wird geladen

Bundesliga - 25. Spieltag: Borussia M'Gladbach - FC Bayern 0:1

Müller baut Bayerns Tabellenführung aus

Benedikt Treuer

Sonntag, 19.03.2017 | 20:30 Uhr

Der FC Bayern München hat die Tabellenführung in der Bundesliga ausgebaut. Bei Borussia Mönchengladbach siegten die Münchner am 25. Spieltag 1:0 (0:0).

Vor 54.014 Zuschauern im Borussia Park brachte Thomas Müller die Bayern mit seinem zweiten Saisontor in Führung (63.). Er zog mit seinem insgesamt 93. Bundesliga-Tor an Giovane Elber vorbei, der 92 Tore für die Bayern erzielte.

Jetzt bei Tipico wetten - und 100€ Neukundenbonus sichern!

Durch den Sieg hat der FCB den Vorsprung auf den Tabellenzweiten RB Leipzig (49) auf 13 Punkte ausgebaut. Gladbach dagegen ist in die zweite Tabellenhälfte abgerutscht und hat nur noch fünf Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz (Hamburg, 27 Punkte).

Thomas Müller absolvierte sein 250. Bundesliga-Spiel für den FC Bayern, Franck Ribery sein 343. Pflichtspiel für die Münchner. Damit zog er mit Paul Breitner gleich. Beide erzielten je 109 Pflichtspieltreffer für den FCB. Xabi Alonso und Javi Martinez sahen jeweils ihre 5. Gelbe Karte in dieser Saison und fehlen den Bayern im nächsten Spiel gegen Augsburg.

Die Reaktionen:

Dieter Hecking (Trainer Borussia Mönchengladbach): "Dass es unter dem Strich ein verdienter Sieg der Bayern ist, muss man nicht herausheben. In der ersten Halbzeit haben wir es zu sehr aufs Verteidigen angelegt. Das Problem ist gewesen, dass wir bei den Kontern nicht zum Abschluss gekommen sind und wir zu viele Bälle verloren haben. Trotzdem muss ich sagen: Tolle Moral, toller Charakter. Was mich enttäuscht, ist, dass der Ertrag in Form eines Punktes nicht da ist."

Carlo Ancelotti (Trainer Bayern München): "In der ersten Halbzeit haben wir gut gespielt und gute Chancen gehabt. Mit der Leistung war ich zufrieden, allerdings war die zweite Halbzeit schwieriger. Die Borussia hat besser gespielt, hatte gute Konter und einige Chancen. Das habe ich nicht erwartet, weil sie erst am Donnerstagabend gespielt haben."

Der Spielfilm:

Vor dem Anpfiff: Bayern mit zwei Startelf-Wechseln gegenüber dem 3:0 gegen Frankfurt: Ribery und Alonso ersetzen Vidal (5. Gelbe) und Costa (nicht im Kader).

Die Voraussichtliche Aufstellung der Bayern - Jetzt auf LigaInsider checken!

Gladbach gegenüber dem 2:2 gegen Schalke (EL) mit vier Neuen: Strobl, Hofmann, Hahn und Elvedi ersetzen Drmic (Bank), Dahoud, Kramer und Johnson (alle nicht im Kader).

1.: Die Bayern gleich mit der ersten Chance! Alaba trifft den Ball im Strafraum nicht richtig, die Kugel kommt rechts zu Robben. Dessen wuchtigen Abschluss in Richtung linkes Eck pariert Sommer.

25.: Ribery steckt den Ball nach einem starken Ballgewinn gegen Jantschke perfekt durch zu Lewandowski, der halblinks vor Sommer den Gladbacher Keeper anschießt. Rechts war Ribery mitgelaufen.

Beste Bilder des 25. Spieltags: Bilderrätsel in Mainz

38.: Über Robben und Lewandowski landet der Ball sehenswert im Strafraum, Müller steht blank und schließt ab. Damit nimmt er Lewandowski die bessere Einschussmöglichkeit, Sommer hält. Stieler pfeift die vermeintliche Abseits-Situation aber sowieso ab - Fehlentscheidung!

43.: Robben zieht am Sechzehner nach innen und haut die Kugel ans linke Lattenkreuz! Der Ball fällt sieben Meter vor dem Tor Lewandowski vor die Füße, dessen Flugkopfball von Sommer stark aus dem linken Eck geholt wird!

63., 0:1, Müller: Thiago zieht vom linken Flügel in die Mitte und chippt die Kugel überragend in den Strafraum zu Müller. Der nimmt den Ball im Rücken von Vestergaard an und drückt ihn zur Führung ins Tor.

Fazit: Verdienter Bayern-Sieg, bei dem ausgerechnet Müller den abschlussschwachen Lewandowski vergessen machte.

Der Star des Spiels: Arjen Robben. Zusammen mit Ribery der große Aktivposten im Bayern-Spiel. Sein Lattenkracher (43.) war nur die Spitze seiner vielen Offensivbemühungen (5 Torschüsse). Das Zusammenspiel mit Lahm klappte wieder einmal hervorragend. Noch beeindruckender war aber sein Einsatz: Setzte immer wieder nach und holte viele Bälle zurück (66,7 Prozent gewonnene Zweikämpfe).

Der Flop des Spiels: Oscar Wendt. Hatte große Probleme mit Robben und wäre ohne die starke Unterstützung von Hahn auf seiner Seite aufgeschmissen gewesen. Gewann nur einen (!) Zweikampf im gesamten Spiel.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Der Schiedsrichter: Tobias Stieler. Bis auf eine falsche Abseitsentscheidung (38.) mit starker Spielleitung.

Das fiel auf:

  • Die Bayern rannten ab der ersten Minute an und beeindruckten mit hohem Tempo - insbesondere über die Flügel mit den starken Ribery und Robben. Gladbach schaltete ebenso konsequent um. So entwickelte sich in der ersten Viertelstunde ein offener Schlagabtausch mit Aufschreien auf beiden Seiten.
  • In der Folge bestimmten die Bayern aber die Partie. Die Gäste schnürten Gladbach tief hinten ein und kamen immer häufiger in den Strafraum. 11:4 Torschüsse für die Bayern (wobei Gladbach keinen auf Neuers Tor bracht) lautete zur Pause die Statistik - selbstredend.
  • Ein ähnliches Bild bot sich auch nach der Pause, wenngleich die Bayern das Tempo etwas zurückschraubten. Die Gäste ließen die Fohlen viel laufen und fanden dann immer wieder Lücken in der Gladbacher Abwehrkette. Lewandowski ließ dabei mehrere Chancen liegen und agierte einige Male zu egoistisch. Müller machte es besser.
  • Gladbach wachte in den letzten 20 Minuten auf und traute sich aus der eigenen Hälfte. Letztlich fehlte im Sechzehner aber die Durchschlagskraft, um die Bayern noch einmal ernsthaft zu gefährden.

Gladbach - Bayern: Die Statistik zum Spiel

Datenschutz|Allgemeine Geschäftsbedingungen
Jobs|Impressum|powered by cmsWorks

Copyright ©2017 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

www.performgroup.com