FC Barcelona: Diese Stars sind Barca durch die Lappen gegangen

Mittwoch, 06.09.2017 | 13:21 Uhr
Der FC Barcelona hat im Sommer einige große Transfers angekündigt - und immer wieder in die Röhre geguckt. SPOX zeigt die Stars, die Barca (angeblich) durch die Lappen gegangen sind
1
© getty
Geklappt haben im Sommer vier große Transfers. Der größte Deal war Ousmane Dembele, der für einen Sockelbetrag von 105 Millionen Euro zzgl. Boni von Borussia Dortmund zu Barca kam
2
© getty
Paulinho eisten die Katalanen von Guangzhou Evergrande los - für stolze 40 Millionen Euro
3
© getty
Der neue Rechtsverteidiger heißt Nelson Semedo. Für den Portugiesen überwies der FCB 30,5 Millionen Euro an Benfica
4
© getty
Außerdem zog Barca die Rückkaufoption für Gerard Deulofeu in Höhe von 12 Millionen Euro. Doch es sollten eigentlich noch deutlich mehr dicke Fische werden...
5
© getty
Das prominteste Beispiel zum Ende der Transferperiode war Philippe Coutinho. Schon Mitte August hatte Manager Pep Segura angekündigt, nahe am Deal zu sein. Am Ende kam er nicht zustande - die Darstellung der Gründe geht auseinander
6
© getty
In der Phase nach dem Neymar-Abgang war auch der Name Angel di Maria heiß gehandelt. PSG verlangte angeblich 70 Millionen Euro, Barca war nicht bereit, diese zu bezahlen
7
© getty
Ein anderer Ex-Madrilene, mit dem sich Barca - zumindest gerüchtehalber - beschäftigte, ist Mesut Özil. Medienberichten zufolge hat jedoch ein nicht unwichtiger Spieler ein Veto gegen den Weltmeister eingelegt: Lionel Messi
8
© getty
Für die Position des Rechtsverteidigers galt lange Zeit Arsenals Hector Bellerin als 1a-Lösung. Nach wochenlangen Gerüchten lag eine Verpflichtung des spanischen Nationalspielers jedoch recht früh bei den Akten
9
© getty
Barca und PSG - in der vergangenen Transferperiode ein kompliziertes Verhältnis. Marco Verratti war lange der absolute Wunschspieler der Katalanen, doch zu diesem frühen Zeitpunkt wollte der FCB keine 100 Millionen Euro hinblättern, also platzte der Deal
10
© getty
Um Lucas Lima vom Neymar-Klub FC Santos gab es große Verwirrung. Teamkollegen sprachen bereits von einem sicheren Wechsel, Lima selbst dementierte. Fakt ist: Der Transfer kam nicht zustande
11
© getty
Angeblich war ein Transfer von Saul Niguez der explizite Wunsch von Neu-Trainer Ernesto Valverde. Der Youngster zeigte allerdings überhaupt kein Bestreben, Atletico den Rücken zu kehren
12
© getty
Nach seiner Ankündigung, Leicester zu verlassen, wurde Riyad Mahrez von den Medien beinahe bei jedem Klub gehandelt - unter anderem bei Barcelona. Ob es wirklich Interesse gab? Zweifelhaft. Doch der Algerier wäre für etwa 50 Millionen zu haben gewesen
13
© getty
Wie bei Özil soll Messi auch bei Paulo Dybala sein Veto eingelegt haben. Dessen Ego sei zu groß. Generell waren die Gerüchte verwirrend. Angeblich hat Juve ihn angeboten, andere Medien behaupten, sie wollten ihn nicht ziehen lassen. Sei's drum...
14
© getty
Mit Jean Michael Seri und dem OGC Nizza war sich der FC Barcelona angeblich schon einig - bis der Deal auf myseriöse Art und Weise platzte. Emotionales Nachspiel inklusive...
15
© getty
A propos Barca und PSG: Kylian Mbappe galt als möglicher Nachfolger für Neymar bei der Blaugrana - doch Pustekuchen! Der Franzose verließ Monaco zwar, wechselte jedoch ebenfalls nach Paris
16
© getty
Bereits im März war eine Rückholaktion von Thiago Alcantara gescheitert. Der Regisseur hat sich bei Bayern eingelebt und den Status der Unersetzbarkeit erarbeitet - für Barca wollte er das nicht aufgeben
17
© getty
/ 17

Datenschutz|Allgemeine Geschäftsbedingungen
Jobs|Impressum|powered by cmsWorks

Copyright ©2017 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

www.performgroup.com