FC Liverpool: Dejan Lovren plagen Schmerzen am ganzen Körper

Lovren: "Nehme fünf Tabletten vor jedem Spiel"

Von SPOX

Samstag, 30.09.2017 | 12:07 Uhr
Advertisement
Premier League
Chelsea -
Watford
Premier League
Huddersfield -
Man United
Premier League
Southampton -
West Bromwich
Premier League
Man City -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Everton -
Arsenal
Premier League
Tottenham -
Liverpool
Premier League
Man United -
Tottenham
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Watford -
Stoke (Delayed)
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Southampton
Premier League
Leicester -
Everton
Premier League
Burnley -
Newcastle

Bereits seit Saisonbeginn wird Innenverteidiger Dejan Lovren von hartnäckigen Rückenproblemen geplagt, dennoch absolvierte er bereits acht Partien für seinen FC Liverpool. Nun kommen auch noch Probleme mit der Achillessehne dazu.

Daher kann der Kroate, der gemeinsam mit seinen Abwehrkollegen in der Kritik steht, nach eigenen Angaben derzeit nur unter Einnahme von Schmerzmitteln überhaupt auflaufen.

"Ich habe seit zwei Wochen Probleme mit meinem ganzen Körper, er schmerzt einfach. Ich habe Probleme mit meinem Rücken und jetzt kommt noch die Achillessehne dazu," so Lovren gegenüber Sportske Novosti. "Ich spiele zwar, aber ich kann überhaupt nicht trainieren. Das größte Problem dabei ist mein Rücken." Daher fehlte er den Reds auch in den Duellen mit Manchester City und Burnley.

Um dennoch spielen zu können und auch in den wichtigen WM-Qualifikationsspielen mit der kroatischen Nationalelf dabei zu sein, greift er in den Medizinschrank: "Ich nehme fünf Tabletten vor jedem Spiel."

Lovren trotz Problemen in Kroatiens Aufgebot

Und obwohl Kroatiens Nationaltrainer Ante Cacic von Lovrens Problemen weiß, wurde er erneut in den Kader berufen. "Ich spiele ständig unter Tabletteneinfluss und es ist nicht normal, vor jedem Spiel vier oder fünf Tabletten einzuwerfen. Dennoch wollte ich spielen, daher hat mich der Trainer nominiert. Aber gut ist das nicht."

Er weiß, dass es so nicht ewig weitergehen kann. "Es wird immer schlimmer. Langfristig macht das keinen Sinn."

Kroatien führt seine WM-Qualifikationsgruppe zwar an, liegt aber nur aufgrund der Tordifferenz vor Island. Auch die Türkei und die Ukraine können Kroatien auf der Zielgeraden der Quali noch verdrängen. In den Begegnungen mit Finnland und der Ukraine steht also eine Menge auf dem Spiel.

Datenschutz|Allgemeine Geschäftsbedingungen
Jobs|Impressum|powered by cmsWorks

Copyright ©2017 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

www.performgroup.com