S. Kenin
L. Siegemund
Beendet
Spielzeit: 01:43 h
29.08.2019 | US Open Women | 2. Runde
S. Kenin
L. Siegemund
 
 
1.
2.
3.
77
6
0
64
0
0
Kommentar
Ergebnisse
Weltrangliste
Spielerprofile
Highlights
Aktualisieren
 
Ende
Beinahe parallel konnte zur deutschen Freude zumindest Andrea Petkovic ihr Match gegen die gesetzte Petra Kvitova gewinnen und in die nächste Runde einziehen. Das sollte unseren anderen Vertretern Zverev, Struff und Görges doch einen Motivationspush geben. Deren Partien gibt es teilweise bereits jetzt, aber aber auch später live bei uns. Vielen Dank für Ihr Interesse und viel Spaß mit den anderen Begegnungen!
 
Aussicht
Für Laura Siegemund ist das Turnier damit leider vorbei. Ihre Kontrahentin Sofia Kenin hingegen macht das US-Amerikanische Aufeinandertreffen mit der ebenfalls gesetzten Madison Keys (10) perfekt. Eine mögliche Gegnerin im Achtelfinale könnte entweder Elina Switolina, oder Dayana Yastremska werden, in beiden Fällen aber eine Ukrainerin.
 
Fazit
Ein zweiter Satz, der nicht ganz das Niveau von Laura Siegemund in diesem Match widerspiegelte, aber am Ende setzte sich die Favoritin und durchaus auch stärkere Sofia Kenin verdient durch. Die Deutsche konnte ihre hohe Anzahl an Fehlern ohne Not leider nicht verringern, sondern erhöhte sie sogar leicht. Abgesehen davon muss sie sich heute eigentlich nicht viel vorwerfen, auch wenn der zweite Satz das vielleicht vermuten lässt.
7:6, 6:0
Und da ist es geschehen! Ihren dritten Matchball sichert sich Kenin mit tollem Return-Winner und verwertet diesen dank einem Vorhand-Fehler von Siegemund, die den Ball seitlich ins Aus verschlägt.
 
7:6, 5:0
Und Siegemund kämpft sich zum Deuce heran. Ihr Risiko wird belohnt, sie geht erneut ans Netz und macht den Punkt per Überkopf-Smash perfekt.
 
7:6, 5:0
Zwei Matchbälle hat Siegemund gegen sich, den ersten wehrt sie mit toller Vorhand ab. Genau auf der Linie landet ihr Konter, Kenin setzt zur Challenge an, lässt es dann aber doch bleiben.
 
7:6, 5:0
Und bleibt vorerst in diesem Match. Kenin versucht es bei ihrer Vorhand cross zwar mit der Challenge, aber der Ball war weit im Aus.
 
7:6, 5:0
Ohje, das tut nun leider etwas weh beim Zusehen! Erst der einfache Fehler auf der Rückhand, dann auch noch der Doppelfehler hinterher. Siegemund kämpft aber weiter um jeden Ball.
 
7:6, 5:0
Siegemund scheint gebrochen. Kenin jagt ihr den nächsten Aufschlag durch die Mitte, den Return kontert die US-Amerikanerin per Stopp. 5:0.
 
7:6, 4:0
Kenin serviert ganz souverän, sogar über den Zweiten macht sie den Punkt per Service-Winner.
 
7:6, 4:0
Ein zweites Mal aber ist sie dem Druck nicht gewachsen. Erst verschlägt die Deutsche ins Netz, dann hinter die Grundlinie ins Aus. Das wird keine leichte Aufgabe jetzt!
 
7:6, 3:0
Jetzt gerät sie das erste Mal unter Druck, muss den Breakball abwehren, macht dies aber in beeindruckender Manier mit einer krachenden Vorhand cross!
 
7:6, 3:0
Siegemund bekommt den Sack einfach nicht zu. Kenin serviert ihr ein komplett offenes Feld, doch der Stopp muss natürlich schon aus eigener Kraft über die Netzkante.
 
7:6, 3:0
Ein Fehlerfestival auf beiden Seiten. Siegemund und Kenin verschlagen einfachste Bälle - Deuce.
 
7:6, 3:0
Aber es geht gleich schlecht los für die Deutsche. Nur dank Kenins einfachen Fehlern bleibt sie in ihrem eigenen Aufschlagspiel. 30 beide.
 
7:6, 3:0
Und da ist das Spiegelbild des ersten Satzes perfekt. Die Deutsche verspekuliert sich, geht ans Netz, doch bekommt den Ball zu weit in ihre Rückhand zurück, der Halbvolley ist ganz schwierig zu nehmen und landet im Netz. Jetzt liegt es an Siegemund, zurückzuschlagen!
 
7:6, 2:0
Dank dem ersten Doppelfehler der Amerikanerin aber bleibt Siegemund noch einmal dran.
 
7:6, 2:0
Und plötzlich steht der ganze Grandstand, denn Kenin wehrt den Smash, den Siegemund eigentlich ganz klar verwandeln muss, mit einem brachialen Konter ab und sichert sich den schon verloren geglaubten Punkt!
 
7:6, 2:0
Die nutzt ihr Oberwasser gleich aus, serviert zweimal ganz stark und macht die Punkte per Service-Winner!
 
7:6, 2:0
Bittere Pille für die Deutsche. Zunächst muss sie den Punkt wiederholen, weil ihr Ball fälschlicherweise aus gegeben wird, die Wiederholung verhaut sie dann ins Netz. Frühes Break Kenin.
 
7:6, 1:0
Licht und Schatten bei Siegemund. Erst wehrt sie den Breakball ab, nur um dann gleich nach Rückhand-Fehler gleich dem nächsten gegenüberzustehen.
 
7:6, 1:0
Nach langem Kampf an der Grundlinie gerät Siegemund der Stopp mal wieder viel zu kurz, Kenin vollendet am Netz per Smash.
 
7:6, 1:0
Kritischer Moment. Siegemund verschlägt ins Aus und sieht sich bei zweitem Aufschlag einem Breakball gegenüber. Doch sie verteidigt diesen am Netz mit ganz simplem Slice.
 
7:6, 1:0
Wenn die US-Amerikanerin aber Druck macht, hat die Deutsche Probleme. Erst schnappt sich Kenin den Punkt mit dem Vorhand-Winner, dann verschlägt Siegemund ins Netz.
 
7:6, 1:0
Siegemund antwortet auf ihre Weise mit dem Punktgewinn am Netz. So ist man das bisher von ihr gewohnt. Kenin jagt die nächste Rückhand gleich noch ins Netz und so führt die Deutsche ebenfalls schnell mit 30:0.
 
7:6, 1:0
Aber davon lässt sie sich nicht beirren, serviert ganz souverän durch zum Spielgewinn.
 
7:6, 0:0
Das war wirklich hauchzart. Kenin stoppt ein wenig zu kurz, Siegemund schickt den Slice aber gerade noch so auf die Linie - das muss Kenin nach der Challenge dann auch einsehen.
 
7:6, 0:0
Und wie sie losgeht! Kenin schickt Siegemund von links nach rechts und wieder zurück, lässt die Deutsche laufen und sichert sich die schnelle 30:0-Führung.
 
2. Satz
Diesmal serviert die US-Amerikanerin zuerst. Der zweite Satz beginnt!
 
Zwischenfazit
Siegemund legte los wie die Feuerwehr, stieg gleich mit dem Break ein und sicherte sich eine kleine Führung, doch dann kam Kenin endlich auf dem Grandstand an, schnappte sich das Break und eröffnete eine Partie auf Augenhöhe, die am Ende in beide Richtungen hätte gehen können. Im Tie-Break war die 20-Jährige dann aber einen Tick wacher und nutzte die Fehler der Deutschen eiskalt aus. Die muss Siegemund nun im zweiten Satz auch endlich abstellen, denn bei Fehlern ohne Not weist sie beinahe doppelt so viele auf wie ihre Kontrahentin.
7:6
Kenin lässt sich die Butter letztendlich dann aber nicht mehr vom Brot nehmen, zwingt Siegemund weit in deren Vorhand und erzwingt deren Fehler zum Satzgewinn!
 
6:6
Aber sie bleibt dran, geht weiter aggressiv ans Netz und macht diesmal den Punkt mit dem Stopp!
 
6:6
Doch Siegemund scheint erneut nervös. Der nächste ungezwungene Fehler auf der Vorhand landet weit seitlich im Aus. Und jetzt wackelt sie auch noch am Netz, verschlägt die Rückhand ins Netz.
 
6:6
Aber da ist das Re-Break! Siegemund attackiert den zweiten Aufschlag von Kenin aggressiv und zwingt sie mit dem Return direkt zum Fehler.
 
6:6
Kenin hält auch ihren dritten Aufschlag in diesem Tie-Break, diesmal mit einem wahrlich fantastischen Stopp - der erste, der ihr in diesem Spiel gelingt. Mit 4:2 geht es zum Seitenwechsel.
 
6:6
Jetzt packt die Amerikanerin aber auch ein Tennis aus, wo holt sie das denn her? Aber da will sie doch einen Tick zu viel, verschlägt zuerst die Rückhand, dann auch noch die Vorhand. Siegemund bleibt dran.
 
6:6
Kenin serviert zunächst das Ass, direkt im Anschluss den Service-Winner. 3:0.
 
6:6
Und Siegemund kassiert gleich das Mini-Break gegen sich. Kenin macht viel Druck von der Grundlinie, die Deutsche muss sich verteidigen, schafft dies aber nicht.
 
6:6
Den lässt sie sich auch nicht nehmen, Siegemund kann mit der Rückhand nur ins Aus returnieren. Nach knapp einer Stunde Spielzeit sehen wir gleich einen Tie-Break.
 
5:6
Dann aber sitzen sowohl Vorhand, als auch Rückhand und zwingen die Deutsche zu zwei Fehlern. Spielball!
 
5:6
Böser Fehler bei Kenin, die das Feld völlig offen vor sich hat, aber die Rückhand beinahe bis hinten an die Bande verschlägt.
 
5:6
Der Tie-Break ist der Deutschen in diesem Moment bereits sicher. Kenin verschlägt die Rückhand ungezwungen ins Aus und muss nun erneut gegen den Satzverlust servieren.
 
5:5
Wahnsinn! Was eine Rückhand von Siegemund, die aus vollem Sprint die gelbe Filzkugel die Linie herunterjagt und somit den Punkt gewinnt. Auf der Vorhand kann sie es genauso gut, lässt die US-Amerikanerin verdutzt stehen. 40:15.
 
5:5
Kenin retuniert den Aufschlag der Deutschen stark, macht Druck und zwingt Siegemund zum Rückhand-Fehler, der im Netz hängenbleibt.
 
5:5
Macht mit dem Vorhand-Winner gegen die Laufrichtung der Deutschen dann aber doch alles klar, stellt auf 5:5 in den Spielen.
 
4:5
Die Deutsche zeigt ihr sogleich, wie man es richtig macht! Mit einem nicht zu ahnenden Stopp aus dem Lauf spielt Siegemund den Ball perfekt hinters Netz, Kenin sprintet vergebens.
 
4:5
Ganz so schnell geht das Spiel dann aber doch nicht vorbei. Auch Kenin vergeigt ihren zweiten Stopp-Versuch, wenn auch deutlich knapper, aber der Ball bleibt an der Netzkante hängen - Glück für Siegemund.
 
4:5
Kenin serviert nun gegen den Satzverlust, bleibt aber zu Beginn stabil. 30:0.
 
4:5
Bärenstark von Siegemund! Kenin treibt sie immer weiter in die Defensive, doch mit einem tollen Winkel in ihrer Vorhand gewinnt sie die Oberhand über den Punkt zurück, treibt die Kontrahentin darauf selber in die Defensive, kommt ans Netz und legt den Stopp butterweich zum Spielgewinn ins Feld!
 
4:4
Die US-Amerikanerin macht diesen Fauxpas sogleich mit einem krachenden Rückhand-Return-Winner wieder wett, verliert nach missglückter Challenge den nächsten Punkt - die Vorhand war doch ein gutes Stück im Aus.
 
4:4
Ohje, das sollte auf dem Niveau eigentlich nicht passieren! Kenin haut den Überkopf-Smash völlig ohne Not ins Seitenaus - dieses Geschenk nimmt die Deutsche doch gerne an.
 
4:4
Toller Return von Kenin, aber der Kampf von Siegemund ist noch stärker und sie belohnt sich mit großartiger Vorhand cross selbst mit dem Punktgewinn!
 
4:4
Siegemund kommt sogar noch einmal heran, aber diesmal serviert Kenin zu stark und gegen den folgenden Vorhand-Winner ist die Deutsche machtlos. Alles bleibt in der Reihe.
 
3:4
Zeigt dann aber ihre Stärke am Netz, bereits der neunte Punkt den sie macht, wenn sie sich nach vorne traut. Den Volley-Slice spielt sie schön gegen die Laufrichtung der Amerikanerin.
 
3:4
Kenin serviert weiter stark und Siegemund hat anscheinend das berühmte Loch im Schläger.
 
3:4
Zum zweiten Mal setzt Siegemund in dieser Partie zum Stopp an, aber auch diesmal gerät der viel zu lang und Kenin hat keine Mühe, diesen zum eigenen Punktgewinn zu kontern.
 
3:4
Siegemund verballert zwar eine weitere Vorhand, serviert Kenin dann aber stark in deren Rückhand und schickt ihr den Return mit dem Vorhand-Winner gleich in die freie Seite ihres Feldes. Die Deutsche ist wieder vorne!
 
3:3
Jetzt scheint sie endlich wieder im Match zurück zu sein. Der Aufschlag sitzt wieder und per Service-Winner stellt sie auf 40:15.
 
3:3
Ein immens wichtiger Punkt für die Deutsche, die nach verlorenem ersten Punkt endlich mal wieder selber erfolgreich ist. Am Netz legt sie der US-Amerikanerin deren Return ganz seicht ins Feld.
 
3:3
Mit ganz sicherem Aufschlag und dem Vorhand-Winner in die Rückhand von Siegemund macht sie den Sack sogleich zu. Sie gewinnt ihren Aufschlag zu Null.
 
2:3
Und die schickt gleich den nächsten Service-Winner hinterher.
 
2:3
Das geht jetzt alles ein wenig zu schnell für die Deutsche. Bereits der sechste Punkt hintereinander, der an die US-Amerikanerin geht!
 
2:3
Es kommt, wie es kommen musste - Sofia Kenin erlangt ihr Break mit einem krachenden Vorhand-Return zurück, Siegemund verliert ihren Aufschlag zu Null.
 
1:3
Beim wiederholten Punkt folgt der Doppelfehler von Siegemund und auch die nächste Vorhand landet ohne Not weit außerhalb der Linien. 0:40.
 
1:3
Oh-oh, wird die Deutsche etwa nervös? Bereits der zehnte Fehler ohne Not auf der Vorhand eröffnet ihr nächstes Service. Dann hat sie Pech, dass ihr Ball von der Schiedsrichterin aus gegeben wird, doch die Challenge beweist das Gegenteil.
 
1:3
Das Publikum tobt. Siegemund setzt ihre Vorhand ungezwungen ins Aus und beschert ihrer Kontrahentin den ersten Spielgewinn.
 
0:3
Doch jetzt beweist auch Kenin Kämpferqualitäten, wehrt nicht nur den Breakball ab, sondern sichert sich auch gleich den Vorteil nach Service-Winner.
 
0:3
Wow! Siegemund dominiert diesen Ballwechsel von vorne bis hinten, vollendet mit der Vorhand inside-in gegen die Laufrichtung zum nächsten Breakball.
 
0:3
Aber die Deutsche antwortet mit ganz starkem Tennis, schickt ihre Kontrahentin mit der Rückhand cross weit in deren Rückhand, die sie nicht mehr ins Feld returniert bekommt. 30 beide.
 
0:3
Erneut serviert Kenin stark. Erst der Service-Winner, dann zwingt sie mit der Rückhand die ans Netz gestürmte Siegemund zum Fehler auf der Rückhand.
 
0:3
Ein hart umkämpftes, aber ganz wichtiges Aufschlagspiel geht dank Rückhand-Fehler von Kenin am Ende doch an Laura Siegemund, die nun mit einer 3:0-Führung zur Bank geht.
 
0:2
Aber sie schlägt umso imposanter zurück, nagelt Kenin wieder mit einem Smash nach dem anderen hinten fest und sichert sich das erneute Deuce mit dem Winner! Bei der US-Amerikanerin kommen zum ersten Mal Emotionen zum Vorschein.
 
0:2
Da will sie zu viel! Die Deutsche hat ihre Gegnerin schon in der Defensive, jagt die Vorhand dann aber zu weit hinter die Grundlinie ins Aus.
 
0:2
Knappe Kiste! Kenin returniert den Aufschlag von Siegemund stark, die Deutsche verpasst mit dem Konter auf der Rückhand die Linie nur um Millimeter.
 
0:2
Den ersten Breakball wehrt sie per Service-Winner ab und sichert sich mit dem zweiten hinterher gleich selber den Vorteil.
 
0:2
Das sollte sie ebenfalls unterlassen - Doppelfehler Siegemund!
 
0:2
Ganz starke Variante der Deutschen, die über Serve-and-Volley agiert und die Amerikanerin auf dem falschen Fuß erwischt. Aber sie muss über das Deuce, denn der Ball zum potentiellen Spielgewinn von Siegemund landet im Aus.
 
0:2
Eieiei, diese Fehler dürfen ihr nicht unterlaufen. Siegemund setzt zu einem katastrophalen Stopp an, der sogar im Aus landet. Sonst hätte ihn ihr Kenin aber auch um die Ohren gehauen. Dafür sitzt der nächste Angriff - per Überkopf-Smash am Netz gelingt ihr der Winner zum 30 beide.
 
0:2
Die Deutsche eröffnet mit dem Ass, schlägt dann aber ihre Vorhand etwas überhastet ins Netz - ein unnötiger Fehler.
 
0:2
Und da ist auch schon das Break für Laura Siegemund. Kenin schlägt die Rückhand ohne Not ins Netz!
 
0:1
Die setzt auf eine neue Taktik, setzt zum Stopp an, doch der geht gehörig in die Hose - Vorteil Siegemund.
 
0:1
Und die Deutsche kämpft sich von 0:40 zum Deuce heran, macht viel Druck, geht weit ins Feld hinein und vollendet mit einer krachenden Rückhand in die Vorhand der Amerikanerin.
 
0:1
Siegemund muss gleich zweimal zum Überkopf-Smash am Netz ansetzen, denn Kenin lässt sich weit hinter der Linie nicht kleinkriegen und verteidigt stark. Aber die Deutsche knallt ihr die Filzkugel letztlich doch unreturnierbar in die Vorhand.
 
0:1
Jetzt ist die 20-jährige Amerikanerin zum ersten Mal bei eigenem Aufschlag gefragt, beginnt sogleich mit einen Service-Winner. Den nächsten Punkt gewinnt sie über die erste Challenge - Siegemunds Vorhand-Return ist knapp im Aus.
 
0:1
Ziemlich glatt sichert sich die Deutsche mit einem Service-Winner das erste Spiel des Tages.
 
0:0
Siegemund serviert stark, aber Kenin bleibt von der Grundlinie aus mit kraftvollen Schlägen im Spiel, zwingt die Deutsche zum Fehler auf der Vorhand - aber Siegemund kontert mit der Rückhand gegen die Laufrichtung!
 
0:0
Optimaler Start, der erste Punkt geht gleich mal an die Deutsche. Und auch der zweite Return der US-Amerikanerin landet im Aus. 30:0.
 
Satz 1
Laura Siegemund steht zum ersten Service bereit und eröffnet soeben dieses Match!
 
Einspielen
Jetzt ist es aber soweit. Unter lautem Jubel der - noch etwas wenigen - Zuschauer werden die beiden Spielerinnen, vor allem aber natürlich die Lokalheldin Sofia Kenin, begrüßt. Nach dem Münzwurf um den ersten Aufschlag begeben sich jetzt beide ans Einspielen, das wie immer fünf Minuten andauert.
 
Kurz vor Matchbeginn
Die Zuschauer finden sich langsam, aber sicher auf den Rängen des Grandstands ein, was man von unseren beiden Kontrahentinnen leider noch nicht behaupten kann. Lange kann das aber auch nicht mehr dauern - und ganz nebenbei gibt es eine hervorragende Nachricht, denn am Himmel ist quasi keine Wolke zu sehen, das macht doch Hoffnung!
 
Programm
Dominik Köpfer durfte trotz Regenchaos ja gestern noch ran und bezwang Lokalmatador Reilly Opelka nach knapp zweieinhalb Stunden in drei Sätzen. Seine männlichen Kollegen Alexander Zverev und Jan-Lennard Struff sind heute ebenfalls im Einsatz. Zverev bekommt es ab ca. 18:00 Uhr mit Francis Tiafoe zu tun, Struffi muss ab ca. 20:00 Uhr gegen John Isner ran. Parallel zu Laura Siegemund spielt ebenfalls um 17:00 Uhr Andrea Petkovic gegen Petra Kvitova. Für all diese Partien sind wir natürlich live für Sie dabei. Auf einen erfolgreichen Tennis-Tag!
 
Willkommen II
Auf ein Neues! Wir sind wieder für Sie da, und diesmal scheint sogar alles - zumindest vorerst - nach Plan zu laufen. Die Damen Kenin und Siegemund wurden auf den Grandstand verschoben und dürfen dort als erste für heute den Court betreten. In weniger als einer halben Stunde dürfte es dann diesmal also wirklich losgehen!
 
Neuer Versuch
Am Donnerstag ab 17:00 Uhr MESZ soll es dann weitergehen.
 
Letzter Hinweis
Somit ist dieser Ticker für heute an dieser Stelle beendet. Wir danken Ihnen fürs Mitlesen und Ihre Geduld, es hat nicht sollen sein. Live-Tennis gibt es planmäßig um 1 Uhr mit der Partie Novak Djokovic gegen Juan Ignacio Londero. Wenn Sie Lust und noch Energie haben, schauen Sie dort gern rein. Ansonsten gute Nacht!
 
Absage
Wie die Turnierleitung soeben mitteilt, sind alle Matches der Day Session auf den Außenplätzen für heute abgesagt, so auch dieses.
Verschiebungen
Ursprünglich sollte das Match auf dem Grandstand und nach Stan Wawrinka gegen Jeremy Chardy ausgetragen werden. Um 20:30 Uhr deutscher Zeit, dem eigentlich anvisierten Startzeitpunkt, verkündete die Turnierleitung dann aufgrund des Regens die Verlegung auf Court 10, dann als zweites Match gegen 23:30 Uhr. Auch das konnte nicht eingehalten werden. Vor wenigen Minuten begann dann das erste Match auf dem Court zwischen Kristina Mladenovic und Fiona Ferro, welches aber unmittelbar nach dem ersten Punkt wieder unterbrochen wurde. Nun verließen beide Spielerinnen den Court wieder. Es ist völlig offen, wann es weitergeht und, ob heute überhaupt noch gespielt werden kann.
 
Head To Head
Ein Faktor, der zusätzlich Spannung reinbringt, ist der, dass diese beiden Spielerinnen zuvor noch nie gegeneinander gespielt haben. Man darf also gespannt sein, welche der beiden dieses erste Duell für sich entscheiden wird.
 
Siegemund bei den US Open
Die US Open 2017 verpasste sie aufgrund ihres Kreuzbandrisses, im vergangenen Jahr schied sie in der 1. Runde gegen Titelverteidigerin Naomi Osaka aus. Das war ihre erst dritte Hauptrundenteilnahme überhaupt, nach 2015 (Aus in Runde 1 gegen Petra Kvitova) und 2016 (Drittrundenniederlage gegen Venus Williams). Am Montag bezwang sie in der 1. Runde die polnische Qualifikantin Magdalena Frech nach Startschwierigkeiten mit 5:7, 6:4 und 6:3.
 
Siegemund 2019
Laura Siegemund, die 2016 schon einmal die Nummer 27 der Welt war, kletterte zuletzt Stück für Stück die WTA-Rangliste hinauf und wird nach Rang 117 zu Jahresbeginn mittlerweile auf der 67 geführt. Besonders mit der Halbfinalteilnahme in Bukarest, direkt nach Wimbledon setzte sie ein echtes Ausrufezeichen. Die Wahl-Stuttgarterin ist jetzt gute zwei Wochen in New York City und nahm auch beim Turnier in der Bronx teil. Dort musste sie zunächst durch die Qualifikation, kämpfte sich aber mit drei Siegen ins Turnier. Doch in der ersten Hauptrunde unterlag sie dann der Rumänin Mihaela Buzarnescu in drei Sätzen.
 
Kenin bei den US Open
Kenin nahm an den vergangenen fünf Ausgaben der US Open teil. Bei den ersten beiden Malen schied sie direkt in der 1. Runde aus, Mariana Duque-Marino und Karolina Pliskova hießen dort ihre Gegnerinnen. 2017 und 2018 schaffte sie es jeweils in die 3. Runde, dort wiesen sie dann Maria Sharapova und erneut Karolina Pliskova in die Schranken. In allen Matches, in denen sie ausschied, konnte sie nicht einen Satzgewinn für sich verbuchen.
 
Aufsteigerin Kenin
Sofia Kenin wurde zwar in Moskau geboren, doch ihre Familie wanderte unmittelbar nach ihrer Geburt in die USA aus. Seit dem fünften Lebensjahr steht die mittlerweile 20-Jährige auf dem Tennisplatz und konnte in diesem Jahr ihre ersten WTA-Turniere gewinnen. In Auckland gewann sie am Dreikönigstag an der Seite von Eugenie Bouchard die Doppelkonkurrenz. Nur sechs Tage später feierte sie dann nach einem 6:3 und 6:0 gegen Anna Karolina Schmiedlova aus der Slowakei in Hobart ihren ersten Einzeltitel. Vor zwei Monaten gewann sie dann auch noch das Turnier auf Mallorca, dank eines 6:7 (2:7), 7:6 (7:5) und 6:4 gegen Belinda Bencic. Zuletzt erreichte sie beim Rogers Cup und auch in Cincinnati jeweils das Halbfinale. Da überrascht es nicht, dass sie mittlerweile auf Platz 20 im WTA-Ranking und auch der Setzliste steht.
 
Kenin gegen Siegemund
Wir widmen uns nun dem Zweitrundenmatch der an 20 gesetzten US-Amerikanerin Sofia Kenin gegen die Deutsche Laura Siegemund.
 
Nur wenige Überraschungen
Das Favoritensterben in der Damen-Konkurrenz hat noch ein überschaubares Ausmaß. Alle Spielerinnen aus der Top 10 der Setzliste sind noch im Turnier dabei, mit Sloane Stephens (11) und Angelique Kerber (14) hat es auch lediglich zwei aus der Top 20 erwischt. Auch Garbine Muguruza, die French-Open-Siegerin von 2016 und Wimbledon-Siegerin 2017, ist nicht mehr mit dabei.
 
Bilanz der deutschen Damen
Fünf deutsche Damen standen in Flushing Meadows im Hauptfeld, ganze drei überstanden die 1. Runde. Neben Laura Siegemund waren das am gestrigen Tage auch Julia Görges (1:6, 6:1 und 7:6 (7:1) gegen Natalia Vikhlyantseva aus Russland) und Andrea Petkovic (6:3 und 6:4 gegen die Rumänin Mihaela Buzarnescu). Tatjana Maria gewann den ersten Satz gegen Kaia Kanepi aus Estland mit 7:5, zeigte dann aber Nerven und verlor die beiden weiteren Sätze mit 5:7, 6:7 (4:7) und 3:6. Weitere Rätsel gab schon am Montag Angelique Kerber auf. Die Kielerin verlor mit 5:7, 6:0 und 4:6 gegen Kristina Mladenovic aus Frankreich und schied damit zum dritten Mal in Serie in der ersten Runde aus.
 
3. Turniertag
Tag 3 bei den 139. US Open, Flushing Meadows erwartet die besten Spielerinnen und Spieler zum letzten Grand-Slam-Turnier des Jahres und lockt mit über 57 Millionen US-Dollar Preisgeld - so viel wird sonst nirgendwo an die Teilnehmer ausgeschüttet. Die Titelverteidigerin Naomi Osaka und ihr männliches Pendant Novak Djokovic gehen als Top-Favoriten und auch jeweils als Nummer 1 der Setzliste ins Turnier.
 
Willkommen
Herzlich willkommen bei den US Open zur Zweitrundenpartie zwischen Sofia Kenin und Laura Siegemund.

Datenschutz|Allgemeine Geschäftsbedingungen
Jobs|Impressum|powered by cmsWorks

Copyright ©2019 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX