Mythen zur Fettverbrennung

SID

Dienstag, 09.08.2016 | 14:49 Uhr
© Polar

„Abnehmen funktioniert nur durch Fettverbrennen“ – Das ist einer der hartnäckigen Mythen zum Thema.

Welche Trainingsformen am effektivsten sind und was es mit dem tatsächlichen Fettstoffwechseltraining auf sich hat, erfahren Sie in diesem Artikel. Man verbraucht mehr Energie, als man dem Körper zuführt. Es geht mehr um einen Fettabbau und weniger um die Fettverbrennung an sich.

Lang langsam laufen

Es stimmt einerseits, dass man bei langem langsamen Laufen vorwiegend Fett verbrennt (aber auch Kohlenhydrate in Form von Glykogen, denn unser Stoffwechsel nimmt sich immer mehr als nur einen „Treibstoff“). Andererseits ist es so, dass ein schneller Lauf bei höherem Tempo mehr Kilometer mit sich bringt und man so in gleicher oder sogar weniger Zeit mehr Energie verbraucht. Im Gegensatz zum langsamen Laufen wird bei schnellem Tempo mehr Glykogen verbraucht. Fürs Abnehmen ist es allerdings unerheblich, welche Energiequelle (Fett oder Glykogen) man als Haupthahn anzapft.

Entscheidend ist die Energiebilanz: Wie viel Energie (Kilokalorien) führe ich meinem Körper durch Lebensmittel und Getränke zu und wie viel verbrauche ich durch meinen Lebensstil (Grundumsatz plus Aktivitäten)? Je nachdem, wie diese Bilanz ausfällt, werde ich Fett auf- oder abbauen.

Fettstoffwechseltraining: durch Trainingseinheiten wie für beispielsweise einen Marathon wird der Fettstoffwechsel und damit die Energiebereitstellung von Fett trainiert, damit diese im Wettbewerb gut funktioniert.

Gezielter Fettabbau: Beim Laufen sind Tempoeinheiten und -intervalle sinnvoll, voraussgesetzt man läuft bereits länger. Als Laufanfänger empfiehlt es sich in den ersten Wochen durch lockere, gemütliche Läufe eine gute Basisfitness zu erarbeiten und sich der Körper an den Bewegungsablauf und an Belastungen gewöhnen kann. Ansonsten empfiehlt sich auch Radfahren als schonenderer Sporteinstieg.

Fettburner sind Spinning, Ganzkörpertraining mit Gewichen, Crossfit, Boxen, Kick- und Thaiboxen.

Eine Trainingssteuerung sollte nicht ohne Pulsuhr erfolgen. Polar bietet eine reiche Auswahl an Pulsuhren für Leistungskontrolle am Handgelenk .

Kein Training ohne richtige Ernährung

Wer Fett abbauen will, braucht dafür nicht auf Fett im Essen zu verzichten!

Richtige Ernährung vor, während und nach dem Sport sind unerlässlich für den Erfolg:

Hier geht es zu www.wecarelife.at und zum Generali Gesundheitscoaching .

Die Polar M600 Smartwatch ist der perfekte Begleiter für jedes Training!

Datenschutz|Allgemeine Geschäftsbedingungen
Partner|Impressum|powered by cmsWorks

Copyright ©2017 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

www.performgroup.com