NFL

NFL - Dallas Cowboys: Dak Prescott verlangt 40 Millionen Dollar pro Jahr

Von SPOX

Dak Prescott greift finanziell nach den Sternen. Medienberichten zufolge soll er ein Jahresgehalt von 40 Millionen Dollar pro Jahr von den Dallas Cowboys gefordert haben. Damit wäre er der höchstbezahlte Spieler der NFL.

Wie Jane Slater vom NFL Network am Montag berichtete, habe Prescott in Verhandlungen mit den Cowboys ein durchschnittliches Jahresgehalt von 30 Millionen Dollar abgelehnt und peile 40 Millionen per annum an.

Aktuell ist Russell Wilson von den Seattle Seahawks mit einem durchschnittlichen Jahresgehalt von 35 Millionen Dollar der Topverdiener der Liga. Das kolportierte Angebot der Cowboys in Höhe von 30 Millionen Dollar würde Platz 5 der Liga nach Durchschnittsgehalt bedeuten - gleichauf mit Matt Ryan von den Atlanta Falcons.

Slater erklärte, dass die Forderung von 40 Millionen Dollar in erster Linie Verhandlungstaktik sei, um letztlich in den Bereich von 34 bis 35 Millionen Dollar pro Saison zu kommen.

Cowboys verhandeln mit Prescott, Cooper und Elliott

Prescott ist im letzten Jahr seines Rookie-Vertrags und wird 2019 ohne Verlängerung etwas mehr als zwei Millionen Dollar verdienen. Die Cowboys hatten den Quarterback im Draft 2016 in der vierten Runde (135. Pick) gezogen.

Die Cowboys verhandeln derzeit mit drei hochkarätigen Spielern, denn auch der Vertrag von Wide Receiver Amari Cooper läuft nach dieser Saison aus, während Running Back Ezekiel Elliott, der dank einer Option für ein fünftes Vertragsjahr noch bis Ende 2020 unter Teamkontrolle steht, dem Training Camp gänzlich fernbleibt und ebenfalls einen neuen Vertrag verlangt.

Datenschutz|Allgemeine Geschäftsbedingungen
Jobs|Impressum|powered by cmsWorks

Copyright ©2019 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX