Cookie-Einstellungen
Fussball

Nach Hauptversammlung: SK Rapid strebt Frauenteam an

Von SPOX Österreich

Der SK Rapid strebt an, künftig auch mit Frauenteams in Grün-Weiß anzutreten. Das beschlossen die Hütteldorfer im Rahmen der heutigen Ordentlichen Hauptversammlung des SK Rapid, die aufgrund der Corona-Pandemie im letzten November nicht abgehalten werden konnte und verschoben werden musste.

Rapid-Präsident Martin Bruckner erklärt in einer Aussendung, dass nun im Rahmen einer neuen Projektgruppe, deren Leitung voraussichtlich eine externe Persönlichkeit mit Expertise im Frauenfußball übernehmen wird, der konkrete weitere Fahrplan erarbeitet werden soll.

"Wir werden uns sowohl mit einer möglichen Kooperation mit einem bereits im Frauenfußball engagierten Verein als auch mit einer klubinternen Lösung beschäftigen. Infrastrukturell sind wir künftig ohnehin in Hütteldorf und auch im Prater hervorragend aufgestellt", so Bruckner.

Interesse von Klubs aus Ostösterreich sei an einer Kooperation vorhanden, so Bruckner. Gespräche wurden demnach bereits geführt.

"Klares Ziel ist es, dass wir unseren Vereinsmitgliedern im Rahmen der nächsten Ordentlichen Hauptversammlung Ende November einen präzisen Vorschlag präsentieren können, wie wir als SK Rapid künftig im Frauenfußball tätig sein wollen. Spätestens im Sommer 2024 sollen dann erstmals Mädchen und Frauen im Rapid-Dress um Punkte spielen", so der 57-jährige Wiener.

Datenschutz|Nutzungsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2022 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX