BEENDET
4:0
(2:0)
 
 
BEENDET
0:0
(0:0)
 
 
BEENDET
0:2
(0:1)
 
 
BEENDET
2:1
(1:0)
 
 
BEENDET
0:0
(0:0)
 
 
Austria
BEENDET4:0(2:0)
Salzburg
 
(1:0) C. Monschein 29'
 
(2:0) D. Prokop 37'
 
(3:0) P. Stronati 58'
 
Ruan 65'
 
(4:0) D. Fitz 85'
Kommentar
Aufstellung
Ergebnisse
Tabelle
Statistik
Heatmap
Highlights
Aktualisieren
 
Das war es von hier. Machen Sie es gut, auf Wiedersehen!
 
Obwohl das Spiel nicht sehr viele Chancen zu bieten und gerade in der ersten halben Stunde ein überschaubares Niveau hatte, gab es gleich vier Tore zu bestaunen. Dass diese allesamt für die Austria fielen, ist doch sehr überraschend. Die Mannschaft von Thomas Letsch nutzte fast jede Chance, profitierte bei den ersten beiden Treffern aber auch von Fehlern der Gäste. So kommen die geplagten Veilchen zu einem einigermaßen versöhnlichen Saisonabschluss, Salzburg muss die dritte Bundesliga-Niederlage in dieser Saison hinnehmen. 
90.+3.
Ende! Zum Abschluss der Saison siegt Austria Wien 4:0 über RB Salzburg.
90.+1.
Die Nachspielzeit hat begonnen.
85.
Tooor! FK AUSTRIA WIEN - RB Salzburg 4:0! Dominik Fitz wird steil geschickt und geht halbrechts in den Sechzehner. Er legt sich das Leder ein bisschen zu weit vor, ist schon fast an der Grundlinie, bugsiert den Ball aber doch irgendwie durch die Beine von Carlos. Das Spielgerät rollt sogar noch über die Linie. Kurioser Treffer!
84.
Toller Schuss! Dabbur dreht einen direkten Freistoß aus 18 Metern zentral vor dem Strafraum mit rechts ans Aluminium nahe des Lattenkreuzes.
81.
Bei Salzburg kommt Luca Meisl für Duje Caleta-Car.
78.
Abdul Mohammed muss verletzt runter und wird durch Michael Blauensteiner ersetzt.
76.
Eine Viertelstunde bleibt noch. Eine große Aufholjagd wird es nicht geben. Die Mannschaften lassen das Ganze hier locker austrudeln.
72.
Bei den Wienern geht Christoph Monschein vom Platz, neu dabei ist Alexander Frank.
70.
Die Austria verteidigt gut, lässt ganz wenig zu. Das hat natürlich auch mit der Besetzung und dem Zusammenspiel des Gegners zu tun, der keine großen Herausforderungen produziert.
68.
RB kommt seinem ersten Treffer des Tages momentan nicht gerade näher. Das wird die dritte Bundesliga-Niederlage für den Meister werden.
65.
Ruan holt sich für ein Foul an Daka die erste Gelbe des Spiels ab.
62.
Für Amadou Haidara ist nun Romano Schmid auf dem Feld.
61.
Eine Stunde ist vorüber - und das Spiel wohl zugunsten der Austria entschieden. Sie werden die Saison doch mit einem Erfolgserlebnis abschließen.
58.
Tooor! FK AUSTRIA WIEN - RB Salzburg 3:0! Prokop tritt einen Freistoß von halbrechts in Richtung erster Pfosten. Patrizio Stronati ist zur Stelle und spitzelt den Ball am Fünfer über die Torlinie.
57.
Erster Wechsel von Marco Rose: Enock Mwepu geht vom Platz, es kommt Dominik Szoboszlai. Für den 17-Jährigen ist es das Ligadebüt.
53.
Dabbur taucht erstmals vor dem Kasten auf. Aus 15 Metern schießt er nach Schlager-Pass aus der Drehung direkt auf Pentz. Der Israeli ist mit 22 Toren bester Schütze der Liga und wird nach Abpfiff sehr wahrscheinlich als Torschützenkönig feststehen.
49.
Die Austria kommt gut aus der Pause: Prokop treibt einen Konter über das halbe Feld und spielt auf halbrechts zu Fitz. Dessen Schuss wehrt Carlos ab.
47.
Zum Wiederanpfiff haben beide Trainer nicht gewechselt.
46.
Und weiter geht es!
 
In einer sehr ereignisarmen ersten Hälfte nutzte die Austria zwei Fehler der Gäste effizient aus. Es fehlte dem Spiel bisher an Intensität und Drang zum Tor. Alle Chancen der Salzburger waren Fernschüsse, aufseiten der Wiener gab es neben den beiden Treffern nur eine weitere Möglichkeit.
45.+3.
Die erste Hälfte ist vorbei. Austria Wien führt mit 2:0 gegen RB Salzburg.
44.
Ein Salzburger Eckball von der rechten Seite segelt an den ersten Pfosten, wird dort aber geklärt.
40.
Zweiter Schuss, zweiter Treffer - die Austria zeigt sich maximal effizient. Fünf Minuten sind es noch bis zur Pause.
37.
Tooor! FK AUSTRIA WIEN - RB Salzburg 2:0! Erneut verliert Mwepu das Leder, dieses Mal an der Mittellinie. Monschein und Dominik Prokop machen sich auf den Weg und setzen sich mit einem Doppelpass gegen vier Salzburger durch. Alleine vor dem Tor zögert Prokop etwas, schießt dann aber noch im Fallen links unten ein.
33.
Die nächste Chance für die Austria! Eine Freistoß-Flanke von rechts köpft Stronati aus sechs Metern über den Kasten.
31.
Mit dem ersten Schuss auf ein Tor überhaupt gehen die Wiener in Führung. Das kann der Attraktivität des Matches nur zuträglich sein.
29.
Tooor! FK AUSTRIA WIEN - RB Salzburg 1:0! Mwepu spielt vor dem eigenen Strafraum einen Fehlpass, den Prokop direkt in den Lauf von Christoph Monschein spielt. Von halbrechts schiebt der Angreifer das Leder links ins Tor.
26.
Ein Schuss von Mwepu aus ebenfalls gut 25 Metern wird am Strafraum deutlich abgefälscht, landet aber links neben dem Tor.
24.
Es wird weiterhin viel Standfußball gespielt. Die Gäste lassen den Ball laufen, investieren nur wenig. Die Austria tut defensiv das Nötigste, mehr nicht. Nach vorne geht auch immer weniger bei den Veilchen.
20.
Xaver Schlager probiert es aus 25 Metern. Sein Schuss geht recht deutlich links neben den Kasten.
19.
Salzburg übernimmt mehr und mehr die Kontrolle. Zu Chancen kommen die Gäste aber weiterhin nicht.
17.
Für Vesel Demaku geht es nicht weiter. Patrizio Stronati kommt für ihn in die Partie.
16.
Fast gibt es die erste Chance. Doch Haidara rutscht nach einem Solo bis an den Sechzehner aus, als er versucht einen Distanzschuss anzubringen.
14.
Prokops Standard von rechts kommt direkt auf Keeper Carlos, der sicher fängt.
13.
Beide Teams sind wieder mit elf Mann unterwegs. Das Spiel verläuft allerdings weiterhin wenig spektakulär. Immerhin holen die Wiener eine erste Ecke heraus.
10.
Beide Austria-Spieler sind wieder dabei.
9.
Und schon liegt der Nächste auf dem Feld. Madl benötigt ebenfalls medizinische Hilfe.
8.
Das Spiel geht weiter, die Austria ist zunächst in Unterzahl.
7.
Weil Demaku auf dem Rasen liegt und behandelt werden muss, ist das Spiel unterbrochen.
6.
Die ersten Minuten sind geprägt von leichten Ballverlusten. In den Sechzehnern herrscht bisher Ruhe.
3.
Der Start in das Spiel ist wenig temporeich. Für beide Teams geht es nur um einen guten Saisonausklang, dementsprechend wenig intensiv geht es los.
1.
Das Spiel läuft.
 
Während die kriselnden Wiener also dem Saisonende entgegenfiebern dürften, bietet dieses Spiel dem FC Red Bull Salzburg die Chance, eine erfolgreiche Saison ausklingen zu lassen. Seit dem 1:0 über Mattersburg vom letzten Sonntag, dem sechsten Sieg in Serie, haben die Bullen den Punkterekord von 83 Zählern sicher. Die Austria kommt mit 40 Punkten nicht einmal auf die Hälfte.
 
Die jüngste Bilanz der Veilchen gibt keinen allzu großen Anlass, auf einen versöhnlichen Ausgang für die Austria zu setzen: Die Mannschaft von Thomas Letsch hat seit sechs Spielen nicht mehr gewinnen können. Neben einem torlosen Remis setzte es fünf Niederlagen. Zuletzt gingen sogar die Partien gegen St. Pölten und den Wolfsberger AC verloren. Ein Grund dafür ist sicher die angespannte Personallage, die Letsch auch heute die erste Elf quasi aufzwingt.
 
Zum Saisonausklang tritt der Meister aus Salzburg in Wiener Neustadt gegen die Austria auf. Die nominellen Gastgeber haben eine ziemlich verkorkste Saison hinter sich, stehen nur auf dem 7. Platz und werden die Spielzeit mit einem negativen Torverhältnis beenden.
 
Dies ist die erste Elf der Gäste: Carlos - Pongracic, Onguene, Caleta-Car - Haidara, Mwepu, Schlager, Minamino - Gulbrandsen, Daka - Dabbur.
 
Dies ist die erste Elf der Hausherren: Pentz - Klein, Ruan, Madl, Stangl - Mohammed, Demaku - David de Paula, Prokop, Fitz - Monschein.
 
Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 36. Spieltages zwischen Austria Wien und RB Salzburg.

Datenschutz|Allgemeine Geschäftsbedingungen
Jobs|Impressum|powered by cmsWorks

Copyright ©2018 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

www.performgroup.com