Nächste Auftaktschlappe

Von red

Dienstag, 03.10.2017 | 14:32 Uhr
© getty

Dominic Thiem scheitert in Tokio gleich zum Auftakt: Die österreichische Nummer eins unterliegt Steve Johnson aus den USA in drei Sätzen mit 6:4, 6:7 (5) und 4:6.

Thiem vermied einen Fehlstart, wehrte gleich im ersten Aufschlagspiel einen Breakball des Amerikaners mit einem Ass ab. Im fünften Spiel brachte Thiem den Aufschläger Johnson erstmals in Schwierigkeiten, holte sich mit einem gut vorgetragenen Angriff das Break zum 3:2. In dieser Phase dominierte der Niederösterreicher vor allem mit seiner Vorhand, überzeugte auch mit soliden Returns. Nach 37 Minuten setzte Johnson einen Vorhandball ins Netz, Thiem ging mit 6:4 in Führung.

Thiem wird auf der Asien-Tour von Joakim Nyström betreut, Physio Alex Stober ist ohnehin immer dabei. In Tokio hatte sich am Dienstag auch Doppel-Spezialist Philipp Petzschner in die Box des Österreichers gesetzt.

Im zweiten Durchgang war es dann aber Johnson, der sich den frühen Vorteil verschaffte - Thiem konnte zwei Breakbälle abwehren, der dritte blieb aus Sicht des Österreichers auf der falschen Netzseite hängen. Die Nummer zwei des Turniers schlug indes umgehend zurück, verkürzte mit Break auf 1:2. Danach brachten beide Spieler ihre Aufschläge mehr oder minder sicher durch, bei 5:6 schenkte Thiem seinem Gegner mit einem Doppelfehler vermeintlich einen Satzball, das Hawkeye korrigierte. Der 24-Jährige leistete sich einen Vorhandfehler, spielte sich danach indes dominant in das Tiebreak. Das holte sich der US-Amerikaner knapp mit 7:5, entscheidend dafür ein direkter Rückhand-Return-Punkt zum 6:4.

Aus der Hand gegeben

In der Entscheidung geriet Thiem erneut früh unter Druck, konnte aber zunächst drei Breakbälle abwehren. Bei 2:3 verlor er seinen Aufschlag und kam trotz zweier Ausgleichschancen nicht mehr zurück. Letztendlich gab Thiem das Match aus der Hand, weil er zu fehlerhaft agierte. Vor allem die Streuung auf der Rückhandseite kostete ihn den Sieg.

Die bisherigen beiden Matches mit Johnson hatte Dominic Thiem für sich entschieden: 2014 in Nizza und vor ein paar Monaten bei den French Open. Beide auf Asche. Der Gegner des US-Amerikaners im Achtelfinale wird erst am Mittwoch ermittelt: Da trifft Shenzhen-Finalist Alexandr Dolgopolov auf den Russen Daniil Medvedev.

Hier das Einzel-Tableau in Tokio

Datenschutz|Allgemeine Geschäftsbedingungen
Partner|Impressum|powered by cmsWorks

Copyright ©2017 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

www.performgroup.com