Cookie-Einstellungen

Liveticker: Fußball Bundesliga, Konferenz vom 15.01.2022, 34. Spieltag, Saison 2021/2022

5   :   1
0   :   0
2   :   1
0   :   2
1   :   0
0   :   4
1   :   2
1   :   1
2   :   2
14.01. Ende
Borussia Dortmund
SC Freiburg
15.01. Ende
VfL Wolfsburg
Hertha BSC
15.01. Ende
Union Berlin
1899 Hoffenheim
15.01. Ende
VfB Stuttgart
RB Leipzig
15.01. Ende
FSV Mainz 05
VfL Bochum
15.01. Ende
1. FC Köln
Bayern München
15.01. Ende
Borussia Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
16.01. Ende
FC Augsburg
Eintracht Frankfurt
16.01. Ende
Arminia Bielefeld
SpVgg Greuther Fürth
Live
Tabelle
Mehr Bundesligafußball gibts gleich, wenn die Partie Gladbach vs. Bayer startet. Spielbeginn ist 18:30 Uhr. Einen schönen Abend noch und bis zum nächsten Mal!
Zwei Gewinner gibts bei der Partie in Wolfsburg, sowohl die Hertha als auch die Wölfe profitieren nämlich von der Niederlage des VfB, Union weist mit der TSG einen direkten Konkurrenten um einen CL-Platz in die Schranken, zieht mit den Kraichgauern nach Punkten gleich und verbessert sich auf Platz 4.
Die Bayern zeigen sich unbeeindruckt davon, dass der BVB gestern bis auf drei Zähler heranrückte. Die Sache in Köln war eine klare Angelegenheit. RB landet den ersten Auswärtssieg und nähert sich so langsam den internationalen Startplätzen, die sich nach der heutigen Leistung aber nicht unbedingt aufdrängen. Die haben schließlich auch ihren Stolz.
Damit sind sämtliche Partien beendet. Dann schauen wir doch mal ..
90+4.
Stuttgart - Leipzig
RB gewinnt 2:0 in Stuttgart.
90+4.
Mainz - Bochum
Der FSV schlägt Bochum 1:0.
90+4.
Union - Hoffenheim
Union gewinnt 2:1 gegen die TSG.
90+3.
Wolfsburg - Hertha
Feierabend in Wolfsburg.
90.
Stuttgart - Leipzig
So viel wie in Stuttgart!
90.
Mainz - Bochum
Vier extra.
90.
Wolfsburg - Hertha
Dafür gibts in Wolfsburg drei Minuten extra. Vielleicht geht ja noch was? Läuft dann unter "der Siegeszug des F. Kohfeldt geht weiter".
90.
Köln - MÜnchen
Nachspielzeit in Köln gibts keine. Wozu auch?
87.
Stuttgart - Leipzig
Silva ist nach einem Steilpass von Kampl durch, zögert aber zu lange mit dem Abschluss. Er legt die Kugel für Novoa ab, der sie humorlos unter die Latte drischt. Der Treffer zählt aber nicht, weil Silva bei dem Steilpass von Kampl, fünf Minuten vorher, aus dem Abseits startete. Wird DAS eigentlich nachgespielt?
83.
Stuttgart - Leipzig
Fast hätten die Schwaben wieder Hoffnung schöpfen dürfen. Der VfB kombiniert sich eindrucksvoll in den Strafraum. Egloff setzt rechts in der Box per Hacke Massimo ein, der mit seinem Flachschuss aufs kurze Eck Gulacsi aber nicht überraschen kann.
82.
Wolfsburg - Hertha
Gute Möglichkeit für die Hausherren. Lukebakio schickt kurz vor dem Sechzehner Roussillon Richtung Grundlinie, der einen flachen Ball in den Rückraum auf Weghorst bringen will. Aber Darida ist heute überall und kann vor dem Niederländer mit einer Notgrätsche klären.
Spannend ist es, um einen kleinen Überblick zu geben, noch in Mainz, Wolfsburg und Berlin. Die Spiele in Köln und Stuttgart können wir wohl getrost abhaken.
Schlussviertelstunde jetzt! Das nutzen (fast) alle Teams, um das Wechselkontingent auszureizen.
74.
Köln - Bayern
Tooor! Köln - BAYERN 0:4. Das sieht so einfach aus. Vertikalpass aus der Abwehr auf Sane, der zentral sehr viel freies Feld vor sich hat. An der Strafraumgrenze lauert Lewandowski, aber der ist harmlos, sagen die Verteidiger sich und greifen zu viert Sane an. Und der erwischt dann wirklich den perfekten Moment, um auf Lewandowski durchzustecken. Und Lewandowski, allein vor Schwäbe, was passiert da wohl wieder? Übrigens, die Vorarbeit von Sane, die war ziemlich gut. Demnächst im Kino.
73.
Union - Hoffenheim
Tooor! UNION - Hoffenheim 2:1. Langer Ball von Luthe, der am Mittelkreis verlängert wird. Kruse spitzelt in den Lauf von Becker, der den Ball noch vor der Grundlinie holt, zurücklegt an den kurzen Pfosten, wo Kruse zunächst an selbigem scheitert, aber den Abpraller nimmt Prömel mit dem Kopf.
70.
Stuttgart - Leipzig
Tooor! Stuttgart - LEIPZIG 0:2. Der Konter zum ersten Auswärtsdreier für RB. Henrichs schickt Nkunku in die Tiefe, der sich im Strafraum mit einem Haken noch des letzten Gegenspielers, Ito, entledigt und dann aus vielleicht noch zehn Metern sehr überlegt einschiebt.
67.
Stuttgart - Leipzig
Gulacsi hält die Führung fest. Ein Führich-Freistoß von der linken Seite. Und dann gibt es einen freien Abschluss vom Elfmeterpunkt. Anton kommt wuchtig zum Kopfball. Starke Parade.
63.
Wolfsburg - Hertha
Den Wechsel muss man einfach mitnehmen. Bei den Wölfen kommt der Herthaner Lukebakio für Waldschmidt.
62.
Köln - Bayern
Tooor! Köln - BAYERN 0:3. Für Treffer heute im Zweifelsfalle immer an den Rhein. Kimmich bringt den Ball aus dem Zentrum auf Sane, der den perfekten Moment für den Steckpass auf Lewandowski abpasst. Und der steht dann halt alleine vor Schwäbe. Was passiert dann wohl?
60.
Stuttgart - Leipzig
Silva und Poulsen verstolpern mehr oder weniger das 2:0 nach einer schönen Flanke von Nkunku. Poulsen lässt die Hereingabe prallen, aber Silva braucht bei seiner Drehung am Torraum so lange wie ein Öltanker. Und dann bekommen die Schwaben das doch noch wegverteidigt. Trotzdem sei die Szene erwähnt, handelt es sich doch um die erste RB-Chance seit dem Führungstreffer.
59.
Mainz - Bochum
Die zweite Hälfte gehört bisher ganz eindeutig dem FSV, der nach dem 1:0 noch lange nicht satt wirkt und auf den zweiten Treffer drängt. In dieser Phase läuft der VfL eher hinterher.
55.
Wolfsburg - Hertha
Und wie sieht es in der Abstiegszone aus? Die Hertha ist einem Treffer eindeutig näher als die Kohfeldt-Truppe. Die Berliner stellen das aktivere Team.
54.
Köln - München
Und gleich die nächste Möglichkeit für den Rekordmeister: Kimmich setzt Musiala im Strafraum ein, der sofort aus der Drehung abdrückt. Das Geschoss streift das Lattenkreuz.
51.
Köln - München
Und sonst so? Müller schickt Lewandowski steil, der dann nur noch Schwäbe vor sich hat. Der zeigt aber sehr gutes Stellungsspiel und kann den Einschlag verhindern.
51.
Stuttgart - Leipzig
Wer hat die Partie ebenfalls noch nicht abgeschrieben? Der VfB. Von links spielt Tibidi den Ball ins Zentrum, wo Mangala ihn geschickt durchlässt. So kommt Endo freistehend aus 22 Metern zum Abschluss, jagt die Kugel jedoch auf die leere Tribüne.
50.
Köln - München
Abgeschrieben haben die Gastgeber die Begegnung noch nicht, wie die ersten Szenen nach Wiederbeginn klarmachen. Mit Tempo versucht man, die Bayern unter Druck zu setzen.
49.
Mainz - Bochum
Tooor! MAINZ - Bochum 1:0. Im Anschluss an die folgende Ecke fällt dann doch der erste Treffer der Partie. Der Ball kommt von der rechten Seite zu Burkardt, der sofort weiterleitet auf St. Juste. Und der hat aus neun Metern völlig freie Schussbahn.
48.
Mainz - Bochum
Furioser Beginn des FSV. Die Mainzer legen richtig gut los. Riemann muss einen Kopfball von Burkardt nach Lees Flanke aus kürzester Distanz parieren. Macht er glänzend.
46.
Wechsel II
Auch in Wolfsburg und Stuttgart ist die Personallage unverändert.
46.
Wechsel
Keine Wechsel in Köln, keine Wechsel in Berlin, keine Wechsel in Mainz.
46.
Anpfiff
Die Reise geht weiter.
Drei Remis (zwei davon torlos) bietet das Scoreboard und Führungen für die Bayern und RB. Hektik sieht anders aus. Die ganz großen Überraschungen liegen heute nicht in der Luft. Hoffen wir mal, dass nach dem Seitenwechsel alles anders wird.
45+x.
Halbzeit
Alle Partien befinden sich nun in der Pause.
45.
Union - Hoffenheim
Eine Minute soll nachgespielt werden, ein paar Sekunden davon gehen dafür drauf, dass Dabbur den Ball wegschlägt. Das wird natürlich geahndet.
43.
Stuttgart - Leipzig
Ein Akzent aus Stuttgart! Die Schwaben kombinieren sich durchs Mittelfeld, der Ball landet auf links bei Tibidi, der die Kugel sofort volley ins Zentrum schlägt. Dort verpassen Coulibaly und Kalajdzic nur knapp. Hat nicht sollen sein. Aber gegen RB, auswärts zudem, bekommst du immer deine Chancen.
So die ganz großen Highlights fehlen im Augenblick, in Köln können es sich die Bayern sogar erlauben, ein bisschen zu verwalten.
39.
Wolfsburg - Hertha
Wird ja eh nix gepfiffen, denkt sich Steffen in der nächsten Szene und fällt Maolida. Falsche Schlussfolgerung.
36.
Wolfsburg - Hertha
In Zeiten des VAR wundert es schon, dass da nicht eingegriffen wird, als Steffen im Berliner Strafraum zu Fall kommt. Also freiwillig hatte er sich da sicherlich nicht auf den Rasen gesetzt. Naja, die Jungs sind sicher mit der Partie in Köln beschäftigt.
32.
Köln - Bayern
Und VAR-News aus der Rhein-Metropole: Uth startete aus dem Abseits, so bleibt es hier bei der 2:0-Führung der Bayern.
32.
Mainz - Bochum
Das Foul von Bell im Strafraum gegen Polter war ähnlich sinnfrei wie die anschließende Ausführung des Elfers von Polter in die Arme Zentners. Beste Chance der Partie.
30.
Köln - Bayern
Tooor! KÖLN - Bayern 1:2? Kainz schickt Uth in die Spitze, der alleine aufs Tor zuläuft und Neuer überwindet. Der VAR wird aber noch ein Wörtchen mitzureden haben. Könnte auch Abseits gewesen sein .. wir warten, nehmen aber zunächst den Elfmeter in Mainz mit.
27.
Stuttgart - Leipzi
An sich haben die Schwaben den Rückstand ganz gut verdaut, haben etwas mehr Ballbesitz, aber so die großen Torchancen haben sich bisher noch nicht ergeben. Tore fallen heute sowieso hauptsächlich in Köln ..
26.
Mainz - Bochum
Guter Abschluss der Mainzer: Von links gelangt das Leder zu Barreiro Marins in den Halbraum, er zieht sofort Richtung Strafraum und schießt aus 17 Metern auf die linke Ecke des Tores. Riemann ist zur Stelle und pariert sicher.
25.
Köln - Bayern
Tooor! Köln - BAYERN 0:2. Unkonventionell könnte man den Assist von Müller nennen, wenn er wirklich ahnte, dass Tolisso da an der Strafraumgrenze lauerte, Respekt. Der Franzose nimmt die Kugel mit der Brust an und nimmt den heruntertropfenden Ball mit dem Vollspann. Kann Schwäbe fliegen, wie er will. Nichts zu machen.
22.
Union - Hoffenheim
Tooor! UNION - Hoffenheim 1:1. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Doch der Ausgleich. Und dauerte so viel länger nicht. Von links flankt Ozcipika in den Strafraum, wo Voglsammer den Ball aus sieben Metern per Kopf an die Latte setzt. Von der Schulter von Keeper Baumann fliegt die Kugel über die Linie. Kuriose Tore hier, keine Frage.
19.
Union - Hoffenheim
Eher zufällig ergibt sich die Ausgleichschance für die Eisernen, als eine Rückgabe von Baumgartner zu kurz ausfällt und Kruse dazwischenspritzt, Prömel bedient, der aber aus spitzem Winkel an Baumann scheitert.
20.
Mainz - Bochum
Klare Sache, das ist eine Partie für Freunde und Freundinnen des langen Balles. Die kämen hier voll auf ihre Kosten, wenn sie denn reindürften.
17.
Union - Hoffenheim
Tooor! Union - HOFFENHEIM 0:1. Bebou geht über rechts in die Tiefe, marschiert auf der Grundlinie Richtung Tor und schlägt an sich eine sinnlose Flanke, weil der Strafraum eigentlich gar nicht besetzt ist. Aber macht ja nichts. Baumgartl ist ja mit dem Kopf am kurzen Pfosten zur Stelle. Und sein Klärungsversuch geht gründlich schief.
12.
Wolfsburg - Hertha
Was bisher geschah, wir fassen kurz zusammen. Die Wölfe begannen sehr aggressiv, hohes Pressing und so. Aber das war nur Kunst um der Kunst willen. Langsam kommen die Gäste besser ins Spiel. Können sie die Wölfe-Krise vertiefen?
11.
Köln - Bayern
Kleiner Nachtrag zum Münchner Tor. Das Foul von Kilian wurde ja bereits angesprochen. Aber wir machen es wie der Referee, learn from the best, die Karte wird nachgeliefert.
11.
Stuttgart - Leipzig
Tooor! Stuttgart - LEIPZIG 0:1. Des Strafstoßes der Sachsen nimmt sich Silva an, der sein Gegenüber Müller erfolgreich verlädt.
10.
Köln - Bayern
Tooor! Köln - BAYERN 0:1. Doch bevor der Strafstoß in Stuttgart ausgeführt ist, gehen die Münchner in Köln schon in Führung. Nach einem Ballverlust von Duda kommt Kilian im Mittelkreis zu spät und fällt Musiala übel. Vorteil! Die Gäste machen das Spiel schnell. Müller schickt mit einem Flachpass Lewandowski in den freien Raum. Frei vor Schwäbe lässt sich der Torjäger diese Chance nicht entgehen. Zwar ertönt der Abseitspfiff, Lewandowski aber signalisiert sofort, dass da alles korrekt war. Und das bestätigt die VAR-Überprüfung.
10.
Stuttgart - Leipzig
Früh dramatisch wird es in Stuttgart, weil Mavropanos eine Flanke von Nkunku mit der Hand blockt. Im Strafraum ist das erfahrungsgemäß ein Elfmeter.
3.
Union - Hoffenheim
So rein optisch beginnt die Partie in Berlin fast am interessantesten. Munter und so. Die Partie hat von Anfang an ganz ordentlich Tempo.
1.
Anpfiff!
Die Spiele laufen!
.. und der Gegner
Genau da ist der VfL nach acht Niederlagen am Stück nämlich angekommen. Zurzeit rangieren die Wölfe auf Platz 14, haben noch zwei Zähler Vorsprung auf den Relegationsplatz. Einen Zähler besser steht Gegner Hertha BSC da, für die Berliner gab es nach dem überraschenden Dreier gegen den BVB zuletzt aber auch den Rückschlag gegen den Effzeh.
Wolfsburg-Spezial
Den Samstagnachmittag komplett macht die Partie in Wolfsburg. Es lohnt sich, bei den Wölfen etwas näher hinzuschauen. Van Bommel wurde nach vier Niederlagen am Stück gefeuert. Zu jenem Zeitpunkt rangierten die Niedersachsen auf Platz 9, einen Zähler von einem internationalen Startplatz entfernt. Mit Kohfeldt ins Unterhaus? Einen Vorteil hat die Verpflichtung von Kohfeldt sicherlich: Mit Abstiegskampf kennt der sich nämlich aus.
Auswärtsangsthasen
Ferner im Programm: Das nach Fürth schlechteste Auswärtsteam, ja, tatsächlich, wir sprechen hier von RB Leipzig, macht den taumelnden Schwaben seine Aufwartung. Aber aufgepasst: Vor diesem Spieltag war RB das beste Team der Rückrunde! Okay, sonderlich viele Spiele gab es andererseits aber noch nicht. Im Hinspiel gab es für den VfB eine ziemliche Klatsche (0:4).
Die goldene Mitte
In Mainz spielt Aufsteiger Bochum vor. Für die Rheinhessen sah es in dieser Saison auch schon mal besser aus. Was nicht heißen soll, dass die Saison bisher enttäuschend verlief, aber der Anschluss an die Spitzengruppe ging zuletzt nach Niederlagen gegen die Bayern, die Eintracht und RB doch verloren. Aufsteiger Bochum befindet sich auf einem guten Weg Richtung Klassenerhalt, ein Sieg in Mainz wie in der Hinrunde (2:0) würde sogar einen Besuch in der oberen Tabellenhälfte gestatten.
CL-Duell
Oder schauen wir in die Hauptstadt: Da kämpfen Union und die TSG im direkten Duell um einen Platz in der Königsklasse! Hätten beim Hinspiel am 2. Spieltag (2:2) so auch nicht viele erwartet. Nach Punkten könnte die Hauptstädter heute mit dem Tabellendritten gleichziehen.
Köln fordert den Meister
Aber der Reihe nach: Ein echtes Highlight stellt die Partie in Köln da. Der Effzeh zeigte im Hinspiel gegen die Bayern eines seiner besten Spiele in dieser hochsoliden Saison, erntete viele Lorbeeren, aber ging am Ende leer aus (2:3). Reicht es gegen die zuletzt von Corona ausgebremsten Bayern heute zum ganz großen Wurf?
Ausblick
Einen ziemlich bunten Strauß hat die Konferenz zu diesem Spieltag zu tun. Da ist für alle etwas dabei. Ein bisschen internationaler Hauch, ein bisschen nationales Elend. Und viel solides Mittelfeld.
Begrüßung
Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Konferenz des 19. Spieltages.

Datenschutz|Nutzungsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2022 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX