J. Isner
J. Struff
Beendet
Spielzeit: 02:16 h
29.08.2019 | US Open | 2. Runde
J. Isner
J. Struff
 
 
1.
2.
3.
4.
5.
6
77
77
0
0
3
65
65
0
0
Kommentar
Ergebnisse
Weltrangliste
Spielerprofile
Highlights
Aktualisieren
 
Ende
Damit verabschiede ich mich aus dem Louis Armstrong Stadium, empfehle Ihnen aber noch den Live-Ticker zum Spiel Julia Görges gegen Francesca di Lorenzo. Bleiben Sie dran!
Fazit
Am Ende war Isner einfach abgebrühter, auch wenn Struff nach dem ersten Durchgang sehr souverän aufgeschlagen hat und kaum Fehler begangen hat. Der Deutsche scheiterte am Ende vor allem an seinem schwachen ersten Aufschlag, der nicht mal mit einer Quote von 50 Prozent kam. Isner trifft entweder auf Cedrik-Marcel Stebe oder Marin Cilic.
6:3, 7:6, 7:6
Mit einem Ass macht Isner die Partie eiskalt zu und steht in der 3. Runde.
 
6:3, 7:6, 6:6
Matchball Isner! Der US-Amerikaner geht nach einem Return ans Netz, Struff setzt die Rückhand in Selbiges.
 
6:3, 7:6, 6:6
Struff patzt dann aber wieder mit der Vorhand, Isner holt sich damit das Re-Break und kann nun wieder in Führung gehen.
 
6:3, 7:6, 6:6
Isner verschätzt sich! Nach einem Rahmentreffer schaltet der US-Boy ab, Struffs Ball landet aber genau auf der Grundlinie und sorgt damit für das erste Mini-Break.
 
6:3, 7:6, 6:6
Struff muss zweimal über den zweiten Aufschlag gehen, hält aber seine beiden Aufschläge. Isner muss nachziehen.
 
6:3, 7:6, 6:6
Mit einem Ass macht sich Struff bereit für den zweiten Tie-Break, den diesmal Isner beginnen darf.
 
6:3, 7:6, 6:5
Isner sichert sich den Tie-Break und setzt Struff erneut unter Zugzwang, der bei Aufschlag des Amerikaners weiterhin wenig Chancen bekommt.
 
6:3, 7:6, 5:5
Struff macht mit einer schönen Rückhand gegen die Laufrichtung von Isner bei nur einem Punktverlust sein fünftes Aufschlagspiel zu - der Tie-Break rückt immer näher.
 
6:3, 7:6, 5:4
Isner legt erneut zu Null vor, damit muss Struff nun zum ersten Mal gegen den Matchverlust servieren.
 
6:3, 7:6, 4:4
Erneut liegt Isner mit 15:30 vorne, erneut zieht Struff den Kopf aus der Schlinge und profitiert von einem Return-Fehler seines Gegenübers. Wir steuern schon wieder auf den Tie-Break zu.
 
6:3, 7:6, 4:3
Isner wehrt zwei Breakbälle ab und holt sich dann selbst den Spielball - am Ende bleibt weiter alles in der Reihe.
 
6:3, 7:6, 3:3
Isner wehrt mit einem Service Winner ab - Glück für den US-Amerikaner.
 
6:3, 7:6, 3:3
Breakball Struff! Der Deutsche profitiert erneut von einem Netzfehler durch Isner, der damit weiter unter Druck gerät.
 
6:3, 7:6, 3:3
Isner wird ein wenig wackliger. Der US-Amerikaner patzt mit der Vorhand-Cross, erneut steht es 15:30 aus seiner Sicht.
 
6:3, 7:6, 3:3
Struff lässt im Gegenzug Isner aber ebenfalls keine Chance und gleicht zum 3:3 aus.
 
6:3, 7:6, 3:2
Struff schafft es mal auf 15:30, kommt anschließend aber nicht wirklich voran. Der US-Amerikaner seit dem ersten Satz keine Breakchance zugelassen.
 
6:3, 7:6, 2:2
Es geht jetzt weiterhin sehr flott, Struff kontert zu Null und gleicht damit erneut aus. Der Deutsche braucht aber mal ein Break, um Isner in Bedrängnis zu bringen.
 
6:3, 7:6, 2:1
Beide Spieler servieren weiterhin nahezu fehlerfrei, schnell stellt auch Isner wieder auf 2:1.
 
6:3, 7:6, 1:1
Struff antwortet aber ebenfalls schnell plus zu Null, der Deutsche scheint erstmal unbeeindruckt vom Satzrückstand.
 
6:3, 7:6, 1:0
Der US-Amerikaner legt souverän vor und lässt nur einen Punkt zu. Struff muss aufpassen, dass er jetzt nicht den Faden verliert.
 
6:3, 7:6, 0:0
Und weiter! Isner startet im dritten Durchgang erneut.
Fazit
Für Struff ist der Satzverlust enorm bitter, denn der Deutsche war insgesamt der leicht bessere Spieler und bereits zweimal im Tie-Break mit einem Mini-Break vorne. Am Ende setzte sich Isners Erfahrung durch - dem US-Amerikaner fehlt nur noch ein Satz zum Einzug in die 3. Runde.
6:3, 7:6
Wahnsinn! Isner verpatzt zunächst den sicheren Volley zum Satzgewinn, Struff setzt den Passierball aber klar ins Aus. Der Deutsche geht erstmal in die Katakomben.
 
6:3, 6:6
Service Winner Isner! Zwei Satzbälle für ihn.
 
6:3, 6:6
Bitter! Ein Netzroller fällt auf der Seite des Deutschen runter, damit ist das Mini-Break schon wieder dahin. Anschließend kloppt Struff die Vorhand ins Aus und haut einen Ball in den Himmel. Für den Deutschen gibt es eine Verwarnung.
 
6:3, 6:6
Aber direkt nach dem Seitenwechsel packt sich Struff wieder das 4:3! Der Deutsche retourniert lang mit der Vorhand, Isner kann nur noch ins Netz abwehren.
 
6:3, 6:6
Mit einem Doppelfehler macht Struff seinen Vorteil aber wieder zunichte - Isner muss nun aber zweimal liefern.
 
6:3, 6:6
Struff hat das erste Mini-Break! Der Deutsche punktet gut mit der Vorhand die Linie runter, Isner muss nun bei gegnerischem Aufschlag zuschlagen.
 
6:3, 6:6
Struff kommt nochmal auf 30:30 heran, am Ende holt sich Issner aber auch sein sechstes Aufschlagspiel. Isner hat in dieser Saison eine Tie-Break-Bilanz von 24:16, Struff von 13:9.
 
6:3, 5:6
Struff dreht richtig auf! Mit den Assen zehn und elf schließt er zu Isner (zwölf) auf und sichert sich den Tie-Break. Mal schauen, ob der US-Amerikaner nochmal kontern kann.
 
6:3, 5:5
Aber auch Isner kontert zu Null - und schiebt den Druck wieder zu Struff.
 
6:3, 4:5
Auch Struff bekommt jetzt sein Aufschlagspiel zu Null und lässt Isner damit gegen den Satzverlust servieren.
 
6:3, 4:4
Aber auch Isner macht drei Punkte in Serie und gleicht nach einem Service Winner mit dem zweiten Aufschlag zum 4:4 aus. Struff muss wieder vorlegen.
 
6:3, 3:4
Doppelfehler Isner! Der US-Amerikaner sieht sich wieder einem 15:30 gegenüber. Kommt Struff erneut zum Breakball?
 
6:3, 3:4
Das ist schon feines Tennis, was Struff da spielt. Der Deutsche liegt mit 15:30 hinten, spielt dann aber stark auf und spielt unter anderem einen überragenden Rückhand-Volley-Stopp. Der Deutsche geht wieder in Führung, so langsam gerät Isner unter Druck.
 
6:3, 3:3
Isner legt weiter souverän nach, im Moment wackelt keiner der beiden Spieler wirklich - wir gehen in die zweite Hälfte des zweiten Durchgangs.
 
6:3, 2:3
Struff kontert zunächst souverän mit 40:0, muss dann aber nach einem Doppelfehler und einer zu langen Vorhand zittern. Ein Service Winner bringt den Deutschen wieder in Führung.
 
6:3, 2:2
Isner schafft es zum ersten Mal überhaupt in dieser Partie, ein Aufschlagspiel zu Null durchzubringen. Auf dem Louis Armstrong will aber nicht so wirklich Stimmung aufkommen, die Partie pendelt sich langsam ein.
 
6:3, 1:2
Momentan sind beide Spieler bei eigenem Aufschlag sehr souverän Struff zieht mit einem Ass wieder auf 2:1 davon. Der Deutsche wirkt jetzt deutlich sicherer als noch im ersten Durchgang.
 
6:3, 1:1
Isner lässt ebenfalls zwei Punkte durch Struff zu, vermeidet aber ebenfalls eine Breakchance des Gegners. So ähnlich ging es auch im ersten Satz los, dann drehte Isner auf.
 
6:3, 0:1
Erneut kassiert Struff zwei Punkte von Isner, hat aber am Ende den besseren Aufschlag auf seiner Seite und geht zum ersten Mal in dieser Partie in Führung. Nun muss Isner nachlegen.
 
6:3, 0:0
Struff eröffnet den zweiten Durchgang!
Fazit
Am Ende muss sich der Favorit ein wenig mehr Strecken, als es nach zwischenzeitlich vier gewonnenen Spielen in Serie aussah. Struff brauchte etwas länger als sein Gegenüber, um in die Partie zu kommen, schaffte aber ein seltenes Break gegen den vielleicht besten Aufschläger auf der Tour. Die Returns klappen noch nicht immer perfekt, er ist aber fast immer dran - Isner ist auf jeden Fall gewarnt.
6:3
Und nach etwas mehr als einer halben Stunde ist es passenderweise ein Ass, dass den Satz für den US-Amerikaner eintütet.
 
5:3
Aber Isner serviert zu gut. Zwei Service Winner bringen die Satzbälle fünf und sechs.
 
5:3
Struff mental bockstark! Zweimal wehrt der 29-Jährige per Ass noch Isners Satzbälle ab, dann holt er sich selbst den Spielball und verkürzt per Ass auf 3:5. Isner serviert allerdings nun erneut zum Satzgewinn.
 
5:2
Aber Struff rettet sich in den Einstand. Zunächst setzt der Deutsche einen Vorhand-Volley entschlossen die Linie runter, dann verpasst Isner den Winner mit der Rückhand-Cross.
 
5:2
Struff macht zu viele Fehler! Ein Rahmentreffer, dann erneut eine Rückhand im Netz. Isner hat zwei Satzbälle.
 
5:2
Und tatsächlich: Ein weiterer Netzfehler Isners bringt Struff das erste Rebreak. Ein Comeback in diesem Satz wird immer noch eine Mammutaufgabe, aber der US-Amerikaner scheint nicht voll fokussiert zu sein.
 
5:1
Struff hat aus dem absoluten Nichts heraus drei Breakchancen! Isner patzt einmal bei der Challenge, ein Netzfehler bringt schließlich das 0:40.
 
5:1
Isner eiskalt! Mit einer Vorhand cross beendet der US-Amerikaner das vierte Spiel in Serie als Gewinner. Zur Belohnung darf er jetzt zum Satzgewinn aufschlagen.
 
4:1
Und erneut bekommt Isner die Breakchance! Der US-Amerikaner wird erneut in die Defensive gedrängt, Struffs Angriffsball auf dem Weg zum Netz gerät aber etwas zu lang und landet hinten im Aus.
 
4:1
Die Sache läuft für Struff aus dem Ruder! Isner knallt ihm eine Vorhand longline um die Ohren - 0:30 aus Sicht von Struff.
 
4:1
Der US-Amerikaner lässt sich allerdings nicht beeindrucken und macht die folgenden vier Zähler in Serie. Struff findet im Moment keinen Zugriff auf die Aufschläge Isners - das wird eng mit dem ersten Durchgang.
 
3:1
Isner wird zum ersten Mal bei Schiedsrichter Alex Robein vorstellig, weil er moniert, nach einem Aus-Ruf nicht weitergespielt zu haben. Struff hatte die Challenge bemüht und den Punkt zugesprochen bekommen, weil Isner anschließend nur ins Aus retourniert hatte.
 
3:1
Ist das bitter! Struff hat den Ballwechsel eigentlich im Griff, schiebt eine Vorhand dann aber ein Stück hinter die Grundlinie - der Aufschlagriese hat das Break.
 
2:1
Die ersten Breakbälle für Isner! Struff bekommt zweimal den ersten Aufschlag nicht ins Feld, kassiert erst seinen ersten Doppelfehler und löffelt dann eine Rückhand ins Netz.
 
2:1
Erneut findet der 34-Jährige aber seinen Fokus und schlägt dreimal exzellent auf. Nach nicht mal neun Minuten sind schon drei Aufschlagspiele durch - flotte Angelegenheit!
 
1:1
Struff retourniert weiter exzellent! Nach einer präzisen Vorhand-Cross ins rechte Eck hilft ihm ein leichter Rahmentreffer beim Passierball, Isner schlägt gegen ein 15:30 auf.
 
1:1
Mit einem Service Winner und einem Ass serviert dann aber auch der Deutsche souverän zum Spielgewinn. Alles noch in der Reihe.
 
1:0
Aber auch Struff muss bei eigenem Aufschlag nun aufpassen. Ein Netzroller zwingt ihn zu einer Vorhand in Rücklage, die im Netz landet - 30:30!
 
1:0
Isner wackelt ein wenig beim ersten Aufschlag und macht sogar den ersten Doppelfehler, am Ende sichert sich der US-Amerikaner aber mit einem Ass (via Hawk Eye) das erste Spiel. Dennoch: Struff beginnt gut, der US-Amerikaner ist noch ein wenig rostig.
 
0:0
Los! Struff hat die Seitenwahl gewonnen und lässt Isner beginnen, der direkt mal ein Ass in den Court brennt.
 
vor Beginn
Soeben hat Naomi Osaka ihr Zweitrunden-Match gegen Magda Linette gewonnen. Damit dürften sich gleich auch die beiden Herren im Louis Armstrong Stadium einfinden.
 
vor Beginn
Im direkten Vergleich hatte bisher ausschließlich Isner die Nase vorn. Der US-Amerikaner gewann alle drei Duelle, alle auch auf Hartplatz. Das letzte Duell ist aber bereits drei Jahre her. In der nächsten Runde wartet entweder Marin Cilic oder der Deutsche Cedrik-Marcel Stebe auf den Gewinner dieser Partie.
 
vor Beginn
Favorisiert ist natürlich dennoch Isner, dessen bestes Ergebnis nach Ende der Rasen-Saison allerdings lediglich ein Einzug in die 3. Runde von Washington war. Der US-Amerikaner wirkt nach seiner Fußverletzung im Masters-Finale von Miami aber noch nicht wieder voll auf der Höhe und ist vor heimischer Kulisse schlagbar. Im Gegensatz zu Struff stand er aber schon zweimal im Viertelfinale in New York.
 
vor Beginn
Die Chancen stehen nicht schlecht: Isner brauchte zum Auftakt gegen Guillermo Garcia-Lopez zwar ebenfalls nur drei Sätze, der US-Amerikaner kommt seit jeher aber vor allem über seine Aufschlags-Power und nicht über die langen Ballwechsel. Struff selbst schlug gegen Ruud zwar ebenfalls 20 Asse, knackte den Norweger aber auch immer wieder mit präzise gesetzten Shots in die Ecken des Courts.
 
vor Beginn
Grundsätzlich trübt das aber nicht Struffs starke Saison, die ihn unter anderem ins Achtelfinale der French Open führte, wo er an Novak Djokovic scheiterte. Bei den US Open stellte er im Vorjahr sein bis dato bestes Grand-Slam-Ergebnis mit dem Einzug in die 3. Runde ein. Gegen den an 14 gesetzten Isner soll nun in der 2. Runde eine dicke Überraschung folgen.
 
vor Beginn
Mit Weltranglistenplatz 33 erreicht Struff 2019 sein bisher höchstes Ranking, aktuell steht er auf Platz 37, könnte in Flushing Meadows aber für eine Überraschung gut sein. Die Vorbereitung lief durchschnittlich: Nach zwei Zweitrunden-Niederlagen in Washington und beim Rogers Cup spielte Struff in Cincinnati nochmal stark auf und erreichte das Achtelfinale, wo er am späteren Turniersieger Daniil Medvedev scheiterte.
 
vor Beginn
In knapp zwei Stunden hat Jan-Lennard Struff am Dienstag demonstriert, dass er sich 2019 in der Form seines Lebens befindet. Gegen den frechen Norweger Casper Ruud spielte der Warsteiner groß auf und stand nach drei glatten Sätzen in der 2. Runde. Dort wartet mit John Isner nicht nur ein Aufschlagriese, sondern auch einer von den Amerikanern frenetisch unterstützter Top-Star. Auf geht's!
 
vor Beginn
Herzlich willkommen bei den US Open zur Zweitrundenpartie zwischen John Isner und Jan-Lennard Struff.

Datenschutz|Allgemeine Geschäftsbedingungen
Jobs|Impressum|powered by cmsWorks

Copyright ©2019 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX