Cookie-Einstellungen

32 Teams - 32 Entscheidungen

Die Free Agency rückt immer näher, die Franchise Tags sind vergeben - bis die Free Agency am 9. März beginnt, stehen allerdings trotzdem noch kritische Entscheidungen bevor. SPOX beleuchtet die bis dahin wichtigste Personalfrage für jedes Team.
1
© getty
Arizona Cardinals: DT Calais Campbell. Campbell wird vor dem Saisonstart 31 - hatte 2016 im letzten Vertragsjahr aber die wohl stärkste Saison seiner Karriere. Zentraler Baustein ein Arizonas 3-4 neben Jones und Golden, doch wird er viel Geld verlangen
2
© getty
Atlanta Falcons: DE Dwight Freeney. Der 37-Jährige will noch eine Saison spielen und sein positiver Effekt auf die junge Falcons-Defense (vor allem Vic Beasley) war 2016 klar sichtbar. Die sportliche Perspektive passt - aber zahlt Atlanta auch genug?
3
© getty
Baltimore Ravens: DT Brandon Williams. Als Defensive Tackle/Nose Tackle kann Williams die Mitte einer Line dominieren - gegen den Run und den Pass. Sein Rookie-Vertrag läuft aus, einigt sich Baltimore mit Williams nicht, wird der einen großen Markt haben
4
© getty
Buffalo Bills: QB Tyrod Taylor. Eine der spannendsten Personalien. Taylor hat Limitierungen, aber auch klare Stärken, dennoch ist er intern umstritten. Ist Taylor am 11. März noch im Kader, kassiert er 2017 und 2018 30,7 Millionen garantiert
5
© getty
Carolina Panthers: DE Charles Johnson. Die Panthers haben Short den Tag gegeben und mit DE Mario Addison verlängert - Johnson aber hat mit seinem Einjahresvertrag klar bewiesen, dass er gegen den Pass und den Run noch Wert hat
6
© getty
Chicago Bears: WR Alshon Jeffery. Die Bears haben Jeffery nicht den Franchise Tag gegeben - gibt es noch die Einigung, ehe er am 9. März Free Agent wird? Geht Jeffery, haben die Bears ein ernsthaftes Problem im Receiving-Corps. Egal, wer 2017 ihr QB wird
7
© getty
Cincinnati Bengals: G Kevin Zeitler. Der beste potentielle Free-Agent-Guard 2017 kommt aus Cincinnati. Zeitlers Rookie-Deal läuft aus, der 26-Jährige könnte nahezu jede O-Line verbessern. Das gilt auch für die 2016 anfällige Bengals-Line...
8
© getty
Cleveland Browns: WR Terrelle Pryor. Die Browns sind im Umbruch und haben ein junges Team - nachdem Collins gehalten wurde, ist Pryor die einzige wirklich kritische Personalie 2017. Beeindruckende Saison, erhielt trotz auslaufenden Vertrags keinen Tag
9
© getty
Dallas Cowboys: S Barry Church. Ja, Tony Romo ist die große Story. Aber: Dallas könnte mit Church, Claiborne, Carr und Wilcox vier DBs in der Free Agency verlieren. Church hat sich 2016 nochmals deutlich gesteigert. Außerdem: Guard Ronald Leary
10
© getty
Denver Broncos: OLB DeMarcus Ware. Ware kann noch ein sehr guter Rotations-Pass-Rusher sein, hat allerdings auch zunehmend Probleme damit, fit zu bleiben. Könnte in Denvers Rotation noch wichtig sein - doch die Broncos müssen Geld in die O-Line stecken
11
© getty
Detroit Lions: OT Riley Reiff. Halten die Lions ihre Offensive Line zusammen, und wenn ja: Bezahlen sie Reiff als Left oder als Right Tackle, gegenüber von Decker? Neben Reiff laufen auch die Verträge von Anquan Boldin und Guard Larry Warford aus
12
© getty
Green Bay Packers: OLB Nick Perry. Pünktlich im Vertragsjahr verzeichnete Perry laut PFF die meisten Sacks, QB-Pressures und Defensive-Stops seiner Karriere, während Matthews und Peppers Fragezeichen begleiten. Auch der Deal von Guard T.J. Lang läuft aus
13
© getty
Houston Texans: CB A.J. Bouye. Houstons Front könnte dominant sein, mit einer starken Secondary könnten die Texans die beste Defense haben. Bouye hatte im Vertragsjahr eine herausragende Saison, wird aber dementsprechend Geld verlangen
14
© getty
Indianapolis Colts: TE Jack Doyle. Doyle hat das beste aus dem Einjahresvertrag gemacht: Nach Fleeners Abgang fing er 59 Pässe (584 Yards, 5 TDs), mit einer Catch-Rate von 78,7 Prozent war er die ligaweite Nummer 1 bei TEs. Das wird 2017 Geld kosten
15
© getty
Jacksonville Jaguars: CB Prince Amukamara. Ein weiterer Spieler, der seinen Einjahresvertrag genutzt hat. Amukamara ist ein mehr als solider Outside-Cornerback, und die sind in der NFL wertvoll. Könnte in JAX mit Ramsey ein langfristiges Duo bilden
16
© getty
Kansas City Chiefs: NT Dontari Poe. Nachdem Eric Berry seinen langfristigen Vertrag bekommen hat, ist Poe der wichtigste potentielle Free Agent in KC. Poe ist erst 26 Jahre alt und verankert die Mitte der Defensive Line
17
© getty
Los Angeles Chargers: RB Danny Woodhead. Melvin Ingram war die oberste Priorität und hat den Franchise Tag erhalten. Das lässt Woodhead auf der 2: Der Running Back ist ein X-Faktor und harmoniert glänzend mit Philip Rivers
18
© getty
Los Angeles Rams: WR Kenny Britt. CB Johnson hat erneut den Tag erhalten, die Verträge der WR Britt und Quick laufen aus. Britt knackte 2016 die 1.000-Yard-Marke und fing 62,4 Prozent seiner Pässe - Goff braucht so viele verlässliche WR wie möglich
19
© getty
Miami Dolphins: WR Kenny Stills. Auch bei den Dolphins ist einer der wichtigsten WR bald vertragslos. Der 24-Jährige hatte 2016 726 Yards und 9 TDs und ist inzwischen mehr als nur ein Deep-Threat. Könnte in der Free Agency ein hohes Preisschild bekommen
20
© getty
Minnesota Vikings: WR Cordarrelle Patterson. Die Vikes werden die Vertragsoption von Adrian Peterson nicht ziehen, also geht der Blick woanders hin. Patterson war 2016 einer der besten Returner und sah mehr WR-Snaps. Wie sehen die Beteiligten seine Rolle?
21
© getty
New England Patriots: QB Jimmy Garoppolo. Ein wenig außerhalb des Musters: Die Pats haben viele potentielle FAs, u.a. Bennett, Hightower und Butler. Doch was macht NE mit seinem QB der Zukunft? Trade-Angebote wird es über die nächsten Wochen viele geben
22
© getty
New Orleans Saints: S Jairus Byrd. Byrd kam 2014 einst als Top-3-Free-Safety nach New Orleans - und enttäuschte bislang maßlos. Geben die Saints ihm noch eine Chance? Byrd steht noch unter Vertrag, bei einer Entlassung würde NO 2017 3,7 Mio. sparen
23
© getty
New York Giants: DT Johnathan Hankins. Jason Pierre-Paul hat den Franchise Tag erhalten, ein weiteres Mitglied der dominanten D-Line ist in wenigen Tagen ohne Vertrag. Hankins und Harrison sind herausragende Run-Stopper und geben den Giants Flexibilität
24
© getty
New York Jets: OT Ben Ijalana. Mit den Entlassungen von Mangold und Revis sind zwei große Personalien bereits abgefrühstückt, auch Clady und Giacomini gehen. Ijalana spielte 2016 Right und Left Tackle, vor allem im Run-Blocking stark
25
© getty
Oakland Raiders: RB Latavius Murray. Murray hatte hinter starker O-Line ein gutes Vertragsjahr (2,6 Yards pro Carry after Contact). OAK aber könnte sich anderweitig umschauen (Peterson?). Defensiv laufen unter anderem die Verträge von Smith und Hayden aus
26
© getty
Philadelphia Eagles: DT Bennie Logan. Der 27-Jährige war vielleicht Phillys bester Run-Stopper in der vergangenen Saison und ein wichtiger Bestandteil der starken Eagles-D-Line. Philly allerdings hat kaum Cap-Space
27
© getty
Pittsburgh Steelers: LB Lawrence Timmons. Bell erhielt den Tag, Harrison einen neuen Vertrag. Timmons' Vertrag läuft aus, der Routinier hat im Steelers-LB-Corps mit einigen Fragezeichen noch immer eine Rolle. Führte die Steelers 2016 in Tackles an
28
© getty
Seattle Seahawks: TE Jimmy Graham. Graham steht zwar noch unter Vertrag, doch die Seahawks könnten mit einer Entlassung zehn Millionen Dollar sparen. Graham hatte zuletzt eine bessere Connection zu Russell Wilson - doch reicht das?
29
© getty
San Francisco 49ers: QB Colin Kaepernick. Kaepernick wird wohl seine Vertragsoption ziehen, und den Markt testen. Dennoch ist ein Verbleib in San Francisco nicht ausgeschlossen - kann und will Kyle Shanahan seine Offense um Kaepernick herum aufbauen?
30
© getty
Tampa Bay Buccaneers: RB Doug Martin. Martin hat erst im Vorjahr einen Fünfjahresvertrag unterschrieben, durch die Suspendierung zum Start der 2017er Saison aber verfallen wohl Garantien. Der 28-Jährige bleibt inkonstant - zieht Tampa den Schlusstrich?
31
© getty
Tennessee Titans: G Chance Warmack. Der einstige Top-10-Pick konnte im letzten Vertragsjahr verletzungsbedingt kaum spielen, was die Sache erschwert. Warmack hat Potential, ruft es zu selten ab. Auf der anderen Seite bleibt der Guard-Posten in TEN offen
32
© getty
Washington Redskins: WR DeSean Jackson. Kirk Cousins erhielt erneut den Tag - doch zu welchen Receivern wirft er 2017? Pierre Garcons Vertrag läuft ebenfalls aus, Jacksons Big-Play-Fähigkeiten sind aber schwer zu kopieren
33
© getty
/ 33

Datenschutz|Nutzungsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2022 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX