Cookie-Einstellungen
Fussball

ÖFB-Team droht EM-Lagerkoller! Franco Foda sucht nach Lösungen

Von SPOX Österreich

Dem ÖFB-Team droht bei der EM im kommenden Sommer ein regelrechter Lagerkoller. Die UEFA empfiehlt den Teilnehmern der Euro 2020 dringend, vom ersten Training bis zum Turnier-Aus, die gemeinsame Corona-"Bubble" nicht zu verlassen.

Für das österreichische Nationalteam hieße dies, die Spieler dürften ab Ende Mai weder Familie noch Freunde treffen. Franco Foda will der Problematik entgegensteuern. "Es ist wichtig, dass die Spieler abschalten können, vor allem deshalb, weil sie gleich nach dem Ende ihrer Ligen zu uns kommen und keinen Urlaub haben", erklärte der 55-Jährige gegenüber der APA.

Demnach wäre es eine Option, den Spielern zwischen dem letzten Testmatch gegen die Slowakei am 6. Juni und dem Bezug des Euro-Basecamps, Freizeit zu gewähren.

Foda: "Fingerspitzengefühl gefragt"

"Wir müssen kurzfristig entscheiden und flexibel sein, es ist Fingerspitzengefühl gefragt", sagte Foda und fügte an: "Die Frage ist, welches Risiko gehen wir ein. Wir müssen Lösungen finden, um uns im Hygienekonzept so frei wie möglich bewegen zu können und nicht schon nach ein, zwei Wochen ein gewisses Engegefühl zu bekommen."

Auch Defensiv-Motor Stefan Lainer bereitet das Thema Kopfzerbrechen. "Die Laune hochzuhalten wird nicht einfach, denn durch Corona sind viele Dinge eingeschränkt, die Mannschaft muss in Quarantäne sein. Das ist eine Herausforderung für den Teamchef und alle, die mitwirken. Wie das ausschaut, müssen sich die Verantwortlichen überlegen", meinte Lainer.

Datenschutz|Nutzungsbedingungen
|Jobs|Impressum
powered by cmsWorks

Copyright ©2021 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX