Wintersport

Ski-News – Peter Schröcksnadel: "Katharina Liensberger zerstört sich ihre Karriere"

Von SPOX Österreich

Die Causa rund um den ÖSV und das 22-jährige Ski-Talent Katharina Liensberger kommt nicht zur Ruhe.

Liensberger hatte Langzeit-Ausrüster Rossignol im Frühjahr etwas überraschend den Rücken gekehrt und war zu Kästle gewechselt. Der in Hohenems beheimatete Skihersteller ist seit diesem Jahr und nach 22 Jahren wieder Mitglied im Austria Ski Pool (ASP), hat aber selbst keine Skischuhe im Repertoire.

Liensberger würde am liebsten weiter Schuhe der zu Rossignol gehörenden Marke Lange verwenden. Rossignol besteht diesbezüglich aber auf eine Komplett-Rückkehr der Österreicherin und einem Zweijahres-Vertrag.

GEPA
Katharina Liensberger, 21 Jahre, Disziplinen: Slalom, Riesenslalom

Die Technik-Spezialistin will aber offenbar höchstens für die kommende Saison unterschreiben. "Das kommt nicht infrage. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich ihr Ski gebe und wir mit ihr neues Material entwickeln und in fünf Monaten ist sie wieder weg", hat Mougin Sorge, dass aktuelles Ski-Know-How abgezogen werden könnte.

Ultimatum bis zum 15. November

Bis zum 15. November kann Liensberger den Rossignol-Vertrag unterschreiben - oder sie kann diese Saison nicht starten. "Natürlich bin ich enttäuscht. Ich hab' ihr die Tür aufgemacht. Wieder und wieder. Schade. Liensberger ist ein Talent, aber so zerstört sie sich ihre Karriere", sagt ÖSV- Präsident Peter Schröcksnadel zur Krone.

Und Neo-Damentrainer Christian Mitter hofft, dass Liensberger zurückkommt: "Weil sie eine starke Athletin ist."

Datenschutz|Allgemeine Geschäftsbedingungen
Jobs|Impressum|powered by cmsWorks

Copyright ©2019 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX