BEENDET
7:2
(3:2)
 
 
BEENDET
1:1
(1:0)
 
 
BEENDET
1:4
(0:3)
 
 
BEENDET
2:2
(0:1)
 
 
BEENDET
0:1
(0:0)
 
 
BEENDET
1:1
(1:0)
 
 
Rapid
BEENDET1:1(1:0)
Wolfsberg
 
D. Ljubicic 14'
 
T. Fountas 19'
 
23' N. Rnic
 
(1:0) T. Fountas 31'
 
A. Badji 33'
 
49' M. Novak
 
64' M. Leitgeb (1:1)
 
T. Murg 74'
 
M. Hofmann 78'
 
80' R. Schmid
 
S. Schwab 82'
 
93' M. Sollbauer
Kommentar
Aufstellung
Ergebnisse
Tabelle
Statistik
Heatmap
Matchcast
Highlights
Aktualisieren
 
Das war es mit dem Liveticker zum Spiel zwischen Rapid Wien und Wolfsberg. Vielen Dank fürs Mitlesen.
 
Am nächsten Spieltag bekommt es Rapid Wien auswärts mit Meister und Tabellenführer Salzburg zu tun. Wolfsberg empfängt Admira Wacker Mödling in einer Woche.
 
In der Tabelle der Bundesliga bleibt Wolfsberg mit 23 Punkten nun Dritter, unmittelbar vor Rapid mit 21 Punkten. 
 
Zum Abschluss des 11. Spieltags trennen sich Rapid Wien und Wolfsberg mit einem 1:1-Unentschieden. Vor dem Seitenwechsel brachte Fountas die Gastgeber in einem sehr hart geführten Spiel mit schlussendlich elf Gelben Karten in Führung. Nach der Pause wurde Wolfsberg offensiv etwas mutiger und kam durch Leitgeb zum Ausgleich. Insgesamt geht das Remis aufgrund der Spielanteile auch durchaus in Ordnung.
90.+5.
Schlusspfiff in Wien.
90.+4.
Dritter Wechsel bei Wolfsberg: Für Schmid kommt Wernitznig ins Spiel.
90.+3.
Für WAC-Kapitän Sollbauer gibt es Gelb nach einem Foulspiel am eigenen Strafraum gegen Arase.
90.
Schiedsrichter Harkam ordnet in der zweiten Halbzeit vier Minuten Nachspielzeit an.
88.
Zweiter Wechsel bei Wolfsberg: Schmerböck kommt für Weissman ins Spiel.
87.
Gefährlich! Nach einer Ecke von links an den langen Pfosten kommt Dibon zum Kopfball und setzt diesen im Duell mit Novak nur knapp rechts am Tor vorbei.
85.
Der eingewechselte Auer klärt als letzter Mann mit einem Tackling gegen Weissman gerade noch, bevor der Israeli zum Abschluss kommen konnte.
82.
Schwab sieht Gelb für ein taktisches Foul gegen Schmid. Der Rapid-Kapitän hätte eigentlich schon in der ersten Halbzeit einige Fouls begangen, die mit Gelb bedacht werden müssten.
81.
Dritter Wechsel bei Rapid Wien: Für Stojkovic kommt Auer ins Spiel.
80.
Wolfsbergs Schmid unterbindet durch ein Trikotvergehen einen Konter der Gastgeber und sieht dafür folgerichtig Gelb.
78.
Rapids Innenverteidiger Hofmann grätscht Gegenspieler Ritzmaier ziemlich rücksichtslos um und sieht dafür Gelb.
77.
Erster Wechsel bei Wolfsberg: Für Liendl kommt Schmidt ins Spiel.
74.
Der eingewechselte Murg sieht für ein hartes Einsteigen gegen Ritzmaier die Gelbe Karte.
73.
So langsam geht es auch schon in die Schlussphase dieser Begegnung, nun sind nur noch rund 20 Minuten zu spielen.
69.
Zweiter Wechsel bei Rapid Wien: Für Knasmüllner kommt Murg ins Spiel.
66.
Starke Parade! Fountas kommt links im Strafraum nach Knasmüllner-Zuspiel aus spitzem Winkel zum Abschluss. Den Schuss in Richtung langes Eck lenkt Keeper Kofler mit dem Fuß ab.
64.
Toooooooooor! Rapid Wien - WOLFSBERGER AC 1:1! Leitgeb köpft ein! Nach einer Freistoßflanke von rechts am Strafraum durch Liendl kommt Leitgeb aus etwa fünf Metern zum Kopfball und versenkt diesen problemlos zum 1:1-Ausgleich im Tor.
60.
Niangbo hält drauf! Der Ivorer schießt aus etwa 20 Metern volley und verfehlt das Tor nur rechts oben um wenige Zentimeter.
58.
Erster Wechsel bei Rapid Wien: Für Badji kommt Arase ins Spiel.
55.
Glück für Schmitz! Wolfsbergs Außenverteidiger trifft Stojkovic  bei einem Tackling im Strafraum, doch Schiedsrichter Harkam entscheidet zu Unrecht darauf, weiterspielen zu lassen - das war ein klarer Strafstoß für die Gastgeber.
51.
Die Gäste versuchen sich nun mal in der gegnerischen Spielhälfte festzusetzen, das gelang Wolfsberg vor der Pause so gut wie gar nicht und deshalb blieben die Kärntner auch beinahe ohne Torabschluss in 45 Minuten.
49.
WAC-Verteidiger Novak sieht für ein taktisches Foul gegen Ullmann die Gelbe Karte.
47.
Beide Trainer verzichten zur Pause auf personelle Veränderungen und vertrauen zunächst weiterhin ihren jeweiligen Startformationen.
46.
Weiter geht es in Wien.
 
Zur Halbzeit führt Rapid Wien gegen Wolfsberg durch einen Treffer von Fountas mit 1:0. Insgesamt war Rapid in den ersten 45 Minuten auch die spielerisch bessere Mannschaft, hatte aber auch Glück mit Schiedsrichter Harkam, der gegenüber den Gastgebern doch eine sehr großzügige Linie vertritt. Torschütze Fountas hätte etwa schon vor seinem Treffer mit Gelb-Rot vom Platz gehen können bzw. müssen und auch ansonsten waren einige harte Attacken der Gastgeber dabei, die nicht mit Gelb geahndet wurden.
45.+2.
Halbzeit in Wien.
45.+1.
Schiedsrichter Harkam ordnet zwei Minuten Nachspielzeit in der ersten Spielhälfte an.
43.
Wolfsberg versucht sich nun spielerisch zurück in diese Begegnung zu arbeiten, doch spätestens am Strafraum laufen sich die Gästespieler zumeist fest.
39.
Spielerisch ist Rapid nach wie vor die gefährlichere Mannschaft. Gerade eben kommt Knasmüllner links vor dem Tor nur einen Schritt zu spät, um möglicherweise das 2:0 zu erzielen.
36.
Kofler kommt raus! Fountas wird erneut mit einem Pass gut in die Tiefe geschickt, doch Wolfsbergs Torhüter Kofler eilt aus seinem Kasten und nimmt den Griechen den Ball gerade noch vom Fuß.
34.
Nach dem Gegentor sah übrigens WAC-Co-Trainer Sahli die Rote Karte, weil er wohl in der Entstehung ein Foulspiel von Barac an Weissman munierte.
33.
Badji grätscht Rnic mit gestrecktem Bein übel um und sieht dafür folgerichtig die Gelbe Karte.
31.
Tooooooooor! RAPID WIEN - Wolfsbrger AC 1:0! Fountas staubt ab! Der Grieche profitiert von einem Pfostenschuss von Knasmüllner, denn anschließend fällt Fountas der Ball links vor dem Tor vor die Füße und er staubt aus wenigen Metern ab.
27.
Riesenglück für Fountas! Der bereits mit Gelb vorbelastete Rapid-Stürmer kommt im Zweikampf mit Rnic zu spät und tritt diesen. Das wäre eigentlich eine klare Gelbe Karte und damit Gelb-Rot für Fountas. Schiedsrichter Harkam muss nun wirklich aufpassen, dass ihm diese Begegnung nicht entgleitet.
24.
Bei seiner Großchance hat sich Fountas anschließend offenbar verletzt, weil er in die Werbebande geprallt ist. Der Grieche wird derzeit außerhalb des Spielfeldes behandelt.
23.
WAC-Verteidiger Rnic sieht Gelb, weil er bei dem Konter, der zu Fountas' Großchance führte, ein taktisches Foul gegen Badji begeht.
23.
Kofler hält! Nach einem Konter spielt Knasmüllner Fountas den Ball gut in den Lauf, der Stürmer läufte rechts an Torhüter Kofler vorbei, doch dann ist der Winkel schon sehr spitz. Kofler pariert den anschließenden Fountas-Schuss in Richtung rechtes unteres Eck.
21.
Drüber! Stojkovic wird rechts im Strafraum angespielt und der Montenegriner hält volley aus etwa sieben Metern drauf. Der Schuss geht nur knapp über die Latte.
19.
Fountas sieht Gelb von Schiedsrichter Harkam, weil er nach einem Foul Gelb für seinen Gegenspieler forderte.
18.
Dadurch, dass Schiedsrichter Harkam relativ viel laufen lässt, gehen die Emotionen nun mittlerweile richtig hoch.
14.
Rapids Ljubicic sieht für ein hartes Foulspiel im Mittelfeld gegen Schmitz die erste Gelbe Karte der Begegnung.
11.
Die ersten zehn Minuten sind nun rum und Rapid ist die bislang etwas dominantere Mannschaft. Wolfsberg konnte das gefürchtete Umschaltspiel noch nicht auf den Rasen bringen.
7.
In der intensiven Anfangsphase gibt es schon einige härtere Fouls, Schiedsrichter Harkam belässt es aber erst einmal nur bei Ermahnungen statt Verwarnungen.
5.
WAC-Kapitän Sollbauer ist nach einem Foulspiel von Fountas leicht angeschlagen. Nach kurzer Verschnaufpause kann es aber für den Verteidiger schon wieder weitergehen. 
3.
In den ersten Minuten geht es in Wien noch relativ gemächlich zur Sache, beide Mannschaften sind noch in der Findungsphase.
1.
Los geht es in Wien. 
 
Geleitet wird das Spiel von Schiedsrichter Harkam.
 
Rapid-Trainer Kühbauer nimmt im Vergleich zum 3:2-Sieg in Mattersburg keine Veränderung in seiner Startelf vor. Beim Wolfsberger AC gibt es hingegen heute drei Neue in der Startelf: Rnic, Novak und Niangbo beginnen in Wien-Hütteldorf für die Lavanttaler.
 
In der Vorsaison war die Bilanz zwischen Rapid und Wolfsberg ausgeglichen. In der Bundesliga gab es einen WAC-Sieg und ein Remis, dafür setzten sich die Wiener im Achtelfinale des ÖFB-Cups mit 3:0 im Lavanttal durch.
 
Der Wolfsberger AC feierte vor der Länderspielpause einen 4:0-Kantersieg gegen den SKN St. Pölten. Weissman (zwei Tore), Ritzmaier und Leitgeb trafen für die Kärntner. Damit ist der WAC in der Bundesliga nun schon seit sieben Spielen ungeschlagen (sechs Siege, ein Remis).
 
Vor der Länderspielpause konnte Rekordmeister Rapid Wien einen 3:2-Auswärtssieg in Mattersburg feiern. Knasmüllner erzielte den siegbringenden Treffer der Gäste in der 89. Minute, davor trafen Fountas und Dibbon für Rapid Wien. Bis zur 69. Minute führte allerdings Mattersburg noch durch Tore von Gruber und Kuen.
 
Europa-League-Teilnehmer Wolfsberg lag vor Beginn des aktuellen Spieltages mit 22 Punkten auf Platz 3 der Bundesliga-Tabelle, Rapid Wien mit 20 Punkten einen Platz dahinter.
 
In der Tabelle liegen die beiden heutigen Kontrahenten mit nur zwei Punkten Differenz unmittelbar hintereinander.
 
Zum Abschluss des 11. Spieltages der österreichischen Bundesliga treffen die beiden gut in die Saison gestarteten Klubs Rapid Wien und Wolfsberg aufeinander.
 
Wolfsberg läuft mit folgender Elf auf: Kofler - Novak, Sollbauer, Rnic, Schmitz - Schmid, Leitgeb, Ritzmaier - Liendl - Weissman, Niangbo.
 
Rapid Wien spielt in folgender Formation: Strebinger - Hofmann, Dibon, Barac - Stojkovic, Ljubicic, Schwab, Ullmann - Knasmüllner - Fountas, Badji.
 
Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 11. Spieltages zwischen Rapid Wien und dem Wolfsberger AC.

Datenschutz|Allgemeine Geschäftsbedingungen
Jobs|Impressum|powered by cmsWorks

Copyright ©2019 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX