"OKC erfüllt Championship-Kriterium"

Von SPOX

Dienstag, 17.10.2017 | 11:30 Uhr
Advertisement
MLB
Twins @ Royals
MLB
Cardinals @ Cubs
MLB
Astros @ Angels
MLB
Mets @ Yankees
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Cubs
MLB
White Sox @ Angels
MLB
Red Sox @ Orioles
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Cubs
MLB
White Sox @ Angels
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Dodgers @ Phillies
MLB
Red Sox @ Orioles
MLB
White Sox @ Angels
MLB
White Sox @ Angels
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Athletics @ Rangers
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Blue Jays @ White Sox
MLB
Mariners @ Angels
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Mariners @ Angels
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Mariners @ Angels
MLB
Cubs @ Cardinals
MLB
Phillies @ Red Sox
MLB
Indians @ Twins
MLB
Blue Jays @ Athletics
MLB
Brewers @ Dodgers
MLB
Orioles @ Yankees
MLB
Angels @ Rays
MLB
Phillies @ Red Sox
MLB
Indians @ Twins
MLB
Orioles @ Yankees
MLB
Indians @ Twins
MLB
Angels @ Rays
MLB
Royals @ White Sox
MLB
Angels @ Rays
MLB
Yankees @ Red Sox
NFL
Bears @ Ravens
MLB
Padres @ Cubs
MLB
Brewers @ Dodgers
MLB
Padres @ Cubs
MLB
Angels @ Indians
MLB
Yankees @ Red Sox
MLB
Astros @ Dodgers
MLB
Padres @ Cubs
MLB
Yankees @ Red Sox
MLB
Angels @ Indians
MLB
Royals @ Twins

Paul Pierce geht nach dem Ende seiner Spieler-Karriere als ESPN-Experte in die kommende Saison. Im Rahmen eines Conference Calls sprach er auch mit SPOX über die neuformierten Celtics, den Trade von Isaiah Thomas, Teams wie OKC und seine Retirement-Zeremonie.

Frage: Mr. Pierce, Kyrie Irving, Gordon Hayward und Al Horford werden in Boston als die neue Big Three bezeichnet. Wie sehen Sie das Trio verglichen mit Ihrer Meister-Big-Three um Kevin Garnett, Ray Allen und Ihnen?

Paul Pierce: Sie werden Big Three genannt, weil sie drei All-Stars sind. Kyrie und Gordon sind viel jünger, als wir es waren. Die Zeit wird zeigen, ob einer von ihnen eine Hall-of-Fame-Karriere hinlegen kann oder sie zusammen einen Titel gewinnen können. Sie haben auf jeden Fall eine große Chance in der Eastern Conference, eine Championship zu gewinnen.

Frage: Sie glauben also, dass Boston in die Finals kommen kann?

Pierce: Hayward und Irving zu bekommen war ein großer Schritt. Dazu kommen mit Jaylen Brown und Jayson Tatum zwei gute junge Spieler, die echte Wild Cards sind. Auf der anderen Seite ist es aber auch hart, das in der ersten Saison zu schaffen. Bei uns war das damals einzigartig, dass wir es gleich geschafft haben. Viele Dinge müssen einfach stimmen. Die Chemie muss da sein, die Spieler müssen gesund bleiben.

getty
Paul Pierce hat seine aktive Spielerkarriere beendet

Frage: Sie haben mit Tatum in Boston ein wenig trainiert. Er könnte bereits zum Saisonstart in der Starting Five stehen. Wie haben Sie ihn wahrgenommen und was kann man von ihm erwarten?

Pierce: Er war nur ein Jahr auf dem College, aber als ich mit ihm geredet habe, kam er mir sehr reif und erwachsen und nicht wie ein Rookie vor. Er ist sehr selbstbewusst und weiß, was er erreichen will, und das zeigt sich auch in seinem Spiel. Er spielt das Spiel nach seinem Tempo, macht keine überhasteten Dinge. Das ist wirklich selten. Ich glaube, er kann den Celtics bereits jetzt helfen, viele Spiele zu gewinnen. Er wird vielleicht nicht Rookie of the Year, weil er weniger Spielanteile als andere Rookies bekommt, aber er wird viel mehr Spiele gewinnen als die anderen Lottery-Picks.

Frage: Sind Sie überrascht davon, wie schnell Danny Ainge es geschafft hat, seit dem Ende Ihrer Ära ein neues Team aufzubauen?

Pierce: Als Kevin und ich getradet wurden, war das ja damals schon mit den ganzen Picks von den Nets der Grundstein für die Zukunft. Dadurch war der Rebuild recht unkompliziert, zumal sie ja noch weitere Picks akquiriert haben. Sie haben sich früh in eine sehr gute Position gebracht - deshalb überrascht mich ihre jetzige Situation nicht wirklich, nein.

Frage: Der Trade von Isaiah Thomas hat für viel Wirbel gesorgt. IT war darüber sehr frustriert. Welchen Rat haben Sie für ihn?

Pierce: Ich kann Thomas' Frustration verstehen. Er hat alles für die Franchise gegeben, hat sogar für sie gespielt, nachdem seine Schwester starb. Auch hat er sich durch Verletzungen gekämpft. Sicherlich dachte er, dass das honoriert wird. Aber am Ende des Tages müssen wir alle realisieren, dass die NBA ein Business ist, dessen Teil wir Spieler sind. Das heißt: Egal, was du zeigst, egal, was du opferst: Es geht um die Franchise, nicht um dich. Das muss er einsehen und darüber hinwegkommen. Er sollte es als Extra-Motivation für die kommende Saison sehen.

Seite 1: Pierce über die neuen Celtics und den Thomas-Trade

Seite 2: Pierce über den Allen-Konflikt, Superteams und die Chancen von OKC

Datenschutz|Allgemeine Geschäftsbedingungen
Jobs|Impressum|powered by cmsWorks

Copyright ©2018 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

www.performgroup.com