Formel 1: Red Bull mit Doppel-Podium beim Malaysia-GP

Seb und Lewis aufgepasst: Die Bullen kommen!

Von Dominik Geißler

Sonntag, 01.10.2017 | 19:06 Uhr
© getty
Advertisement
Allsvenskan
Live
Malmö -
AIK
Primera División
Live
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
NBA
Warriors @ Mavericks
NFL
Redskins @ Eagles
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
24. Oktober
WTA Championship Women Single
WTA Finals Singapur: Tag 3
DAZN ONLY Golf Channel
The Golf Fix Weekly -
24. Oktober
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Neptunas
Basketball Champions League
Bonn -
Nymburk
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Serie A
Inter Mailand -
Sampdoria
League Cup
Arsenal -
Norwich
League Cup
Leicester -
Leeds
League Cup
Swansea -
Man United
League Cup
Man City -
Wolverhampton
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa Libertadores
River Plate -
Lanus
NHL
Oilers @ Penguins
NBA
Knicks @ Celtics
MLB
Astros @ Dodgers (Spiel 1)
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
25. Oktober
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
Basketball Champions League
Olimpija -
Bayreuth
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
Basketball Champions League
Oldenburg -
Karsiyaka
First Division A
Genk -
Brügge
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo Verona -
AC Mailand
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Premiership
Aberdeen -
Celtic
League Cup
Chelsea -
Everton
League Cup
Tottenham -
West Ham
Coupe de la Ligue
Straßburg -
Saint-Etienne
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa Libertadores
Barcelona SC -
Gremio
Copa Sudamericana
Fluminense -
Flamengo
NBA
Pacers @ Thunder
MLB
Astros @ Dodgers (Spiel 2)
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
26. Oktober
European Championship
European Darts Championship: Tag 1
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
NBA
Celtics @ Bucks
NFL
Dolphins @ Ravens
NHL
Stars @ Oilers
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
27. Oktober
European Championship
European Darts Championship: Tag 2 -
Session 1
European Championship
European Darts Championship: Tag 2 -
Session 2
Pro14
Connacht -
Munster
Premiership
Sale -
Exeter
Ligue 1
PSG -
Nizza
Championship
Leeds -
Sheffield Utd
NBA
Thunder @ Timberwolves
MLB
Dodgers @ Astros (Spiel 3)
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
A-League
Adelaide Udt – Melbourne City
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
28. Oktober
Primera División
Alaves -
Valencia
Premier League
Man United -
Tottenham
Premiership
Hearts -
Rangers
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Championship
Cardiff -
Millwall
Primera División
Sevilla -
Leganes
Ligue 1
Bordeaux -
Monaco
Serie A
Milan -
Juventus
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Championship
Hull -
Nottingham
Ligue 1
Caen -
Troyes
Ligue 1
Dijon -
Nantes
Ligue 1
Guingamp -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Rennes
Ligue 1
Strasbourg -
Angers
European Championship
European Darts Championship: Tag 3
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Serie A
AS Rom -
Bologna
Primeira Liga
Boavista -
Porto
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Watford -
Stoke (Delayed)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham (Delayed)
NBA
Cavaliers @ Pelicans
MLB
Dodgers @ Astros (Spiel 4)
CSL
Hebei -
Guangzhou Evergrande
J1 League
Kofu -
Kobe
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Centray Daily -
29. Oktober
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Eredivisie
Vitesse -
PSV
Serie A
Benevento -
Lazio
European Championship
European Darts Championship: Tag 4 -
Session 1
Championship
Birmingham -
Aston Villa
Premier League
Zenit -
Lok Moskau
First Division A
Brügge -
Sint-Truiden
Premier League
Brighton -
Southampton
Ligue 1
Lyon -
Metz
BSL
Galatasaray -
Fenerbahce
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo Verona
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Premiership
Bath – Gloucester
Primera División
Girona -
Real Madrid
Super Liga
Cacak -
Partizan
Ligue 1
Toulouse -
St. Etienne
Premier League
Leicester -
Everton
NFL
RedZone -
Week 8
ACB
Valencia -
Gran Canaria
Primera División
Eibar -
Levante
European Championship
European Darts Championship: Tag 4 -
Session 2
Serie A
Ponte Preta -
Corinthians
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Serie A
FC Turin -
Cagliari
Ligue 1
Lille -
Marseille
NBA
Spurs @ Pacers
NHL
Ducks @ Hurricanes
Superliga
Boca Juniors -
Belgrano
NFL
Steelers @ Lions
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
30. Oktober
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand
Premier League
Burnley -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna
NHL
Bruins @ Blue Jackets
NBA
Spurs @ Celtics
NFL
Broncos @ Chiefs
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
31. Oktober
DAZN ONLY Golf Channel
The Golf Fix Weekly -
31. Oktober
Basketball Champions League
Aris -
Bonn
DAZN ONLY Golf Channel
2017 East Lake Cup -
Individual Championship
Champions Hockey League
Mannheim -
Brynäs
Champions Hockey League
Bern -
München
NBA
Thunder @ Bucks
Copa Libertadores
Lanus -
River Plate
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
01. November
Basketball Champions League
Ventspils -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Banvit -
Bayreuth
Basketball Champions League
EWE Baskets -
Murcia
Championship
Preston -
Aston Villa
NBA
Bulls @ Heat
Copa Libertadores
Grêmio -
Barcelona
Copa Sudamericana
Flamengo -
Fluminense
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
02. November
NBA
Warriors @ Spurs
NFL
Bills @ Jets
A-League
Melbourne City -
Sydney
World Series of Darts
World Series of Darts Finals -
Tag 1
Ligue 1
Rennes -
Bordeaux Begles
Primera División
Real Betis -
Getafe
NBA
Cavaliers @ Wizards
Primera División
Valencia -
Leganes
Championship
Bristol -
Cardiff
Premiership
St Johnstone -
Celtic
Championship
Aston Villa -
Sheffield Wednesday
Primera División
Deportivo -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
PSG
Serie A
Bologna -
Crotone
Primera División
Alaves -
Espanyol
Championship
Brentford -
Leeds
Ligue 1
Metz -
Lille
Ligue 1
Monaco -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Amiens
Ligue 1
Nantes -Toulouse
Ligue 1
Troyes -
Straßburg
Primera División
Barcelona -
Sevilla
Serie A
Genoa -
Sampdoria
Primeira Liga
Porto -
Belenenses
Primera División
Levante -
Girona
Serie A
Inter Mailand -
FC Turin
Championship
Middlesbrough -
Sunderland
Ligue 1
Nizza -
Dijon
Serie A
Cagliari -
Hellas Verona
Serie A
Chievo Verona -
Neapel
Serie A
Florenz -
AS Rom
Serie A
Juventus -
Benevento
Serie A
Lazio -
Udinese
Primera División
Celta Vigo -
Bilbao
Eredivisie
PSV -
Twente
Ligue 1
Marseille -
Caen
Serie A
Atalanta -
SPAL
ACB
Malaga -
Saski-Baskonia
Primera División
Real Sociedad -
Eibar
Primera División
Villarreal -
Malaga
Primera División
Real Madrid -
Las Palmas
Serie A
Sassuolo -
AC Mailand
Ligue 1
Saint-Étienne -
Lyon
NHL
Canadiens @ Blackhawks

Max Verstappen hat den Großen Preis von Malaysia gewonnen, Red-Bull-Teamkollege Daniel Ricciardo wurde Dritter. Zwar profitierten beide Piloten vom Ferrari-Pech, doch das Ergebnis zeigt: Die Österreicher sind zurück - und könnten für Lewis Hamilton und Sebastian Vettel noch zur Gefahr werden.

Man kann Max Verstappen mögen oder nicht. Man kann ihm vorwerfen, in manchen Situationen zu viel zu riskieren. Und man kann kritisieren, dass er von vielen zu früh in die Kategorie "Weltklasse" aufgenommen wurde.

Was man aber definitiv nicht bestreiten kann: Verstappen wurde in dieser Saison vom Pech verfolgt. In sieben von 14 Rennen musste er seinen Red Bull frühzeitig abstellen und damit vor dem Malaysia-Wochenende eine Ausfallquote von 50 Prozent verkraften. Ob das nun in Spanien, Kanada, Belgien oder zuletzt in Singapur war - wann immer der Jungsprung in aussichtsreicher Position lag, machten ihm die Konkurrenten oder die Technik einen Strich durch die Rechnung.

Doch jetzt, nach Monaten voller Frust und Enttäuschung, kann Verstappen wieder lachen. Er ist auf dem Platz zurück, der ihn als einziger so wirklich glücklich macht: auf Platz eins.

"Der Sieg war überfällig nach dem ganzen Pech, das er dieses Jahr gehabt hat", unterstrich Red-Bull-Motorsportchef Helmut Marko nach dem Sieg bei Sky: "Das Überholmanöver (gegen Lewis Hamilton; Anm. d. Red) war Weltklasse."

Verstappen überholt Hamilton: "Eine Genugtuung"

Mit der Attacke gegen den Mercedes-Piloten legte Verstappen den Grundstein für seinen zweiten Triumph in der Formel 1 nach seinem Debütsieg beim Spanien-GP im Vorjahr. "Lewis kam schlecht aus der letzten Kurve", beschrieb der Niederländer die Ausgangslage vor seinem Überholmanöver: "Er kämpft zudem um die WM, während ich nichts zu verlieren habe. Ich wusste, dass er es mir nicht wirklich schwer machen würde. Es lief ideal."

Verstappen profitierte dabei zusätzlich vom sogenannten Derating-Modus, in dem sich Hamilton befand. Der Engländer konnte seine Batterie nicht aufladen und musste auf Leistung verzichten. Mit stumpfen Waffen war er im Zweikampf machtlos.

Auch im weiteren Rennverlauf hatte Hamilton dann nicht die Spur einer Chance. Sobald er einen Zahn zulegte, konterte Verstappen mit einer noch besseren Rundenzeit. "Mercedes bei regulären Bedingungen auf der Strecke zu überholen", frohlockte Marko, "war schon eine besondere Genugtuung". Und Verstappen jubelte: "Das Auto war großartig, schlicht perfekt".

Red-Bull-Sieg zeichnete sich ab

Dass der RB13 auf dem Sepang International Circuit gut laufen würde, war zu erwarten. Mit einem Sieg rechneten die Verantwortlichen aber vor Rennstart nicht. "Auf dem Weg in die Startaufstellung wussten wir, dass wir ein gutes Auto für das Rennen haben. Doch dass es so gut sein würde, war mir nicht klar", gab Teamchef Christian Horner zu.

Schaut man auf die Zeit, die Sebastian Vettel von seinem letzten Startplatz aus gut gemacht hat, ist klar: Red Bull konnte nur gewinnen, weil der Ferrari des Heppenheimers am Samstag vom Technikteufel besessen war und weil sich Luzifer über Nacht Teamkollege Kimi Räikkönen vorknöpfte und einen Start des zweiten Ferraris unmöglich machte.

Dennoch hat sich der zweite Saisonsieg der Bullen in den letzten Wochen abgezeichnet. Schon beim Großen Preis von Italien Anfang September überraschte das viermalige Weltmeisterteam auf der Powerstrecke mit einer ungewohnt guten Rennpace. In Singapur wären Verstappen und Ricciardo unter normalen Bedingungen Sieganwärter gewesen. In Malaysia zeigte sich die Topform bereits in den Trainingssessions.

Auch Ricciardo, der an diesem Tag in der medialen Aufmerksamkeit ein wenig unterging, zeigte den Speed des Red Bulls. Valtteri Bottas im Mercedes ließ er mühelos hinter sich und auch im Kampf um Platz drei mit Vettel behauptete sich der Australier verhältnismäßig leicht.

"Wir wissen, dass wir ein schnelles Auto haben", sagte Marko nach dem Rennen. Es sei "schon fad, immer auf den Quali-Modus hinzuweisen, der uns in der Startaufstellung nach hinten verbannt", fuhr der Österreicher fort: "Wir haben gewusst, dass wir in Singapur, hier und in Suzuka Kurse haben, die uns liegen. Wir müssen jetzt schauen, dass wir dieses Tempo beibehalten. Podestplätze sind sicher möglich. Würde der eine oder andere Sieg hinzukommen, wäre das natürlich schön."

Formel-1-Fahrer mit den meisten Pole Positions

Red Bull will Mercedes und Ferrari ärgern

Das Bild erinnert dabei an die Vorsaison. Auch damals legte Red Bull nach dem Italien-GP zu und fuhr in den verbliebenen sieben Rennen sieben Mal aufs Podest. Mit dem Unterschied, dass man damals noch Ferrari in der Konstrukteurs-WM kassierte - ein Erfolg, der bei 115 Punkten Rückstand diesmal wohl nicht wiederholbar ist.

Trotzdem herrscht Zufriedenheit auf der RB-Chefetage. "Die Entwicklung, die wir nach unserem Fehlstart in Australien massiv betrieben haben, trägt langsam Früchte", zeigt sich Marko erleichtert: "Ich hoffe, dass die Pechsträhne jetzt vorbei ist und wir auch von Max noch einige Podestplätze sehen."

Eine gemäßigte Kampfansage, die Mercedes und Ferrari im Kampf um Punkte und die Fahrerweltmeisterschaft aber dennoch nervös machen dürfte. Während bis hierin absehbar war, dass Hamilton und Vettel im Normalfall schlechtestens Dritter werden, sind nun auch größere Punktverluste drin. Nämlich dann, wenn Verstappen und Ricciardo sich weiterhin gemeinsam mit Champagner bespritzen dürfen - eine Tatsache, die sowohl Hamilton als auch Vettel in Malaysia bereits zu spüren bekamen. Schon nächste Woche in Japan (alle Sessions im LIVETICKER) könnte das Bullen-Duo wieder das Zünglein an der Waage sein.

Datenschutz|Allgemeine Geschäftsbedingungen
Jobs|Impressum|powered by cmsWorks

Copyright ©2017 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

www.performgroup.com