MLB: Spielberichte, Boxscores, Fakten am 19.09.17

Red Sox gewinnen Extra-Inning-Krimi

Von Marcus Blumberg

Dienstag, 19.09.2017 | 07:54 Uhr
Advertisement
MLB
Live
Yankees @ Astros (Spiel 6)

Die Boston Red Sox besiegten die Baltimore Orioles in Extra Innings, während die New York Yankees gegen die Minnesota Twins lange zittern mussten. Giancarlo Stanton schlug mal wieder einen Homerun, während die Los Angeles Dodgers trotz Rückschlags dem Division-Titel einen Schritt näher gekommen sind.

American League

Baltimore Orioles (73-78) - Boston Red Sox (86-64) 8:10 (11 Inn.) BOXSCORE

  • Abermals mussten die Red Sox Extra Innings bemühen, um sich einen Sieg zu erkämpfen. Doch erneut gelang ihnen genau das. Andrew Benintendi war es, der im elften Inning mit einem 2-Run-Single die Entscheidung herbeiführte.
  • Zuvor hatte Xander Bogaerts mit einem Solo-Homerun die Partie zum 8:8 ausgeglichen. Insgesamt erzielte der Shortstop (1-3) drei Runs und kam dreimal per Walk auf Base. Moookie Betts (2-6) kam auf vier RBI.
  • Red-Sox-Starter Doug Fister pitchte 2+ Innings und gab fünf Runs (4 H, 5 BB) ab und wurde dann ausgewechselt. Bei den O's hielt Dylan Bundy 4 1/3 Innings durch, kassierte aber auch sechs Runs auf sieben Hits.

New York Yankees (83-67) - Minnesota Twins (78-72) 2:1 BOXSCORE

  • Aaron Judge eröffnete die Partie mit einem Solo-Homerun, seinem 44. der Saison. Todd Frazier wiederum besorgte den 2:1-Endstand im sechsten Inning per Sacrifice Fly für die Yankees.
  • Am Ende rettete Aroldis Chapman (1 2/3 IP, 2 SO) den Sieg für seinen 19. Save, indem er die letzten fünf Outs der Partie besorgte. Brenzlig wurde es dabei im achten Inning, denn Dellin Betances (1/3 IP, 2 BB, HBP) trat wild auf und lud die Bases. Chapman beendete die Begegnung schließlich mit einem 103,6 Meilen pro Stunde schnellen Fastball für den dritten Strike gegen Eduardo Escobar. Es war der schnellste dritte Strike überhaupt im Jahr 2017 laut Statcast.
  • Max Kepler saß derweil gegen Linkshänder Jaime Garcia (5 2/3, H, R, 0 ER, 9 SO) draußen und wurde erst im achten Inning für Ehire Adrianza als Pinch-Hitter eingewechselt. Dann erarbeitete er sich einen Walk.

Detroit Tigers (62-88) - Oakland Athletics (67-83) 3:8 BOXSCORE

  • Rookie-First-Baseman Matt Olson bleibt on Fire. Gegen Detroit gelang ihm sein vierter Homerun in den letzten vier Partien (je einer pro Spiel). Er kam auf zwei RBI, während Second Baseman Jed Lowrie sogar drei RBI (1-3, 2 BB) beisteuerte.
  • Die A's mussten kurz vor Spielbeginn ihren Starting Pitcher Jharel Cotton mit einer Leistenverletzung streichen. Also startete Reliever Raul Alcantara, der die Tigers in 3 2/3 Innings bei zwei Hits und einem Walk hielt. anschließend pitchten fünf weitere Reliever das Spiel zu Ende.

National League

Pittsburgh Pirates (68-83) - Milwaukee Brewers (80-70) 0:3 BOXSCORE

  • Ryan Braun brachte die Brewers mit einem Homerun im vierten Inning in Führung. Insgesamt war der Star des Teams 2-3 mit einem Walk.
  • Starter Brent Suter pitchte derweil fünf Shutout-Innings und gab fünf Hits bei vier Strikeouts ab. Anschließend ließen vier Reliever noch drei Hits zu. Cory Knebel sammelte schließlich seinen 36. Save der Saison.

Philadelphia Phillies (59-91) - Los Angeles Dodgers (96-54) 4:3 BOXSCORE

  • Schock für die Dodgers! Nach 2:0-Führung hämmerte Aaron Altherr gegen Pitching Ace Clayton Kershaw (6 IP, 4 H, 4 ER) einen Grand Slam, von dem sich die Gäste nicht mehr richtig erholten. Dies war der erste Grand Slam überhaupt, den Kershaw in der MLB abgegeben hat.
  • Phillies-Starter Nick Pivetta gab in sechs Innings vier HIts und zwei Runs ab. Alle drei Runs der Dodgers waren indes Solo-Homeruns von Chris Taylor, Justin Turner und Curtis Granderson.

Miami Marlins (70-80) - New York Mets (65-85) 13:1 BOXSCORE

  • Giancarlo Stanton überragte alles. Er schlug nicht nur seinen 55. Homerun des Jahres - ein 3-Run-Shot. Er brachte es insgesamt auf drei Runs und vier RBI.
  • Dee Gordon (4-6) und Marcell Ozuna (4-5, HR), hatten jeweils vier Hits, während Catcher Tomas Telis drei Runs erzielte.

San Diego Padres (67-83) - Arizona Diamondbacks (87-64) 4:2 BOXSCORE

  • Hunter Renfroe und Austin Hedges sorgten früh für alle vier Runs der Hausherren. Renfroe schlug einen 3-Run-Homerun im ersten, Hedges einen Solo-Homer im zweiten Inning.
  • Das Pitching der Padres hielt die Gäste insgesamt bei fünf Hits, wovon denen Starter Luis Perdomo vier in 5 1/3 Innings abgab. Ansonsten erlaubte er zwei Runs und sechs Walks.
  • Durch die Niederlage der Snakes profitierten die Dodgers, deren Magic Number auf zwei geschrumpft ist.

Dieser Artikel wurde ohne vorherige Ansicht durch die Major League Baseball veröffentlicht.

Datenschutz|Allgemeine Geschäftsbedingungen
Jobs|Impressum|powered by cmsWorks

Copyright ©2017 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

www.performgroup.com