Ball schlägt zurück, Fultz out, Hartenstein gut

Von SPOX

Sonntag, 09.07.2017 | 09:15 Uhr
Advertisement
NBA
76ers @ Timberwolves
NBA
Thunder @ Pacers
NBA
Lakers @ Cavaliers
NBA
Spurs @ Rockets
NBA
Jazz @ Cavaliers
NBA
Kings @ Raptors
NBA
Warriors @ Lakers
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NBA
Mavericks @ Hawks
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NBA
Wizards @ Celtics

Nach seinem verkorksten Debüt in der Summer League hat Lonzo Ball im zweiten Spiel eine starke Vorstellung gezeigt. Markelle Fultz musste verletzt vom Parkett, Dennis Smith Jr. überzeugte. Isaiah Hartenstein, Paul Zipser und Jakob Pöltl spielten gut.

Memphis Grizzlies (1-0) - Washington Wizards (0-1) 91:88

Punkte: Wayne Selden (28) - Jared Cunningham (26)

Rebounds: Deyonta Davis (14) Daniel Ochefu (10)

Assists: Kobi Simmons (4) - Kevin Pangos (7)

Die Grizzlies dominierten eigentlich das gesamte Spiel und führten bis zur Mitte des vierten Viertels, dann allerdings übernahm plötzlich Washington die Führung. Doch Memphis hatte ja noch Wayne Selden (28 Punkte, 10/20 FG).

Der Sophomore hatte die Grizzlies die Partie über getragen und auch am Ende war er zur Stelle. Mit einem Fadeaway-Jumper and one erzielte er den Entstand und brachte seinen Farben den Sieg.

Auf Seiten der Wizards verbuchte Daniel Ochefu ein Double-Double (13 Punkte, 10 Rebounds), Kevin Pangos bestach mit Vielseitigkeit (8 Punkte, 7 Rebounds, 7 Assists).

Chicago Bulls (0-1) - Dallas Mavericks (1-0) 75:91

Punkte: Lauri Markkanen (14) - Brandon Ashley (21)

Rebounds: Lauri Markkanen (8) -Dennis Smith (7)

Assists: Cameron Payne (4) - Dennis Smith (6)

Der Knackpunkt ereignete sich Mitte der dritten Viertels. Bis dahin hatten sich beide Teams auf Augenhöhe ein enges Duell geliefert, doch dann startete Dallas durch. Ein 16:4-Lauf sorgte für eine komfortable Führung und schließlich den ungefährdeten Sieg.

Großen Anteil daran hatte der Neuling. Point Guard Dennis Smith Jr. (#9) erlebte ein gutes Debüt und legte neben 14 Punkten (5/12 FG) auch 7 Rebounds sowie 6 Assists bei lediglich einem Ballverlust auf. Topscorer der Mavs war Brandon Ashley mit 21 Punkten in 20 Minuten.

Paul Zipser erzielte in 29 Spielminuten 10 Punkte, haderte aber mit seinem Wurf (3/11 FG). Mit 5 Rebounds und 2 Assists wusste er aber in anderen Kategorien etwas für sein Team beizutragen. No. 7 Pick Lauri Markkanen konnte mit 14 Punkten und 8 Rebounds ebenfalls seine Qualitäten unter Beweis stellen.

Utah Jazz (0-1) - Portland Trail Blazers (1-0) 63:72

Punkte: Donovan Mitchell (19) - Caleb Swanigan (16)

Rebounds: Joel Bolomboy - Caleb Swanigan (13)

Assists: Tyrone Wallace (3) - Pat Connaughton (6)

Hinten raus war's eine recht entspannte Angelegenheit für Portland, lediglich in der ersten Hälfte wechselte die Führung hin und wieder. Insgesamt war das Niveau der Partie aber extrem schwach.

Donovan Mitchell, der Erstrundenpick der Jazz (#13), konnte nicht wirklich überzeugen. Er kam zwar auf 19 Punkte und 4 Steals, doch er nahm stattliche 26 Würde, von denen er nur 8 traf.

Nur wenig besser machten es Zach Collins (#10) und Caleb Swanigan (#26) auf Seiten der Blazers. Auch ihre Quoten ließen deutlich zu wünschen übrig (23 bzw. 33 Prozent). Collins leistete sich zudem 6 Turnover.

Seite 1: Smith überzeugt

Seite 2: Ball schlägt zurück

Seite 3: Hartenstein kommt an

Datenschutz|Allgemeine Geschäftsbedingungen
Jobs|Impressum|powered by cmsWorks

Copyright ©2017 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

www.performgroup.com