LeBron James hievt Cavs mit starker Clutch-Performance zum Sieg in Denver

Von Lukas Herold

Donnerstag, 08.03.2018 | 07:20 Uhr

Nach der peinlichen Niederlage gegen die Dallas Mavericks mussten die Denver Nuggets (35-30) den nächsten Rückschlag im Kampf um die Playoffs im Westen hinnehmen. LeBron James konterte eine starke Leistung von Nikola Jokic in der Crunchtime und führte seine Cleveland Cavaliers (38-26) zu einem 113:108-Sieg (BOXSCORE).

Denver Nuggets (35-30) - Cleveland Cavaliers (28-26) 108:113 (BOXSCORE)

Die Cleveland Cavaliers erwischten einen extrem heißen Start und schenkten den Nuggets im ersten Viertel bereits 38 Punkte ein. Obwohl die Cavs dabei siebenmal den Ball wegschmissen, konnte Denver daraus kein Kapital schlagen. Vor allem von Downtown blieben sie enorm kalt (1/6 Dreier). Folglich führten die Cavs mit 15 Punkten zum Ende des Viertels.

Im zweiten Abschnitt trafen die Nuggets deutlich besser, doch Cleveland hielt dagegen und ließ den Vorsprung nur auf 12 Punkte schrumpfen. Der Trend setzte sich allerdings fort: Nach der Pause kamen die Nuggets angeführt von Nikola Jokic, der 17 Punkte im dritten Viertel erzielte, auf 2 Punkte heran.

Im Schlussabschnitt blieben beide Mannschaften lange auf Augenhöhe - die Nuggets gingen 8:35 Minuten vor Ende sogar mit 3 Zählern in Führung - bevor LeBron James 110 Sekunden vor dem Ende übernahm. Der King, der zuvor keinen Punkt im letzten Viertel erzielte, brachte die Cavs mit einem And-One-Layup und einem Dreier mit 109:104 in Führung.

LeBron James erlegt die Denver Nuggets

Nachdem Paul Millsap per Dunk verkürzte, traf James einen schwierigen Jumper. Nikola Jokic versenkte im Gegenzug zwei Freiwürfe, dann machte der King zehn Sekunden vor dem Ende den Deckel drauf, indem er einen unfassbar schwierigen Fadeaway auf einem Bein aus der Ecke traf, nach dem er sogar im Publikum landete.

Außer dem King (39 Punkte, 10 Assists, 8 Rebounds), der zum 24. Mal in dieser Saison mehr als 30 Punkte erzielte, scorte kein Cavs-Spieler mehr als 15 Punkte. Larry Nance Jr. (13, 13 Boards, 4 Steals) legte ein Double-Double auf, während Rodney Hood 15 Punkte beisteuerte. Bei den Nuggets war Nikola Jokic (36 Punkte, 12/14 FG, 13 Boards) der überragende Akteur, doch auch Gary Harris (18) und Mason Plumlee (12, 6/6 FG) lieferten starke Leistungen. Erschreckend war allerdings die Anfälligkeit der Nuggets für Turnover (21).

In der Nacht von Samstag auf Sonntag müssen die Nuggets gegen die Los Angeles Lakers ran, während die Cavaliers zu Gast beim anderen Team der Stadt der Engel sind.

Datenschutz|Allgemeine Geschäftsbedingungen
Jobs|Impressum|powered by cmsWorks

Copyright ©2018 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

www.performgroup.com