J. Sousa
R. Nadal
Beendet
Spielzeit: 01:45 h
08.07.2019 | Wimbledon | Achtelfinale
J. Sousa
R. Nadal
 
 
1.
2.
3.
4.
5.
2
2
2
0
0
6
6
6
0
0
Kommentar
Ergebnisse
Weltrangliste
Spielerprofile
Highlights
Aktualisieren
 
Abschied
Damit verabschiede ich mich vom Centre Court. Gleich geht es dann weiter bei den Kollegen mit den Spielen Djokovic - Humbert oder Berrettini - Federer. Ich wünsche dabei viel Spaß! Bis dann!
 
Ausblick
Nadal zieht also eine Runde weiter und schenkte bisher nur einen einzigen Satz her, im zweiten Spiel des Turniers gegen Kyrgios. Im nächsten Spiel trifft der Matador dann auf den Sieger des Matches zwischen Querrey und Sandgren, wo ersterer grade noch mit 1:0 in Sätzen führt. Aber auch hier dürfte der Spanier der haushohe Favorit sein. In dieser Form können ihm auf der Welt nur wenige das Wasser reichen. Einer von den wenigen wäre dann womöglich im Halbfinale sein Gegner. Dort steht dann der Sieger der Spiele zwischen Nishikori und Kushkurin sowie Berrettini und Federer. Eine Neuauflage des Finales von 2008 zwischen Federer und Nadal im Halbfinale 2019, das wäre doch was Feines!
 
Fazit Match
Es war das gewohnt einseitige Match, das man im Vorfeld auch so erwartet hatte. Nadal bleibt erneut ohne Satzverlust und spielte von Beginn weg in hervorragender Manier. Sousa war bemüht, schenkte aber auch zu häufig durch unpräzise Schläge größere Chancen her. Vor allem im zweiten Satz passierte das zu oft. Vor allem am Netz gab es für den Underdog nur 12 von 22 Punkten, während Nadal hier 16 von 19 holte. Bei eigenem Aufschlag war Nadal eine Macht, da kann man mit Sousa auch etwas Mitleid haben, der sich nicht einen einzigen Breakball erspielen konnte.
2:6, 2:6, 2:5
Erster Matchball für Nadal. Mit seinem dritten Ass beendet der Favorit das Match erwartet souverän.
 
2:6, 2:6, 2:5
Der zweite Punkt geht ebenfalls an Nadal, Sousa spielt unbedrängt lang ins Aus. 30:0.
 
2:6, 2:6, 2:5
Jetzt serviert Nadal zum Matchgewinn und zum Einzug ins Viertelfinale. Der erste Return geht ins Netz, 15:0.
 
2:6, 2:6, 2:5
Nadal spielt die Bälle äußerst präzise auf die Linie, mit einem Rückhandwinner cross holt er sich dann wohl das letzte Break des Matches zum 5:2. Sousa ist angefressen, es scheint sich da aber auch etwas Frust breit zu machen. Der Portugiese geht auch mit dem Chair Umpire hart ins Gericht, wobei der am wenigsten dafür kann.
 
2:6, 2:6, 2:4
Auch jetzt, nachdem der Portugiese sich den Spielball sichern konnte, hat er weiterhin Probleme mit dem flachen Slice von Nadal. Er schickt den Ball ins Netz zum Einstand. Dann trifft Sousa den Ball nur mit dem Rahmen, Vorteil für Nadal.
 
2:6, 2:6, 2:4
Ganz starke Aktion von Nadal! Er steht unter Bedrängnis an der Grundlinie, sieht, dass Sousa zu spät ans Netz startet und schickt den Slice hauchzart über die Netzkante. Sousa ist zu überrascht und kann den Schlag nicht mehr über die Maschen spielen. 30:30.
 
2:6, 2:6, 2:4
Die Zuschauer sehen eine ansehnliche Rally, die Nadal mit einem Schlag an die Netzkante beendet, der Ball geht aber von dort ins Aus zum 30:15 für Sousa.
 
2:6, 2:6, 2:4
Sousa wieder mit dem Aufschlag. Er muss über den Zweiten gehen, Nadal schickt den Return aber stramm zurück zum 0:15.
 
2:6, 2:6, 2:4
Nadal mit einem Serve and Volley zum 4:2. Gute Aktion des Spaniers!
 
2:6, 2:6, 2:3
Wir sehen die erste Challenge des Matches, eigentlich ein sehr später Zeitpunkt dafür. Nadal erhält Recht. Sein Ball, der vorher Aus gegeben wurde, war drin und er erhält zwei weitere Aufschläge. Diese Chance nutzt er zum 40.15.
 
2:6, 2:6, 2:3
Sousa geht auf alles und scheppert einen Returnwinner mit der Vorhand longline.
 
2:6, 2:6, 2:3
Jetzt die vorletzte Chance für Nadal eine Schwäche zu zeigen. Aber er scheint kein Interesse zu haben, nach zwei starken Aufschlägen steht es bereits 30:0.
 
2:6, 2:6, 2:3
Der Portugiese macht weniger Fehler als in den beiden Sätzen zuvor, ist auch viel selbstbewusster was seine Schläge angeht. Dieses Aufschlagspiel ist wirklich sehr stark, er geht souverän mit 40:0 in Führung, holt sich das Spiel dann letztlich durch einen Netzfehler von Nadal.
 
2:6, 2:6, 1:3
Sousa umläuft die Rückkhand und schickt den Ball ins Aus. Das Spiel geht an Nadal.
 
2:6, 2:6, 1:2
Sousa mit der Chance auf seinen ersten Breakball, aber er bleibt dann im letzten Moment zu passiv. Nadal hingegen nutzt seine Chancen und erhöht auf 40:30, da wäre mehr drin gewesen für den Portugiesen.
 
2:6, 2:6, 1:2
Nadal bleibt weiterhin fokussiert, dreht kurzerhand das Spiel mit starken Aufschlägen wieder auf 30:15.
 
2:6, 2:6, 1:2
Nadal dominiert sein Aufschlagspiel, befindet sich stets im Angriff. Dann feuert Sousa aber mal eine überraschende Vorhand longline aus dem Handgelenk und Nadal kann den nicht mehr ins Feld bringen. Starker Schlag des Underdogs zum 0:15.
 
2:6, 2:6, 1:2
Auch diesen Breakball, den ersten im dritten Satz, setzt der Spanier per Rückhand cross auf die Linie. Da hat Sousa nicht ansatzweise eine Chance. 1:2 für Nadal.
 
2:6, 2:6, 1:1
Unfassbar! Wir sehen den besten Ballwechsel des Match, beide Spieler mit mehreren Chancen den Punkt zu sichern. Letztlich muss Nadal einen weiten Weg machen, um einen mäßigen Stopp von Sousa zu erreichen. Dann sticht der Matador aber per Passierschlag zu und sichert sich den Breakball!
 
2:6, 2:6, 1:1
Weiter geht es mit einem Ass für Sousa zum 30:15. Dann kann Sousa aber Nadal am Netz nicht bezwingen und schickt den Ball longline ins Aus. 30:30.
 
2:6, 2:6, 1:1
Sousa sollte jetzt am Drücker bleiben und Nadal in Bedrängnis bringen. Ein bisschen wackelte er in seinem eigenem Aufschlagspiel, vielleicht wäre da auch mal mehr drin. Er überrascht Nadal jetzt auch mit einem Rückhandwinner, es ist sein erster in diesem Spiel. 15:15.
 
2:6, 2:6, 1:1
Nadal scheucht Sousa über den Court und vollendet mit einem wunderbaren Stopp. Das ist eine Demonstration der Stärke. 1:1 nach Spielen im dritten Satz.
 
2:6, 2:6, 1:0
Nadal jetzt wieder mit einem Ass, begünstigt durch einen Ausrutscher des Balles, der da ungewohnt flach aufspringt. 40:30.
 
2:6, 2:6, 1:0
Nadal reagiert, wie es ein Weltklasse-Spieler eben so macht. Ein Ass führt den Ausgleich herbei. 30:30.
 
2:6, 2:6, 1:0
Jetzt geht Sousa sogar mit 15:30 in Front, es ist das erste Mal in diesem Match.
 
2:6, 2:6, 1:0
Jetzt muss Nadal das erste Mal leicht unter Druck aufschlagen, wenn man es überhaupt so ausdrücken mag. Aber offenbar ist das nicht ganz aus der Luft gegriffen, denn erneut per Doppelfehler schenkt er Sousa den Ausgleich zum 15:15.
 
2:6, 2:6, 1:0
So kommt es auch. Nadal spielt die Vorhand lang ins Aus und somit geht Sousa das erste Mal in einem Satz in Führung, 1:0.
 
2:6, 2:6, 0:0
Erneut holt sich Sousa den Punkt und somit zwei Spielbälle. Es wäre seine erste Führung in einem Satz.
 
2:6, 2:6, 0:0
Gleiches Schicksal betrifft jetzt Sousa, der nach einer langen Rally den Punkt wegen eines Rahmenballs verliert. 30:15.
 
2:6, 2:6, 0:0
Dann trifft Nadal einen Ball nur mit dem Rahmen, 30:0.
 
2:6, 2:6, 0:0
Es bleibt Sousa zu wünschen, dass er seinen eigenen Aufschlag zum Start des dritten Satzes durchbringen kann, nachdem er bereits die ersten beiden Aufschlagspiele der jeweiligen Sätze nicht nutzen konnte. Es geht gut los, er kann Nadal am Netz bezwingen und geht mit 15:0 in Front.
 
Fazit Satz II
Nadal spielt einfach seine Klasse aus und dominiert das Match. Der zweite Satz war jetzt offener als der erste, Sousa konnte öfters standhaft bleiben, kann dem Spanier bei seinem Aufschlagspiel aber weiterhin überhaupt nicht das Wasser reichen. Die Performance von Nadal ist sehr souverän, so stellt man sich das Spiel eines Favoriten vor.
2:6, 2:6
Der Return von Sousa kommt auf die Rückhand von Nadal. Der Spanier lässt sich nicht lumpen und schickt eine tolle Rückhand cross links auf die Linie. Damit sichert er sich dieses Spiel zu Null und gleichzeitig den zweiten Satz.
 
2:6, 2:5
Sousa mit einem starken Return, Nadal mit einer besseren Antwort in die selbe Ecke. Jetzt hat Nadal drei Satzbälle.
 
2:6, 2:5
Nadal verbiegt seinen ganzen Körper, um seine Vorhand gezielt ins Spiel zu bringen. Das ist fast unmöglich für Sousa, die Richtung des Balles im Vorfeld zu lesen. 30:0.
 
2:6, 2:5
So schickt Nadal seinen Kontrahenten mit einer satten Vorhand in die rechte Ecke, Sousa kann nur ins Netz retournieren.
 
2:6, 2:5
Jetzt serviert Nadal also zum Satzgewinn, es gibt wenig bis keine Zweifel daran, dass er jetzt mit 2:0 in Führung gehen wird.
 
2:6, 2:5
Und da muss sich Sousa an die eigene Nase fassen. Nach einem guten Aufschlag kommt er ans Netz und lässt die dicke Chance auf einen Netzwinner schwach liegen. Lang geht die Vorhand ins Aus, damit geht Nadal jetzt mit 5:2 in Führung.
 
2:6, 2:4
Sousa kommt bei eigenem Aufschlag immer besser ins Match und weiß mittlerweile, wie er die besten Chancen hat. Dennoch kann sich Nadal anpassen und geht jetzt wieder mit 30:40 in Führung für den nächsten Breakball.
 
2:6, 2:4
Sousa kam bisher zu sieben Punkten, wenn Nadal Aufschlag hatte. Das sind etwa 20 Prozent. Damit kann er kein Break holen, das schafft er auch in diesem Fall nicht. Nadal geht mit 4:2 in Führung.
 
2:6, 2:3
Beeindruckend. Nadal mit einem starken Aufschlag, der Return kommt dann auf den Mann. Der Spanier pfeffert dann seine Vorhand ansatzlos mit einer tollen Bewegung cross in die Ecke. Keine Chance für Sousa, 40:15.
 
2:6, 2:3
Nadal mit einem Unforced Error, die Vorhand geht longline ins seitliche Aus. 30:15.
 
2:6, 2:3
Sousa kommt ans Netz und kann eine gute Chance nicht nutzen. Sein Schlag geht lang ins Aus, Nadal stand ebenfalls weit vorne, zieht aber letztlich seinen Schläger weg. Da beweist er sein gutes Auge. 15:0.
 
2:6, 2:3
Wie reagiert Nadal auf diesen Spielverlust? Bisher hatte der Matador nicht ansatzweise Probleme bei eigenem Aufschlag.
 
2:6, 2:3
Es war ein hartes Stück Arbeit, aber mit einem starken Aufschlag bringt Sousa Nadal letztlich entscheidend in Bedrängnis und kann den vierten Vorteil endlich verwandeln. 2:3 jetzt im zweiten Satz.
 
2:6, 1:3
Wieder Vorteil Sousa, Nadal schickt den Schlag unbedrängt lang ins Aus. Aber auch hier kann Sousa die Chance nicht nutzen. Mit über sechs Minuten ist es das bisher längste Spiel des Matches. 40:40.
 
2:6, 1:3
Die Zuschauer applaudieren erneut. Beide Spieler gehen ans Netz, Sousa behält per Lob die Oberhand. Nadal kann den Vorteil Sousa aber anschließend erneut ausgleichen.
 
2:6, 1:3
Der Portugiese setzt zum Vorhandwinner an, schickt den Ball aber Cross ins Aus. Schade! 40:40.
 
2:6, 1:3
Vorteil Sousa, nachdem der Portugiese ans Netz geht und der Passierschlag von Nadal lang ins Aus gespielt wird.
 
2:6, 1:3
Sousa kann beide Breakbälle durch beherzte Schläge abwehren, es geht das erste Mal über Einstand!
 
2:6, 1:3
Aber Nadal hat einfach eine unglaubliche Klasse. Sousa spielt dem Spanier den Ball auf die Vorhand. Der Matador verwandelt dann wunderbar longline auf die Linie. Zwei Breakbälle für Nadal.
 
2:6, 1:3
Mit dieser Unterstützung bleibt er in einer langen Rally standhaft und sichert sich durch einen Netzfehler Nadals das 15:30.
 
2:6, 1:3
Sousa wird zunhemend unruhiger, meckert des Öfteren in seine Box. Er findet kein Gegenmittel. Derweil liegt er mit 0:30 zurück, dennoch gibt es aufmunternden Applause für den Underdog.
 
2:6, 1:3
Nadal serviert nach außen, Sousa kann nur stark bedrängt den Ball über das Netz bringen. Nadal geht nach vorn und muss lediglich verwandeln, damit geht er jetzt mit 3:1 in Führung.
 
2:6, 1:2
Nadal bleibt in seinem Aufschlagspiel souverän, mit seinem zweiten Ass erhöht er auf 30:0.
 
2:6, 1:2
Sousa schlägt gut auf und kommt zu seinem ersten Spiel im zweiten Satz.
 
2:6, 0:2
Wie bereits im ersten Satz sichert sich Nadal auch sein erstes Aufschlagspiel. Sousa bisher noch nicht annähernd an einem Break in diesem Match.
 
2:6, 0:1
Jetzt ist Nadal wieder da. Erst mit einem starken Aufschlag und dem Lauf ans Netz zum 30:15, dann mit einem starken Aufschlag nach außen zum 40:15.
 
2:6, 0:1
Der Spanier schickt den Ball mit der Vorhand ins seitliche Aus, 0:15. Anschließend muss er über den zweiten Aufschlag gehen, Sousa trifft den Ball dann aber nicht richtig. 15:15.
 
2:6, 0:1
Breakball für Nadal. Der Spanier retourniert nicht sonderlich stark, Sousa lässt die Chance aber aus und schickt die Vorhand longline ins Aus. Die Nummer 2 der Weltrangliste also auch im zweiten Satz mit einem Start nach Maß.
 
2:6, 0:0
Sousa hat etwas Glück, dass sein Schlag die Netzkante berührt und noch ins gegnerische Feld springt. Er kommt dann aber etwas zu spät ans Netz. Nadal spielt den Lob und holt sich die Führung. 15:30.
 
2:6, 0:0
Der erste Punkt im zweiten Satz geht an Sousa. Dann gleicht Nadal durch einen Unforced Error aus, als der Portugiese einen Schlag von der Grundlinie lang ins Aus spielt. 15:15.
 
Fazit Satz I
Nadal gibt sich keine Blöße und geht mit einem starken Tempo durch den ersten Satz. Gegen Ende schlichen sich aber immer wieder leichtere Fehler ein, die der Spanier nötigst abstellen sollte. Dennoch scheint er bis hierhin nicht ansatzweise in Bedrängnis zu geraten. Sousa hat sich noch nicht an diese Schlagzahl gewöhnt und lässt für dieses Niveau einfach einen Hauch Präzision vermissen.
2:6
Nadal muss über den zweiten Aufschlag gehen, der erste ging ins Netz. Der Return kommt lang auf die Linie, Nadal kann den nur schlecht wieder über das Netz bringen. Sousa kommt nach vorn und kann sich eigentlich den Punkt per Volley sichern, schenkt Nadal aber die Möglichkeit für einen Passierschlag, den der Spanier dann mit der Rückhand cross nutzt. Der erste Satz geht also mit 6:2 an den Favoriten.
 
2:5
Das ist schade! Sousa spielt sich gut in Position, geht dann ans Netz und hat die Chance mit der Vorhand den Breakball zu holen. Aber unbedrängt geht der Ball neben den Platz, Satzball Nadal!
 
2:5
Nadal mit seinem zweiten Doppelfehler, jetzt liegt er 15:30 zurück.
 
2:5
Jetzt schlägt also Nadal zum Satzgewinn auf. Sousa konnte sich immerhin ein bisschen in den Satz kämpfen, aber bei Aufschlag Nadal gab es noch nichts zu holen.
 
2:5
Nadal agiert häufig mit sehr flachen Slices, aber die bringen Sousa nicht in Bedrängnis. Der Portugiese bleibt standhaft und letztlich holt er sich den Punkt durch einen Fehler des Spaniers.
 
1:5
Sousa jetzt auch mit dem 40:30 und der Chance auf sein zweites Spiel.
 
1:5
Jetzt macht Sousa nämlich genau das! Er schickt Nadal von links nach rechts und zwingt ihn, den Schlag ins Netz zu bringen. 30:30.
 
1:5
Je länger der Ball im Spiel ist, desto geringer wird die Chance für Sousa. Er sollte schauen, dass er früher den Winner bringt und mehr Risiko geht. Den zweiten Aufschlag kann Nadal nicht ins Feld retournieren, 15:15.
 
1:5
Aber der Spanier lässt sich nicht beeindrucken. Er holt sich das Spiel, ohne eine Miene zu verziehen. 5:1 für Nadal.
 
1:4
Es geht ein Raunen durch den Centre Court, Nadal spielt einen Doppelfehler, das ist man nicht unbedingt gewohnt. 40:30.
 
1:4
Die Rückhand von Sousa kommt regelmäßig zu kurz, das ist für den Spanier natürlich ein gefundenes Fressen. 30:0.
 
1:4
Nadal also wieder am Zug, der Spanier startet direkt mit einem Ass. 15:0.
 
1:4
Das ging jetzt schnell. Zwei weitere starke Aufschläge sichern Sousa jetzt das erste Spiel! Wichtig für sein Selbstvertrauen, dass der Portugiese nicht mit einem 6:0-Satz in das Match startet.
 
0:4
Mit zwei starken ersten Aufschlägen sichert sich Sousa jetzt mal eine 30:0-Führung im Spiel.
 
0:4
Nach nicht einmal einer Viertelstunde steht es jetzt bereits 4:0 für Nadal. Der Matador wird seiner Favoritenrolle in den ersten Minuten mehr als gerecht.
 
0:3
Aber diese Hoffnung macht Nadal zunichte, in dem er mit seinem ersten Ass antwortet und mit 40:15 in Führung geht.
 
0:3
Jetzt ist Nadal das erste Mal im Pech, als er einen Schlag nur mit dem Rahmen ausführen kann. Damit steht es jetzt 30:15, vielleicht kann Sousa jetzt Profit daraus schlagen?
 
0:3
Es ist beeindruckend, mit welcher Präzision Nadal die Bälle über den Court schickt. Es ist schon verwunderlich, wenn er lang nicht die Linie trifft. Sousa hat kaum die Chance, hier dagegen zu halten. Früh steht es bereits wieder 30:0.
 
0:3
Nächstes Break für Nadal. 12:3-Punkte stehen mittlerweile zu Buche, Sousa hat noch große Probleme. Insbesondere gibt er Nadal zu häufig die Chance mit seiner starken Vorhand zu agieren. Damit schwächt sich der Portugiese selber. Im letzten Spiel versuchte er die Rückhand longline zu spielen und die Vorhand von Nadal zu umgehen, da landete der Ball aber seitlich im Aus.
 
0:2
Aber auch im zweiten Aufschlagspiel kommt Sousa noch nicht ins Spiel. Nadal geht mit 15:40 in Führung.
 
0:2
Jetzt sollte Sousa schauen, dass er auf das Scoreboard kommt. Den ersten Punkt holt Nadal per Rückhand-Cross, Sousa kann aber mit seinem ersten Ass kontern. 15:15.
 
0:2
Bisher zeigt Nadal keinerlei Schwächen. Er trifft die Bälle hervorragend, zeigt gute Aufschläge und lässt Sousa noch nicht ins Spiel. Jetzt hat er beim Stand von 40:0 die Chance zum nächsten Spiel und die lässt er sich nicht nehmen.
 
0:1
Jetzt Nadal mit seinem ersten Aufschlagspiel. Er muss über den zweiten gehen, kann Sousa aber dennoch in Bedrängnis bringen. Mit einer kräftigen Vorhand zwingt er Sousa zu einem Fehler, der Ball geht lang ins Aus.
 
0:1
Nadal erkämpft sich den ersten Breakball im ersten Spiel. Der Spanier macht Druck und schickt Sousa von links nach rechts, kommt ans Netz und zwingt den Portugiesen zum Schlag ins Netz. Damit holt sich Nadal gleich das erste Break.
 
0:0
Sousa mit dem Aufschlag nach außen, Nadal retourniert mit einer Rückhand cross auf die seitliche Linie und holt sich den Punkt.
 
Sousa schlägt auf
Auf geht's! Sousa mit dem ersten Aufschlag, der geht aber erst einmal neben das Feld. Nach dem zweiten entwickelt sich eine längere Rally, aber Nadal gibt sich keine Blöße und schickt Sousa über das ganze Feld. Vollendet wird der Punkt per Stopp, 0:15.
 
Chair Umpire
Zu guter Letzt stellen wir noch unseren brasilianischen Schiedsrichter vor. Auf dem hohen Stuhl nimmt Chair Umpire Carlos Bernardes heute Platz.
 
Münzwurf geht an Sousa
Sousa gewinnt den Münzwurf und entscheidet sich für den Aufschlag. Der Portugiese tritt also selbstbewusst auf und möchte direkt das Momentum mit eigenem Service an sich ziehen.
 
Centre-Court öffnet
Der Centre-Court öffnet also jetzt seine Tore, die Spieler und der Chair-Umpire betreten den Platz, die Zuschauer sind bereits zahlreich erschienen.
 
Riske gegen Barty
Bisher spielten unter anderem Ashleigh Barty und Alison Riske gegeneinander. Die US-Amerikanerin schaltet die Weltranglistenerste mit 2:1 aus und zieht ins Viertelfinale ein. Herzlichen Glückwunsch!
 
Direkter Vergleich
Auf Grand-Slam-Ebene sind sich die heutigen Kontrahenten noch nicht begegnet. Allerdings trafen sie 2014 in Rio de Janeiro und 2016 in Madrid aufeinander. Beides sind bekanntlich Turniere auf Sand, daher überrascht der Erfolg für Nadal in beiden Matches nicht besonders.
 
Nadal im Achtelfinale
Rafael Nadal hat nämlich ein ganz großes Ziel. Die Nummer 2 der Weltrangliste möchte nach 2008 und 2010 seinen dritten Erfolg in London einfahren. Bisher glänzt der Spanier mit großer Souveränität und ließ gegen Sugita, Kyrgios und Tsonga lediglich gegen Zweiteren einen Satz liegen.
 
Sousa im Achtelfinale II
Dieser Erfolg ist für Joao Sousa (69.) groß, allerdings ist die Ehre, die ihm in seinem Heimatland dadurch zu Teil wird, noch größer. Noch nie hat es ein Portugiese in die zweite Woche in Wimbledon geschafft, somit schreibt der 30-Jährige Geschichte! Jetzt hat er aber eine ganz große Aufgabe vor der Brust, wenn er die gewinnt, sollte sein Ansehen in Portugal wohl noch mehrere Nummern steigen.
 
Sousa im Achtelfinale I
Joao Sousa schaltete auf dem Weg ins Achtelfinale zwei Briten aus, was den heimischen Zuschauern womöglich nicht ganz so gut gefällt. In der ersten Runde traf es Paul Jubb (3:1) und in der dritten Runde traf es Daniel Evans (3:2). Größer war allerdings die Überraschung in der zweiten Runde gegen Marin Cilic (18.), gegen den der Portugiese glatt mit 3:0 gewann.
 
vor Beginn
Herzlich willkommen zum Grand-Slam-Turnier von Wimbledon zur Achtelfinalpartie zwischen Joao Sousa und Rafael Nadal.

Datenschutz|Allgemeine Geschäftsbedingungen
Jobs|Impressum|powered by cmsWorks

Copyright ©2019 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX