Fussball

BVB - News und Gerüchte: Hans-Joachim Watzke: Bundesliga ist stärker geworden

Von SPOX

© getty

BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke spricht über das Niveau in der Bundesliga - und will einen positiven Trend erkannt haben. Senkrechtstarter Jadon Sancho könnte am Wochenende sein Debüt in der englischen Nationalmannschaft feiern - und kann sein Glück kaum fassen. Entwarnung gibt es bei Torhüter Roman Bürki.

Hier gibt's alle News und Gerüchte zu Borussia Dortmund.

Hans-Joachim Watzke: "Bundesliga ist stärker geworden"

Der FC Bayern steht nach sieben Spieltagen nur auf Platz sechs der Tabelle. Sind die Bayern schlechter geworden - oder hat die Liga aufgeholt? Für BVB-Geschäftsführer Watzke ist die Sache klar: Die "Kleinen" sind mutiger geworden. "Gegen uns treten die Mannschaften schon zwei, drei Jahre mutiger auf als früher; jetzt ist das auch gegen die Bayern so. Der Erste geht voran und hat Erfolg, dann machen es die anderen nach", sagte er im kicker.

Insgesamt sieht er die Liga auch einen Sprung nach vorn. So lobte er explizit die Arbeit bei Werder Bremen und Hertha BSC: "Ich habe den Eindruck, dass die Liga stärker - und etwas geschlossener - ist als im vergangenen Jahr. Und dass die einzelnen Klubs in der Mehrzahl besser geworden sind."

Die obere Hälfte der Bundesliga-Tabelle nach sieben Spieltagen

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Borussia Dortmund723:81517
2.RB Leipzig716:9714
3.Borussia M'gladbach715:9614
4.Werder Bremen713:8514
5.Hertha BSC712:7514
6.Bayern München712:8413
7.Eintracht Frankfurt712:11110
8.1. FSV Mainz 0574:409
9.Wolfsburg710:11-19

Medien: Hakimi muss zurück zu Real Madrid

Der 21 Jahre alte Achraf Hakimi hat sich in seinen bisherigen Auftritten beim BVB ins Rampenlicht gespielt und als ernsthafte Alternative für die rechte Seite in der Viererkette präsentiert. Derzeit ist Hakimi von Real Madrid für zwei Jahre nach Dortmund ausgeliehen - Hoffnungen auf einen längeren Verbleib sollte man sich allerdings eher nicht machen.

Wie der kicker berichtet, planen die Königlichen fest mit der Rückkehr des Marokkaners im Sommer 2020. Eine Ausstiegsklausel beinhaltet der Leihvertrag nicht, bei Real soll Hakimi dann die Nachfolge von Dani Carvajal antreten. Sollte Real Hakimi allerdings verkaufen wollen, hat sich der BVB offenbar ein "Matching Right" gesichert: Bezahlt man die gleiche Summe wie der andere Verein, hätte man ein Vorkaufsrecht.

Die Spieler mit der besten Torquote in der Bundesliga: Superman Jovic jagt Maschine Alcacer

Jadon Sancho über Nationalelf: Ein Traum wird wahr

Beim BVB gehört Jadon Sancho trotz seiner vornehmlichen Jokerrolle zu den Durchstartern in diesem Jahr: Niemand hat in der Liga so viele Tore vorbereitet wie der 18-Jährige. Das ist auch Gareth Southgate nicht verborgen geblieben, der Sancho zum ersten Mal in den Kader der Three Lions berufen hat.

Während das dem einen oder anderen Verantwortlichen in Dortmund sogar ein bisschen zu schnell ging, ist es für Sancho selbst ein Traum, der in Erfüllung gegangen ist. "Als ich klein war, hab ich natürlich immer davon geträumt, für mein Land zu spielen. Das ist das Größte, was einem Jugendlichen wie mir passieren kann", sagte er im Trainingslager der Engländer, die am Freitag auf Vize-Weltmeister Kroatien treffen.

Southgate habe ihn beim Training in Dortmund erreicht, verriet Sancho: "Ich habe sofort meine Eltern angerufen. Sie waren so glücklich. Ich konnte den ganzen Tag mein Lächeln nicht mehr ablegen." Er sei überrascht gewesen, "weil ich ja doch noch extrem jung bin und viel lernen muss. Ich bin aber dankbar dafür, dass der Trainer meine Fortschritte in der Bundesliga sieht".

Ob er am Freitag direkt eingesetzt wird, ist noch offen. Sollte er spielen dürfen, wäre der nächste Traum Wirklichkeit geworden: "Ich könnte mir nichts Schöneres vorstellen."

BVB-Torwart Roman Bürki nach Länderspiel-Absage: "Nichts kaputt"

Der Dortmunder Keeper sollte mit den Eidgenossen eigentlich gegen Belgien und Island auflaufen. Daraus wird nichts, der 27-Jährige hat wegen Problemen im Adduktorenbereich absagen müssen. Auch das Training des BVB am Mittwoch ließ er aus. Dennoch gibt Bürki Entwarnung: "Es ist nichts kaputt." In der Liga will er am 20. Oktober gegen den VfB Stuttgart wieder zwischen den Pfosten stehen.

Dabei hofft Bürki auf weniger Gegentore als beim spektakulären 4:3 über den FC Augsburg. Trotzdem ist ihm das Spiel in bester Erinnerung geblieben: Es ist ein unglaubliches Gefühl, zu Hause so ein Spiel noch zu gewinnen. So etwas habe ich noch nicht erlebt."

getty
BVB-Keeper Roman Bürki.

Nach Rückstand niemand stärker als Dortmund

Die vielen Jokertore des BVB in dieser Saison sind bekannt. Aber das Team ist auch in einer anderen Statistik europäische Spitze: Niemand hat nach Rückstand noch so viele Punkte geholt wie die Borussia: Viermal lag man hinten, trotzdem gab es noch stolze zehn Punkte aus diesen Partien. Damit liegt Schwarz-Gelb vor Großmächten wie dem FC Barcelona und PSG (je neun Punkte).

Datenschutz|Allgemeine Geschäftsbedingungen
Jobs|Impressum|powered by cmsWorks

Copyright ©2018 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

www.performgroup.com

SPOX