Gericht stoppt Kenias Liga

SID

Freitag, 22.09.2017 | 22:01 Uhr
© getty
Advertisement
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Serie B
Bari -
Cittadella
Serie B
Venedig -
Perugia
Friendlies
Norwegen -
Panama
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana
Friendlies
Schweiz -
Japan

Kenias oberster Gerichtshof hat die Aufstockung der ersten Fußball-Liga des Landes und die Einführung eines Lizenzierungssystems für rechtswidrig erklärt.

Das Gericht ordnete wegen Verstößen gegen die nationalen Gesetze und Bestimmungen des Weltverbandes FIFA und der kenianischen Dachorganisation FKF die Rückkehr zum vorherigen Meisterschaftsformat mit 16 statt zuletzt 18 Mannschaften an.

Gegen das Urteil des Gerichts, das mehrere durch die neuen Lizenzbestimmungen ausgebootete Klubs angerufen hatten, hat der FKF bereits Berufung beim Verfassungsgericht angekündigt. Die unabhängige Liga reagierte allerdings schon auf den Beschluss des obersten Gerichtshofes und schloss zwei Aufsteiger bis auf Weiteres wieder vom Meisterschaftsbetrieb aus.

Datenschutz|Allgemeine Geschäftsbedingungen
Jobs|Impressum|powered by cmsWorks

Copyright ©2018 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

www.performgroup.com