Yorke: Hautfarbe steht Trainerjob im Weg

Von Ben Barthmann

Freitag, 21.04.2017 | 12:33 Uhr
Advertisement
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Serie B
Bari -
Cittadella
Serie B
Venedig -
Perugia
Friendlies
Norwegen -
Panama
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana
Friendlies
Schweiz -
Japan

Dwight Yorke überzeugte als Stürmer in der Premier League, einen Trainerjob kann er jedoch nicht finden. Der 45-Jährige vermutet Rassismus.

Er spielte für Aston Villa, Manchester United und den AFC Sunderland: Yorke hat sich in der Premier League durchaus einen Namen gemacht. Nun ist der 45-Jährige auf der Suche nach einem Job als Trainer, wird aber nicht fündig. Oft scheitere es bereits an der Einladung zu einem Gespräch.

Jetzt bei Tipico wetten - und 100€ Neukundenbonus sichern!

"Wenn es nicht an meiner Hautfarbe liegt, woran liegt es dann?", fragte Yorke bei BBC. Er meint: "Ich spreche es aus. Seid fair. Gebt uns wenigstens ein Bewerbungsgespräch." Er führt England und Italien an, in denen kein einziger Trainer seiner Hautfarbe entspreche.

"Leute wie ich, die eine gute Glaubwürdigkeit im Sport besitzen und auf hohem Level gespielt haben, sollten eigentlich eine gute Chance haben, eine Job oder wenigstens ein Gespräch zu bekommen, aber nicht einmal das bekommen sie", meinte Yorke.

Alle internationalen Sport-News

Datenschutz|Allgemeine Geschäftsbedingungen
Jobs|Impressum|powered by cmsWorks

Copyright ©2018 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

www.performgroup.com