 0 Tore - Wechselte im Sommer 2015 für 11 Millionen Euro zu Bayer Leverkusen
14
© imago images
Es schien ein Coup, dass der BVB RB Leipzig dazwischen grätschen konnte. Beim BVB fand sich der Slowene im Abstiegskampf (Dortmund war Vorletzter!) aber gar nicht zurecht und wurde nach einem halben Jahr nach Leverkusen abgeschoben.
15
© getty
EMRE MOR - Kam 2016 für 9,75 Millionen Euro von Nordsjaelland - Statistiken: 12 Spiele, 1 Tor - 2017 für 13 Millionen Euro an Celta Vigo verkauft.
16
© getty
Am Talent lag es beim Türken nicht, dass er sich nicht durchsetzen konnte. Wurde als türkischer Messi gefeiert und konnte gut dribbeln, spielte jedoch viel zu selten ab. Hinzu kamen Disziplinlosigkeiten - unter Trainer Tuchel keine gute Idee.
17
© imago images
MAXI PHILIPP - Kam 2017 für 20 Millionen Euro vom SC Freiburg - Statistiken: 38 Spiele, 10 Tore - 2019 für 20 Millionen Euro an Dinamo Moskau verkauft.
18
© getty
Sein erstes Jahr begann mit 9 Toren hoffnungsvoll, danach gelang dem früheren Freiburger aber nur noch wenig. Die Folge war ein Verkauf des Ex-U21-Nationalspielers nach Russland.
19
© getty
SUNDAY OLISEH - Kam 2000 für 7,5 Millionen Euro von Juventus Turin - Statistiken: 53 Spiele, 1 Tor - Wechselte 2005 ablösefrei zu KRC Genk.
20
© getty
Oliseh kämpfte fast seine komplette BVB-Zeit mit Verletzungen. Wurde zwischenzeitlich an Bochum ausgeliehen, wo er mit einer Kopfnuss gegen Mitspieler Vahid Hashemian für Aufsehen sorgte, nachdem dieser ihn rassistisch beleidigt hatte.
21
© imago images
SEBASTIAN RODE - Kam 2016 für 12 Millionen Euro vom FC Bayern München - Statistiken: 14 Spiele, 1 Tor - 2019 für 4 Millionen Euro an Eintracht Frankfurt verkauft.
22
© getty
Meist gingen Stars von Dortmund nach München, Rode wählte den umgekehrten Weg. Im defensiven Mittelfeld meist zweite Wahl. Nach zwei Jahren ließ er sich in die Heimat nach Frankfurt ausleihen, die SGE kaufte ihn später.
23
© imago images / Markus Endberg
JULIAN SCHIEBER - Kam 2012 für 5,5 Millionen Euro vom VfB Stuttgart - Statistiken: 35 Spiele, 3 Tore - 2014 für 2,5 Millionen Euro an Hertha BSC verkauft.
24
© getty
Hatte es als Backup von Lewandowski schwer, konnte aber seine Chancen auch nie nutzen. Immerhin: Beim legendären 3:2 gegen Malaga wurstelte er den Ball in der Nachspielzeit irgendwie mit über die Torlinie.
25
© imago images
ANDRE SCHÜRRLE - Kam 2016 für 30 Millionen Euro vom VfL Wolfsburg - Statistiken: 33 Bundesliga-Spiele, 3 Tore - Beendete nach mehreren Leihgeschäften (Fulham, Spartak Moskau) im Sommer 2020 seine Karriere.
26
© imago images / photoarena/Eisenhuth
2016 war er Dortmunds neuer Rekordstürmer, doch im Westfalenstadion zeigte er zu selten seinen Torinstinkt. Auch nach Leihgeschäften konnte der Nationalspieler nie Fuß beim BVB fassen und beendete im Sommer mit 29 Jahren seine Karriere.
27
© imago images / Thomas Bielefeld
JAN-DEREK SÖRENSEN - Kam 2001 für 0,8 Millionen Euro von Rosenborg Trondheim - Statistiken: 24 Spiele, 0 Tore - Wechselte 2003 ablösefrei zu FK Lyn.
28
© getty
Netzte gegen den BVB in der Königsklasse dreimal, danach kauften die Borussen den Norweger, der eigentlich schon bei 1860 unterschrieben hatte. In Schwarz-Gelb hatte Sörensen aber Ladehemmung und machte in zwei Jahren kein einziges Tor.
29
© getty
ANDRIJ YARMOLENKO - Kam 2017 für 25 Millionen Euro von Dynamo Kiew - Statistiken: 18 Spiele, 3 Tore - 2018 für 20 Millionen Euro an West Ham United verkauft.
30
© getty
Der Ukrainer wagte spät den Sprung ins Ausland, wirklich einleben konnte sich der Flügelstürmer aber nie. Nach nur drei Toren verkaufte der BVB den Mann mit dem feinen Füßchen mit Verlust in die Premier League.
31
© imago images
/ 31

Datenschutz|Nutzungsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2021 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX