Cookie-Einstellungen
BEENDET
31:27
(16:16)
 
 
BEENDET
26:30
(9:9)
 
 
BEENDET
24:23
(14:14)
 
 
BEENDET
24:28
(10:10)
 
 
BEENDET
25:26
(12:12)
 
 
BEENDET
34:25
(17:17)
 
 
BEENDET
33:26
(17:13)
 
 
26.05. 19:05
-:-
 
 
 
26.05. 19:05
-:-
 
 
 
Magdeburg
BEENDET33:26(17:13)
Melsungen
Kommentar
Kader
Tore
Ergebnisse
Tabelle
Highlights
Aktualisieren
 
Fazit: Der SC Magdeburg feiert einen ungefährdeten 33:26-Heimsieg gegen die MT Melsungen und macht den viertletzten Schritt zur Meisterschaft. Nach ihrer 17:13-Pausenführung erwischten die Sachsen-Anhalter den besseren Wiederbeginn und bauten ihren Vorteil schnell auf sechs Treffer aus (34.). Daraufhin erlaubten sie sich zwar einige Unkonzentriertheiten im Positionsangriff, die wegen einer fast zehnminütigen Durststrecke der Hessen aber keine Konsequenzen hatte. Als sich die Wiegert-Truppe wieder gefangen hatte, zog sie weiter davon und schaffte spätestens beim erstmaligen Neun-Tore-Vorsprung in Minute 46 eine Vorentscheidung. So wurde der 27. Sieg im 29. Ligaspiel ganz entspannt über die Ziellinie gebracht; es wäre sogar ein zweistelliger Erfolg möglich gewesen. Der SC Magdeburg empfängt am Donnerstag Schlusslicht TuS N-Lübbecke. Die MT Melsungen hat zeitgleich den TBV Lemgo Lippe zu Gast. Einen schönen Sonntag noch!
60.
Spielende
60.
Tor für MT Melsungen, 33:26 durch Manuel Hörr. Auch Hörr gelingt noch der Debüttreffer in der Handball-Bundesliga.
60.
Die Zuschauer erheben sich und feiern diesen souveränen Heimerfolg.
59.
Tor für MT Melsungen, 33:25 durch Julius Kühn
58.
Tor für MT Melsungen, 33:24 durch Florian Drosten
58.
Die Mannschaften haben ihre Deckungsarbeit weitgehend eingestellt. Es kommt noch zu vielen späten Treffern.
58.
Tor für SC Magdeburg, 33:23 durch Kay Smits
58.
Tor für MT Melsungen, 32:23 durch Julius Kühn
57.
Tor für SC Magdeburg, 32:22 durch Kay Smits
57.
Tor für MT Melsungen, 31:22 durch Julius Kühn
56.
2 Minuten für Florian Potzkai (MT Melsungen)
56.
Tor für SC Magdeburg, 31:21 durch Matthias Musche. Es sind zehn! Musche überwindet Heinevettter von seinem linken Flügel per Aufsetzer in die kurze Ecke.
55.
Tor für SC Magdeburg, 30:21 durch Ómar Ingi Magnüsson. ... Magnüsson wirft den Ball gegen Heinevetter genau in den rechten Winkel.
55.
2 Minuten für Andre Gomes (MT Melsungen). ... zudem bekommt der Portugiese für seinen Schubser eine Zeitstrafe aufgebrummt...
55.
Kristjansson wird durch Gomes siebenmeterwürdig zu Fall gebracht...
54.
Tor für MT Melsungen, 29:21 durch Florian Drosten. Der junge Linksaußen kommt zu seinem ersten Treffer in der Handball-Bundesliga.
54.
Magdeburg zieht voll durch und darf sogar noch auf einen zweistelligen Triumph hoffen.
53.
Tor für SC Magdeburg, 29:20 durch Kay Smits
52.
Tor für MT Melsungen, 28:20 durch Arnar Freyr Arnarsson
52.
Tor für SC Magdeburg, 28:19 durch Kay Smits. Der Niederländer hebt im mittigen Rückraum ab und netzt halbhoch rechts.
51.
Bei drohendem Zeitspiel springt Gomes auf halblinks zwar höher als der Mittelblock, feuert den Ball aber weit über den Heimkasten hinweg.
49.
Die Hessen kämpfen nur noch um ein erträgliches Ergebnis; ein spätes Comeback ist gegen diese konsequenten Sachsen-Anhalter fast ausgeschlossen.
49.
Tor für MT Melsungen, 27:19 durch Kai Häfner
49.
Heinevetter übernimmt zwischen den Pfosten des Gästetores von Simic.
48.
Tor für SC Magdeburg, 27:18 durch Michael Damgaard
48.
Tor für MT Melsungen, 26:18 durch Arnar Freyr Arnarsson
47.
Tor für SC Magdeburg, 26:17 durch Ómar Ingi Magnüsson. ... Magnüsson legt den Ball gegen Simic im rechten Kreuzeck ab.
47.
Kristjansson holt einen Siebenmeter heraus...
46.
Tor für MT Melsungen, 25:17 durch Michael Allendorf. Allendorf besorgt vom linken Flügel das vierte Gästetor nach der Pause.
46.
Tor für SC Magdeburg, 25:16 durch Matthias Musche. ... und der rennt erneut durch und lässt Simic aus vollem Lauf keine Abwehrchance.
45.
Bei drohendem Zeitspiel landet Kühns Pass bei Musche...
44.
Tor für SC Magdeburg, 24:16 durch Michael Damgaard
44.
Tor für MT Melsungen, 23:16 durch Arnar Freyr Arnarsson. Arnarsson schnappt sich nach Greens Parade gegen Kühn den Abpraller und versenkt ihn aus halbrechten sechs Metern im rechten Winkel.
43.
Tor für SC Magdeburg, 23:15 durch Matthias Musche. Mit einem weiteren Tempogegenstoß baut Musche den Vorsprung der Grün-Roten erstmals auf acht Treffer aus.
43.
Roberto Garcia setzt im Rückraum nun auf den sehr jungen Manuel Hörr.
42.
Bezjak tankt sich an den halblinken Kreis, schmeißt den Ball aber an das rechte Bein Simics.
41.
Tor für SC Magdeburg, 22:15 durch Matthias Musche. Musche kommt von der Bank und bringt seinen Wurf vom linken Flügel in der kurzen Ecke unter.
40.
Tor für MT Melsungen, 21:15 durch Tobias Reichmann. ... Reichmann lässt sich nicht vom Wechsel zu Jensen aus der Ruhe bringen, netzt per Aufsetzer in die rechte Ecke.
40.
Kunkel erzwingt einen Siebenmeter...
40.
Roberto Garcia macht von der T2-Karte Gebrauch.
39.
Seit mehr als acht Minuten warten die Hessen auf einen Treffer.
39.
Tor für SC Magdeburg, 21:14 durch Christian O´Sullivan. Sieben vor für den SCM! Der Norweger bringt einen Konter erfolgreich zu Ende.
38.
Mertens´ Wurf von der linken Außenbahn stoppt Simic in der kurzen Ecke.
38.
Gomes taucht am Ende eines Tempogegenstoßes frei vor Green auf, trifft aber nur die Oberkante der Latte.
36.
Gomes´ Sprungwurf aus mittigen neun Metern lenkt Green in der linken Ecke an den Pfosten.
36.
´Deutscher Meister wird nur der SCM´, skandieren die Heimfans. Mit einem heutigen Sieg wären es nur noch sechs Punkte, die zur zweiten bundesdeutschen Meisterschaft der Grün-Roten fehlen würden.
35.
Reichmann hebt vom rechten Winkel ab. Aus gutem Winkel bleibt er mit seinem Wurf auf die lange Ecke an Green hängen.
34.
Tor für SC Magdeburg, 20:14 durch Magnus Gullerud. Mertens´ Kreisanspiel verwertet Gullerud aus mittiger Position sicher.
34.
Auf der Gegenseite findet Häfner seinen Meister in Green.
33.
Der Melsunger Mittelblock schnappt sich Damgaards dritten Wurfversuch.
33.
Häfner schenkt den Ball durch einen Schrittfehler her.
32.
Tor für SC Magdeburg, 19:14 durch Michael Damgaard. Per Schlagwurf aus halblinken acht Metern jagt Damgaard den Ball in die kurze Ecke.
31.
Tor für MT Melsungen, 18:14 durch Andre Gomes
31.
Tor für SC Magdeburg, 18:13 durch Michael Damgaard. Der frische Damgaard überwindet Simic aus halblinken sechs Metern per Heber.
31.
Willkommen zurück zum zweiten Durchgang in der Getec-Arena! Der Spitzenreiter ist gegen die formschwachen Hessen zwar nicht fehlerlos unterwegs, verfügt aber vor allem im gebundenen Spiel über deutlich mehr Variabilität. Melsungen hat mit Kühn, Häfner und Gomes drei starke Rückraumschützen, benötigt für eine Aufholjagd nach der Pause aber deutlich mehr Treffer über die Außen und den Kreis.
31.
Beginn 2. Halbzeit
 
Halbzeitfazit: Der SC Magdeburg führt zur Pause des Heimspiels gegen die MT Melsungen mit 17:13. Dank eines starken Auftakts ihrer Deckung führten die Sachsen-Anhalter nach sechs Minuten mit 3:0. In der Folge fanden die Hessen durch ihre hohe individuelle Qualität im Rückraum zwar einen Einstieg in die Partie, waren im Positionsangriff durch fehlendes Flügelspiel aber viel zu ausrechenbar. So zog der Spitzenreiter noch in der ersten Viertelstunde auf fünf Treffer davon (14.). Daraufhin schraubte die Garcia-Auswahl ihre Fehlerquote im gebundenen Spiel etwas herunter und schien in einer starken Phase von Torhüter Simic in Sichtweite zu den Hausherren zurückzukehren, ließ aber gleich zweimal die Chance auf einen Drei-Tore-Rückstand aus (21., 29.). Dennoch konnte sie eine Vorentscheidung verhindern. Bis gleich!
 
Ende 1. Halbzeit
30.
... Webers abgefälschter Rückraumwurf aus halblinken neun Metern ist abgefälscht und leichte Beute für Simic.
30.
Der SCM hat gut 20 Sekunden für den letzten Angriff vor der Pause...
30.
Tor für MT Melsungen, 17:13 durch Andre Gomes. Der nächste Sprungwurf des Portugiesen aus mittigen neun Metern schlägt im rechten Winkel ein.
29.
Tor für SC Magdeburg, 17:12 durch Ómar Ingi Magnüsson
28.
Tor für MT Melsungen, 16:12 durch Andre Gomes. Der Portugiese übernimmt Verantwortung und belohnt sich mit einem weiteren Rückraumtreffer.
28.
Tor für SC Magdeburg, 16:11 durch Christian O´Sullivan. Auch der vierte Abschluss O´Sullivans schlägt im Gehäuse der Hessen ein.
27.
Tor für MT Melsungen, 15:11 durch Andre Gomes
27.
Kristjansson stößt in eine halbrechte Lücke, wirft aus dem Sprung und sieben Metern aber an der kurzen Ecke vorbei.
27.
Bennet Wiegert legt die Grüne Karte auf den Zeitnehmertisch.
26.
Tor für MT Melsungen, 15:10 durch Alexander Petersson. Durch den Routiner kommt die MT ausnahmsweise zu einem Kontertor.
25.
Tor für SC Magdeburg, 15:9 durch Christian O´Sullivan. Und dann sind´s wieder sechs! Der Norweger schweißt einen Schlagwurf aus halblinken acht Metern in der halbhohen rechten Ecke ein.
25.
Gomes hebt im linken Rückraum ab und wirft aus acht Metern an der langen Ecke vorbei.
23.
Tor für SC Magdeburg, 14:9 durch Magnus Saugstrup. Saugstrup schnappt sich nach Kristjanssons Pfostentreffer den Abpraller und bringt ihn aus mittigen sechs Metern in den Maschen unter.
23.
Bei drohendem Zeitspiel taucht Kunkel am halblinken Kreis vor Green auf. Er wirft rechts am Heimkasten vorbei.
22.
Weber findet aus dem linken Rückraum seinen Meister in Simic.
21.
Tor für MT Melsungen, 13:9 durch Yves Kunkel. Der Aushilfsspielmacher der Hessen trägt sich erstmals in die Liste der Torschützen ein.
20.
Kristjansson schenkt den Ball durch einen Schrittfehler her.
20.
Tor für MT Melsungen, 13:8 durch Kai Häfner. Häfner kommt in den letzten Minuten ins Rollen, erzielt aus der Distanz den dritten Gästetreffer in Serie.
19.
Tor für SC Magdeburg, 13:7 durch Ómar Ingi Magnüsson
19.
Tor für MT Melsungen, 12:7 durch Kai Häfner
19.
Melsungen kann in dieser Phase nicht mit dem Tempohandball der Hausherren Schritt halten und scheint den Favoriten früh aus den Augen zu verlieren.
18.
Tor für SC Magdeburg, 12:6 durch Marko Bezjak
18.
Tor für MT Melsungen, 11:6 durch Kai Häfner
18.
Tor für SC Magdeburg, 11:5 durch Tim Hornke. Nachdem Bezjak ein ungenaues Anspiel Kühns abgefangen hat, bringt Hornke den Tempogegenstoß erfolgreich zu Ende.
17.
Tor für SC Magdeburg, 10:5 durch Ómar Ingi Magnüsson. ... der Isländer lässt Simic von der Marke keine Abwehrchance.
17.
2 Minuten für Andre Gomes (MT Melsungen). Gomes´ Stoß gegen Weber zieht eine erste Zeitstrafe sowie einen Siebenmeter nach sich...
15.
Tor für MT Melsungen, 9:5 durch Tobias Reichmann. ... Green erreicht Reichmanns Ausführung mit den Fingerspitzen der linken Hand, kann den Einschlag aber nicht verhindern.
15.
Gelbe Karte für Marko Bezjak (SC Magdeburg). Bezjak verursacht mit einem Foul an Kalarash einen Siebenmeter...
14.
Tor für SC Magdeburg, 9:4 durch Ómar Ingi Magnüsson
14.
Tor für MT Melsungen, 8:4 durch Andre Gomes
14.
Nach vier Gegenrtoren in Serie macht Roberto Garcia von der T1-Karte Gebrauch.
14.
Tor für SC Magdeburg, 8:3 durch Tim Hornke. Für vor für den Tabellenführer! Nach Simics Parade gegen Mertens am Ende eines Gegenstoßes schnappt sich Hornke den Abpraller und versenkt ihn sicher.
12.
Simic ist da! Nach dem nächsten Ballverlust seiner Vorderleute kann der Melsunger Schlussmann gleich zwei freie Würfe O´Sullivans abwehren.
12.
Tor für SC Magdeburg, 7:3 durch Philipp Weber
12.
Green lenkt Kühns Versuch aus dem rechten Rückraum in der langen Ecke um den Pfosten. Es ist schon die dritte Parade des Dänen.
11.
Tor für SC Magdeburg, 6:3 durch Gisli Kristjansson
10.
Häfner schmeißt aus dem rechten Rückraum an der kurzen Ecke vorbei.
9.
Tor für SC Magdeburg, 5:3 durch Magnus Gullerud. Durch Gullerud kommen die Grün-Roten zu ihrem ersten Treffer über den Kreis.
9.
Tor für MT Melsungen, 4:3 durch Julius Kühn. Erneut gelingt dem Nationalspieler ein unvorbereiteter Treffer aus der Distanz.
9.
Weber findet einen Weg an den halblinken Kreis. Von dort trifft er nut den rechten Außenpfosten.
8.
Tor für MT Melsungen, 4:2 durch Julius Kühn. Kühn antwortet auf Webers humorlosen Distanztreffer mit einem ähnlich trockenen Rückraumwurf.
8.
Tor für SC Magdeburg, 4:1 durch Philipp Weber
7.
Tor für MT Melsungen, 3:1 durch Tobias Reichmann. ... Reichmann bringt die MT mit einem Aufsetzer von der Marke endlich auf die Anzeigetafel.
7.
Kunkel holt den ersten Siebenmeter heraus...
6.
Tor für SC Magdeburg, 3:0 durch Christian O´Sullivan
6.
Kunkel bricht an den halblinken Kreis durch, findet aber seinen Meister in Green.
5.
Tor für SC Magdeburg, 2:0 durch Ómar Ingi Magnüsson. Per Tempogegenstoß legt der Isländer den zweiten Heimtreffer nach.
5.
Die Hessen warten noch auf ihren ersten aussichtsreichen Abschluss; der SCM deckt in den ersten Minuten hervorragend.
4.
Erneut hebt Mertens vom linken Flügel ab. Diesmal trifft er nur den Querbalken.
3.
Bei drohendem Zeitspiel scheitert Kühn per Schlagwurf aus halbrechten neun Metern an Green.
1.
Tor für SC Magdeburg, 1:0 durch Lukas Mertens. Mertens eröffnet den Torreigen mit einem erfolgreichen Wurf von der linken Außenbahn.
1.
Bennet Wiegert schickt offensiv Mertens, Weber, Kristjansson, Magnüsson, Hornke und Gullerud ins Rennen. Green hütet den Heimkasten.
1.
Häfner startet mit einem Schrittfehler in die Partie.
1.
Robert Garcia setzt im Angriff auf Allendorf, Kühn, Kunkel, Häfner, Reichmann und Kalarash. Simic steht im Gästetor.
1.
Magdeburg gegen Melsungen - Durchgang eins in der Getec-Arena ist eröffnet!
1.
Spielbeginn
 
Soeben hat die Einlaufzeremonie begonnen.
 
Als Schiedsrichter wurden Christian und Fabian vom Dorff auf diese Partie angesetzt. Die Brüder aus Kaarst gehören zum DHB-Elitekader. Für die Spielleitung ist Jörg Mahlich zuständig; als Zeitnehmer verdingt sich Mario Schiech.
 
Die MT Melsungen durfte durch eine starke Phase zwischenzeitlich auf den fünften Tabellenplatz schielen, doch nach sechs Niederlagen in den jüngsten sieben Begegnungen droht sie wieder im grauen Mittelmaß zu versinken. Nachdem sie beim THW Kiel bis in die Schlussphase hinein auf eine Überraschung gehofft hatte, präsentierte sie sich bei der 22:29-Heimniederlage gegen die TSV Hannover-Burgdorf im zweiten Durchgang in desolater Form. Gelingt ausgerechnet beim Spitzenreiter die Kehrtwende?
 
21 Jahre nach seiner ersten bundesdeutschen Meisterschaft scheint der zweite Triumph des SC Magdeburg in der Handball-Bundesliga nur noch eine Frage der Zeit zu sein. Die Grün-Roten haben sich weder von der DHB-Pokal-Halbfinalpleite gegen den THW Kiel (22:30) noch von den erfolgreichen, aber anstrengenden Einsätzen in der EHF European League aus der Bahn werfen lassen und zuletzt knappe Siege gegen die Füchse Berlin (28:27) und beim HC Erlangen (36:38) gefeiert. Gegenüber ihrem ärgsten Verfolger THW Kiel haben sie weiterhin einen Vorsprung von sechs Minuspunkten.
 
Hallo und herzlich willkommen zur Handball-Bundesliga am frühen Sonntagnachmittag! Der SC Magdeburg empfängt am 30. Spieltag die MT Melsungen. Sachen-Anhalter und Hessen stehen sich ab 15:30 Uhr in der Getec-Arena gegenüber.

Datenschutz|Nutzungsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2022 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX