Cookie-Einstellungen
Formel 1

Doppelsieg Red Bull! Verstappen triumphiert bei Leclerc-Drama - Liveticker zum Nachlesen

Von SPOX/sid

Max Verstappen gewinnt den Großen Preis von Spanien vor Teamkollege Sergio Perez. Ferrari-Pilot Charles Leclerc muss in Führung liegend aufgeben. Der Liveticker zum Nachlesen.

Weltmeister Max Verstappen hat den Großen Preis von Spanien gewonnen und führt erstmals in dieser Saison die Fahrerwertung an. Bei seinem dritten Sieg in Folge profitierte der Niederländer vom Aus seines großen Rivalen Charles Leclerc, der seinen Ferrari in Führung liegend wegen eines Motorschadens abstellen musste.

Nach seinem 24. Formel-1-Erfolg, dem vierten im sechsten Rennen des Jahres, hat Red-Bull-Star Verstappen sechs Punkte Vorsprung auf Leclerc, dessen Heim-Grand-Prix in Monaco am kommenden Sonntag ansteht.

Rang zwei auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya am Sonntag ging an Verstappen-Teamkollege Sergio Perez (Mexiko), Dritter wurde der britische Mercedes-Pilot George Russell.

Ex-Weltmeister Sebastian Vettel kam im Aston Martin auf Rang elf ins Ziel, Haas-Pilot Mick Schumacher verpasste auch in seinem 27. Formel-1-Rennen als 14. die Punkteränge.

Formel 1: Rennen beim GP von Spanien - Endstand

Runde 66/66
1.Verstappen
2.Perez
3.Russell
4.Sainz
5.Hamilton
6.Bottas
7.Ocon

Formel 1: Max Verstappen gewinnt GP in Barcelona - Der Liveticker zum Nachlesen

Auf Wiedersehen!: Wir verabschieden uns von einem abwechslungsreichen Spanien-Grand-Prix der Formel 1 in Barcelona. Weiter geht es bereits nächste Woche, wenn das Traditions-Rennen in Monaco ansteht. Wir sind auch dann wieder live dabei und wünschen Ihnen noch einen schönen Sonntag!

Verstappen übernimmt WM-Führung: Nach dem Rennen in Barcelona wechselt die WM-Führung. Max Verstappen führt zum ersten Mal in diesem Jahr die Fahrer-WM an. 110 Punkte hat der Niederländer auf seinem Konto. 104 Punkte hat Leclerc. Sergio Pérez ist mit 85 Punkten Dritter.

Deutsche Fahrer ohne Punkte: Die deutschen Fahrer blieben nach Miami auch in Barcelona wieder ohne Punkte. Sebastian Vettel hatte mit einer anderen Strategie einige Plätze aufholen können, für die Punkteplätze reichte es mit Platz elf aber am Ende nicht. Auch bei Haas hatte man mit einer Zweistopp auf viel Risiko gesetzt und wurde nicht belohnt. Mehr als Platz 14 war nicht möglich.

Mercedes meldet sich zurück: Zurückmelden konnte sich Mercedes und George Russell und Lewis Hamilton waren heute mit Sicherheit nah dran an den Konkurrenten im Red Bull und Ferrari. Insbesondere Hamilton dürfte sich heute noch bei den Strategen seines Teams bedanken. Nach einem Crash in Runde 1 mit Magnussen war der Routinier schon kurz davor, die Segel zu streichen und frühzeitig aufzugeben. Doch man ermutigte ihn, weiterzufahren und mit Platz fünf gelingt Hamilton eine gute Aufholjagd. "Ich habe alles gegeben, was ich konnte. Ich bin so stolz, hier zu stehen, denn die Jungs haben so hart gearbeitet", erklärte Russell in den Interviews. "Ich freue mich, dass ich das Rennen auf P3 beenden konnte. Das bedeutet viele Punkte für uns. Die letzten paar Runden waren sehr schwierig, es war ein reiner Überlebenskampf."

Verstappen profitiert von Leclerc-Aus: Charles Leclerc hatte lange als der sichere Sieger des Rennens in Barcelona ausgesehen, doch dann schlug der Defektteufel zum ersten Mal in dieser Saison beim Monegassen zu. Mit einem Defekt an der Power Unit musste Leclerc das Rennen kampflos aufgeben. Max Verstappen brachte hingegen den dritten Saisonsieg mit. Einfach war es aber auch für ihn nicht. Erst erwischte er eine Windböe, fiel dadurch zwei Plätze zurück und wurde bei der Aufholjagd auch noch von einem zickenden DRS-System behindert. "Am Anfang bin ich abgeflogen, ich hatte viel Rückenwind. Dann war ich im DRS-Zug und habe versucht, zu überholen, aber das DRS hat nicht immer funktioniert", so Verstappen im ersten Interview. "Wir hatten die Strategie, wieder nach vorne zu kommen und unser eigenes Rennen zu machen. Ein schwieriger Anfang, aber ein gutes Ende! Ich habe versucht, fokussiert zu bleiben, was nicht immer einfach ist."

Ende Rennen: Das Rennen auf dem Circuit de Catalunya ist beendet. Carlos Sainz bringt vor heimischer Kulisse Platz vier nach Hause. Lewis Hamilton schafft es nach den Problemen in den letzten Runden immerhin noch Platz fünf mitzunehmen. Valtteri Bottas wird Sechster vor Esteban Ocon, Lando Norris und Fernando Alonso. Die Top Ten komplettiert Yuki Tsunoda. Sebastian Vettel rangiert auf Platz elf, Mick Schumacher wird 14.

Formel 1: Rennen beim GP in Barcelona Jetzt im Liveticker - Rennende

Max Verstappen gewinnt das Rennen des Spanien Grand Prix: Max Verstappen zeigt sich von alldem unbeeindruckt und gewinnt das dritte Saisonrennen in Folge! Den Tag für die Bullen macht Sergio Pérez als Zweiter perfekt. George Russell überquert die Linie als Dritter.

Überholmanöver von Carlos Sainz: Carlos Sainz nutzt das direkt aus und geht wieder an Hamilton vorbei. Der Abstand wächst danach auch direkt enorm an.

Boxenfunk Lewis Hamilton: Schlechte Nachrichten für die Hamilton-Fans. "Lift and coast Lewis", funkt Mercedes dem Briten. "Auch wenn wir den Platz abgegeben müssen. Es gibt die Gefahr eines DNF!" Wenig später erhält auch Russell diese Info.

Sainz lauert auf Hamilton: Carlos Sainz hat seinen vierten Platz noch nicht verloren gegeben. Er liegt innerhalb einer halben Sekunde vor Sainz.

Keine Punkte für deutsche Fahrer: Für die deutschen Fahrer zeichnet sich ab, dass es auch heute keine Punkte geben wird. Sebastian Vettel muss hoffen, dass noch jemand aus den Top Ten ausfällt, denn der Rückstand in Richtung Tsunoda ist zu groß, als das da noch was aus eigener Kraft geht.

Noch fünf Runden: Das Rennen neigt sich langsam dem Ende zu und noch sind es fünf Runden, die zu absolvieren sind. Einzig ein Ausfall kann Verstappen jetzt noch den Sieg kosten. Auch der zweite Platz von Sergio Pérez sollte nicht mehr gefährdet sein.

Überholmanöver von Lewis Hamilton: Lewis Hamilton holt sich den vierten Platz ab! Der Brite geht am Ferrari von Carlos Sainz vorbei. Die Mercedes-Rennpace scheint wieder zu stimmen.

Überholmanöver von Sebastian Vettel: Dieses Mal geht das deutsch-deutsche Duell zwischen Vettel und Schumacher ohne Kollision über die Bühne. Vettel geht ohne Probleme am Haas vorbei und ist jetzt Elfter.

Überholmanöver von Carlos Sainz: Carlos Sainz geht an Valtteri Bottas vorbei und ist jetzt der neue Vierte. Wenig später überholt auch Hamilton seinen frühen Teamkollegen. Er wird jetzt versuchen, Sainz noch einmal anzugreifen.

Neue beste Runde von Sergio Pérez: Sergio Pérez setzt eine neue Rundenbestzeit mit einer 1:24.108 und holt den Extrapunkt zurück in das Red Bull-Lager

Überholmanöver von Yuki Tsunoda: Yuki Tsunoda hält sich an Mick Schumacher auch nicht lange auf und ist jetzt ebenfalls vorbeigegangen. Schumacher ist jetzt Elfter.

Überholmanöver von Fernando Alonso: Fernando Alonso hat gegen Mick Schumacher leichtes Spiel und zieht ohne Probleme am Haas vorbei. Auch Yuki Tsunoda liegt nicht mehr weit hinter dem Deutschen. Alles spricht dafür, als würde Schumacher auch heute ohne Punkte bleiben.

Boxenstop von Fernando Alonso: Fernando Alonso hat gegen Mick Schumacher leichtes Spiel und zieht ohne Probleme am Haas vorbei. Auch Yuki Tsunoda liegt nicht mehr weit hinter dem Deutschen. Alles spricht dafür, als würde Schumacher auch heute ohne Punkte bleiben.

Boxenstopp von Sergio Pérez: Sergio Pérez kommt an die Box und macht ebenfalls noch einen dritten Stopp. Er bekommt Softs und geht mit einem guten Polster vor Russell wieder auf die Strecke.

Überholmanöver von George Russell: George Russell geht mit den frischen Reifen an Valtteri Bottas vorbei und steht als Dritter jetzt wieder auf dem Podest.

Boxenstop von Lando Norris: Viele Fahrer machen noch einen weiteren Stopp. Zuletzt war Lando Norris drin. Er kommt knapp vor Schumacher wieder auf die Strecke. Der wird wohl versuchen, sich mit zwei Stopps durchzukämpfen.

Boxenstopp von George Russell: George Russell kommt zu einem dritten Stopp an die Box. Er bekommt einen gebrauchten Soft und kommt auf Platz vier hinter Valtteri Bottas wieder raus.

Neue beste Runde von Lewis Hamilton: Und schon ist es passiert! Hamilton fährt die schnellste Rennrunde und nimmt Verstappen den Extrapunkt zunächst einmal weg.

Wird Hamilton zur Ferrari-Hilfe?: Wird Lewis Hamilton jetzt noch einmal zur Hilfe von Ferrari und nimmt Verstappen den Punkt für die schnellste Rennrunde noch weg?

Boxenstopp von Lewis Hamilton: Lewis Hamilton kommt an die Box und macht seinen letzten Stopp. Es geht auf Rang sieben auf die Strecke und nach dem Rennen dürfte sich der Brite wohl bei seiner Box bedanken. Immerhin wollte Hamilton nach seinem Crash zu Beginn das Rennen eigentlich schon aufgeben und ist nur auf Anweisung des Teams weitergefahren.

Überholmanöver von Max Verstappen: Red Bull bringt den Platztausch hinter sich und Max Verstappen geht am Teamkollegen vorbei, um die Führung im Rennen zu übernehmen.

Boxenfunk Sergio Pérez: Mit dieser Nachrichten war eigentlich zu rechnen. Pérez wird mitgeteilt, dass er auf einer anderen Strategie ist. Man teilt ihm also versteckt mit, dass er Verstappen gleich nicht im Weg stehen soll. "Okay, aber es ist nicht besonders fair", antwortet der Mexikaner seiner Crew.

Boxenstopp von Carlos Sainz: Carlos Sainz kommt an die Box und absolviert einen dritten Stopp. Es gibt einen gebrauchten Satz der Soft, mit dem man jetzt versuchen wird, die schnellste Rennrunde anzugreifen.

Überholmanöver von Sebastian Vettel: Vettel, der auf den frischen Medium-Reifen unterwegs ist, überholt Gasly in Kurve 1 mit Leichtigkeit und übernimmt Platz 13. Der Weg in Richtung der Top Ten ist aber noch weit.

Verwarnung für Hamilton: Lewis Hamilton wird von der Rennleitung verwarnt. Er hat zu oft die Tracklimits missachtet. Für ihn heißt es jetzt, aufpassen, denn sonst droht die Strafe.

Boxenstopp von Max Verstappen: "Box, Box!", lautet die Ansage an Max Verstappen. Es geht rein und mit frischen Mediums wieder auf die Strecke. Er kommt vor Russell wieder auf die Strecke und Zweiter hinter Teamkollege Pérez.

Boxenstopp von Sebastian Vettel: Sebastian Vettel kommt an die Box und macht seinen zweiten Stopp. Mit gebrauchten Medium geht es auf Platz 14 wieder auf die Strecke.

Geht noch was in Richtung Punkte?: Geht für Mick Schumacher noch etwas in Richtung Punkte? Der Haas-Pilot ist weiterhin Zwölfter. Vettel dürfte nach seinem Stopp auf jeden Fall dahinter zurückfallen und vielleicht müssen auch einige der frühen Stopper noch mal rein. Dann hätte er noch mal eine Chance

Überholmanöver von Lando Norris: Lando Norris macht im Duell mit Vettel kurzen Prozess. Er setzt sich mit DRS neben den Deutschen und geht in Kurve 1 vorbei.

Nur Vettel ohne zwei Stopps: Nur Sebastian Vettel ist aktuell noch ohne zwei Stopps. Durchfahren wird er aber natürlich auf keinen Fall, denn es ist Pflicht zwei unterschiedliche Reifentypen zu nutzen.

Boxenstop von Sergio Pérez: Sergio Pérez kommt von der Spitze zu seinem Boxenstopp rein und übergibt die Führung an Verstappen. 17 Sekunden dahinter kommt Pérez wieder auf die Strecke.

Vettel auf Platz acht: Sebastian Vettel liegt momentan auf dem achten Platz der Wertung, allerdings muss der Deutsche auch noch einmal zu seinem Stopp kommen. Bislang ist er zweimal Soft gefahren.

Boxenstopp von George Russell: George Russell geht dem sich anbahnenden Zweikampf mit Verstappen aus dem Weg und biegt zu seinem zweiten Stopp ab. Mit frischen Mediums geht es zurück auf die Strecke.

Boxenstopp von Valtteri Bottas: Valtteri Bottas blickt bisher auf ein gutes Rennen. Nach seinem Stopp ordnet er sich auf dem starken fünften Platz wieder ein.

Boxenstopp von Lando Norris: Lando Norris biegt ab und auch für ihn gibt es für den letzten Stint den Softreifen.

Boxenstopp von Yuki Tsunoda: Yuki Tsunoda biegt als nächster Pilot zum zweiten Wechsel ab. Es gibt den Soft und er sortiert sich vor Alonso und Schumacher wieder ein.

Strafe für Pierre Gasly: Pierre Gasly wird von der Rennleitung für den Unfall mit Lance Stroll bestraft. Es gibt eine 5-Sekunden-Zeitstrafe für den Franzosen.

Boxenstopp von Carlos Sainz: Carlos Sainz kommt zu seinem zweiten Boxenstopp rein. Auch Mick Schumacher war bereits ein weites Mal bei seinem Reifenwechsel.

Überholmanöver von Max Verstappen: Max Verstappen legt sich Valtteri Bottas zurecht und geht in Kurve 12 außen an dem Konkurrenten im Alfa Romeo vorbei! Er ist jetzt Dritter und wird mit schnellen Runden versuchen, zu Russell aufzuschließen.

Aufgabe von Guanyu Zhou: Guanyu Zhou klagt als nächster über Leistungsverlust und wird zur Aufgabe gezwungen.

Überholmanöver von Sergio Pérez: Starkes Überholmanöver von Pérez! Er bremst sich zu Beginn der 31. Runde am Konkurrenten vorbei und übernimmt die Führung!

Pérez jagt Russell: Sergio Pérez ist jetzt der neue Jäger von George Russell und anders als Verstappen hat der Mexikaner bislang keinerlei DRS-Probleme gemeldet.

Schumacher derzeit in den Punkten: Blick auf die beiden deutschen Piloten. Mick Schumacher liegt als Zehnter momentan in den Punkten. Wenn er diesen Platz halten könnte, wären es die ersten Punkte seiner Formel-1-Karriere. Vettel ist derzeit 13.

Boxenstopp von Max Verstappen: Bei Red Bull entscheidet man sich, sich nicht länger mit einem Zweikampf aufzuhalten und versucht jetzt, Verstappen durch einen Undercut vorbeizubringen. Wo geht es wieder auf die Strecke. Platz vier knapp vor Sainz!

Unfall von Lance Stroll: Dreher von Lance Stroll! Stroll und Gasly kollidieren am Ausgang von Kurve 1. Der Aston-Martin-Pilot wird umgedreht, während der AlphaTauri die innere Linie verteidigt.

Aufgabe von Charles Leclerc: Das Rennen ist für Leclerc vorbei! Der Ferrari wird in die Garage geschoben. Auf der Strecke versucht Verstappen den nächsten Angriff, doch Russell hält wieder dagegen!

Defekt bei Charles Leclerc: Was für eine Dramatik! Charles Leclerc hatte so einen großen Vorsprung, jetzt wird er plötzlich langsamer und wird von Russell und Verstappen überholt.

Boxenfunk Sergio Pérez: Sergio Pérez gibt so schnell nicht auf. "Wieso lasst ihr mich nicht vorbei?", möchte er wissen.

Boxenfunk Sergio Pérez: "Schafft mir Verstappen aus dem Weg, dann kann ich Russell überholen", funkt Sergio Pérez an die Box. Klar, er ist auf deutlich frischeren Reifen und hängt jetzt hinter dem Teamkollegen fest.

DRS hakt wieder: Eine Runde später hakt das DRS wieder. Eine Angelegenheit, die man in einem so anstrengenden Rennen natürlich gar nicht brauchen kann.

Russell hält dagegen!: Klasse Racing! Verstappen kommt in Kurve 1 an Russell vorbei, doch der ist auf der Ideallinie, hält dagegen und kommt in Kurve 2 wieder vorbei. Seite an Seite gehen die beiden in die nächste Runde. Russell behält die Nase vorn!

Boxenstopp von Lewis Hamilton: Lewis Hamilton kommt an die Box und macht seinen zweiten Stopp. Dadurch geht es wieder auf den vorletzten Platz nach hinten.

Boxenfunk Max Verstappen: Bei Max Verstappen ist das DRS weiterhin das hieße Thema. "Drücke nur einmal nach den Kerbs auf den Knopf", möchte die Box von ihm.

Boxenstopp von Charles Leclerc: Jetzt kommt Charles Leclerc zu seinem Boxenstopp rein. Er bleibt der Führende und hat fünf Sekunden Vorsprung zu Russell, der Verstappen hinter sich hält.

Überholmanöver von Mick Schumacher: Mick Schumacher arbeitet sich im Mittelfeld wieder nach vorne und hat gerade gegenüber Ricciardo Platz zwölf eingesackt.

Leclerc der Nutznießer: Nutznießer der Situation ist natürlich Charles Leclerc. Der hat noch nicht gestoppt, liegt aber souveräne 28 Sekunden vor seinen Verfolgern.

Boxenfunk Max Verstappen: "Warum zur Hölle schaffen wir es nicht einmal, ein DRS zu bauen, was auch funktioniert", schimpft Verstappen über seinen Funk. Verständlich, denn dadurch hängt er hinter Russell fest.

Knappe Nummer für Verstappen: Knappe Nummer für Max Verstappen. Mit Übersteuern hätte er fast das Auto verloren. Er kann den Boliden aber noch einmal einfangen.

Boxenstop von Sergio Pérez: Sergio Pérez kommt an die Box...

Angriff auf Russell: Dieses Mal öffnet das DRS und Max Verstappen versucht gleich einmal den Angriff gegen Russell. Der aber hält dagegen und schafft es, Verstappen hinter sich zu halten.

Überholmanöver von Esteban Ocon: Vettel ist auf seinen gebrauchten Reifen derzeit leichtes Opfer. Esteban Ocon hat wenig Probleme und zieht an dem Deutschen vorbei. Es ging um Platz sieben.

DRS wieder am zicken: Doch wenig später ist das DRS wieder am zicken. Damit ist das Überholen natürlich in Barcelona noch einmal doppelt schwer.

Boxenfunk Max Verstappen: Diese Nachricht dürfte Verstappen gerne hören. Das DRS-System soll jetzt wieder funktionieren.

Boxenstopp von Valtteri Bottas: Immer mehr Fahrer absolvieren ihren Boxenstopp. Zuletzt war Valtteri Bottas abgebogen. Noch nicht gestoppt sind Leclerc, Pérez und Vettel.

Überholmanöver von Carlos Sainz: Carlos Sainz überholt seinen ehemaligen McLaren-Teamkollegen und übernimmt den neunten Platz von Lando Norris.

Boxenstop von Max Verstappen: Max Verstappen und George Russell kommen gleichzeitig an die Box. Der Stopp von Mercedes läuft ordentlich und so schafft es Verstappen nicht, in der Box vorbeizugehen. Auf den Rängen vier und fünf geht es wieder zurück auf die Strecke.

Boxenstopp von Mick Schumacher: Die nächsten Piloten machen ihre Stopps. Unter ihnen ist auch Mick Schumacher. Der Stopp passt nicht optimal und er kommt hinter Daniel Ricciardo wieder zurück auf die Strecke.

Boxenfunk Max Verstappen: Schwierigkeiten gibt es aber auch bei den Verfolgern! Max Verstappen hat wieder Probleme mit seinem DRS. "Versuche es noch einmal", funkt die Box. Aber auch jetzt geht das DRS nicht auf.

Boxenfunk George Russell: Bei George Russell gibt es Probleme mit der Kühlung. Der Brite fragt nach, ob die Warnungen in seinem Auto richtig waren. "Ja, du musst das Auto kühlen", bestätigt die Box.

Boxenstopp von Daniel Ricciardo: Die nächste Gruppe von Fahrern kommt zu ihren Boxenstopps rein. Ricciardo, Albon und Tsunoda waren in der Box.

Überholmanöver von Max Verstappen: Bei Red Bull macht man den Platztausch und Verstappen wird am Teamkollegen vorbeigelassen. Davor macht sich Russell breit und hält die Bullen auf. 9,9 Sekunden hat Leclerc jetzt schon Vorsprung. Für ihn hätte die Startphase nicht besser laufen können.

Boxenstopp von Carlos Sainz: Die ersten Boxenstopps stehen an. Carlos Sainz kommt relativ früh nach seinem Fehler und holt sich jetzt den Medium ab. Auch Alonso, Gasly und Zhou haben bereits gewechselt.

Schumacher unter Druck: Mick Schumacher ist derweil doch deutlich unter Druck. Lando Norris wird erst am Teamkollegen vorbeigeschickt und wiederholt wenig später dann den Deutschen.

Boxenfunk Max Verstappen: Das Team vermutet, dass eine Windböe dafür verantwortlich war, dass er in dieser Kurve abgeflogen war. Hier heißt es für die Fahrer also mächtig aufpassen. Nach zwei Abflügen dürften sie gewarnt sein.

Gelbe Flagge: Was für ein Drama! Nach Sainz hat jetzt auch Verstappen in Kurve 4 große Probleme. Auch ihn trägt es weit ins Kiesbett hinaus. Er kommt hinter Russell und Teamkollege Pérez wieder auf die Strecke.

Überholmanöver von Esteban Ocon: Viel los in Runde sieben! Esteban Ocon überholt Mick Schumacher und übernimmt den sechsten Platz von dem Deutschen.

Sainz im Kies!: Carlos Sainz sorgt derweil für gelbe Flaggen! Der Spanier hat übersteuern, rutscht dann ins Kies. Er schafft es zurück auf die Strecke, ist dabei aber unaufmerksam und fast hätte da fast Gasly übersehen.

Überholmanöver von Fernando Alonso: Fernando Alonso bringt sich Zuschauer zum Jubeln. Er quetscht sich in einem engen Manöver am Aston Martin von Vettel vorbei.

Vettel hat zu kämpfen: Es geht erst in die sechste Runde und Sebastian Vettel scheint bereits Probleme mit seinem Reifen zu haben. Im Zweikampf mit Fernando Alonso kämpft er sichtlich.

Boxenfunk Lewis Hamilton: "Ich würde diesen Motor lieber aufheben, tut mir leid", sagt Hamilton über den Teamfunk. Der Brite möchte das Rennen also bereits vorzeitig aufgeben, da er keine Aussicht mehr auf gute Plätze sieht. Mercedes fordert ihn allerdings auf, weiterzufahren. Punkte seien durchaus noch möglich.

Überholmanöver von Esteban Ocon: Ocon macht gegen Daniel Ricciardo eine Position gut und ist jetzt Achter. Vor ihm fährt jetzt Mick Schumacher.

Keine Untersuchung nötig: Die Rennleitung hat sich die Situation zwischen Kevin Magnussen und Lewis Hamilton angeschaut. Es wird keine Strafe geben.

Überholmanöver von Valtteri Bottas: Für Mick Schumacher geht es einen Platz nach hinten. Valtteri Bottas holt sich im Zweikampf den sechsten Platz vom deutschen Haas-Piloten zurück.

Leclerc mit kleinem Vorsprung: Charles Leclerc hat sich einen kleinen Vorsprung verschaffen können und liegt mehr als eine Sekunde vor Max Verstappen. Nicht ganz unwichtig, wenn gleich das DRS freigeschaltet wird.

Starker Start von Schumacher: Einen richtig starken Start hat Mick Schumacher erwischt. Zwei Piloten konnte er am Start direkt überholen, darüber hinaus profitiert er vom Hamilton/Magnussen-Zusammenstoß. Platz sechs steht derzeit zu Buche.

Boxenstopp von Lewis Hamilton: Lewis Hamilton ist in der Box angekommen und wechselt auf einen Softreifen. Auch Magnussen hat sich noch mal aus dem Kiesbett retten können und kommt jetzt rein. Bei ihm gibt es den Medium und auch er kann weiterfahren.

Unfall von Kevin Magnussen: Unfall von Kevin Magnussen! Der Däne kommt sich mit Lewis Hamilton in Kurve 4 ins Gehege. Der Haas fliegt ins Kiesbett ab und steckt fest. Lewis Hamilton schleicht mit Reifenschafen zurück an die Box.

Start Rennen: Die Ampeln sind aus, das Rennen in Barcelona ist gestartet! Charles Leclerc kommt gut weg und kann seinen Platz gegen Max Verstappen behaupten. Dahinter macht Russell Druck und es geht auf Platz drei nach vorne!

Formel 1: Rennen beim GP in Barcelona Jetzt im Liveticker - Start

Vor Beginn: Das Feld kehrt zurück in die Startaufstellung. Jetzt dauert es nicht mehr lange bis zum Rennstart!

Vor Beginn: Die Einführungsrunde läuft und Charles Leclerc führt das Feld ein letztes Mal vor dem Start über die Strecke. Nun heißt es, die Reifen in das beste Betriebsfenster zu bringen. Bis auf Lewis Hamilton beginnen alle das Rennen auf dem Soft. Hamilton möchte versuchen, mit Medium nach vorne zu kommen.

Vor Beginn: Die Fahrer erwartet eine Hitzeschlacht in Barcelona. Die Streckentemperatur beträgt vor dem Rennen 49 Grad, die Lufttemperatur 36 Grad. Temperaturen, bei denen die Teams schnell mit den Reifen kämpfen dürften. Am Himmel zeigt sich keine Wolke. Dazu kommt ein recht kräftiger Wind.

Vor Beginn: In der Fahrer-Weltmeisterschaft liegt Charles Leclerc vor dem Wochenende in Barcelona an der Spitze. 104 Punkte hat der Ferrari-Fahrer auf seinem Konto. 19 Zähler weniger hat Max Verstappen. Sergio Pérez ist im zweiten Red Bull mit 66 Punkten Dritter, gefolgt von George Russell (59 Pkt.) und Carlos Sainz (53 Pkt.).

Vor Beginn: Sebastian Vettel ist hingegen abgeschlagen. Im generalüberholten Aston Martin, der für viele Kontroversen sorgte, da die Seitenkästen erheblich denen des Red Bull ähnelten, wurde es nicht viel mehr als Position 16. Lance Stroll startet im zweiten Aston Martin von Platz 17. Fernando Alonso wird bei seinem Heimrennen vom letzten Platz losfahren müssen. Er hatte sich auf Platz 17 qualifiziert, wechselte aber Teile an der Power Unit und steht somit auf Startplatz 20.

Vor Beginn: Mick Schumacher wartet in dieser Saison weiterhin auf Punkte. Heute ist die Ausgangslage so gut wie noch nie, denn erstmals hat es der Deutsche in das Q3 geschafft. In der Startaufstellung steht für ihn heute Position zehn zu Buche. Keine schlechte Position, wenn man bedenkt, dass Überholen auf der Strecke in Spanien kein leichtes Unterfangen ist.

Vor Beginn: Wieder mitmischen möchte auch Mercedes. Carlos Sainz wurde im Qualifying Dritter, dahinter lauert dann schon George Russell im ersten Mercedes. Erst dahinter folgt dann Sergio Pérez im zweiten Red Bull. Lewis Hamilton ist auf Position sechs ebenfalls noch vorne drin.

Vor Beginn: Entscheidend um den Sieg dürfte auch sein, wer mit den Reifen besser zurechtkommt. Am Freitag brachen die Ferrari schnell ein, Samstag zeigten sie wieder bessere Longruns. Red Bull könnte hier den entscheidenden Vorteil im Kampf um den Sieg in Barcelona haben.

Vor Beginn: Nach dem Abstecher nach Miami geht es nun richtig los mit der Europa-Saison in der Formel 1. Einige Teams haben neue Teile am Start, sodass zum Beispiel Mercedes an diesem Wochenende schon wieder besser aussah als zu Beginn des Jahres. Doch an den Ferraris und Red Bulls scheint weiter kein Weg vorbeizuführen.

Vor Beginn: Los geht es auf dem Hochgeschwindigkeitskurs Circuit de Catalunya um 15 Uhr deutscher Zeit. Hier verpasst Ihr nichts.

Vor Beginn: Hallo und herzlich willkommen zum Großen Preis von Spanien in Barcelona!

Formel 1: Rennen beim GP in Barcelona heute im TV und Livestream

In Deutschland ist der Große Preis von Spanien nicht im Free-TV zu sehen. Hierzulande überträgt lediglich Pay-TV-Sender Sky das Rennen live. Zu sehen ist das Spektakel ab 13.30 Uhr live auf dem Kanal Sky Sport F1 sowie auf Sky Sport UHD hochauflösend.

Begleitet wird die Übertragung von Kommentator Sascha Roos und Experte Timo Glock.

Sky zeigt das Rennen zudem im Livestream - für Abonnenten steht hier der Service Sky Go zur Verfügung, andere Kunden können sich bei SkyTicket bedienen.

In Österreich zeigt derweil ORF1 das Rennen live im Free-TV. Die Übertragung dort beginnt um 13.40 Uhr. Kommentator ist Ernst Hausleitner, Experte ist Alexander Wurz. Für die Analysen steht Ferdinand Habsburg zur Verfügung.

Zudem gibt es einen für Österreicher kostenlosen Livestream in der ORF-TVThek.

© getty
Charles Leclerc startet in Barcelona von der Pole Position.

Formel 1: Rennen beim GP in Barcelona - Die Startaufstellung

WM-Leader Charles Leclerc startet in Barcelona von der Pole Position, Weltmeister Max Verstappen steht neben ihm im Starting Grid. Carlos Sainz, der zweite Ferrari-Pilot, seht auf der drei und George Russell stellte seinen Mercedes überraschend ebenfalls in die zweite Reihe. Sein bestes Quali-Ergebnis legte derweil Mick Schumacher hin, der auf Rang zehn ins Rennen geht.

RangFahrer
1Leclerc
2Verstappen
3Sainz
4Russell
5Pérez
6Hamilton
7Bottas
8Magnussen
9Ricciardo
10Schumacher
11Norris
12Ocon
13Tsunoda
14Gasly
15Zhou
16Vettel
17Alonso
18Stroll
19Albon
20Latifi

Datenschutz|Nutzungsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2022 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX