FCK: Was passiert mit Meier?

Von SPOX

Montag, 18.09.2017 | 09:07 Uhr
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Norbert Meier steht beim 1. FC Kaiserslautern schon früh in der Saison mit dem Rücken zur Wand. Sportdirektor Boris Notzon zählt den Trainer zwischen den Zeilen an.

Sechs Spiele, zwei Punkte: Kaiserslautern legte einen Horror-Start in die neue Spielzeit hin, bereits jetzt fehlen vier Zähler auf einen Nicht-Abstiegsplatz. Trainer Meier steht dementsprechend unter Druck. Gegen Holstein Kiel und den SV Sandhausen unterlag sein Team zuletzt.

"Wir können nicht mehr Offensive aufstellen. Andere haben wir nicht, mehr können wir nicht tun. Aber ich ziehe das hier mit absoluter Gewissheit durch", stellte Meier nach der 0:1-Niederlage fest. Nun wird der Druck immer größer.

Notzon erklärte in der Bild: "Unser Kader müsste deutlich besser dastehen, uns fehlen Punkte."

Englische Woche entscheidet

Das könnte bald Konsequenzen nach sich ziehen, so das Blatt. Meier steht vor entscheidenden Tagen, was seinen Job angeht. "In Sandhausen zeigte die Mannschaft Nerven, war sehr passiv, ohne Selbstvertrauen. So ein Auftritt stört mich. Ich lasse nicht zu, dass wir uns kleiner machen, wie wir sind", gab Notzon an.

Der Sportdirektor erwartet Besserung in den nächsten Tagen. Für Kaiserslautern geht es in der englischen Woche noch gegen Erzgebirge Aue und Union Berlin. Wenn kein Sieg gelingt, "dann weiß auch Norbert, dass das Team einen neuen Impuls braucht."

Datenschutz|Allgemeine Geschäftsbedingungen
Jobs|Impressum|powered by cmsWorks

Copyright ©2018 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

www.performgroup.com