NFL: Giants-Receiver Anthony Dable im Interview

"Beckham hat uns Matratzen geschenkt"

Von Adrian Franke

Montag, 08.08.2016 | 16:08 Uhr
Advertisement
MLB
Do18:10
Indians -
Rangers
MLB
Fr02:10
White Sox -
Yankees
MLB
Sa01:10
Reds -
Cubs
MLB
Sa02:10
White Sox -
Rangers
MLB
Sa02:15
Royals -
Twins
MLB
Sa04:07
Angels -
Mariners
MLB
Sa20:10
White Sox -
Rangers
MLB
Sa22:10
Brewers -
Marlins
MLB
So04:07
Angels -
Mariners
MLB
So19:10
Reds -
Cubs
MLB
So20:10
Astros -
Yankees
MLB
So20:10
White Sox -
Rangers
MLB
So20:10
Brewers -
Marlins
MLB
Di00:05
Nationals -
Mets
MLB
Di01:05
Yankees -
Blue Jays
MLB
Di01:15
Cardinals -
Marlins
MLB
Di02:10
Twins -
Angels
MLB
Di19:05
Yankees -
Blue Jays
MLB
Di20:15
Cardinals -
Marlins
MLB
Di20:20
Cubs -
Bay Rays
MLB
Mi19:05
Yankees -
Blue Jays
MLB
Do01:35
Braves -
Astros
MLB
Do02:15
Cardinals -
Marlins
MLB
Do04:10
Mariners -
Royals
MLB
Do19:45
Cardinals -
Marlins
MLB
Fr01:05
Nationals -
Braves
MLB
Fr01:07
Blue Jays -
Astros
MLB
Fr02:10
Twins -
Orioles
MLB
Sa01:07
Blue Jays -
Astros
MLB
Sa04:10
Mariners -
Athletics
MLB
Sa04:15
Giants -
Marlins
MLB
Sa19:05
Yankees -
Brewers
MLB
So01:15
Cubs -
Pirates
MLB
So19:05
Yankees -
Brewers
MLB
So19:07
Blue Jays -
Astros
MLB
So21:05
Rangers -
Angels
MLB
Mi02:00
All-Star Game: National League -
American League

Er hat den Sprung aus der deutschen Football-Liga GFL in die NFL geschafft und trainiert jetzt mit Odell Beckham Jr., Eli Manning und Co.: Ex-Braunschweig-Receiver Anthony Dable lebt bei den New York Giants seinen Traum und kämpft gleichzeitig um seinen Kaderplatz. Mit SPOX sprach er über seinen Weg in die NFL, Beckhams Geschenke und Mannings Pässe.

SPOX: Von Braunschweig zu den New York Giants - wie geht das? Wie lief dieser Wechsel ab, wie haben die Giants Sie gefunden?

Anthony Dable: Das war so: Die Giants haben mich nicht sofort entdeckt, sondern die Leute von NFL UK wurden auf mich aufmerksam. Mein französischer Berater hatte ein Video von mir und hat sie kontaktiert. Er wusste, dass sie auf der Suche nach Spielern sind, die es in die NFL schaffen können. Deshalb hat er das Video von mir eingereicht. Das hat Aden Durde (Coach und Scout des Londoner NFL-Büros, d. Red.) und Osi Umeniyora (NFL-Botschafter in London, d. Red.) gefallen und daraufhin haben sie mich eingeladen, zum Probetraining nach London zu kommen, um mich live zu sehen. Von dort aus haben sie mich nach Florida geschickt.

SPOX: Und dort wurden die Giants auf Sie aufmerksam?

Dable: Eigentlich sollte ich in Florida sechs Wochen lang trainieren, um von dort zu einem Regional Combine zu gehen und dabei hoffentlich einen Vertrag von einem Team zu erhalten. Aber nach zwei Wochen hat mich ein Berater angesprochen, dem mein Video und all das gefallen hat. Nach dem Wochenende wollten sechs Teams ein Probetraining mit mir abhalten. Osi Umeniyora hat vorgeschlagen, dass ich zuerst zu den Giants gehe - und das habe ich gemacht.

Lust auf Dable, Manning, Beckham und Co. live? Die NFL ab Herbst auf DAZN

SPOX: Also hat er Ihnen bei der Entscheidung etwas geholfen?

Dable: Ja, er hat mir gesagt, dass ich in seinen Augen ein Giant werde. Ich war zuerst unsicher, weil die ganzen Probetrainings bereits arrangiert und die Flüge gebucht waren. Dann hat das Team Interesse gezeigt und mir einen Vertrag mit garantiertem Gehalt geboten. Ich habe Osi daraufhin angerufen, weil ich nicht wusste, was ich machen soll. Er hat sich anschließend mit dem Geschäftsführer der Giants in Verbindung gesetzt und der Geschäftsführer hat ihm gesagt, dass er mich wirklich mag und mir eine Chance geben will.

SPOX: Gab es denn vorher überhaupt irgendein Team, das Sie selbst ins Auge gefasst hatten?

Dable: Die Giants! (lacht) Aber ich habe mir auch gesagt, dass ich vor allem eine Chance will.

SPOX: Für Sie ist es tatsächlich ja nicht der erste Versuch auf dem amerikanischen Kontinent: Bevor Sie nach Deutschland kamen, wollten Sie bereits über Kanada in die NFL. Warum hat es damals dort nicht geklappt?

Dable: Ja, ich wollte mich damals verbessern und aus Frankreich auf ein höheres Level, um auf mich aufmerksam zu machen. Deshalb bin ich damals nach Kanada, doch wurden ausgerechnet dann die Regeln bezüglich der Spielerlaubnis geändert. Plötzlich konnte ich nicht sofort spielen, sondern hätte ein Jahr warten müssen, damit ich meinen Amateur-Status wieder habe. Ich bin dennoch für fünf Monate geblieben und habe trainiert, ehe ich wieder zurückgegangen bin. Mir war allerdings klar, dass ich in Frankreich nicht mehr spielen konnte, ich wollte in die beste Liga Europas - deshalb bin ich nach Deutschland.

SPOX: Und dabei immer den Football im Fokus. Sie haben einmal gesagt, dass Football nahe am Leben dran ist. Was genau haben Sie damit gemeint?

Dable: Als ich angefangen habe, Football zu spielen, habe ich alles zur NFL geschaut, was ich nur konnte - egal ob über NFL.com, Youtube oder wo auch immer. Für mich ist es so: Es gibt im Leben zahlreiche Lektionen, und viele davon kann man im Football sehr gut lernen. Dinge wie niemals aufzugeben, auf alle Umstände vorbereitet zu sein, Dinge zu tun, die man vielleicht nicht tun will und für seinen Erfolg hart zu arbeiten.

Die All-Time Receiving-Leader

SPOX: Das ist eine gute Überleitung - für den Erfolg arbeiten. Sie hatten jetzt gerade Ihre ersten Einheiten im Training Camp der Giants: Wie kann man sich den Alltag in einem NFL-Training-Camp vorstellen?

Dable: Also: Los geht's ab 6.45 Uhr, bis 9 Uhr gibt es Frühstück. Dann hast du direkt dein erstes Meeting, das kann beispielsweise ein Team-Meeting oder ein Special-Teams-Meeting sein. Um 10.45 Uhr geht es raus auf den Platz und über die nächsten zwei Stunden stehen die ersten Einheiten auf dem Programm. Danach gibt es eine Pause bis 14.30 Uhr, ehe die nächsten Meetings anstehen. Dabei schaut man sich beispielsweise auch die gerade absolvierten Trainingseinheiten an. Um 16.45 Uhr geht es dann wieder raus und man bereitet alles für den nächsten Tag vor. Danach stehen noch Einheiten im Kraftraum an, ehe gegen 18.20 Uhr die letzten Meetings abgehalten werden. Das geht etwa bis 21 Uhr - und anschließend gehen alle zurück ins Hotel. Und am nächsten Tag wieder alles von vorne.

SPOX: Wow - wirklich ein straffes Programm.

Dable: Ja, etwa zwölf Stunden, manchmal mehr.

10 Fragen zur Preseason: Raus aus dem Schatten?

SPOX: Wie kann man das auch nur ansatzweise mit der Vorbereitung in der GFL vergleichen? Dazwischen liegen ja wahrscheinlich Welten...

Dable: ... keine Frage, das ist etwas ganz anderes. Wir hatten natürlich auch eine Saisonvorbereitung, aber die geht nicht so lange - und auch nicht jedes Team hat ein Training Camp. Es ist nicht einfach, denn hier in den USA ist Football dein Job und damit gehen auch ganz andere Erwartungen an jeden einzelnen einher. Jedes Team will den Super Bowl gewinnen und jeder muss sich vorbereiten. Der größte Unterschied ist aber wahrscheinlich die Zeit im Meeting-Room: Wir sind ja nur etwa zwei Stunden auf dem Feld - und rund acht Stunden in den Meeting-Rooms!

SPOX: Ein weiterer Unterschied liegt im Playbook: Moritz Böhringer hat gesagt, dass er damit anfangs noch Probleme hatte. Wie kommen Sie damit klar?

Dable: Für mich ist es ein bisschen wie eine neue Sprache lernen, etwas, das ich glücklicherweise gewohnt bin. Mein Coach sagt immer: "Du sprichst jetzt Gianese." (lacht) Das Team macht es dir möglichst einfach, das ist nichts, was mich allzu sehr beschäftigt. Du gewöhnst dich einfach daran. Im Football geht es darum, Dinge möglichst oft zu wiederholen, um sie einzustudieren. So gewöhnst du dich daran. Man hat keinen Einfluss darauf, wie häufig ein Pass in die eigene Richtung fliegt und wie gut man auf sich aufmerksam machen kann. Aber Dinge wie vorbereitet und in guter körperlicher Verfassung sein? Das kann man kontrollieren und das ist mein Ziel. Das Playbook wird nichts sein, was mich zurückhält.

Seite 1: Dable über seinen langen Weg in die NFL, Training Camp und das Playbook

Seite 2: Dable über Beckhams Geschenk, Mannings Pässe und Einsätze im Special Team

Datenschutz|Allgemeine Geschäftsbedingungen
Jobs|Impressum|powered by cmsWorks

Copyright ©2017 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

www.performgroup.com