Deutschld.
BEENDET0:1(0:1)
Brasilien
 
37' Gabriel Jesus (0:1)
Kommentar
Aufstellung
Ergebnisse
Highlights
Aktualisieren
 
Damit verabschiede ich mich für heute aus dem Berliner Olympiastadion. Für den DFB geht es jetzt erstmal in eine knapp sechswöchige Pause, bevor Joachim Löw am 15. Mai seinen vorläufigen WM-Kader bekanntgeben wird. Einen schönen Abend noch und vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!
 
Die Brasilianer verteidigten ihre knappe Führung dagegen gut über die Zeit, fokussierten sich auch im zweiten Durchgang auf Konter und setzten durch Gabriel Jesus und Coutinho immer wieder gute Nadelstiche im Umschaltspiel. Im Gegensatz zur DFB-Auswahl trat die Selecao heute aber auch nahezu mit der A-Elf an, die auch in Russland spielen wird.
 
Nach 22 ungeschlagenen Spielen in Serien kassiert die DFB-Elf damit wieder eine Niederlage. Erst in der Schlussphase drehte die Mannschaft von Joachim Löw so richtig auf, abgesehen von Draxlers Volley in der Nachspielzeit gab es aber nur halbgare Chancen in der Offensive.
90.+4.
Dann ist Feierabend! Die Selecao schlägt Deutschland mit 1:0!
90.+2.
Fast das Traumtor durch Draxler! Nach einer Kimmich-Flanke von rechts landet das Spielgerät zentral vor dem Sechzehner bei Draxler, der aus 18 Metern volley abzieht und Allison zu einer Glanzparade im Torzentrum zwingt.
90.
Dann ist Nachspielzeit angebrochen. Drei Minuten gibt es obendrauf.
88.
Brasilien versucht das Ergebnis jetzt über die Zeit zu retten und stellt sich voll hinten rein. Die Selecao würde diesen Sieg, wenn auch in einem Freundschaftsspiel, wohl als gelungene Revanche für das 1:7 vor vier Jahren sehen.
86.
Es bleibt unglücklich, was der DFB heute auf den Rasen bringt. Werner erobert klug gegen Miranda an der linken Strafraumkante den Ball, ist aber ein paar Schritte zu langsam und kann die Kugel vor dem Toraus nicht mehr unter Kontrolle bringen.
85.
Brandt mit dem nächsten Abschluss! Der Leverkusener zieht von der rechten Seite nach innen und zieht aus 17 Metern leicht rechter Position ab, Thiago Silva bekommt das Bein aber noch dazwischen und klärt zum Eckball.
83.
Die deutsche Mannschaft möchte ihre Serie nochmal aufrechterhalten und wirft nochmal alles nach vorne - sieben Minuten bleiben noch, um die Niederlage zu verhindern.
81.
Fünfter Wechsel bei der DFB-Auswahl: Timo Werner kommt auf den Rasen und ersetzt Ilkay Gündogan. Damit rückt der Leipziger neben Wagner in die Spitze, dahinter agiert Stindl vor einem Dreier-Mittelfeld bestehend aus Draxler, Brandt und Kroos.
79.
Süle bekommt auf der linken Seite gleich mal eine Kostprobe von der Schnelligkeit Douglas Costas und kommt fast nicht hinterher, grätscht den Brasilianer dann links im Sechzehner aber entschlossen um und klärt so souverän zur Ecke.
77.
Die Partie ist durch die vielen Wechsel jetzt deutlich zerfahrener als noch im ersten Durchgang, die deutsche Mannschaft hat mittlerweile aber ein Chancenplus. Löw wird gleich noch Timo Werner bringen - sehen wir eine taktische Variante mit zwei Stürmern?
75.
Air Wagner hebt wieder ab! Nach einer Flanke von Brandt über rechts fliegt der Münchner erneut ein, bekommt aber wieder nicht genügend Druck hinter seinen Kopfball, sodass dieser knapp links am Tor vorbeigeht.
73.
Brasilien wechselt zum ersten Mal - und auch dieser Wechsel ist positionsgetreu. Der Ex-Münchner Douglas Costa kommt für Coutinho in die Partie.
72.
Wagner verpasst die Gelegenheit zum Ausgleich! Draxler schlägt eine Flanke von rechts schön ins Fünferzentrum auf Wagner, der sich gegen Miranda durchsetzt, aber nicht genügend Druck hinter seinen Kopfball bekommt und diesen zur leichten Beute für Allison lässt.
70.
Es läuft heute in der Offensive einfach wenig zusammen bei der deutschen Mannschaft. Die Spielkombinationen klappen nicht wie gewohnt, immer wieder verspringt der Ball in aussichtsreicher Position. Die Schlussphase bricht an.
68.
Joachim Löw geht kein Risiko ein und nimmt Boateng zur Sicherheit runter, Süle ersetzt ihn positionsgetreu. Die Kapitänsbinde hat nun Toni Kroos übernommen.
68.
Riesengelegenheit für Garbiel Jesus! Nach einem Eckball von links verlängert Boateng unglücklich vor dem herauseilenden Trapp per Kopf an den langen Pfosten auf Gabriel Jesus, der seinen Kopfball allerdings Zentimeter rechts am leeren Tor vorbeisetzt.
66.
Während Joachim Löw das Wechselkarussell schon möchtig angeschmissen und damit auch die Partie belebt hat, vertraut Tite weiter seiner Startelf und macht keine Anstalten, sein Personal zeitnah auszutauschen.
64.
Thiago Silva verhindert die nächste DFB-Chance! Kimmich sucht mit einer Flanke von rechts Wagner am langen Pfosten, Thiago Silva ist aber vor dem bulligen Münchner zur Stelle und klärt zum Eckball.
63.
Draxler mal wieder mit einem Abschluss! Durch die Einwechslung Stindls ist der PSG-Offensivmann auf die linke Seite gerückt und empfängt dort einen Steilpass von Gündogan, bevor er aus 15 Metern links im Sechzehner abzieht. Dani Alves schmeißt sich aber in den Schuss, sodass Allison den Ball am kurzen Pfosten sicher einsammelt.
62.
Und auch der nächste deutsche Wechsel ist positionsgetreu: Sandro Wagner kommt für Mario Gomez und darf sein Glück in der Sturmspitze versuchen.
61.
...und Stindl kommt für den heute ein wenig blassen Sané.
61.
Doppelwechsel bei der deutschen Mannschaft: Brandt ersetzt Goretzka positionsgetreu auf der rechten Außenbahn...
60.
Die deutsche Mannschaft hat nach der Verletzungsunterbrechung aufgrund von Boateng ein wenig den Faden verloren, die Brasilianer wirken gefährlicher und sticheln immer wieder gut gegen die deutsche Defensive. 
58.
Die Chancen der Brasilianer häufen sich! Coutinho zieht von links nach innen und probiert es von der Sechzehnerkante aus leicht linker Position, sein Schuss geht Zentimeter über die Latte des Tors von Kevin Trapp.
56.
Glanzparade Trapp! Zunächst ist es Willian, der nach Querpass von Gabriel Jesus im deutschen Sechzehner auf Höhe des rechten Pfostens aus elf Metern abzieht. Der Versuch des Brasilianers wird zwar abgeblockt, der Rebound landet aber bei Paulinho, der ein paar Schritte weiter nach rechts macht und aus spitzem Winkel das rechte obere Eck anvisiert. Trapp ist aber glänzend zur Stelle und pariert den Schuss aus acht Metern zur Ecke.
54.
Die deutsche Nationalmannschaft mal wieder mit einer guten Aktion: Kroos chippt das Spielgerät aus dem Mittelfeld heraus an den Elfmeterpunkt in Richtung Gomez, Allison kommt aber aus seinem Kasten gestürmt und fängt die Hereingabe sicher ab.
53.
Von wegen! Boateng beißt auf die Zähne und kommt unter dem Applaus der Zuschauer zurück auf den Rasen. Der Innenverteidiger scheint doch erstmal weitermachen zu können.
52.
Boateng steht immerhin wieder, kann aber kaum auftreten. Niklas Süle hat sich bereits sein Trikot angezogen und scheint gleich zu kommen.
50.
Stille im Olympiastadion: Nach einem Zweikampf mit Gabriel Jesus bleibt Boateng verletzt am Boden liegen, der brasilianische Stürmer war ihm auf die Achillessehne getreten. Der Innenverteidiger humpelt zunächst vom Rasen.
49.
Allison packt direkt mal zu! Nach einer halbhohen Flanke von rechts ist es Miranda, der den Fuß dazwischenbekommt und so eine Bogenlampe in den eigenen Fünfer schlägt. Allison hat das Spielgerät aber sicher.
48.
Die deutsche Mannschaft kommt besser aus der Kabine und übernimmt die Spielkontrolle, Brasilien fokussiert sich dagegen weiterhin auf das eigene Konterspiel.
46.
Weiter geht's - beide Teams verzichten zur Pause auf Wechsel.
 
Brasilien dagegen fokussierte sich mit steigender Spielzeit mehr und mehr aufs Kontern, die Selecao wurde schließlich durch Gabriel Jesus kurz vor der Pause belohnt. Insgesamt setzte die Mannschaft von Tite immer wieder wichtige Nadelstiche, zu denen sie die deutsche Auswahl mit unnötigen Ballverlusten einlud.
 
Die deutsche Mannschaft spielt über weite Teile der ersten Halbzeit auf Augenhöhe, wenn nicht sogar besser als die Selecao. Allerdings verpasste es die Mannschaft von Joachim Löw, ihre teils guten Offensivansätze über Plattenhardt, Sané oder Goretzka auch in Chancen umzumünzen. Die beste Gelegenheit bleibt ein halbgarer Kopfball von Gomez.
45.
Dann ist Pause in Berlin! Brasilien führt gegen Deutschland mit 1:0!
44.
Boateng versucht es mal mit einem Flachschuss aus knapp 30 Metern, der allerdings im brasilianischen Abwehrdickicht hängen bleibt. Die deutsche Mannschaft spielt ordentlich, offensiv fehlt aber noch die zündende Idee.
42.
Kimmich holt auf der rechten Seite gegen Marcelo nochmal einen Eckball heraus. Sehen wir den deutschen Ausgleich noch vor der Pause?
40.
Gomez auf der Gegenseite! Die DFB-Elf ist sofort um eine Antwort bemüht, Goretzka schickt erneut eine Flanke von rechts auf die Reise ins Fünferzentrum. Dort kommt Gomez etwas überraschend mit dem Hinterkopf an den Ball, setzt diesen allerdings knapp über den Kasten von Allison.
38.
Jetzt ist es passiert! Willian setzt sich an der rechten Strafraumkante gut gegen Plattenhardt durch, im Zentrum fehlt Rüdiger, der an der Seitenlinie behandelt wird. Daher hat Gabriel Jesus dort freie Bahn, Trapp pariert seinen Kopfball aus drei Metern zunächst überragend. Dann hat der PSG-Keeper aber Pech, dass die Kugel sich in der Luft über die Linie dreht. Bitterer Gegentreffer für die DFB-Elf. Es ist sein neunter Treffer für die Selecao.
37.
Toooooor! Deutschland - BRASILIEN 0:1 - Torschütze: Gabriel Jesus
36.
GABRIEL JESUS! Nach einem Steilpass von Dani Alves hat der Brasilianer viel Rasen vor sich, eine Grätsche von Boateng an der deutschen Strafraumkante läuft ins Leere. Der City-Stürmer hat anschließend die Gelegenheit zum Abschluss, setzt diesen aus elf Metern zentraler Position aber knapp über den Kasten.
35.
Kimmich mit der nächsten Gelegenheit! Erneut ist es Plattenhardt, der eine Flanke von links ins Strafraumzentrum fliegen lässt. Am langen Pfosten hat Kimmich die Gelegenheit zum Kopfball, setzt diesen aber knapp rechts am Tor der Selecao vorbei.
33.
Brasilien fokussiert sich eine Viertelstunde vor der Pause aufs Konterspiel und steht bei Ballbesitz der deutschen Elf enorm tief, Tite setzt auf die Schnelligkeit seiner Offensivspieler. Bisher haben das die gastgebenden Deutschen aber sehr gut im Griff.
31.
Nach einer halben Stunde schickt Joachim Löw seine ersten Schützlinge zum Warmmachen. Werner, Brandt und auch Süle haben sich das Neon-Leibchen übergestreift und laufen sich warm.
29.
GOMEZ! Erneut bricht Goretzka nach Steilpass von Kimmich auf der rechten Seite durch, diesmal findet er Gomez am kurzen Pfosten. Unter Druck bekommt der Stürmer die Kugel aber nicht unter Kontrolle und spitzelt sie mit letzter Kraft links am Tor vorbei.
28.
Plattenhardts Versuch landet zu weit ab vom Tor von Allison, anschließend zwingt Gabriel Jesus Sané zu einem Rückpass auf Trapp. Großchancen sind trotz des munteren Hin und Hers weiter Mangelware.
27.
Erster Eckball für den DFB! Plattenhardt sucht mit einer Flanke von links erneut den im Zentrum einlaufenden Gomez, Thiago Silva klärt aber auf Kosten eines Eckballs ins Toraus.
26.
Marcelo stoppt Draxler mit einem harten Tackling an der eigenen Strafraumkante. Nicht nur diese Szene zeigt: Die Gangart ist deutlich härter als in einem normalen Freundschaftsspiel, vor allem die Brasilianer gehen mit vollem Risiko in die direkten Duelle.
25.
Die Deutschen leisten sich im Moment viel zu oft leichte Ballverluste im Spielaufbau, die die Brasilianer in sehr guter Feldposition in Ballbesitz bringen. Glück für die Mannschaft von Joachim Löw, dass die Selecao daraus noch kein Kapital schlagen kann.
23.
Mitte des ersten Durchgangs hat Brasilien mit 53 Prozent aller Ballaktionen die höheren Spielanteile, insgesamt bewegt sich die Begegnung aber auf einem sehr ausgeglichenen Niveau. Auffällig: Mit 61 Prozent Zweikampfquote haben die Brasilianer in dieser Kategorie die Nase vorn.
21.
Deutschland fängt Feuer! Goretzka entwischt Marcelo mal auf der rechten Seite und bringt eine ordentliche Flanke auf den kurzen Pfosten, wo Thiago Silva das Spielgerät aber vor Gomez ins Aus klärt. Die eigentlich fällige Ecke wird dem DFB-Team verwehrt.
19.
Gomez mit der ersten richtigen Gelegenheit - der DFB-Stürmer steht aber knapp im Abseits! Draxler steckt an der linken Seitenauslinie geschickt auf den einlaufenden Sané durch, der dann wiederum den einlaufenden Gomez links im Strafraum sucht. Der Flachschuss des VfB-Akteurs wird im kurzen Eck von Allison abgefangen, wenig später geht die Fahne des Linienrichters hoch.
17.
Gündogan testet, ob der Oberrang noch wach ist! Draxler bedient den City-Sechser mit einem schönen Rückpass vom Knotenpunkt linke Strafraumkante und Torauslinie, Gündogans Direktabnahme aus 16 Metern zentraler Position geht dann aber weit über den Kasten von Allison.
15.
Den Brasilianern gelingt es nur phasenweise, wirklich Tempo in ihr Spiel zu bekommen. Spätestens am Strafraum der DFB-Auswahl herrscht dann Ratlosigkeit, sodass Kevin Trapp immer noch auf seinen ersten Einsatz des Tages wartet.
13.
Draxler orientiert sich nun mehr in Richtung Mittelfeldzentrum und übergibt die Rolle auf der rechten Außenbahn an Goretzka, der wiederum seine Probleme mit Marcelo hat. Die Selecao hat sich auf die Spielweise der Deutschen eingestellt und ist jetzt etwas besser im Spiel.
11.
Coutinho verpasst die erste Großchance! Nach einem Einwurf von links schleicht sich Coutinho im Rücken von Gündogan davon und schlägt im Eins-gegen-eins gegen Boateng einen Haken, bevor er frei vor Trapp am linken Fünfereck auftaucht. Anschließend sucht der Brasilianer Willian im Rückraum, Kroos bekommt aber einen Fuß in den Pass und verhindert Schlimmeres.
9.
Die ersten Minuten gehören klar der DFB-Elf, die bemüht ist, die Partie offensiv zu gestalten. Brasilien hat die deutsche Schaltzentrale um Gündogan und Kroos als Gefahrenpunkt ausgemacht und versucht, beide zwischen der offensiven Dreierkette und den drei Mittelfeld-Akteuren einzuklemmen. Bisher lösen die beiden Sechser dies aber gut, weichen immer wieder auf die Außenbahnen aus oder suchen das Zusammenspiel mit den aufbaustarken Innenverteidigern.
7.
Es geht auf und ab im Olympiastadion zu Berlin: Nach einem Ballverlust von Kroos sieht sich Plattenhardt plötzlich rechts im Eins-gegen-Eins gegen Coutinho, nimmt dem Barcelona-Star aber klug das Spielgerät ab und leitet prompt den Konter über links mit Sané ein. Der flinke City-Flügelflitzer geht ins Duell mit Dani Alves, seine Übersteiger hindern den erfahrenen Außenverteidiger aber nicht daran, das Spielgerät sauber am linken Strafraumeck wegzuspitzeln.
6.
Erste Aufgabe für Allison! Rüdiger löst das Pressing der Brasilianer mit einem Steilpass auf die linke Außenbahn hervorragend auf, Plattenhardt läuft Dani Alves davon und sucht anschließend aus dem Halbfeld Gomez im Zentrum. Der Stuttgarter läuft gut in Position, Allison passt allerdings auf und fängt das Spielgerät sicher ab.
4.
Das deutsche Gegenpressing ist in den Anfangsminuten dagegen unglaublich aggressiv, selbst Gomez läuft seine Gegenspieler stark an und wird dabei wahlweise von Sané oder Draxler unterstützt. Brasilien macht das merklich nervös.
3.
Die ersten Minuten sind geprägt von taktischem Abtasten, Brasilien agiert klassisch im 4-3-3, presst aber in der Anfangsphase noch verhalten. Deutschland kontert im klassischen 4-2-3-1 mit Goretzka in der interessanten Zehner-Rolle. Schon jetzt lässt sich der Schalker immer wieder zwischen Gündogan und Kroos zurückfällen, um den Spielaufbau anzukurbeln.
1.
Los geht's - der Ball rollt! Deutschland spielt in seinem neuen Auswärtstrikot, Brasilien präsentiert das Gelb für die anstehende WM.
 
Tite scheint seine WM-Elf im Großen und Ganzen gefunden zu haben und verändert seine Startelf im Vergleich zum 3:0 gegen Russland nur auf einer Position: Fernandinho kommt für Douglas Costa in die Startelf, dafür rückt Coutinho eine Reihe weiter nach vorne. Dadurch wird das Mittelfeldzentrum der Selecao enorm kompakt und ein wenig defensiver, mit Casemiro und Fernandinho beginnen zudem zwei Spieler, die ihre Gegenüber im Mittelfeld (Kroos, Sané, Gündogan) bestens aus ihren Vereinen kennen.
 
Brasilien startet mit folgender Formation: Allison - Dani Alves, Thiago Silva, Miranda, Marcelo - Fernandinho,  Casemiro, Paulinho - Willian, Gabriel Jesus, Coutinho.
 
Joachim Löw schmeißt damit ordentlich die Rotationsmaschine an und stellt im Vergleich zum 1:1 gegen Spanien auf sieben Positionen um. Trapp beginnt im Tor für ter Stegen, in der Innenverteidigung ersetzt Rüdiger Hummels. Auf der Linksverteidiger-Position erhält Plattenhardt zudem den Vorzug vor Hector, im defensiven Mittelfeld beginnt Gündogan für Khedira. Auf der linken Seite startet außerdem Sané für Müller, die Zehn besetzt Goretzka für Özil. In der Sturmspitze beginnt Gomez statt Werner.
 
Die Aufstellungen sind da. Deutschland beginnt mit folgender Formation: Trapp - Kimmich, Rüdiger, Boateng, Plattenhardt - Kroos, Gündogan - Draxler, Goretzka, Sané - Gomez.
 
Ein Spieler, der den Brasilianern heute wie 2014 fehlen wird, ist Neymar. Der Star der Selecao fällt mit einem Haarriss im Fuß vermutlich noch bis Ende Mai aus, ob er bis zur WM in Russland in Top-Form sein kann, ist enorm fraglich. Daher wird Tite schon heute eine Alternative präsentieren müssen, die den Superstar im Ernstfall vertreten kann. Ansonsten droht ohne Plan B ein ähnliches Debakel wie bereits 2014.
 
Für die Selecao verlief die WM-Qualifikation ebenfalls respektabel, bei nur einer Niederlage hatte die Mannschaft von Tite keine großen Probleme und setzte sich mit zehn Zählern Vorsprung vor Uruguay durch, während Erzrivale Argentinien bis zum letzten Spieltag zittern musste. Ganz reibunglos verlief der Umbruch nach der Heim-WM 2014 aber nicht: Carlos Dunga, zunächst mit der Umstrukturierung betreut, musste nach der enttäuschend verlaufenden Copa America 2016 seinen Hut nehmen.
 
Brasilien ist im Gegenzug seit acht Partien ungeschlagen, fuhr in diesem Zeitraum aber auch drei Unentschieden ein. Ähnlich wie der DFB hat die Selecao in dieser Länderspielpause bereits eine Partie auf dem Buckel, gegen WM-Gastgeber Russland gab es Ende letzter Woche ein lässiges 3:0.
 
Allerdings mühte sich die DFB-Elf nach einer souveränen WM-Qualifikation zuletzt nur zu drei Unentschieden in Serie, auch wenn mit Frankreich, England und am vergangenen Freitag Spanien drei respektable Gegner auf dem Programm standen. Auch hier könnte Löw einen neuen Rekord aufstellen: Vier Unentschieden in Serie gab es in der DFB-Geschichte noch nie.
 
Der Trend spricht ebenfalls für Joachim Löw: Seit dem bitteren Halbfinal-Aus bei der Europameisterschaft 2016 in Frankreich hat Deutschland nicht mehr verloren, aktuell steht die Serie bei 22 ungeschlagenen Partien am Stück. Sollte die deutsche Mannschaft heute ebenfalls nicht als Verlierer vom Platz gehen, winkt die Einstellung des Verbandsrekordes zwischen 1978 und 1980, als ebenfalls 23 Mal in Folge nicht verloren wurde.
 
Hängen bleibt aber das 7:1 vor knapp vier Jahren: Elf Spieler stehen am heutigen Dienstagabend in beiden Kadern, die bereits vor vier Jahren in Mineiro mit dabei waren - acht auf deutscher, drei auf brasilianischer Seite. Es war der zweite Sieg der DFB-Auswahl hintereinander gegen die Selecao, nachdem von 1968 bis 2005 lediglich zwei von 17 Partien gegen die Brasilianer gewonnen werden konnten.
 
22 Duelle gab es bis dato zwischen der Selecao und der DFB-Auswahl - zwölf Mal ging die Mannschaft von Joachim Löw als Verlierer vom Platz. Nur gegen England, Italien und Frankreich gab es im ewigen Vergleich mehr Niederlagen. Brasiliens fünf Pleiten gegen Deutschland sind ebenfalls Rekord: Gegen keine Mannschaft, die nicht aus Lateinamerika kommt, verloren die Männer von Trainer Tite öfter.
 
Vier Jahre ist der "Mineiraco", der Schock von Mineiro, nun her: Mit 7:1 fegte der spätere Weltmeister Deutschland Brasilien vor heimischer Kulisse aus dem Stadion, der Stachel dieser historischen Niederlage bei einer Heim-WM sitzt für die Selecao immer noch tief. Im Freundschaftsspiel heute soll zumindest schon mal eine kleine Revanche erfolgen. Auf geht's!
 
Herzlich willkommen zum Testspiel zwischen Deutschland und Brasilien.

Datenschutz|Allgemeine Geschäftsbedingungen
Jobs|Impressum|powered by cmsWorks

Copyright ©2018 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

www.performgroup.com