BEENDET
3:0
(1:0)
 
 
BEENDET
3:0
(0:0)
 
 
BEENDET
1:2
(0:0)
 
 
BEENDET
1:2
(0:0)
 
 
BEENDET
3:0
(2:0)
 
 
BEENDET
0:2
(0:0)
 
 
BEENDET
0:2
(0:1)
 
 
BEENDET
2:0
(0:0)
 
 
BEENDET
3:1
(2:0)
 
 
Düsseldorf
BEENDET3:1(2:0)
Duisburg
 
(1:0) R. Hennings 2'
 
(2:0) J. Zimmer 5'
 
M. Sobottka 22'
 
44' S. Iljutcenko
 
(3:0) B. Raman 55'
 
57' M. Stoppelkamp (3:1)
 
R. Wolf 59'
 
R. Hennings 82'
 
K. Ayhan 84'
 
92' A. Engin
Kommentar
Aufstellung
Ergebnisse
Tabelle
Statistik
Heatmap
Highlights
Aktualisieren
 
So darf es doch gerne weiter gehen. Leider steht jetzt erst einmal die Länderspielpause an. In drei Tagen schon spielt Deutschland gegen Nordirland. Da sind wir abends natürlich für Sie ab 20:45 Uhr live dabei. Einen schönen Abend noch und bis bald.
 
Das war eins der besten Zweitliga-Spiele der letzten Jahre. Alle Faktoren waren gegeben. Es ging los wie die Feuerwehr, als die Fortuna binnen zehn Minuten auf 2:0 stellte. Anschließend folgte der große Schlagabtausch auf beiden Seiten, mit zahlreichen Chancen. Zwei wurden genutzt - jeweils eine bei beiden Mannschaften. Diese Partie war eine absolut kurzweilige Veranstaltung.
90.+3.
Ende in der Esprit-Arena. Unter tosendem Applaus gewinnt Fortuna Düsseldorf mit 3:1 im Straßenbahnderby gegen Duisburg mit 3:1 und ist neuer alter Tabellenführer.
90.+2.
Taktisches Foul von Engin, der sich in seiner kurzen Einsatzzeit also noch Gelb abholt.
90.+1.
Drei Minuten werden noch nachgespielt.
88.
Souza geht noch runter. Engin für die Schlussphase beim MSV jetzt im Spiel.
88.
Usami hat den vierten Treffer auf dem Fuß, als er alleine vor Flekken auftaucht, aber ebenfalls nur den Keeper anschießt. Vielleicht sollten sie mal an ihm vorbeispielen, anstatt ihn überlupfen zu wollen.
87.
Kujovic ersetzt Torjäger Hennings für die letzten Sekunden.
86.
Schauerte und Onuegbu im Wortgefecht nach einem Kopfballduell. Es geht aber friedlich und ohne Handgemenge aus.
85.
Tolle Hereingabe von Stoppelkamp auf den Kopf von Hajri, der das Leder aber links neben den Kasten setzt.
84.
Ayhan kann Wolze nur mit einem Foul auf der linken Seite stoppen.
82.
Böser Ellbogencheck von Hennings gegen Bomheuer. Dafür gibt es natürlich Gelb.
82.
Die letzten zehn Minuten in der Partie laufen. Noch hat der MSV die Chance, es richtig spannend zu machen. Bei Düsseldorf ist der Kräfteverschleiß irgendwie schon deutlicher zu spüren.
79.
Zwei große Kopfballmöglichkeiten für den MSV: Erst Onuegbu, der vor Wiesner und Bormuth an die Kugel kommt. Im Übrigen: Dabei rasselten beide Düsseldorfer übel zusammen. Glücklicherweise geht es für Beide weiter. Kurz darauf die Ecke von links. Bomheuer mit Lufthoheit, aber einem Kopfball der weit über das Gehäuse rauscht.
76.
Duisburg will einen Handelfmeter. Onuegbu holt sich den Ball stark im Strafraum. Und tatsächlich kommt Bormuth mit seinem Arm an die Kugel, aber wirklich unabsichtlich.
74.
Flanke von Hajri auf Onuegbu, doch Wiesner klärt sicher. Der Youngster holt sich immer mehr Selbstvertrauen. Auf der Gegenseite Usami mit einem feinen Schuss aus der zweiten Reihe, der knapp am Kasten vorbeifliegt.
72.
Die Stimmung in der Esprit-Arena ist weiterhin richtig gut. Kein Wunder bei dem Spielstand. Aber: Der MSV hat sich hier noch nicht aufgegeben. Doch langsam aber sicher läuft der Gruev-Elf die Zeit davon.
69.
Raman geht mit Standing Ovations runter. Usami ist für ihn jetzt im Spiel.
68.
Nächster Konter von F95. Diesmal der Lupfer von Fink, aber auch da passt Flekken auf und hat das Leder sicher.
66.
Erste Bewährungsprobe für Wiesner: Onuegbu mit einer Kopfball-Bogenlampe, die der Torwart noch zu einem Eckball pariert. Der Standard darauf bringt keine Gefahr ein.
64.
Nauber verhindert die Entscheidung. Neuhaus und Fink im tollen Zusammenspiel. Der Chip von Neuhaus geht an Flekken vorbei, doch der Verteidiger rettet auf der Linie. Kurz darauf ein langer Ball auf Raman, der vor Flekken auftaucht, aber mit seinem Lupfer am Keeper scheitert. Was ist denn schon wieder los hier?
62.
Für Wolf kommt der Youngster Tim Wiesner, der sich neben dem Keeper-Kollegen auch viel Applaus und den Support der Mannschaft abholt.
61.
Wolf bleibt auf dem Boden liegen und deutet einen Wechsel an. Die Ereignisse überschlagen sich. Er leidet wohl immer noch am Zusammenprall mit dem Pfosten.
60.
Starker Versuch von Wolze, der aber doch noch von einem Düsseldorfer zu einer Ecke abgefälscht wird.
59.
Und schon wieder so ein krasser Fehler von Wolf beim Herauslaufen, der erneut am Ball vorbeispringt. Iljutcenko wird vom Keeper zu Boden gerissen. Es gibt nur Gelb. Mehrere Düsseldorfer standen ebenfalls hinter dem Ball. Strittige, aber wohl vertretbare Entscheidung.
58.
Jetzt gibt es die Antwort. Endlich aus Sicht der MSV-Fans. Stoppelkamp leitet seinen Treffer selbst mit einem Sprint über die linke Seite ein. Er spielt zu Onuegbu in den Strafraum, der den Ball schön abschirmt und zurück auf den Ex-Löwen legt. Dessen Direktschuss ins linke Eck ist unhaltbar.
57.
TOOOOR! Fortuna Düsseldorf - MSV DUISBURG 3:1 - Torschütze: Moritz Stoppelkamp
55.
Und dann fällt das Tor auf der anderen Seite. Balleroberung im Mittelfeld und dann geht es schnell. Hennings sieht den gestarteten Raman auf der linken Seite und schickt ihm den Ball in den Lauf. Bomheuer ist zu langsam und kommt nicht hinterher. Raman verwandelt vor Flekken überlegt ins linke Eck.
55.
TOOOOOR! FORTUNA DÜSSELDORF - MSV Duisburg 3:0 - Torschütze: Raman
53.
Unfassbar! Ein Schuss von Hajri ist die perfekte Vorlage für Onuegbu, der aber die Kugel nicht trifft. Der Ball klatscht an den linken und anschließend an den rechten Pfosten. Wolf wäre machtlos gewesen. Iljutcenko steht für den Abstauber bereit, rutscht dabei aber weg. Irgendwie schafft Düsseldorf es noch, zu klären. Der Anschlusstreffer ist nun wirklich überfällig.
50.
Das muss es doch sein. Kurze Freistoßausführung, ein Duisburger leitet an den zweiten Pfosten weiter, wo Hajri völlig blank auftaucht, das Leder aber nicht aufs Tor bringt.
46.
Duisburg hat die erste Möglichkeit der zweiten Hälfte. Stoppelkamp mit einem netten Übersteiger gegen Neuhaus und der scharfen Flanke, die Wolf und Ayhan irgendwie klären können. Die anschließende Ecke bringt keine Gefahr ein.
46.
Sonst keine weiteren Wechsel. Der Ball rollt wieder.
46.
Nicht überraschend bleibt Erat in der Kabine. Enis Hajri ist jetzt drin.
 
Die ersten 15 Minuten waren tatsächlich erstligareif. Es ging hin und her, ohne Rücksicht auf die Defensiv-Arbeit. So kamen die zwei Treffer für F95 zustande, während Duisburg unter anderem einen Elfmeter (Stoppelkamp) verschoss. Anschließend blieb die Begegnung spannend und auch hochklassig. Es hätte noch der ein oder andere Treffer fallen können. Die Hausherren sind zurzeit wieder Tabellenführer - auch nach 90 Minuten?
45.+2.
Halbzeit in Düsseldorf. Tolle Partie in der Esprit-Arena. Zur Pause steht es 2:0 für die Fortuna.
45.+1.
Erat kann doch noch ein Laufduell auf seiner Seite gewinnen und nimmt Raman die Kugel im Rückwärtslaufen ab.
44.
Die anschließende Ecke wird rausgepfiffen. Iljutcenko trifft Ayhan mit der Hand im Gesicht und sieht dafür Gelb.
42.
Ganz starker Freistoß von Stoppelkamp, der das Leder perfekt auf den Kasten zwirbelt. Wolf ist irgendwie mit den Fingerspitzen noch dran und lenkt zur Ecke ab. Dabei klatscht er mit seinem Kopf an den Pfosten und muss erst einmal behandelt werden.
41.
Freistoß für die Gäste aus rund 20 Metern halblinker Position. Schauerte hat Stoppelkamp gelegt.
39.
Neuhaus macht abermals einen unaufgeregten Part im Mittelfeld der Hausherren. Der ehemalige Löwe ist für sein junges Alter schon ein großer Gewinn für Düsseldorf. Er wird wohl schnell von Gladbach zurückgeholt werden, wo er eigentlich unter Vertrag steht.
36.
Wieder geht es über die Erat-Seite, der von Zimmer schwindelig gespielt wird. Der Ex-Stuttgarter spielt den Gegenspieler noch einmal aus und zielt aus 18 Metern nur ganz knapp am linken Pfosten vorbei.
35.
Das Tempo der ersten Viertelstunde kann keine Mannschaft halten. Das ist den Zuschauern klar. Nun, zehn Minuten vor Ende des ersten Durchgangs, geht es aber plötzlich wieder rund.
33.
Feine Kombination der Duisburger auf der linken Seite. Wolze, Stoppelkamp und Schnellhardt schaffen es aber nicht, die Kugel auch bis in die Box zu tragen. Düsseldorf kontert schnell. Gießelmann sieht, dass Flekken weit aus dem Tor gekommen ist, und lupft. Etwas zu harmlos, denn der Keeper kommt noch sicher dran.
30.
Foulspiel von Wolze an Zimmer. Schröder lässt er bei diesem Beinstellen die Karte stecken.
27.
Erat erlebt einen rabenschwarzen Tag. Als Rechtsverteidiger ist er völlig überfordert. Jetzt verliert er auch noch einen Sprint gegen Fink, den er nicht verlieren darf. Er kann von Glück reden, dass Zimmer die anschließende Flanke nicht gut verwertet.
25.
Das hätte das 3:0 sein müssen! Hennings mit guter Ballkontrolle im Strafraum und dem Pass zu Fink. Der hat noch genug Zeit und sieht den besser postierten Neuhaus, der aber aus rund 15 Metern den Ball über den Kasten jagt.
24.
Souza mit starker Balleroberung und dem Sprint zum Strafraum. Dort legt er auf Stoppelkamp ab, der sich den Ball auf rechts legen will. Das ahnt Schauerte und nimmt ihm das Leder ab.
22.
Erste Gelbe Karte in der Partie. Sobottka holt sie sich für ein Foulspiel im Mittelfeld ab.
21.
Langer und hoher Ball auf Iljutcenko, der per Kopf auf Onuegbu ablegt. Dessen Schuss ist nicht weiter erwähnenstwert.
18.
Jetzt mal so etwas wie Ruhe im Derby: Düsseldorf probiert es mal mit einem geregelten Spielaufbau. Die Zebras greifen früh mit vernünftigem Pressing an.
15.
Die wohl beste Anfangsphase seit Ewigkeiten macht natürlich Lust auf mehr. Und während die Fortuna mal wieder einen Angriff startet, zünden die Gäste-Fans weiter munter Pyrotechnik ab.
12.
Stoppelkamp kann hier wieder für neue Verhältnisse sorgen - und scheitert! Sein Schuss ins linke Eck ahnt Wolf und der Ex-Bremer pariert zur Seite. Fehler direkt wieder gut gemacht.
12.
Elfmeter verschossen Moritz Stoppelkamp
12.
Elfmeter! Wolf reißt Onuegbu von den Beinen, nachdem er im Herauslaufen am Ball vorbeiläuft. Schnelle und nicht zu diskutierende Entscheidung.
10.
Was für eine Parade von Wolf! Eine Ecke kommt auf den Kopf von Bomheuer, der das linke Eck aus fünf Metern anvisiert. Wolf taucht ab und rettet vor der Linie. Die anschließende Hereingabe von Nauber rauscht an zwei MSV-Spielern vorbei.
8.
Und dann die erste Gelegenheit für die Gäste. Stoppelkamp hat Platz zur Flanke, die Iljutcenko erreicht. Der Stürmer dreht sich und probiert es mit einem Fallrückzieher, der rechts am Tor vorbeigeht. Derweil zünden die Gäste-Fans wieder etwas Pyro.
6.
Die Fortuna völlig entfesselt! Raman mit einer einfachen Täuschung auf der linken Seite und schon hat er freie Bahn. Erat kommt nicht hinterher. Seine Hereingabe wird auf Zimmer abgefälscht, der nicht lange fackelt und vom Strafraumrand abzieht. Ein Duisburger fälscht den Ball unglücklich ab - Flekken ist geschlagen, 2:0!
5.
TOOOOOR! FORTUNA DÜSSELDORF - MSV Duisburg 2:0 - Torschütze: Jean Zimmer
5.
Duisburg wirkt geschockt und bekommt in den Anfangsminuten überhaupt nichts hin.
3.
Was für ein Auftakt in die Partie. Raman wird auf der linken Seite geschickt und bei seiner Flanke viel zu frei gelassen. In der Mitte findet er Hennings am ersten Pfosten, der aus vollem Lauf einköpft. Flekken hat überhaupt keine Abwehrchance.
2.
TOOOOOR! FORTUNA DÜSSELDORF - MSV Duisburg 1:0 - Torschütze: Rouwen Hennings.
1.
Los geht's in Düsseldorf. Trotz der Begleitumstände pfeift Schröder pünktlich an.
 
Und dann krachen doch ein paar Böller im Gästeblock.
 
Die Teams kommen auf den Rasen. Es bleibt auf den Rängen (noch) ruhig und friedlich. Die beiden Trainer kennen sich schon seit Ewigkeiten, dementsprechend herzhaft ist die Begrüßung.
 
Der Schiedsrichter ist heute Robert Schröder Die Esprit-Arena ist nach langer Zeit mal gut gefüllt. Rund 40.000 Zuschauer werden es wohl am Ende sein. Wenige Minuten trennen uns noch vom Anpfiff
 
Da passt es doch ganz gut, dass der direkte Vergleich aus den letzten Jahren an den MSV geht. Die letzte Partie aus der Saison 2015/16 gewannen die Blau-Weißen - trotz späteren Abstiegs.
 
Die Zebras hingegen befinden sich in einem Negativstrudel. Die Englische Woche ging mit nur einem Punktgewinn völlig in die Hose. Unter anderem die 1:6-Niederlage gegen Nürnberg schmerzt schon sehr. Ihnen fehlen heute Torjäger Tashschy und Verteidiger Klotz.
 
Springen wir aber lieber zum Sportlichen: Die Fortuna versucht heute, die Tabellenführung von Holstein Kiel zurückzuerobern. Dazu baut Friedhelm Funkel u.a. auf Hennings, der vorne neben Fink startet. Kurzfristig fehlt F95 Adam Bodzek wegen Magen-Problemen.
 
Das Rheinderby oder auch Straßenbahnderby bringt wieder viel Brisanz mit sich. Beide Städte trennen nur wenige Kilometer. Zudem sind die Fanlager sehr verfeindet.
 
Das ist die Aufstellung des MSV: Flekken - Wolze, Bomheuer, Nauber, Erat - Stoppelkamp, Fröde, Schnellhardt, Souza - Onuegbu, Iljutcenko
 
So spielt die Fortuna heute Abend: Wolf - Schauerte, Ayhan, Bormuth, Gießelmann - Zimmer, Sobottka, Neuhaus, Raman - Fink - Hennings.
 
Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 9. Spieltages zwischen Fortuna Düsseldorf und dem MSV Duisburg.

Datenschutz|Allgemeine Geschäftsbedingungen
Jobs|Impressum|powered by cmsWorks

Copyright ©2017 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

www.performgroup.com