Alexander Zverev qualifiziert sich frühzeitig für die ATP World Tour Finals

Zverev fährt nach London!

Von Maximilian Kisanyik

Freitag, 06.10.2017 | 17:14 Uhr
© getty
Advertisement
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Viertelfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Finale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Halbfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 1
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

Alexander Zverev hat sich frühzeitig für die ATP World Tour Finals qualifiziert und fährt zum ersten Mal zum Turnier der besten Acht.

Der 20-Jährige hat sich mit dem Halbfinaleinzug bei den China Open in Peking fix für das Turnier der besten acht Spieler der Saison in London qualifiziert. Damit ist er der jüngste Spieler seit 2008, der sich für die Finals qualifiziert. Juan Martin del Potro buchte vor neun Jahren ebenfalls das Ticket in die britische Hauptstadt im Alter von 20 Jahren.

Zudem reiht sich Zverev in die illustre Runde neben Roger Federer und Rafael Nadal ein, die bereits als Teilnehmer in der O2-Arena feststehen. Damit bleiben noch fünf Plätze für das Event im November frei.

Seit Reiner Schüttler im Jahr 2003 hat sich kein Deutscher mehr für die Finals qualifiziert - bis jetzt. "Die Atmosphäre in London ist fantastisch. Ich war vor zwei Jahren einmal dort und ich hoffe, dass es ähnlich wird. Ich bin mir sicher, dass es ein spezielles Erlebnis für mich werden wird", erklärte Zverev nach seiner Viertelfinalpartie bei den China Open in Peking gegen Andrey Rublev. Vor zwei Jahren erhielt Zverev den Star-Of-Tomorrow-Award in der O2-Arena. Durch das 6:2 und 6:3 gegen den jungen Russen sammelte Zverev die noch erforderlichen Punkte für die Teilnahme.

Fünf Titel in 2017

Mit fünf Titeln in 2017, darunter zwei Masters-1000-Triumphe, spielt Zverev eine absolute Fabel-Saison. Erst vor einem Jahr gewann der NextGen-Star sein erstes Turnier in St. Petersburg - zwölf Monate später steht Zverev auf Rang vier der Weltrangliste und gehört zu den absoluten Top-Spielern auf der Tour. "Es ist wirklich eine große Ehre für mich. Die Teilnahme zeigt, dass man nicht nur über zwei Wochen eine gute Leistung abgeliefert hat, sondern, dass man einer der besten Spieler des gesamten Jahres ist. Das ist eine große Leistung für mich und für jeden anderen Spieler auch", fügte Zverev hinzu.

Die Weltrangliste der Herren

Datenschutz|Allgemeine Geschäftsbedingungen
Partner|Impressum|powered by cmsWorks

Copyright ©2017 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

www.performgroup.com