Cookie-Einstellungen
K. Anderson
G. Pella
Beendet
Spielzeit: 02:30 h
05.07.2019 | Wimbledon | 3. Runde
K. Anderson
G. Pella
 
 
1.
2.
3.
4.
5.
4
3
64
0
0
6
6
77
0
0
Kommentar
Ergebnisse
Weltrangliste
Spielerprofile
Highlights
Aktualisieren
 
Goodbye
Das war's dann von meiner Seite vom Center Court. Dort können Sie später noch die Begegnung der erst 15-jährigen Cori Gauff (gegen Polona Herzog) live im Ticker verfolgen. Ansonsten wünsche ich allen Mitlesern einen schönen Freitagabend und ein sonniges Wochenende. Goodbye aus London!
 
5. Tag
Auf den anderen Courts laufen momentan noch unter anderem die Begegnungen von Novak Djokovic gegen den Polen Hurkacz (jetzt nebenan im LIVE-TICKER) oder das Spiel des Russen Medvedev gegen David Goffin.
 
Achtelfinale
Der 29-jährige Pella darf sich im Achtelfinale nun auf das Duell mit dem Kanadier Milos Raonic freuen. Damit geht es für den Argentinier wieder gegen einen aufschlagstarken Spieler.
 
Favoritensterben
Damit ist mit Anderson der nächste Top-10-Spieler aus dem Turnier ausgeschieden. Von den Top-5 sind nur noch die großen Drei - Federer, Nadal und Djokovic - mit im Rennen. Was ist nur bei diesem Wimbledon-Turnier los?
 
Fazit
Guido Pella steht zum ersten Mal in seiner Karriere in einem Achtelfinale bei einem Grand Slam - und das ist verdient. Der Argentinier war über die gesamten zweieinhalb Stunden der sicherere Spieler, dem weniger unerzwungene Fehler unterliefen. Pella verteidigte mit Herz und brachte den Südafrikaner immer wieder dazu, einfache Fehler zu machen.
4:6, 3:6, 6:7
Und das war's!
 
4:6, 3:6, 6:6
Nach zwei Stunden und 29 Minuten heißt es: Matchball für Guido Pella. Was für ein irrer Ballwechsel, bei dem der Argentinier am Netz das bessere Ende für sich hat. Standing Ovations auf dem Center Court!
 
4:6, 3:6, 6:6
Anderson bringt seine zwei Aufschläge durch, muss nun aber breaken, um nicht als Verlierer vom Platz zu gehen.
 
4:6, 3:6, 6:6
Pella bleibt der bessere Spieler. Er liegt 5:2 vorne - es fehlen zwei Zähler.
 
4:6, 3:6, 6:6
Durch zwei gute erste Aufschläge verkürzt der 33 Jahre alte Südafrikaner auf 2:3. Der Vorteil liegt aber weiterhin beim Argentinier.
 
4:6, 3:6, 6:6
Ohne Druck haut Anderson eine Vorhand zunächst hinter die Linie, um dann einen weiteren unerzwungenen Fehler zu machen.
 
4:6, 3:6, 6:6
Pella bringt sein Spiel wieder ohne Schwierigkeiten durch - ein Ass macht dieses Game perfekt. Es geht in den Tiebreak.
 
4:6, 3:6, 6:5
Anderson ist im Feld gut positioniert, haut die Vorhand aber doch relativ weit links an der Linie vorbei. Danach patzt Pella per Rückhand - 15:30.
 
4:6, 3:6, 6:5
Zauberhafter Vorhandstopp am Netz von Pella. Der Mann macht wirklich Spaß - 15:0.
 
4:6, 3:6, 6:5
Sicheres Spiel für den Südafrikaner, der ebenfalls keinen Punkt des Gegners zulässt. Damit hat er den Tiebreak sicher und nun den Vorteil, dass Pella seinen Service durchbringen muss.
 
4:6, 3:6, 5:5
Mit einem zweiten Aufschlag serviert Anderson auf einmal ein Ass. Ein Servicewinner bringt dann das 40:0.
 
4:6, 3:6, 5:5
Das ging fix! Pella spaziert zu Null durch sein Aufschlagspiel.
 
4:6, 3:6, 5:4
Pella macht erst per Crossschlag gegen den Lauf von Anderson den Punkte, ehe eine Rückhand des Favoriten ins Aus zischt. 30:0!
 
4:6, 3:6, 5:4
Zu 30 bringt Anderson seinen Aufschlag dann über die Bühne. Nun hat er den Vorteil, dass er Pellas Service (gegen den Satzverlust) angreifen kann. Hilft das?
 
4:6, 3:6, 4:4
Wie er sich aus dieser Drucksituation dann aber rausspielt, ist wiederum großes Kino. Ein Stopp am Netz bringt das 30:15.
 
4:6, 3:6, 4:4
Oh oh, Kevin Anderson! Ein Doppelfehler eröffnet dieses wichtige Servicegame.
 
4:6, 3:6, 4:4
Und schlussendlich ist Pella wieder zur Stelle, wenn er es sein muss. Er gleicht zum 4:4 aus.
 
4:6, 3:6, 4:3
Aber nochmal: Dieser Pella ist ein eiskalter Hund - mit einem Stopp aus dem Halbfeld wehrt er diesen Breakball ab.
 
4:6, 3:6, 4:3
Doch Anderson wittert nun Morgenluft: Einen zweiten Aufschlag des Argentiniers donnert der Südafrikaner cross ins Feld. Danach bringt ihm eine starke Vorhand die Breakchance.
 
4:6, 3:6, 4:3
Pella kommt bei einem Vorhandschlag komplett aus dem Gleichgewicht, bringt die Filzkugel aber dennoch genau im rechten Eck unter. Da passt vieles zusammen heute - 30:0.
 
4:6, 3:6, 4:3
Anderson pusht sich trotz der schwierigen Umstände weiter und schafft den Spielgewinn. 4:3 ist er nun vorne.
 
4:6, 3:6, 3:3
Die Nummer 8 der Welt versucht sich mit aller Macht gegen das Break zu wehren. Nach zwei schönen Punkten ist eine zu lange Rückhand aber wieder Initiator für einen weiteren Breakball.
 
4:6, 3:6, 3:3
Und als wäre dem schon nicht genug kommt auch noch ein Doppelfehler dazu. Zwei Breakbälle!
 
4:6, 3:6, 3:3
Und das zeigt sich auch im Aufschlagspiel des Südafrikaners. Anderson bringt einen flach gespielten Ball des Gegners nicht übers Netz und sieht sich schon wieder einem 15:30 gegenüber.
 
4:6, 3:6, 3:3
Der lässt sich nicht zweimal bitten und vollendet zum 3:3! Dieser Argentinier ist ein ganz zäher Brocken für Anderson.
 
4:6, 3:6, 3:2
Wieder wird es vorerst nichts! Pella bringt zwei erste Aufschläge in Folge ins Feld und hat dann selbst den Spielball.
 
4:6, 3:6, 3:2
Daraus resultieren dann zwei Breakbälle, die Anderson nun mal nutzen sollte, wenn er hier nicht als nächster Top-Favorit rausgehen will.
 
4:6, 3:6, 3:2
Offensiv und schon klappt's mit dem Punkten! Anderson attackiert Pellas Aufschlag am Netz und von der Grundlinie aus und führt schnell 30:0.
 
4:6, 3:6, 3:2
So kennt man das (eigentlich) von Kevin Anderson. Zu Null marschiert der 33-Jährige durch sein Servicegame und führt mit 3:2.
 
4:6, 3:6, 2:2
Und Pella bleibt eiskalt und stellt auf 2:2. In Durchgang drei ist bis dato alles in der Reihe.
 
4:6, 3:6, 2:1
Nach einem Anderson'schen Vorhandkracher inside-out und einem Fehler von Pella heißt es aber plötzlich Spiel- bzw. Breakball Anderson. Dies Chance wird aber erneut nicht genutzt.
 
4:6, 3:6, 2:1
Aber der Argentinier kann sich zumindest auf eines verlassen - die Fehler von Anderson. Spielball Pella!
 
4:6, 3:6, 2:1
Das war noch nicht oft der Fall! Pella muss nun seit langem mal wieder um sein Service bangen - 15.30!
 
4:6, 3:6, 2:1
Nach zähem Ringen bringt der Südafrikaner seinen Aufschlag doch durch. 2:1!
 
4:6, 3:6, 1:1
Den ersten und auch danach sofort den zweiten wehrt die Nummer 4 des Turniers ab, um dann selbst die Chance auf das Spiel zu haben.
 
4:6, 3:6, 1:1
Ist das bitter! Bei Spielball für den Südafrikaner fällt der Return des Guido Pella von der Netzkante ins Feld seines Gegenübers. Und weil Anderson eine Rückhand zu flach spielt, heißt es erneut Breakball!
 
4:6, 3:6, 1:1
Trotz 30:0-Führung und bester Chancen aus aussichtsreichen Positionen muss Anderson das 30:30 hinnehmen.
 
4:6, 3:6, 1:1
Wieder lässt die Vorhand Anderson im Stich. Punkt und damit Spiel Pella - 1:1.
 
4:6, 3:6, 1:0
Aha, Anderson spielt einen Konter gegen den Lauf von Pella und punktet so zum 30:30. Die Challenge des Argentiniers hilft nicht.
 
4:6, 3:6, 1:0
Pella hat eine gute Länge in seinen Returns. Dadurch kommt der 29-Jährige immer wieder von der Defensive in die Offensive. Zum 30:0 reicht ein guter Service durch die Feldmitte!
 
4:6, 3:6, 1:0
Bei seinem Aufschlagspiel hat Anderson zu Beginn keine Schwierigkeiten. Beim Stand von 40:15 serviert er dann gut nach außen und profitiert vom Fehler Pellas. 1:0 für den Südafrikaner.
 
3. Satz
Weiter geht's! Kann die Nummer 8 der Welt dieses Ding hier noch drehen?
 
Fazit 2. Satz
Der 2. Satz war ein Auf und Ab: Erst gewann Pella drei Spiele, ehe sich Anderson die nächsten drei sicherte. Danach schaltete Pella wieder einen Gang höher und holte sich - wiederum verdient - den Satz. Größtes Problem von Anderson war bislang der zweite Aufschlag, über den er in diesem Durchgang keinen (!) Punkt machte.
4:6, 3:6
Und da ist die 2:0-Satzführung! Anderson bringt einen Service von Pella nicht zurück.
 
4:6, 3:5
Nach 80 Minuten heißt es erneut: Satzball für den Argentinier!
 
4:6, 3:5
Symptomatisch! Anderson schlägt am Ball vorbei, weil dieser etwas verspringt. 30:15 für Pella.
 
4:6, 3:5
Nun serviert Pella zur 2:0-Satzführung!
 
4:6, 3:5
Ein weiterer Lob sichert Pella das Spiel bzw. das Break! Anderson versucht seinen Konter noch mit der Challenge ins Feld zu bringen, aber es hilft nicht.
 
4:6, 3:4
Pella bleibt hartnäckig und bekommt die nächste Breakchance, weil sein Gegenüber eine einfache Vorhand ins Netz drischt.
 
4:6, 3:4
Sensationeller Lob von Pella über den 2,03-Meter-Mann Anderson - und das aus einer fast unmöglichen Position! Ausgleich zum 15:15.
 
4:6, 3:4
Nach drei von Anderson in Folge gewonnenen Spielen bleibt Pella dran und lässt sich nicht die Butter vom Brot nehmen. Der Argentinier bringt seinen Aufschlag zu 30 durch und führt mit 4:3.
 
4:6, 3:3
Anderson steht sehr weit hinter der Grundlinie und bringt sein Game daher nicht so zur Entfaltung, wie er es gegen den gut aufgelegten Pella bräuchte.
 
4:6, 3:3
Anderson bringt sich in einem weiteren schnellen Servicegame mit jeweils sehr sicheren ersten Aufschlägen in gute Positionen. Zu Null gleicht der Südafrikaner daher zum 3:3 aus!
 
4:6, 2:3
Nun ist alles wieder in der Reihe im 2. Satz! Was macht Anderson jetzt?
 
4:6, 2:3
Break Anderson! Pella patzt mit der Vorhand von der Grundlinie aus vermeidbar und haut dann den einfachen Volley am Netz ins Aus. Das tut richtig weh!
 
4:6, 1:3
Pellas nächsten Spielball kontert Anderson mit einem erfolgreichen Netzangriff. Wieder Einstand!
 
4:6, 1:3
Anderson beißt sich nun etwas mehr in die Ballwechsel. Zwei Spielbälle wehrt er ab und hat so den Einstand zu Buche stehen.
 
4:6, 1:3
Pella lässt sich von einem Doppelfehler nicht aus der Bahn werfen und dreht den Spielstand per Zuckerstopp auf 30:15.
 
4:6, 1:3
Na bitte: Der Vorjahresfinalist kommt bei eigenem Service mal etwas ins Rollen und serviert unerreichbar für Pella. Nach nur wenigen Sekunden steht es 1:3!
 
4:6, 0:3
Ohne Schwierigkeiten bringt Pella auch Spiel drei dieses 2. Satzes durch. 3:0 für den Underdog - wer hätte das gedacht?
 
4:6, 0:2
Klar, beim Tennis gehören immer zwei Spieler dazu. Jedoch spielt momentan nur Einer und das ist Guido Pella. Schnell steht es wieder 40:0 für die 26 der Welt.
 
4:6, 0:2
Pella kratzt alles raus und sichert sich das Break! Irre, wie der Argentinier hier gegen den Ball spielt.
 
4:6, 0:1
Drei Breakbälle für Pella, der die Filzkugel einfach immer sicher im Feld platziert und auf Andersons Fehler wartet.
 
4:6, 0:1
Anderson wirkt etwas ratlos. Seine größte Waffe, den ersten Aufschlag, bringt er kaum zur Geltung. Zudem unterbricht er nun einen Ballwechsel, weil er Pellas Schlag im Aus gesehen hat. Dieser war aber genau auf der Linie, 0:30!
 
4:6, 0:1
Souveräner Auftakt für den 29-Jährigen aus Buenos Aires. Zu 15 hält er sein Aufschlagspiel - und wie: Mit einer Vorhand, die longline auf die Linie fällt, sichert er sich das Spiel.
 
2. Satz
Pella darf zu Beginn des zweiten Durchgangs servieren.
 
Fazit 1. Satz
Pella geht am Ende als Sieger des ersten Durchgangs hervor, weil er einfach weniger Fehler machte. Die Stabilität des Argentiniers machte in den vergangenen beiden Spielen der Unterschied. Damit gab Anderson in Wimbledon 2019 soeben erstmals ein Aufschlagspiel ab.
4:6
Und dann ist es aber doch passiert! Pella gewinnt den 1. Satz mit 6:4. Andersons Vorhand ins Netz macht das schlussendlich perfekt.
 
4:5
So kann man einen Satzball natürlich mal abwehren: Anderson geht bei einem Vorhandschlag alles oder nichts und donnert die Kugel genau ins Eck. Wieder Einstand!
 
4:5
Wieder bekommt Pella die Chance, den 1. Satz zu gewinnen. Anderson legt einen Rückhandvolley ins Netz!
 
4:5
Dann serviert die Nummer 8 der Welt aber ein Ass und bringt danach einen Überkopfvolley ins Feld. Einstand!
 
4:5
Break- und damit Satzbälle für Pella! Anderson macht zu viele Fehler im Moment.
 
4:5
Anderson muss aufpassen! Pella kontert einen zweiten Aufschlag stark und zwingt den Südafrikaner dann zum Fehler am Netz. 15.30!
 
4:5
Es hat etwas gedauert, am Ende vermeidet Pella das Break aber und bringt sein Aufschlagspiel durch. Damit kann er jetzt Andersons Service voll attackieren.
 
4:4
Ist das umkämpft! Erst kommt der Südafrikaner zurück, um dann eine weitere Breakmöglichkeit liegen zu lassen. Dann hat Pella wieder die Chance - Doppelfehler.
 
4:4
Doch Pella bleibt selbstbewusst und wehrt die Breakchance cool ab. Im nächsten Ballwechsel erspielt er sich dann selbst die Möglichkeit auf das Spiel.
 
4:4
Breakball Nummer drei im Match! Anderson kontert einen Service des Argentiniers sehenswert und hat nun die Chance auf das 5:4.
 
4:4
Geht da jetzt was in Richtung Break? Pella patzt mit der Rückhand, ehe Anderson einen Schlag longline verwandelt. 0:30!
 
4:4
Bei drei Assen Andersons ist für Pella in diesem Servicegame nichts zu machen. 4:4!
 
3:4
Anderson mal mit einem zweiten Aufschlag, der mit 180 km/h über das Netz peitscht. Zudem hat die Filzkugel einiges an Kick mitbekommen, sodass Pella sie nicht zurückbringt. 30:0.!
 
3:4
Wieder wacht Anderson spät auf, verkürzt auf 30:40 und kann aber dennoch nur mit ansehen, wie Pella das Spiel eintütet. 4:3 für den Argentinier, gleich gibt es neue Bälle.
 
3:3
Pella schlägt variantenreich auf. Anderson tut sich schwer, den Service seines Kontrahenten zu lesen. Schnell heißt es wieder 40:0.
 
3:3
Ein Ass (sein 42. des Turniers) und ein Servicewinner sichern Anderson das Spiel zum 3:3.
 
2:3
Erst punktet Pella mit einem sehenswerten Rückhandslice, ehe Anderson von einem Vorhandfehler des Argentiniers profitiert.
 
2:3
Anderson verkürzt mit einem schönen Stopp nochmal, aber Pella schnappt sich das Spiel am Ende souverän.
 
2:2
Kein Vergleich zum ersten Spiel dieses Matches: Pella zieht sein Servicegame wie an der Schnur gezogen durch. 40:0!
 
2:2
Und den nutzt er auch - 2:2.
 
1:2
Der Vorjahresfinalist schlägt aber zurück und gleicht mit schönen Schlägen aus der Feldmitte aus. Ein Vorhandfehler Pellas bringt ihm dann den Spielball.
 
1:2
Anderson muss zweimal über den zweiten Aufschlag gehen und hat gleich Probleme. 30:0 für Pella, der aber auch genial retourniert.
 
1:2
Varianten- und erfolgreich! Pella bringt sein Aufschlagspiel durch und geht mit 2:1 in Front.
 
1:1
Klasse Konter von Anderson, der den Netzangriff von Pella abwehrt und auf 30:40 verkürzt.
 
1:1
Der Argentinier bemüht erstmals das Hawk-Eye und behält Recht. 30:0 - der Aufschlag war gut.
 
1:1
Anderson hat bei seinem Aufschlag weniger Probleme als sein Gegenüber. Zwei erste Aufschläge im Feld und zwei Fehler von Pella bedeuten das schnelle Spiel für den Südafrikaner.
 
0:1
Nach fünf Minuten steht das erste Spiel auf der Anzeigetafel. Pella bringt sein Servicegame doch durch und führt mit 1:0.
 
0:0
Mit einem Ass gelingt es dem Underdog aber, den zweiten Breakball abzuwehren. Eine zu lange Rückhand Andersons bringt ihm dann den ersten Spielball.
 
0:0
Gleich mal zwei Breakbälle für den Südafrikaner, dessen Vorhand bis jetzt einwandfrei funktioniert.
 
0:0
Der Argentinier muss gleich mal anfangen zu zittern, denn Anderson beginnt aggressiv. Ein Rückhandvolley gleicht den ersten Rückstand aber aus.
 
1. Satz
Pella serviert. Auf geht's!
 
Referee
Jaume Campistol ist der Stuhlschiedsrichter dieses Begegnung. Gleich kann es losgehen!
 
Einschlagen
Nach dem Münzwurf folgt, na klar, das Einschlagen von Anderson und Pella.
 
Spieler sind da
In dieser Sekunden betreten beide Spieler den Rasen des Center Courts. In rund zehn Minuten kann es losgehen.
 
Bisheriger Verlauf
Noch ein kurzer Blick auf das, was die beiden Protagonisten in den ersten Wimbledon-Tagen bereits geleistet haben: Anderson setzte sich gegen den Franzosen Herbert und Janko Tipsarevic durch und musste bislang einen Satz abgeben. Pella siegte gegen den Rumänen Copil in vier Durchgängen und rang Andreas Seppi in einem Fünfsatz-Krimi nieder.
 
Kommender Gegner
In diesem Moment ist es amtlich: Der Gewinner zwischen Kevin Anderson und Guido Pella wird im Achtelfinale auf Milos Raonic treffen. Der Kanadier hat soeben seinen ersten Matchball gegen Reilly Opelka verwandelt und steht so in der Runde der letzten 16.
 
H2H
Es ist heute der erste Vergleich zwischen der momentanen Nummer 8 bzw. der Nummer 26 der Welt. Wir dürfen gespannt sein, wie beide Spieler agieren.
 
Favoritenrolle
Da Kevin Anderson im vergangenen Jahr ins Finale durchmarschierte und auch so in der Rangliste weiter vorne liegt, gilt der Südafrikaner auch als Favorit in diesem Match. Das sehen auch die Buchmacher so, die Anderson mit einer Quote von 1,1 ausstatten. Für einen Pella-Sieg gäbe es die 6,5er-Quote zu gewinnen.
 
Pella in Wimbledon
Bei bis dato vier Wimbledon-Teilnahmen war die 3. Runde das bislang beste Ergebnis für den 29-Jährigen aus Buenos Aires. Letztes Jahr scheiterte er in drei Sätzen an dem US-Amerikaner Mackenzie McDonald. 2017 ließ im Rasenspezialist Federer in der 1. Runde keine Chance.
 
Pella 2019
Der Argentinier Guido Pella ist seit 2007 auf der ATP Tour mit dabei. In dieser Saison gewann er ein Turnier, nämlich das 250er-Event in Sao Paulo. Der Linkshänder kommt jedoch nicht gerade mit einer Top-Bilanz nach London, in den Wochen zuvor war oftmals in Runde eins oder zwei bereits wieder Endstation.
 
Anderson in Wimbledon
Im Jahr 2008 betrat Anderson erstmals den heiligen Rasen von Wimbledon. Neben einigen Achtelfinalteilnahmen war die vergangene Ausgabe das große Highlight für die Nummer 8 der Welt. Im Halbfinale rang er Roger Federer nieder, ehe er im Endspiel dann von Novak Djokovic besiegt wurde.
 
Anderson 2019
Der 33 Jahre alte Kevin Anderson spielt bislang eine lückenhafte Saison. Dies liegt vor allen Dingen daran, dass der aufschlagstarke Rechtshänder die komplette Sandplatzsaison aufgrund einer Ellbogenverletzung verpasste. Sein bis dato bestes Ergebnis in dieser Spielzeit resultiert aus dem Januar, wo er das 250er-Turnier in Pune (Indien) gewann.
 
5. Tag
Am 5. Tag des wichtigsten Grand Slams des Jahres stehen einige Zweitrundenpartien auf dem Programm. Bei den Herren machten gestern bereits Rafael Nadal und Roger Federer die 3. Runde klar, heute blicken wir auf die Vier der Setzliste, den Südafrikaner Anderson.
 
vor Beginn
Herzlich willkommen zum Grand-Slam-Turnier von Wimbledon zur Drittrundenpartie zwischen Kevin Anderson und Guido Pella.

Datenschutz|Allgemeine Geschäftsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2020 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX