Tennis

Tennis: Dominic Thiem muss wie im Vorjahr auf Cincinnati-Start verzichten

Von APA

Dominic Thiem hat in seiner Vorbereitung auf die am 26. August beginnenden US Open in New York einen Rückschlag erlitten. Der Kitzbühel-Sieger und Montreal-Viertelfinalist musste am Dienstag wie 2018 sein Antreten beim Masters-1000-Turnier in Cincinnati (US-Bundesstaat Ohio) absagen. Eine aus Kanada mitgebrachte Verkühlung, die sich etwas verschlechtert hat, machte diese Entscheidung notwendig.

"Ich habe in der Nacht nun auch noch Fieber bekommen, daher musste ich nach dem Besuch beim Turnierarzt meinen Start sowohl heute im Doppel als auch morgen im Einzel zurückziehen", berichtete Thiem nach der Arzt-Konsultation. "Es tut mir extrem leid, hätte so gerne gespielt. Doch so macht es keinen Sinn. Alles andere wäre viel zu riskant."

Thiem hätte am Dienstag in Cincinnati gemeinsam mit dem Deutschen Jan-Lennard Struff sein Turnier im Doppel beginnen sollen und wäre dann am Mittwoch im Einzel nach einem Freilos gegen den Franzosen Richard Gasquet zum Einsatz gekommen.

Dominic Thiem sagte bereits im Vorjahr ab

Thiem hatte schon im Vorjahr sein Antreten bei diesem ATP-Masters-1000-Event wegen einer Viruserkrankung absagen müssen. Für sein Punktekonto im ATP-Ranking hat es daher keinen Rückfall zur Folge, allerdings kommen ja alle 1000er-Turniere in die Wertung, womit der zweifache French-Open-Finalist nun ein weiteres Jahr bei den zählbaren Turnieren einen "Nuller" stehen hat.

Sein Hauptaugenmerk liegt nun natürlich auf seiner Genesung, damit er für die am 26. August beginnenden US Open in New York wieder hundertprozentig fit ist. "Jetzt gibt es nur ein Ziel: möglichst schnell fit zu werden, um bei den US Open voll da zu sein!"

Nach seinem ersten Titel auf höchstem ATP-Level-Niveau dieses Jahr (nach den Grand Slams, Anm.) in Indian Wells war der Schützling von Manager Herwig Straka auf gutem Kurs gelegen, endlich wieder einmal alle neun Masters-1000-Events spielen zu können. Wegen Verletzungen oder Verkühlungen hat er 2014 (2), 2015 (1), 2016 (1) und 2018 (2) zumindest für ein Turnier passen müssen oder es nicht fertigspielen können. Lediglich 2017 hat der Lichtenwörther alle Events gespielt.

Die beiden ausständigen 1000er-Turniere sind im Herbst in Shanghai und Paris-Bercy.

Datenschutz|Allgemeine Geschäftsbedingungen
Jobs|Impressum|powered by cmsWorks

Copyright ©2019 SPOX.com Alle Rechte vorbehalten. Die auf SPOX veröffentlichten Informationen dürfen ohne vorherige schriftliche Erlaubnis von SPOX nicht veröffentlicht, verbreitet, umgeschrieben oder umverteilt werden.

SPOX