Champions League: Reaktionen zu den Viertelfinal-Rückspielen

"Das unnötigste Spiel der CL-Geschichte"

SPOX

Mittwoch, 19.04.2017 | 23:39 Uhr

Borussia Dortmund ist im Viertelfinale der Champions League am AS Monaco gescheitert. Trainer Thomas Tuchel findet trotz einer schwachen Leistung Lob für seine Mannschaft und kritisiert erneut die Ansetzung des Hinspiels. Marco Reus zeigt sich enttäuscht, Roman Bürki übt Selbstkritik.

AS Monaco - Borussia Dortmund 3:1 (Hin: 3:2)

Thomas Tuchel (Trainer Borussia Dortmund): "Durch das erste Gegentor war der Glaube ein stückweit dahin. Wir waren zu fehlerhaft in unserem Pass- und Positionsspiel. Wir konnten in der zweiten Halbzeit nie nachlegen und mit dem dritten Tor war es dann vorbei. Wir waren heute nicht frei genug, nicht gut genug. Die Champions-League-Bilanz ist absolut top. Das Viertelfinale steht in einer Klammer. Das Hinspiel war das unnötigste Spiel in der Champions-League-Geschichte. Wir waren einfach nicht in der Verfassung, in der du sein musst, wenn du diesen Traum weiterleben willst. Aber dafür kann man der Mannschaft keinen Vorwurf machen."

Jetzt bei Tipico wetten - und 100€ Neukundenbonus sichern!

Marco Reus (Kapitän Borussia Dortmund): "Wir sind nicht gut ins Spiel und am Anfang überhaupt nicht in die Zweikämpfe gekommen. Monaco konnte problemlos über die Seiten kommen. Dann steht es ganz schnell 2:0. In der zweiten Halbzeit haben wir gut angefangen, aber dann nicht genug Torchancen kreiert. Es ist natürlich enttäuschend, wenn du so kurz vor dem Halbfinale ausscheidest. Aber man muss anerkennen, dass Monaco am Ende zurecht weitergekommen ist."

Bilder der Viertelfinal-Rückspiele: Super-Choreo in Barcelona

Roman Bürki (Torhüter Borussia Dortmund): "Wir haben uns in den ersten Minuten zwei Tore reingelegt. Beim 1:0 war es mein Fehler, da darf ich den Ball nicht nach vorne abwehren. In der zweiten Halbzeit haben wir ein gutes Spiel gemacht, aber am Ende hat es nicht gereicht."

FC Barcelona - Juventus 0:0 (Hin: 0:3)

Luis Enrique (Trainer FC Barcelona): "Wir haben bis zur letzten Minute daran geglaubt. Dieses Team ist dafür gemacht, sich mit anderen zu messen und Titel zu gewinnen."

Leonardo Bonucci (Juventus): "Wen wir im Halbfinale gerne vermeiden würden? Fragen Sie lieber die anderen drei Teams. Die werden uns jetzt aus dem Weg gehen wollen."

Juan Cuadrado (Juventus): "Das war eine fantastische Nacht. Wenige Teams können von sich behaupten, dass sie ins Camp Nou gekommen und gegen Barca ohne Gegentor geblieben sind."

Das Viertelfinale der Champions League in der Übersicht

Datenschutz|Allgemeine Geschäftsbedingungen
Jobs|Impressum|powered by cmsWorks

Copyright ©2017 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

www.performgroup.com