J. Görges
F. Lorenzo
Beendet
Spielzeit: 01:25 h
29.08.2019 | US Open Women | 2. Runde
J. Görges
F. Lorenzo
 
 
1.
2.
3.
7
6
0
5
0
0
Kommentar
Ergebnisse
Weltrangliste
Spielerprofile
Highlights
Aktualisieren
 
Ende
Für den Galamodus war heute ohnehin Andrea Petkovic zuständig, wir freuen und über zwei DTB-Damen, die noch im Wettbewerb stehen. Auf Görges wartet jetzt aber mit der an Nummer 7 gesetzten Niederländerin Kiki Bertens eine hohe Hürde. Das war es für heute aus Flushing Meadows, gute Nacht und bis bald.
 
Fazit
Francesca Di Lorenzo hatte bei 5:4 in Satz 1 zwei Satzbälle, danach aber ging überhaupt nichts mehr. Julia Görges konnte die Fehlerquote reduzieren und cruiste schließlich locker zu Null in Runde 3. Dort wird sie sich steigern müssen, aber das kann sie sicherlich auch.
7:5, 6:0
Und der nächste Return wird ein Rahmentreffer und segelt weit ins Aus. Görges gewinnt mit 7:5 und 6:0.
 
7:5, 5:0
Der Return ist zu lang, Matchball!
 
7:5, 5:0
30 beide, Matchball oder doch noch ein Breakball?
 
7:5, 5:0
Von der Netzkante ins Seitenaus, 15 beide.
 
7:5, 5:0
In Deutschland ist es schon nach Mitternacht, mach jetzt den Deckel drauf, Julia! Aber Di Lorenzo zuckt noch einmal und setzt die Vorhand zum 0:15.
 
7:5, 5:0
Schon der präzise Return reicht, Di Lorenzo schlägt sofort ins Netz und verliert das Aufschlagspiel zu Null.
 
7:5, 4:0
Viel zu lang, drei Breakbälle!
 
7:5, 4:0
Gibt das sogar noch die Höchststrafe? Bombige Vorhand gegen die Laufrichtung, es heißt 0:30.
 
7:5, 4:0
Und der auch nicht, ein Ende ist absehbar!
 
7:5, 3:0
Aber der Winner ist nicht ansatzweise erreichbar, Spielball zum 4:0!
 
7:5, 3:0
Holprige Breakbestätigung bei 30 beide.
 
7:5, 3:0
Zwei starke Returns hintereinander, Di Lorenzo fällt hingegen nicht mehr viel ein. Und so kassiert sie auch schon das zweite Break, das sollte eine Vorentscheidung zugunsten von Görges darstellen.
 
7:5, 2:0
Jetzt aber misslingt der Passierball gegen die wehrlos am Netz stehende Außenseiterin. Wir gehen mal wieder über Einstand.
 
7:5, 2:0
Und der Winner zum 0:15 macht Görges jetzt mal richtig glücklich. Uns auch, verwöhnt wurden wir ja von den beiden Kontrahentinnen bisher kaum.
 
7:5, 2:0
Einer reicht, denn es sieht so aus als würden Di Lorenzos Kräfte weiter schwinden.
 
7:5, 1:0
Geduldig gespielt und den Fehler erzwungen, das ist zwei Spielbälle wert.
 
7:5, 1:0
Eine Alarmsirene nervt, aber die betrifft nicht die Chancen von Görges auf die Breakbestätigung bei 30:15.
 
7:5, 1:0
Aber dann patzt Di Lorenzo. Sie will mit der Vorhand Druck machen, der Ball wird zu lang und das frühe Break ist perfekt.
 
7:5, 0:0
Zwei sind schon mal abgewehrt.
 
7:5, 0:0
Und hat nach einem eher ungewollten Returnstopp auch gleich drei Breakchancen.
 
7:5, 0:0
Wieder so ein kraftloser Ball ins Netz, Görges holt den ersten Punkt des Satzes als Rückschlägerin.
 
Zwischenfazit
Schwaches Spiel, aber warum hat Görges die Oberhand behalten? Ganz einfache Antwort, weil Di Lorenzo alle ihre sechs Breakchancen kläglich vergeben hat.
7:5
Der Return kommt nicht, Görges holt Satz 1 nach fast einer Stunde mit 7:5.
 
6:5
Und jetzt doch der dritte Satzball.
 
6:5
Einstand.
 
6:5
Die Schiedsrichterin overrult, Challenge von Di Lorenzo, war der Ball von Görges drin? Ja, klar auf der Linie, der Ball wird wiederholt.
 
6:5
Doppelfehler, Breakball!
 
6:5
Aber auch den zweiten mit einem unerklärlichen Vorhandfehler.
 
6:5
Einen vergibt Görges per Doppelfehler.
 
6:5
Auch diese Rückhand passt nicht, zwei Satzbälle!
 
6:5
Return ins Netz, es fehlt nicht mehr viel bei 30:15.
 
6:5
Und da ist tatsächlich das Break. Gut, so wollte Julia Görges den Return fast im Sitzen nicht spielen, aber Winner ist Winner und Break ist Break.
 
5:5
Trotzdem Breakball. Di Lorenzo wirkt nach einer Dreiviertelstunde schon eher kraftlos.
 
5:5
Was für Fehler weiterhin. Görges muss am Netz nur mehr abnicken, aber sie zimmert die Filzkugel ins Netz. Somit 30:15 statt 15:30.
 
5:5
Weitere Geschenke werden nicht verteiilt, eine Entscheidung per Tie-Break rückt näher.
 
4:5
Per Serve-and-Volley abgewehrt.
 
4:5
Doppelfehler, wieder Satzball.
 
4:5
Wieder kommt der Erste nicht. Aber das macht nichts, mt einem Vorhandwinner stellt Görges auf Einstand.
 
4:5
Rückhandduell. Bis Görges auf die Vorhand wechselt und ins Seitenaus drischt. Wir haben also den kombinierten Break- und Satzball.
 
4:5
Zweiter Aufschlag ist da eher suboptimal.
 
4:5
Aber jetzt Doppelfehler. Und bei 30 beide heißt es Spielball oder Satzball.
 
4:5
Und das 30:0 mühelos hinterher geschmettert.
 
4:5
Und somit muss sie gegen den Satzverlust aufschlagen. Sie bleibt diesmal geduldig und wartet erfolgreich auf den Fehler der Widersacherin.
 
4:5
Die kleine US-Amerikanerin wankt, aber sie fällt nicht in ein Break. Weil Görges einfach viel zu viele Returns richtig schlecht spielt.
 
4:4
Der Angriffsball passt, Einstand.
 
4:4
40:30, der Return wird einmal mehr zu lang.
 
4:4
Da hätte ich anstelle von Di Lorenzo das Hawk-Eye bemüht, sah schwer nach Ass aus. Aber auch mit dem Zweiten stellt sie auf 30:0. Weil Görges einen Stopp viel zu lax spielt.
 
4:4
Di Lorenzo hat den Glauben an das Break verloren. Sechs Punkte am Stück für Görges retten doch noch das 4:4.
 
3:4
Aber die werden alle drei recht mühelos abgewehrt.
 
3:4
Und wieder ein ganz einfacher Ball, den sie neben die Seitenlinie setzt. Damit hat Görges drei Breakbälle gegen sich.
 
3:4
Oh weh, Mondball von Di Lorenzo, also ein aufgelegter Winner. Aber Görges drischt den Ball ins Netz zum 0:30.
 
3:4
Di Lorenzo stellt mit ihrem ersten Ass durch die Mitte auf 4:3 zu ihren Gunsten.
 
3:3
Görges riskiert mit den Returns einfach viel zu viel. Sie sollte sich erst einmal damit begnügen, die Bälle einfach im Spiel zu halten.
 
3:3
Erneut ein ganz schnelles Aufschlagspiel ohne Punktverlust. Und auch ohne Rallye.
 
2:3
Die durchaus harten Aufschläge von Görges ist Di Lorenzo nicht unbedingt gewohnt. Breakbälle sind da ganz weit weg.
 
2:3
Davon erholt sie sich nicht, Di Lorenzo bringt ihr Aufschlagspiel dann doch noch zügig durch.
 
2:2
Und trotzdem landet der Return grundlos im Netz, also Einstand.
 
2:2
Zweiter Aufschlag.
 
2:2
Ja! Eine ziemlich lange Rallye beendet sie mit einer Premiumvorhand die Linie entlang.
 
2:2
30 beide, geht was in Sachen erster Breakball?
 
2:2
Schöner Winner, erstmals fällt Görges auch als Rückschlägerin positiv auf.
 
2:2
Und zu Null.
 
1:2
Die Aufschläge von Görges kommen aber sehr gut. Der Volley aus dem Halbfeld auch, 40:0.
 
1:2
Return grundlos viel zu lang, also da war Petkovic gegen Kvitova vorhin aber ein ganz anderer Schnack.
 
1:1
Und zwei Spielbälle.
 
1:1
Aber als Rückschlägerin patzt Görges munter weiter. 30:0.
 
1:1
Schöner Winner die Linie entlang, 1:1.
 
0:1
Und hat jetzt auch einen ersten Spielball, nachdem Di Lorenzo den nicht sonderlich schwierigen Passierball total verzieht.
 
0:1
Görges meldet sich mit einem Ass zum 15 beide offiziell in der Partie an.
 
0:1
Lockerer erster Spielgewinn für die US-Amerikanerin.
 
0:0
Groß ist sie nicht, die Francesca Di Lorenzo. Aber Görges ist noch gar nicht im Spiel und hat 15:40 gegen sich.
 
0:0
Mit Aufschlag Di Lorenzo, die auch den ersten Punkt macht, denn der Return von Görges landet im Netz.
 
Warm-Up
Das Einschlagen hat begonnen, jetzt ist es wirklich nur mehr eine Frage von Minuten. Geht geht es los!
 
vor Beginn
Geschafft! Feliciano Lopez gewinnt in vier Sätzen gegen Yoshihito Nishioka durch und trifft nun in Runde 3 auf Daniil Medvedev. Und wir freuen uns auf Julia Görges und Francesca Di Lorenzo.
 
Update II
4:2 für Lopez, ein Ende ist absehbar.
 
Update
Das kann auch eine Fünf-Satz-Schlacht werden. Satz 3 geht jedenfalls erneut nach Spanien, mit 6:4 aber denkbar knapp für Lopez. Schafft der Japaner Nishioka die Wende? Falls nicht, dann könnte es mit unserem Match um 22:15 Uhr losgehen, das ist jetzt die Zielzeit.
 
Verzögerung
Da ist auch gut was los. Der Japaner hat sich Satz 1 per Tie-Break gesichert, dann aber von Lopez den Donut in den Mund gestopft bekommen. Das wird also noch ein wenig dauern, sobald ein Ende absehbar ist, schlage ich Alarm.
 
Court 4
Die große Bühne ist für dieses Duell nicht vorgesehen, aber Court 4 ist jetzt auch nicht die Besenkammer. Am Nachmittag lieferten sich hier Karolina Muchova und Su-Wei Hsieh ein Endlosmatch, das letztlich die Tschechin gewann. Daher sind auch noch Feliciano Lopez und Yoshihito Nishioka aktiv, gleich liefere ich Ihnen ein Update zur aktuellen Lage.
 
H2H
Die beiden absolvierten noch keine Spiele gegeneinander, das liegt natürlich an der jungen Dame aus Ohio. Die spielt sonst nämlich meist ITF-Turniere in Nordamerika. Aber mit 22 ist sie ja noch jung genug, um den großen Sprung zu schaffen.
 
Görges in New York
Di Lorenzo hat es im Vorjahr durch die Quali bis in Runde 2 geschafft, da war sie gegen Kiki Bertens aber chancenlos. Auch für Görges war zu diesem Zeitpunkt schon Schluss, sie flog gegen die Russin Makarova raus. Richtig gut lief es für die norddeutsche Oberpfälzerin nur in 2017, da war die Auslosung eine sehr freundliche, weshalb sie es bis ins Achtelfinale schaffte. Dass sie dann gegen Sloane Stephens verlor, das war auf den ersten Blick enttäuschend. Eine Woche später dann aber nicht mehr, denn die gewann auch die US Open.
 
Runde 1
Zum Auftakt kassierte Görges gegen die Russin Natalia Vikhlyantseva gleich einmal ein 1:6 in Satz 1. Dafür revanchierte sie sich in Satz 2, dann aber wurde es hochdramatisch. Wobei der finale Tie-Break selbst dann wieder eine klare Sache war mit 7:1 für die Deutsche. Di Lorenzo hatte es auch mit einer Russin zu tun, gegen Kudermetova gewann sie 7:6 und 6:2.
 
Julia Görges
Mit Julia Görges könnte aber durchaus eine zweite Deutsche in Runde 3 einziehen, Kerber flog bekanntlich gleich zum Auftakt raus. Francesca Di Lorenzo ist der Papierform nach ein sehr machbares Los, die US-Amerikanerin ist mit ihren 22 Jahren noch ein ganz unbeschriebenes Blatt.
 
Der Tag
Tag 4 in New York hatte heute bereits ein Top-Highlight zu bieten, dies wohlgemerkt nicht nur aus DTB-Sicht. Andrea Petkovic warf in zwei Sätzen die an Nummer 6 gesetzte Tschechin Petra Kvitkova raus, dabei zeigte sie so geniales Tennis wie schon ewig nicht mehr. Laura Siegemund hingegen musste gegen die US-Amerikanerin Kenin die Segel streichen, das auch noch mit einer 0:6-Packung in Satz 2.
 
vor Beginn
Herzlich willkommen bei den US Open zur Zweitrundenpartie zwischen Julia Görges und Francesca Di Lorenzo.

Datenschutz|Allgemeine Geschäftsbedingungen
Jobs|Impressum|powered by cmsWorks

Copyright ©2019 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX