Hannover setzt Siegeszug fort

SID

Sonntag, 17.09.2017 | 19:59 Uhr
© getty
Advertisement
Swedish Open Men Single
Live
ATP Bastad: Viertelfinale
Bucharest Open Women Single
Live
WTA Bukarest: Viertelfinale
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
Live
ATP Umag: Viertelfinale
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Viertelfinale
Glory Kickboxing
Glory SuperFight Series: New York
Glory Kickboxing
Glory 55: New York
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Halbfinale
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Halbfinale
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Halbfinale
World Matchplay
World Matchplay: Tag 1
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Halbfinale
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Finale
World Matchplay
World Matchplay: Tag 2 -
Session 1
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Finale
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Finale
World Matchplay
World Matchplay: Tag 2 -
Session 2
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Finale
World Matchplay
World Matchplay: Tag 3
World Matchplay
World Matchplay: Tag 4
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Tag 3
World Matchplay
World Matchplay: Tag 5
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Tag 4
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Tag 4
World Matchplay
World Matchplay: Tag 6
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Viertelfinale
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Viertelfinale
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Viertelfinale
World Matchplay
World Matchplay: Tag 7
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Halbfinale
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
World Matchplay
World Matchplay: Halbfinale
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Halbfinale
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Finale
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Finale
World Matchplay
World Matchplay: Finale
IndyCar Series
Honda Indy 200
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Finale
Bank of the West Classic Women Single
WTA San Jose: Tag 2
Citi Open Women Single
WTA Washington: Tag 2
Bank of the West Classic Women Single
WTA San Jose: Tag 3
Citi Open Women Single
WTA Washington, D.C.: Tag 3
Bank of the West Classic Women Single
WTA San Jose: Tag 4
Citi Open Women Single
WTA Washington, D.C.: Tag 4

Die TSV Hannover-Burgdorf hat dank einer furiosen Aufholjagd ihren Siegeszug in der HBL fortgesetzt. Das Überraschungsteam gewann das Topspiel gegen den SC Magdeburg nach langem Rückstand mit 32:30 (13:17) und feierte den fünften Sieg im fünften Spiel. Weiter ohne Verlustpunkt stehen auch die Füchse Berlin da, die bei Aufsteiger TV Hüttenberg mit 30:28 (16:16) siegten und nun 6:0 Punkte auf dem Konto haben.

Tabellenführer Hannover erwischte zwar einen schwachen Start, drehte nach der Pause aber kräftig auf. Die Niedersachsen machten aus einem 14:20 zunächst ein 22:22 und hatten auch in der Schlussphase die besseren Nerven.

Der Däne Casper Ulrich Mortensen war mit neun Toren besser Werfer der Gastgeber, für Magdeburg (6:6 Punkte) erzielte Landsmann Mads Christiansen sogar zwölf Treffer.

"Wir sind sehr glücklich. Magdeburg war lange Zeit besser, aber meine Mannschaft hat immer an sich geglaubt und ist zurückgekommen. Wir haben momentan einen kleinen Lauf und hoffen, dass dieser noch ein wenig anhält", sagte Hannovers Trainer Carlos Ortega.

Die Füchse verbuchten derweil den dritten Sieg im erst dritten Spiel. Herausragender Werfer der Hauptstädter war der Serbe Petar Nenadic mit neun Toren. Hüttenberg wartet derweil weiter auf den ersten Saisonerfolg (1:9).

Nur ein Punkt für Melsungen

Einen leichten Dämpfer kassierte die MT Melsungen. Die zu Saisonbeginn personell stark aufgerüstete Mannschaft kam beim TBV Lemgo nicht über ein 26:26 (12:13) heraus und musste nach drei Erfolgen in Serie wieder Punkte lassen.

Europameister Julius Kühn, von Altmeister VfL Gummersbach zur MT gekommen, war mit acht Treffern bester Werfer der Gäste, für die Dener Jaanimaa aus Estland sieben Tore beisteuerte. Für Lemgo traf Isaias Guardiola (5) am besten. Die Nordhessen weisen nunmehr 7:3 Punkte auf, die Berliner haben 6:0 Zähler auf dem Konto.

Stuttgart gewinnt Derby

Das Derby zwischen dem TVB Stuttgart und Aufsteiger Die Eulen Ludwigshafen entschied der Gastgeber mit 25:22 (13:12) für sich. Die Stuttgarter (4:4) setzten sich damit ins Mittelfeld der Tabelle ab, Ludwigshafen (2:8) verharrt im Abstiegskampf.

Ex-Weltmeister Michael Kraus, der zuletzt unter einer Überlastungsreaktion in der Lendenwirbelsäule litt und für das Spiel fraglich war, konnte auflaufen und erzielte für Stuttgart fünf Tore.

Datenschutz|Allgemeine Geschäftsbedingungen
Jobs|Impressum|powered by cmsWorks

Copyright ©2018 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

www.performgroup.com