Fussball

Nations League: DFB-Team trainiert vor 5.000 Zuschauern - Neue Verletzungssorgen für Löw

Von SID/SPOX

© getty

5.000 Zuschauer haben dem DFB-Team beim öffentlichen Training in Berlin am Dienstag zugejubelt. Vor dem Spiel am Samstag in der UEFA Nations League gegen die Niederlande (21 Uhr im LIVETICKER) ist das viel kritisierte Thema der mangelnden Fannähe damit vorerst keines mehr. Dafür plagen Bundestrainer Joachim Löw neue Verletzungssorgen.

Als Teil der Aufarbeitung des WM-Debakels im Sommer wollte sich die deutsche Mannschaft wieder mehr den Fans öffnen und ließ beim ersten öffentlichen Training seit dem Vorrunden-Aus in Russland den Worten Taten folgen.

"Es ist schön, die Tore wieder aufzumachen, die Begegnung mit den Fans zu haben. Das Wichtigste ist, dass die Kinder die Spieler aus der Nähe sehen", sagte Nationalmannschaftsdirektor Oliver Bierhoff am Rande des Trainings im Hertha-Amateurstadion.

Bereits Wochen zuvor hatte Bierhoff gesagt, dass ihn der Vorwurf der Entfremdung von der Basis besonders getroffen habe und man daher versuchen werde "Nahbarkeit und Bodenständigkeit wieder zu intensivieren".

DFB-Team trainiert vor 5.000 Zuschauern: "Werden keine Show machen"

Am Dienstag brandete während der Trainingseinheit immer wieder Applaus auf, mit Sprechchören wurden Löw und die 18 Spieler gefeiert. Die Profis bedankten sich später mit Autogrammen und Fotos.

Trotz der guten Stimmung machte Bundestrainer Joachim Löw jedoch schon vor dem öffentlichen Training klar, dass der Fokus auf der Vorbereitung auf die schweren Spiele in der Nations League in den Niederlanden und gegen Weltmeister Frankreich (16. Oktober in Paris) liege.

"Wir werden keine Show machen, sondern zeigen, dass wir richtig arbeiten vor so einem Spiel", hatte Löw schon am Nachmittag beim Treffpunkt der Mannschaft am Luxushotel Das Stue gesagt.

getty
Das DFB-Team absolvierte erstmals nach dem Vorrunden-Aus eine öffentliche Trainingseinheit und 5000 Zuschauer kamen.

DFB-Team mit Verletzungssorgen: Goretzka und Trapp fallen aus - Leno nachnominiert

Getrübt wurde der Trainingsaufktakt der Nationalmannschaft in die Länderspielwoche jedoch von erneuten Verletzungssorgen. Nachdem die Ausfälle von Ilkay Gündogan, Marco Reus, Kai Havertz, Nils Petersen und Antonio Rüdiger bereits im Vorfeld feststanden, fallen nun auch Leon Goretzka und Kevin Trapp für die beiden Spiele in den Niederlanden und gegen Frankreich aus.

Das bestätigte der DFB am Dienstagabend. Goretzka reiste aufgrund von muskulären Problemen im Oberschenkel nicht zum Treffpunkt der Nationalmannschaft und ließ sich stattdessen zu Hause weiter behandeln. Neben ihm fehlten am Dienstag auch Jonas Hector und Trapp bei der öffentlichen Trainingseinheit.

Während Hector nach seinem Spiel am Montagabend mit dem 1. FC Köln in der 2. Bundesliga eine Ruhepause gegönnt wurde, nominierte Löw am Dienstag Bernd Leno für den angeschlagenen Keeper der Frankfurter Eintracht nach. Für Leon Goretzka rückt Serge Gnabry ins deutsche Aufgebot.

DFB-Kader: Löws Aufgebot für die UEFA Nations League

SpielerPosition
Manuel NeuerTor
Marc-Andre ter StegenTor
Bernd LenoTor
Jerome BoatengAbwehr
Matthias GinterAbwehr
Jonas HectorAbwehr
Mats HummelsAbwehr
Thilo KehrerAbwehr
Antonio RüdigerAbwehr
Nico SchulzAbwehr
Niklas SüleAbwehr
Julian BrandtMittelfeld/Angriff
Julian DraxlerMittelfeld/Angriff
Joshua KimmichMittelfeld/Angriff
Leroy SaneMittelfeld/Angriff
Mark UthMittelfeld/Angriff
Sebastian RudyMittelfeld/Angriff
Toni KroosMittelfeld/Angriff
Thomas MüllerMittelfeld/Angriff
Serge GnabryMittelfeld/Angriff

Datenschutz|Allgemeine Geschäftsbedingungen
Jobs|Impressum|powered by cmsWorks

Copyright ©2018 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

www.performgroup.com