Milos Raonic fordert die ATP zu Neuerungen im Terminkalender auf

"Wir brauchen Zeit zur Erholung"

Von Maximilian Kisanyik

Mittwoch, 04.10.2017 | 15:20 Uhr
© getty
Advertisement
Kremlin Cup Women Single
Live
WTA Moskau: Tag 3
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Tag 3
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Viertelfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Viertelfinale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Viertelfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Finale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Halbfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 1
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

Milos Raonic ist nach einer Operation am Handgelenk erfolgreich auf die Tour zurückgekehrt und fordert Neuerungen im Terminkalender.

Immer wieder gibt es Diskussionen um den engen Terminkalender der Damen und Herren im Profi-Tennis. Das Jahr ist mit vielen Turnieren bestückt und dauert etwa von Anfang Januar bis in den November. Zeit zur Erholung ist für die Profis eine rare Angelegenheit. Nun klagt der nächste Top-Star über den eng gestrickten Spielplan.

Der Kanadier Milos Raonic kehrte mit einem 6:3, 6:4-Sieg über Victor Troicki bei den Rakuten Japan Open Tennis Championships 2017 in Tokio erfolgreich auf die Tour zurück. Nach dem Masters in Montréal musste sich der 26-Jährige einer Operation am Handgelenk unterziehen. Während der US Open, die er aufgrund der Verletzung verpasste, erklärte Raonic bei ESPN mit einem Augenzwinkern: "Es war nur etwas, um das ich mich kümmern wollte. Hoffentlich macht es meine Rückhand besser. Ich könnte das gebrauchen."

Immer wieder plagt sich die Nummer zwölf der Weltrangliste mit Verletzungen. Nach seinem Sieg über Troicki ermahnte Raonic die ATP zum Umdenken: "Über die geographische Ansetzung und die länge des Terminkalenders, vor allem die großen Turniere für die Top-Spieler, muss noch einmal nachgedacht werden", erklärte der Aufschlag-Riese. Zudem sei es schwierig, bei den vier Grand-Slam-Turnieren Top-Leistungen zu bringen und dazwischen viele andere Turniere zu spielen, so Raonic.

Eigener Spielplan für Top-Spieler

Einen Vorschlag zur Verbesserung lieferte der Ex-Wimbledon-Finalist gleich mit: "Man sollte den Top-Spielern Pflicht-Turniere geben, sodass sie sich in einem Zeitfenster von sieben Monaten bewegen. Dann können sie sich auf ihren Körper konzentrieren und sich in den restlichen Monaten verbessern. Wir brauchen Zeit zur Erholung."

Den Terminkalender im Tennis vergleicht Raonic mit Golf: "Tennis ist der einzige Sport, außer Golf vielleicht, der das ganze Jahr umfasst und keine Zeit zur Regeneration bietet", mahnte der Kanadier.

In der zweiten Runde in Tokio trifft Raonic auf den Lokalmatador Yuichi Sugita.

Hier das Einzel-Tableau der Herren in Tokio

Datenschutz|Allgemeine Geschäftsbedingungen
Partner|Impressum|powered by cmsWorks

Copyright ©2017 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

www.performgroup.com