Cookie-Einstellungen
S. Williams
M. Sharapova
Beendet
Spielzeit: 00:59 h
27.08.2019 | US Open Women | 1. Runde
S. Williams
M. Sharapova
 
 
1.
2.
3.
6
6
0
1
1
0
Kommentar
Ergebnisse
Weltrangliste
Spielerprofile
Highlights
Aktualisieren
 
Ende
Das war es fürs Erste, aber noch nicht für die Nacht. Es folgt noch das Duell von Roger Federer gegen den Inder Sumit Nagal. In wenigen Momenten geht es im Arthus Ashe Stadium weiter. Bis gleich!
 
Ausblick
Letztlich dauerte die Partie nur zehn Minuten länger als die Eröffnungsfeier. Sharapova scheidet also auch in ihrem siebten Turnier in diesem Jahr sang- und klanglos aus. Williams trifft in der nächsten Runde auf Landsfrau Catherine McNally oder die Schweizerin Timea Bacsinszk.
 
Fazit
Serena Williams entscheidet eine einseitige Partie für sich und zieht nach nicht einmal einer Stunde mühelos in die zweite Runde. Sharapova konnte nur 28 Punkte gewinnen, spielte 20 Unforced Errors und nur sechs Winner. Williams Aufschlag wackelte nur in ihren letzten beiden Spielen, doch auch da zog sie den Kopf aus der Schlinge. Eine solide Leistung mit geringer Fehlerquote war ausreichend für dieses Erfolg zum Auftakt.
6:1, 6:1
Den sie auch gleich nutzt. Nach einer Stunde Spielzeit gerät eine Vorhand von Sharapova erneut zu lang und das Spiel ist durch.
 
6:1, 5:1
Und beschert Williams den ersten Matchball.
 
6:1, 5:1
Das ist ärgerlich. Sharapova spielt eine gute Rallye, greift am Netz an, wird vom Linienrichter aber zurückgepfiffen. Das Hawkeye beweist: Ihre vorangegangene Vorhand war auf der Linie. Der Punkt wird wiederholt.
 
6:1, 5:1
Sharapova in größter Not. 0:30 nach zwei schwachen Aufschlägen.
 
6:1, 5:1
Und dann geht es doch wieder ganz schnell. Zwei krachende Aufschläge, und es steht 5:1.
 
6:1, 4:1
Erneut Vorteil für Sharapova, weil Williams den Doppelfehler begeht. Und erneut Einstand, weil Sharapovas Rückhand im Netz landet.
 
6:1, 4:1
Toller Return von Sharapova, der Aufschlag landet allerdings auch genau auf ihrer Vorhand. Mit dem nächsten Ass macht Williams ihren Fauxpas wieder wett.
 
6:1, 4:1
Dann aber auch wieder nicht, diesen zweiten bringt sie nur mit Mühe rüber und Williams kann zum Einstand veredeln.
 
6:1, 4:1
Breakball für Sharapova, Williams hat jetzt doch häufiger Probleme mit ihrem Aufschlag. Vor allem der erste kommt nach wie vor zu selten und mittlerweile schafft es Sharapova, den zweiten etwas besser auszurechnen.
 
6:1, 4:1
Ab und zu blitzt Sharapovas noch vorhandene Klasse auf. Schöne, präzise und schnelle Vorhand longline, die für Williams unerreichbar ist. Ein Servicewinner stellt aber wieder auf 15:15.
 
6:1, 4:1
Auch die bislang längste und spannendste Rallye gewinnt Williams. Beide Spielerinnen scheuchen sich von rechts nach links, letztlich geht Sharapova als erstes die Kraft aus, ihre Vorhand in Not geht ins Aus und Williams liegt schon wieder zwei Breaks vorne.
 
6:1, 3:1
Sharapova hat erst 13 Punkte bei eigenem Aufschlag gemacht. So kannst du kein Spiel gewinnen, schon gar nicht gegen Williams, die weiter erfolgreich Druck macht und sich zwei Breakbälle erspielt. Sharapovas Netzangriff ist nicht gut vorbereitet und schlägt fehl.
 
6:1, 2:1
Und nutzt diesen, weil Sharapova ihre Vorhand hinter die Grundlinie schlägt. Da hilft auch das Hawkeye nicht. Williams wackelt kurz, hält aber ihr Spiel.
 
6:1, 2:1
Gefolgt von einem lauten "Come on" holt sich Williams per Vorhandwinner den Vorteil.
 
6:1, 2:1
Den ersten vergibt Sharapova mit einem Vorhandreturn ins Netz. Den zweiten egalisiert Williams mit einem fantastischen Passierschlag. Einstand!
 
6:1, 2:1
Jetzt erarbeitet sich Sharapova aber doch mal zwei Breakbälle. Williams wackelt erstmals.
 
6:1, 2:1
"Aiaiaii", hört man über die Mikrofone. Williams' Reaktion auf einen Rahmentreffer. Weil sie dann aber wieder mit ihrem starken zweiten Aufschlag punktet, steht es schnell wieder unentschieden. Wie schnell das hier wohl gehen würde, wenn der erste mal regelmäßig kommen würde...
 
6:1, 2:1
Nach drei verlorenen Aufschlagspielen in Folge kann Sharapova endlich nochmal ein Spiel gewinnen. Zwei Grundlinienschläge von Williams geraten zu lang.
 
6:1, 2:0
Es folgt der Servicewinner, dann jedoch der Doppelfehler. 30:15.
 
6:1, 2:0
Bisher der beste Schlag im Spiel von Sharapova. Williams geht tatsächlich mal ans Netz, hat das auch gut vorbereitet, kassiert aber einen präzisen Passierschlag von Sharapovas Rückhand. Dafür gibt es aufmunternden Applaus der Gegnerin.
 
6:1, 2:0
Auch beim vierten Mal geht es über den zweiten, der wird aber zum Servicewinner. Und der nächste zum 2:0 folgt sogleich, diesmal im ersten.
 
6:1, 1:0
Williams muss dreimal über den zweiten Aufschlag gehen, gewinnt aber trotzdem zwei Punkte und stellt auf 30:15. Sharapova schafft es nicht, den Aufschlag zu attackieren.
 
6:1, 1:0
Doch mit einem krachenden Return mit der Vorhand holt sie sich auch dieses Aufschlagspiel ihrer Gegnerin.
 
6:1, 0:0
Abgewehrt! Der Ball kommt fies, weil ganz flach Richtung Grundlinie, sodass Williams ins Netz schlägt.
 
6:1, 0:0
18 der letzten 20 Punkte hat Williams gewonnen. Breakball.
 
6:1, 0:0
Wieder geht die Rückhand ins Aus, dann folgt auch noch der Doppelfehler und Sharapova ist wieder mächtig in Trouble.
 
2. Satz
Sharapova eröffnet den zweiten Satz. Ihre letzten zwei Aufschlagspiele hat sie abgegeben.
 
Zwischenfazit
Ganz klare Angelegenheit bis hierhin. Sharapova macht zu viele Fehler und hat keine gute Länge in ihrem Spiel. Williams reicht ein solides, kraftvolles Aufschlagspiel und eine niedrige Fehlerquote. In 23 Minuten zum Satzgewinn lässt keine Fragen offen.
6:1
Ein weiterer Unforced Error beschert Williams den ersten Satzball, den nutzt sie mit ein bisschen Mithilfe der Netzkante.
 
5:1
Sharapova kann nur den Mondball retunieren, den bekommt sie mit Williams' Rückhand aber direkt wieder um die Ohren gehauen. Dann das nächste Ass von Williams, das Hawkeye zeigt, dass der Ball genau auf der Linie landete. 30:0.
 
5:1
Das ist zu wenig, was Sharapova liefert. Die Rückhand kracht ins Netz. Williams marschiert ohne Probleme Richtung Satzgewinn.
 
4:1
Der nächste Unforced Error kostet aber schon wieder das 15:30, es ist schon ihr achter. Und weil der neunte gleich folgt, hat Williams die Möglichkeit für ihr zweites Break.
 
4:1
Sharpova ist unter Druck und setzt die nächste Rückhand ins Aus, immerhin folgt darauf ihr erstes Ass in diesem Spiell. 15:15.
 
4:1
Und mit dem Servicewinner bestätigt sie das Break. Nichts zu holen bis jetzt für Sharapova.
 
3:1
Williams glänzt nicht, ist aber etwas besser im Spiel. Mit ihrem sechsten Winner stellt sie auf 40:15.
 
3:1
Und den nutzt sie direkt! Sharapova mit der Netzprobe und von nun an ein Break hinten.
 
2:1
Guter Return von Williams, er ist Grundvoraussetzung, um sich diesen ersten Breakball zu erarbeiten.
 
2:1
Es bleibt ein Duell an der Grundlinie, sonderlich viele Netzangriffe oder Sliceschläge sollten wir nicht erwarten. Viel entscheidet sich über die Länge und Härte der Schläge, mit der beide manchmal ihre Probleme haben. Viermal geht der Ball zu weit und ins Aus. 30:30.
 
2:1
Schöne Rallye jetzt, beide legen viel Power in ihre Grundlinienschläge. Sharapova dann einmal zu viel, der Ball geht hinter die Grundlinie. Und Williams nutzt den errungenen Spielball per Servicewinner zum 2:1.
 
1:1
Krachender Rückhand-Return von Sharapova, den Szenenapplaus hat sie sich verdient. Da kommt Williams nie und nimmer dran und es geht erstmals über Einstand.
 
1:1
Die Rallyes sind kurz und knapp, die Zeit beim Aufschlag nehmen sich trotzdem beide Spielerinnen. Unter anderem per Ass und Servicewinner stellt Williams schnell auf 40:15. Dann folgt allerdings der erste Doppelfehler.
 
1:1
Und mit dem Servicewinner stellt sie dann auch auf 1:1.
 
1:0
Der folgende Ballwechsel ist offen, doch Williams spielt eine Vorhand ungezwungen hinter die Grundlinie. So bekommt Sharapova ihren ersten Spielball.
 
1:0
Zwei Returnfehler bringen Sharapova das 30:15 ohne eigenes Zutun. Dann landet eine Rückhand aber im Netz und es geht über 30:30.
 
1:0
Und mit einer guten Vorhand, die genau im Eck landet, holt sich Williams ihr erstes Spiel.
 
0:0
Relativ unspektakuläres erstes Spiel. Sharapova mit dem Returnfehler, eine Vorhand geht ins Aus und Williams spielt ihr erstes Ass. Da spielt es fast keine Rolle, dass auch Williams einen Ball hinter die Grundlinie setzt. 40:15.
 
1. Satz
Irre, es geht tatsächlich los. Nur 50 Minuten später als die eigentliche Ansetzung es versprach. Dann mal los, Williams hat den Münzwurf gewonnen, serviert als erstes.
 
vor Beginn
Es ist soweit. Maria Sharapova und Serena Williams werden frei gelassen und es kann zum ersten Duell im Rahmen der US Open der beiden Spielerinnen kommen. Münzwuf, fünf Minuten Einschlagen, dann geht es hoffentlich endlich los.
 
vor Beginn
Ben Platt durfte sogar vier Lieder singen. Es folgte der Flaggeneinmarsch und die amerikanische Hymne, nun wieder Umbaumaßnahmen und ein bisschen Lichtshow. Etwas Sport würde der Veranstaltung gut tun...
 
Eröffnungsfeier
Bewegung im Arthur Ashe Stadium, allerdings keine sportliche. Die Eröffnungszeremonie startet. Es werden Reden gehalten, Rod Laver wird geehrt, US-Sänger und Schauspieler Ben Platt darf ein Lied singen. Das dauert noch ein paar Minuten, bis die eigentlichen Protagonisten aufs Feld kommen dürfen.
 
vor Beginn
Eigentlich sollte es um 1:00 Uhr MESZ losgehen, der Court ist sowieso seit 22:00 Uhr frei. Ashleigh Barty und Novak Djokovic zogen in der Nachmittagssession in die nächste Runde ein. Wir warten geduldig. Währendessen hat sich Philipp Kohlschreiber am Nebenplatz nach seiner Viersatzniederlage gegen Lucas Poullie verabschiedet.
 
H2H
Sharapova gehörte zu ihrer Hochzeit vielleicht zu den stärksten ihrer Zunft, im Face to Face mit Williams spiegelt sich das aber nicht wieder: Bei einer Bilanz von 2 zu 19 kann man guten Gewissens von einem Angstgegner sprechen. Allerdings: Das letzte Aufeinandertreffen ging an die Russin und war kein unbedeutendes, damals, bei den 2018er French Open im Achtelfinale.
 
Williams bei den US Open
Williams' Historie in Flushing Meadows ist schlichtweg überragend. Seit 2008 stand sie mindestens im Halbfinale oder konnte nicht antreten (2010 und 2017). Vier Titel und zwei Runner-Ups sprangen dabei raus, zwei weitere Titel holte sie hier 2002 und 1999.
 
Williams 2019
Auch Williams hat in diesem Jahr nur sieben Turniere gespielt. Dabei hat sie aber zwei Mal das Finale erreicht - diese jedoch beide verloren. Nach ihrer Finalpleite in Wimbledon gegen Simona Halep setzte sie erst eine Pause ein, um sich dann in Toronto auf ihr Heimspiel vorzubereiten. Auch dort zog sie ins Finale ein, unterlag aber Bianca Andreescu.
 
Williams
Geringes Preisgeld ist nicht das Problem der Serena Williams. Wohl aber die Jagd nach dem verflixten 24. Grand-Slam-Titel und damit dem Rekord von Margaret Court. Die letzten drei Grand-Slam-Finals, Wimbledon 2019, US Open und Wimbledon 2018, gingen verloren. Das wurmt gehörig! Im September wird Williams 38. Auf der einen Seite ist es beeindruckend, wie sie immer noch mit der Weltklasse mithält. Auf der anderen Seite sollte dieser 24. Titel dann langsam aber auch her, denn wer weiß, wie lange sie dieses Niveau halten kann.
 
Sharapova 2019
Und auch in diesem Jahr ist die 32-Jährige bislang kaum in Erscheinung getreten. Von mehreren Verletzungen gehemmt, konnte die Russin nur sechs Turniere spielen. In Australien reichte es immerhin noch für das Achtelfinale, ansonsten war in Runde 1 oder 2 Schluss. So auch zuletzt in Cincinnati, als gegen Ashleigh Barty nichts zu holen war. Auffällig auch das bislang kassierte Preisgeld: Etwas mehr als 300.000 Dollar bei einer Karrierebilanz von über 38,6 Millionen sind dann wohl eher als Taschengeld einzuordnen.
 
Sharapova
Dass es so früh zu solch einer namhaften Partie kommt, hat auch damit zu tun, dass Sharapova mittlerweile nur noch die Nummer 87 der Welt ist. Der letzte große Sieg ist schon fünf Jahre her, 2014 gewann sie die French Open. Das letzte Finale, 2015 in Australien, ging verloren, es folgten in den Jahren nur noch ein weiteres Halb- und zwei Viertelfinals für die fünffache Grand-Slam-Siegerin.
 
US Open 2019
Die Tore in Flushing Meadows sind geöffnet, der letzte Grand Slam des Jahres ist gestartet. Und liefert gleich ein Topduell an Tag 1: Williams gegen Sharapova, zwei ehemalige Weltranglistenerste und zigfache Grand-Slam-Siegerinnen im direkten Duell. Auch wenn beide den Glanz von früheren Tagen etwas verloren haben, verspricht es ein Spiel auf erstklassigem Niveau.
 
vor Beginn
Herzlich willkommen bei den US Open zur Erstrundenpartie zwischen Serena Williams und Maria Sharapova.

Datenschutz|Allgemeine Geschäftsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2020 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX