MLB: Spielberichte, Boxscores, Fakten am 21.09.17

Yankees und Red Sox im Gleichschritt

Von Marcus Blumberg

Donnerstag, 21.09.2017 | 08:46 Uhr
Advertisement

Die New York Yankees und Boston Red Sox bewegen sich weiter im Gleichschritt auf die Playoffs zu. Dabei erreichen gleich mehrere Spieelr Meilensteine. Die Chicago Cubs und Colorado Rockies patzten derweil in der National League, die Konkurrenz nutzte es aber nicht aus. Giancarlo Stanton erhöhte derweil sein Homerun-Konto.

American League

New York Yankees (85-67) - Minnesota Twins (78-74) 11:3 BOXSCORE

  • Die Yankees komplettierten den Sweep gegen ihren größten Rivalen um die erste AL-Wildcard und erreichten dabei ein paar weitere Meilensteine.
  • Nachdem die Twins im dritten Inning gegen Luis Severino (3 IP, 5 H, 3 ER), dessen Start kurzfristig vorgezogen wurde, mit 3:0 in Führung gegangen waren, drehten die Yankees auf. Ebenfalls im dritten glichen Aaron Judge und Gary Sanchez mit Back-to-Homeruns aus, ehe New York im vierten Inning sechs Runs gegen Bartolo Colon (3 1/3 IP, 6 ER) nachlegten.
  • Judge (1-3, 3 RBI, BB) schlug seinen 45. Homerun und durchbrach die 100-RBI-Marke. Er ist damit erst der dritte Rookie, dem 100 Runs, 100 RBI und 100 Walks gelangen. Die anderen waren Al Rosen 1950 und Ted Williams 1939. Didi Gregorius schlug derweil seinen 25. Homerun der Saison und brach damit Derek Jeters Rekord für die meisten Homeruns eines Shortstops der Yankees in einer Saison.
  • Max Kepler schlug an Position sechs und war 0-4 mit zwei Strikeouts.

Detroit Tigers (62-90) - Oakland Athletics (69-83) 2:3 BOXSCORE

  • Daniel Mengden überzeugte abermals für die A's und warf sieben Shutout-Innings (7 H)- Die zwei Runs der Tigers gab erst Ryan Dull im neunten Inning ab.
  • Für alle drei Oakland-Runs sorgte indes Shortstop Marcus Semien, der es auf drei RBI und einen 2-Run-Homerun im siebten Inning brachte.

Baltimore Orioles (73-80) - Boston Red Sox (88-64) 0:9 BOXSCORE

  • Die Red Sox schafften den Sweep über die O's und hielten damit ihre Drei-Spiele-Führung vor den Yankees in der AL East.
  • Die Story des Abends war jedoch Chris Sale, der acht Innings pitchte, vier Hits zuließ und 13 Strikeouts sammelte. Damit knackte er die 300-Strikeout-Marke in der Saison und ist damit der erste AL-Pitcher seit 18 Jahren (Pedro Martinez 1999), dem dies gelang.
  • Offensiv schlugen Mookie Betts (2 RBI, 3 R) und Devin Marrero (2 RBI) Homeruns, während es Hanley Ramirez auf drei RBI brachte.
  • Durch diesen Erfolg stehen die Red Sox schon sicher in den Playoffs.

Toronto Blue Jays (71-81) - Kansas City Royals (74-77) 5:15 BOXSCORE

  • Die Royals schlugen drei Homeruns, darunter einen von Mike Moustakas. Es war sein 37. in dieser Saison, womit er einen neuen Franchise-Saison-Rekord aufgestellt und die alte Bestmarke von Steve Balboni (1985) übertroffen hat.
  • Salvador Perez schlug ebenfalls einen Homerun und führte die Royals mit drei RBI an. Moustakas (3-4) fehlte am Ende nur ein Triple für ein Cycle.

Houston Astros (93-58) - Chicago White Sox (60-91) 4:3 BOXSCORE

  • Brad Peacock gab zwei Runs über sechs Innings ab und ließ nut einen Hit zu. Zudem sammelte er sechs Strikeouts für die Astros. Den Save holte sich derweil Joe Musgrove, da Closer Ken Giles eine Pause bekam.
  • Yuli Gurriel sorgte mit einem 2-Run-Double im vierten Inning für die ultimative Führung der Hausherren, ehe Jose Altuve im siebten Inning noch ein RBI-Single drauflegte.

Los Angeles Angels (76-75) - Cleveland Indians (95-57) 5:6 BOXSCORE

  • Die Indians fuhren ihren dritten Sieg in Serie ein und bleiben damit zwei vor den Indians im Kampf um den Top-Seed in den Playoffs.
  • Francisco Lindor schlug seinen 31. Homerun, was die meisten für einen Switch-Hitter als Shortstop in der Geschichte der MLB in einer Saison sind.
  • Josh Tomlin pitchte 5 1/3 Inning und gab zwei Runs auf sieben Hits ab. Reliever Joe Smith (2/3 IP, 3 ER) machte die Sache im siebten und achten Inning nochmal spannend, doch ultimativ ließ Bryan Shaw in zwei No-Hit-Innings zum Ende hin nichts mehr anbrennen.

Seattle Mariners (74-78) - Texas Rangers (75-76) 6:8 BOXSCORE

  • Dank eines überragenden vierten Innings, in dem sie sieben Runs erzielten, entschieden die Texas Rangers die Partie für sich.
  • Den Big Hit landete dabei Second Baseman Rougned Odor, der einen Grand Slam schlug. Nomar Mazara steuerte zwei RBI (2-5, R) bei.
  • Andrew Cashner pitchte sechs Innings und gab sechs Hits und drei Runs (3 BB) ab. Sein Gegenüber, Felix Hernandez, gab derweil sechs Runs (5 ER) in nur 3 1/3 Innings ab.

Interleague Play

Tampa Bay Rays (74-78) - Chicago Cubs (84-67) 8:1 BOXSCORE

  • Nach sieben Siegen in Serie bekamen die Cubs im Trop die Grenzen aufgezeigt. Bevor sie ihren ersten Run erzielten, hatten die Rays schon sieben auf dem Konto.
  • Steven Souza Jr. eröffnete mit einem Homerun im ersten Inning. Wilson Ramos war derweil der einzige Rays-Spieler mit zwei RBI (3-4).
  • Pitcher Ian Snell servierte sieben Shutout-Innings und gab nur zwei Hits und drei Walks ab.

Seite 1: American League und Interleague Play

Seite 2: National League

Datenschutz|Allgemeine Geschäftsbedingungen
Jobs|Impressum|powered by cmsWorks

Copyright ©2017 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

www.performgroup.com