BEENDET
3:3
(2:2)
 
 
BEENDET
2:1
(0:0)
 
 
BEENDET
2:0
(0:0)
 
 
BEENDET
0:2
(0:1)
 
 
BEENDET
0:0
(0:0)
 
 
BEENDET
4:4
(2:2)
 
 
BEENDET
3:0
(0:0)
 
 
BEENDET
3:2
(2:0)
 
 
BEENDET
3:0
(1:0)
 
 
BEENDET
2:0
(1:0)
 
 
Real
BEENDET2:0(1:0)
Espanyol
 
(1:0) Isco 30'
 
Nacho 36'
 
65' S. Sanchez
 
(2:0) Isco 71'
 
Casemiro 77'
 
90' A. Martin
Kommentar
Aufstellung
Ergebnisse
Tabelle
Statistik
Heatmap
Highlights
Aktualisieren
 
Damit verabschiede ich mich und bedanke mich für Ihr Interesse. Ich wünsche Ihnen noch einen schönen Abend und hoffentlich lesen wir uns demnächst wieder. Tschüss!
 
Nun ist der alte Abstand auf Tabellenführer FC Barcelona von sieben Punkten wiederhergestellt. Außerdem klettern die Königlichen einen Platz hoch auf Rang fünf. Für Espanyol hingegen geht es eine Etage tiefer auf den 14. Platz. Nach der Länderspielpause bekommt es Real auswärts mit Getafe zu tun. Die Pericos empfangen Levante.
 
Puuuh war das eng! Im zweiten Durchgang präsentierte sich Espanyol Barcelona von einer ganz anderen Seite und hatte nur Pech, dass der Ausgleichstreffer nicht fiel. Real machte es auf der anderen Seite gelassen und nutzte einen unnötigen Ballverlust der Gäste eiskalt aus und erhöhte durch Isco auf 2:0. Nach dem zweiten Gegentor glaubten die Espanyolistas nicht mehr an den Wunder und müssen somit den Platz als tapfere Verlierer verlassen. 
90.+2.
Das war's aus Madrid! Der Unparteiische pfeift die Partie ab.
90.
Letzter Wechsel bei Real Madrid: Mayoral darf für Isco weitermachen.
90.
Martin hält links in der gegnerischen Hälfte Hakimi fest am Trikot und holt sich dafür die Gelbe Karte.
87.
Ronaldo versucht links aus dem Halbfeld mit einem scharfen Pass Vazquez im Fünfer in Szene zu setzen, aber Espanyol-Keeper Pau Lopez reagiert schneller und schnappt sich die Kugel.
84.
Isco schickt kurz vor dem Sechzehner Ronaldo in Richtung Grundlinie, aber Hermoso kann links im Strafraum mit einer Notgrätsche klären. Die war wichtig.
82.
Zweiter Wechsel bei den Königlichen: Modric verlässt den Platz und wird durch Dani Ceballos ersetzt.
80.
Modric versucht sein Glück aus der zweiten Reihe. Sein Schuss aus 25 Metern zentraler Position wird abgefälscht und geht nur knapp am rechten Pfosten vorbei. Da hat nicht viel gefehlt.
77.
Casemiro grätscht rechts in der eigenen Hälfte Martin von der Seite um und sieht dafür die Gelbe Karte.
75.
Freistoß für Espanyol: Granero führt ihn aus und bringt aus dem Halbfeld einen hohen Ball in den Sechzehner, aber findet keinen Mitspieler.
72.
Nach Ballverlust Espanyol schalten die Hausherren schnell um. Asensio bringt von links einen flachen Ball in den Rücken der gegnerischen Abwehr. Im Sechzehner hat Isco genug Zeit, um die Kugel anzunehmen und zu gucken. Dann vollendet er aus 14 Metern zentraler Position mit einem flachen Schuss ins rechte Eck zum 2:0 und lässt sein Team jubeln.
71.
Toooor! REAL MADRID - Espanyol Barcelona 2:0 - Torschütze: Isco
69.
Auch die Hausherren wechseln aus und bringen Lucas Vazquez für Toni Kroos.
69.
Letzer Wechsel bei Espanyol: Für Sanchez geht es nicht mehr weiter. Für ihn darf der ehemalige Real-Akteur Granero weiterspielen.
67.
Sanchez liegt ohne gegnerische Einwirkung am Boden und muss vermutlich raus.
65.
Sanchez sieht nach einem taktischen Foul rechts in der eigenen Hälfte an Asensio die Gelbe Karte. Die ist völlig vertretbar.
64.
Konterhancen für Espanyol: Baptistao marschiert rechts in den Sechzehnen und will links Moreno bedienen, aber Varane passt gut auf und kann in höchster Not klären.
61.
Asensio bringt von links aus dem Halbfeld einen halbhohen Ball in den Sechzehner. Ronaldo versucht es mit einer Direktabnahme, aber der Unparteiische pfeift die Aktion ab und entscheidet auf Abseits.
58.
Kroos geht links an der gegnerischen Strafraumgrenze gegen Navarro zu Boden und will dafür einen Freistoß haben, aber der Unparteiische sieht es anders und lässt weiterlaufen.
55.
Eckball von links für die Hausherren: Asensios Flanke landet genau in den Armen von Navas.
52.
Espanyol wirkt nach dem Doppelwechsel deutlich frischer und spielt viel mutiger nach vorne. Die Anfangsphase der zweiten Hälfte gehört deshalb den Gästen.
50.
Riesenchance für Espanyol: Fuego spielt zentral kurz vor dem Sechzehner einen flachen Ball nach rechts in den Strafraum. Dort kommt Navarro angerannt und hält voll drauf. Den flachen Schuss ins kurze Eck kann Navas hervorragend abwehren.
49.
Darders Flanke links aus dem Halbfeld landet genau in den Armen von Navas.
46.
Der Ball rollt wieder.
46.
Und Navarro kommt für Roca.
46.
Doppelwechsel bei Espanyol: Sergio Garcia ersetzt Jurado.
 
Zwar haben wir hier bislang einen Einbahnstraßenfußball, aber die Gäste aus Barcelona machen es bisher taktisch sehr klug und warten geduldig auf ihre Konterchancen. Viele gab es zwar keine, aber die erste Gelegenheit hämmerte Jurado kurz vor dem Halbzeitpfiff an den Pfosten. Noch ist hier alles drin. Bleiben Sie dran. Gleich geht es weiter!
45.+1.
Der Unparteiische pfeift die erste Halbzeit ab.
45.
Es gibt eine Minute oben drauf.
44.
Beinahe der Ausgleichstreffer! Martins halhohe Hereingabe von links landet im Sechzehner bei Jurado, der sofort aus halblinker Position abzieht und nur den linken Pfosten trifft. Glück für Real.
42.
Und da haben wir den ersten Torschuss der Espanyolistas: Moreno kommt rechts im Sechzehner völlig überrascht zum Abschluss und schließt aus acht Metern halbrechter Position ab. Den flachen Schuss in die Mitte kann aber Navas problemlos festhalten.
39.
Die Königlichen geben den Gästen aus Barcelona keine Sekunde freie Luft zum atmen. Sie werden bei Ballbesitz sofort unter Druck gesetzt und zu Fehlern gezwungen. So dauert es nicht lange bis Real wieder die Kugel hat.
36.
Nacho sieht nach einem taktischen Foul in der gegnerischen Hälfte an Baptistao die erste Gelbe Karte des Spiels.
34.
Beinahe das 2:0 für Real: Modric spielt aus dem Halbfeld einen perfekten Ball hinter die Abwehr, aber Ronaldo scheitert rechts im Fünfer aus kürzester Distanz an Pau Lopez.
31.
Ronaldo schickt links kurz vor dem Sechzehner mit einem flachen Pass Isco in den Strafraum. Der zögert nicht lange und schiebt aus sechs Metern mit der Pike flach rechts an Pau Lopez zum 1:0 ein.
30.
Toooor! REAL MADRID - Espanyol Barcelona 1:0 - Torschütze: Isco
27.
Baptistao knallt kurz vor dem eigenen Sechzehner gegen Sanchez und muss kurz behandelt. Aber es sieht nicht schlimm aus.
24.
Ronaldo bringt von links eine perfekte Flanke an den zweiten Pfosten auf Ramos. Dessen Kopfball aus vier Metern kann Pau Lopez glänzend parieren. 
22.
Isco bedient von rechts an der Strafraumgrenze Modric. Der zieht nach dem flachen Pass sofort ab. Sein Schuss aus 25 Metern zentraler Position geht nur knapp am rechten Pfosten vorbei.
19.
Isco chippt die Kugel links kurz vor dem Sechzehner an den zweiten Pfosten auf Ronaldo, der kommt aber nicht mehr an den Ball ran.
18.
Nacho kann sich auf der linken Flügelseite der gegnerischen Hälfte nicht gegen Baptistao durchsetzen und es gibt Einwurf für Espanyol.
15.
Dein Einbahnstraßenfußball hat nun begonnen. Für Real geht es nur in die Richtung des Espanyol-Keepers Pau Lopez. Die Gäste hingegen stehen mit der kompletten Mannschaft in der eigenen Hälfte und warten auf ihre Konterchancen. 
12.
Diesmal kommt Espanyol über die linke Flügelseite: Martin versucht Moreno im Sechzehner zu bedienen, aber Varane reagiert schneller und kann problemlos die Kugel zu einem Mitspieler weiterleiten.
9.
Nachos Flanke von links an den langen Pfosten findet in Martin den falschen Mann, der die Kugel mit dem Kopf klärt.
6.
Asensio bringt von links eine flache Hereingabe, die kann Fuego am zweiten Pfosten vor Ronaldo rechtzeitig klären.
3.
Isco versucht es aus der Distanz mit einem Schlenzer, aber den Schuss aus 25 Metern halblinker Position kann Pau Lopez ohne Probleme festhalten.
1.
Nach nur 25 Sekunden haben wir hier schon eine Riesenchance für die Königlichen: Ramos spielt aus der eigenen Hälfte einen langen Ball in den Sechzehner und findet dort Asensio, doch der scheitert aus fünf Metern an Pau Lopez.
1.
Der Unparteiische pfeift die Begegnung an. Real Madrid stößt an.
 
Espanyol-Trainer Quique Flores vertraut einem 4-3-3 und lässt folgende Elf auflaufen: Pau Lopez - Sanchez, David Lopez, Hermoso, Martin - Roca, Fuego, Darder - Baptistao, Moreno, Jurado.
 
Real-Coach Zinedine Zidane hat sich für ein 4-1-2-1-2 entschieden und schickt folgendes Personal aufs Feld: Navas - Hakimi, Varane, Ramos, Nacho - Casemiro - Modric, Kroos - Isco - Asensio, Ronaldo.
 
Die Verletztenliste bei den Königlichen ist gerade auch nicht kurz: Mit Karim Benzema (Oberschenkelverletzung), Mateo Kovacic (Patellasehnenanriss), Dani Carvajal (Viruserkrankung), Marcelo (Muskelverletzung), Theo Hernandez (Schulterverletzung) und Jesus Vallejo (muskuläre Probleme) fehlen gleich sechs Akteure. Bei Espanyol hingegen stehen heute Kapitän Javi Lopez (Muskelverletzung), Oscar Duarte (Kreuzbandriss), Victor Sanchez und Pablo Piatti (beide muskuläre Probleme) nicht zur Verfügung.
 
Nichtsdestotrotz kann Espanyol Barcelona heute Abend mit breiter Brust auftreten, denn die Pericos verließen seit drei Liga-Partien den Platz nie ohne etwas Zählbares und schlugen beim letzten Liga-Spiel Deportivo La Coruna souverän mit 4:1. Gerard Moreno gelang dabei ein Doppelpack. Die weiteren Treffer fielen durch ein Eigentor von Alejandro Arribas und durch ein Tor von Leo Baptistao.
 
Real Madrid verliert bereits seit zehn Jahren keine Begegnung mehr gegen Espanyol Barcelona und konnte die letzten zehn direkten Duelle gewinnen. Vier Partien davon gewannen die Königlichen gar ohne einen einzigen Gegentreffer. Insgesamt sind die Los Blancos seit 21 Pflichtspielen gegen die Espanyolistas ungeschlagen.
 
Zuletzt gab es für das Starensemble um Cristiano Ronaldo in der Champions League bei Borussia Dortmund einen 3:1-Sieg. Ein Doppelpack von CR7 und ein Tor von Gareth Bale sorgten für klare Verhältnisse im Dortmunder Signal Iduna Park. Auch in der heimischen Liga konnte Real zuletzt punkten und schlug zu Hause dank eines Doppelpacks von Dani Ceballos Deportivo Alaves mit einem knappen 2:1.
 
Aktuell befindet sich Real Madrid mit zehn Punkten Rückstand auf Tabellenführer der Primera Division FC Barcelona auf Rang sechs und steht heute Abend gegen Espanyol Barcelona unter enormem Druck. Die Katalanen hingegen sind nur drei Zähler hinter den Königlichen und wollen heute den spanischen Rekordmeister ärgern.
 
Herzlich willkommen in der Primera División zur Begegnung des 7. Spieltages zwischen Real Madrid und Espanyol Barcelona.

Datenschutz|Allgemeine Geschäftsbedingungen
Jobs|Impressum|powered by cmsWorks

Copyright ©2017 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

www.performgroup.com