Die Topscorer der Eishockey-WM von 2006-2016

Vom 5. bis 21. Mai steigt die Eishockey-WM in Köln und Paris. Der Fokus liegt auf den Offensivspielern, doch wer war in den vergangenen Jahren Topscorer? Spox gibt einen Überblick…
1
2006 in Lettland - Sidney Crosby (Kanada): 16 Scorerpunkte (9 Spiele, 8 Tore, 8 Assists)
2
© imago
2007 in Russland - Johan Davidsson (Schweden): 14 Scorerpunkte (9 Spiele, 7 Tore, 7 Assists)
3
© imago
2008 in Kanada - Dany Heatley (Kanada): 20 Scorerpunkte (9 Spiele, 12 Tore, 8 Assists)
4
© getty
2009 in der Schweiz - Martin St. Louis (Kanada): 15 Scorerpunkte (9 Spiele, 4 Tore, 11 Assists)
5
© getty
2010 in Deutschland - Ilya Kovalchuk (Russland): 12 Scorerpunkte (9 Spiele, 2 Tore, 10 Assists)
6
© getty
2011 in der Slowakei - Jarkko Immonen (Finnland): 12 Scorerpunkte (9 Spiele, 9 Tore, 3 Assists)
7
© getty
2012 in Finnland und Schweden - Evgeni Malkin (Russland): 19 Scorerpunkte (10 Spiele, 11 Tore, 8 Assists)
8
© getty
2013 in Finnland und Schweden - Petri Kontiola (Finnland): 16 Scorerpunkte (10 Spiele, 8 Tore, 8 Assists)
9
© getty
2014 in Weißrussland - Viktor Tikhonov (Russland): 16 Scorerpunkte (10 Spiele, 8 Tore, 8 Assists)
10
© getty
2015 in Tschechien - Jason Spezza (Kanada): 14 Scorerpunkte (10 Spiele, 6 Tore, 8 Assists)
11
© getty
2016 in Russland - Vadim Shipachyov (Russland): 18 Scorerpunkte (10 Spiele, 6 Tore, 12 Assists)
12
© getty
/ 12

Datenschutz|Allgemeine Geschäftsbedingungen
Jobs|Impressum|powered by cmsWorks

Copyright ©2019 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX