Pens kassieren 10 Buden - Ovechkin unfassbar

SID

Freitag, 06.10.2017 | 08:33 Uhr
© getty
Advertisement
NBA
Live
Spurs @ Rockets
NFL
Bears @ Lions
NHL
Canadiens @ Senators
NBA
Jazz @ Cavaliers
NFL
Chargers @ Chiefs
NFL
Texans @ Jaguars
NFL
RedZone -
Week 15
NBA
Kings @ Raptors
NFL
Jets @ Saints (DELAYED)
NHL
Blues @ Jets
NFL
Cowboys @ Raiders
NHL
Kings @ Flyers
NFL
Falcons @ Buccaneers
NBA
Warriors @ Lakers
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NHL
Jets @ Islanders
NFL
Colts @ Ravens
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
NFL
Vikings @ Packers
NFL
RedZone -
Week 16
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NFL
Steelers @ Texans
NBA
Wizards @ Celtics
NFL
Raiders @ Eagles
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder
NHL
Canadiens @ Lightning
NBA
Rockets @ Celtics
NBA
Rockets @ Wizards

Alex Ovechkin hat beim Sieg der Washington Capitals eine unfassbare Show abgeliefert. Derweil ist der Fehlstart von Titelverteidiger Pittsburgh Penguins mit dem deutschen Nationalspieler Tom Kühnhackl perfekt. Auch die beiden Österreicher Michael Grabner und Michael Raffl kassierten Niederlagen.

Ovechkin erzielte beim 5:4-Sieg nach Penaltyschießen bei den Ottawa Senators im letzten Drittel drei Tore innerhalb von 6:33 Minuten. Der Russe traf dann auch noch im Shootout. Washingtons Goalie Philipp Grubauer blieb nur die Zuschauerrolle.

Im zweiten Saisonspiel kassierte der fünfmalige Champion aus Pittsburgh dagegen eine herbe 1:10-Packung bei den Chicago Blackhawks. Stürmer Kühnhackl stand bei seinem zweiten Saisoneinsatz eine Viertelstunde auf dem Eis. Schon das erste Spiel hatten die Penguins nach Verlängerung gegen St. Louis (4:5) verloren.

Besser lief es für Verteidiger Korbinian Holzer und die Anaheim Ducks. Sie besiegten bei ihrer Saison-Premiere die Arizona Coyotes mit Tobias Rieder 5:4. Der Münchner Holzer kam dabei auf eine Eiszeit von mehr als zwölf Minuten. Angreifer Rieder steuerte in seinen 15 Minuten Spielzeit einen Assist bei.

Niederlagen für NHL-Österreicher

Für den Österreicher Michael Grabner und seine New York Rangers hat die neue Saison indes mit einer Niederlage begonnen. Im Madison Square Garden unterlagen die Rangers Colorado Avalanche mit 2:4. Grabner gelang genau an seinem 30. Geburtstag kein Treffer. Die nächste Partie bestreiten die Rangers am Freitag gegen die Toronto Maple Leafs in Kanada.

Für Michael Raffl und seine Philadelphia Flyers hat es nach dem 5:3-Auftaktsieg gegen die San Jose Sharks die erste Saisonniederlage gesetzt. Tore von Trevor Lewis (27.) und Tyler Toffoli (58.) fixierten die 0:2-Niederlage gegen die Los Angeles Kings. Raffl war 8:57 Minuten im Einsatz.

Alle Spiele der Nacht im Überblick

Boston Bruins - Nashville Predators 4:3 BOXSCORE

Buffalo Sabres - Montrel Canadiens 2:3 SO BOXSCORE

New York Rangers - Colorado Avalanche 2:4 BOXSCORE

Ottawa Senators - Washington Capitals 4:5 SO BOXSCORE

Detroit Red Wings - Minnesota Wild 4:2 BOXSCORE

Chicago Blackhawks - Pittsburgh Penguins 10:1 BOXSCORE

Anaheim Ducks - Arizona Coyotes 5:4 BOXSCORE

Los Angeles Kings - Philadelphia Flyers 2:0 BOXSCORE

Datenschutz|Allgemeine Geschäftsbedingungen
Jobs|Impressum|powered by cmsWorks

Copyright ©2017 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

www.performgroup.com